Planetenvideos mit DSLR

  • Guten Tag in die Runde.
    in Vorbereitung auf die kommende Planetensaison habe ich mich mal wieder mit AutoStakkert 3.0.14 (x64) mit Windows10 beschäftigt.
    Ausgangspunkt ist eine mp4 Datei aus einer EOS 760. Folgende Dateien wurden nach Download von der FFmpeg Seite in das Hauptverzeichnis von AutoStakkert kopiert:
    FFmpeg.exe
    FFplay.exe
    FFprobe.exe
    Nach dem Laden erscheint das Video normal im rechten Fenster.
    Ich drücke Analyse und dann kommt nach 3 Sekunden:
    "Processing cancelled"
    "Buffing is not available"
    Weiter komme ich nicht.
    Was mache ich hier falsch? Ich bin für jeden Tipp dankbar.
    Beste Grüße
    Norbert

    Gartensternwarte Unglinghausen:

    EQ6 auf Betonsäule und Rollhütte, Mak 5, 12" Dobson, Nikon Action 10x50, Canon EOS 760, Baader Zoom Mark IV, Laserkollimator, Concenter und vieles mehr, aber nie genug,

  • Sorry, ich habe den Fehler selbst gefunden.
    Die Datei war wohl zu groß für AutoStakkert.
    Man wird alt....
    Beste Grüße
    Norbert

    Gartensternwarte Unglinghausen:

    EQ6 auf Betonsäule und Rollhütte, Mak 5, 12" Dobson, Nikon Action 10x50, Canon EOS 760, Baader Zoom Mark IV, Laserkollimator, Concenter und vieles mehr, aber nie genug,

  • Moin,


    Die Datei FFmpeg.exe muss in das Verzeichnis von Autostakkert.


    Wenn man dann in Autostakkert den Selekt-Button klickt kann man das Video-File normal auswählen.


    Dann kommt ein Textbildschirm von FFmpeg.exe der den Arbeitsfortschritt angibt (ein bisschen kryptisch)


    Wenn der fertig ist, wird der "Analyse" Button Nr. 2 in Autostakkert zugänglich.


    So werden die Files meiner EOS M verarbeitet. Zwischendurch kommt mal ne Meldung, dass irgend eine Datei zu groß wäre, das Programm läuft aber weiter. Ich habe aktuell ein älteres HP I5-Notebook am Start mit 4GB Speicher und Win10Pro.


    CS
    Jörg

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!