Lagerung von Okularen

  • Hallo,


    wie haltet ihr es mit der Lagerung von Okulare im Okularkoffer? Habt ihr diese noch zusätzlich mit Drehpacks geschützt oder liegen sie nur so in den passenden Schaumstoffausschnitten?


    Gruß


    Carsten

  • Moin Carsten,


    ich nutze Drehpacks und dann ab in eine Fototasche.
    Passt bei meinen Okularen ziemlich gut.


    Vom Gefühl her würde ich die Okulare aber immer im Drehpack lagern....irgendwie traue ich dem Schaumstoff nicht.[:D][:D]
    Man möge mich für irre halten. XD


    Nils

    Tak FS-60CB / Tak FC-76 DCU / Vixen 80M / Vixen Porta II

  • Hi!


    Drehpacks fliegen bei mir ganz, ganz weit weg ins Biete-Forum – die halten nur auf. Genau wie beim Teleskop: Staubschutzdeckel drauf Okular und ab in Koffer oder Schublade mit Schaumstoff oder Holzeinsatz. Während dem Bobachten kommen die Deckel in die Aussparung, damit sie wieder auf dem richtigen Okular landen.


    Die ganz alten Okulare sind sogar noch ohne Deckel im Kasten:-)


    Beste Grüße,
    Alex

  • Hallo Carsten,


    Der Koffer ist mit Yogamatte und Würfelschaum ausgekleidet. Die Okulare stehen oder liegen mit Staubschutzkappen in ihren Abteilungen. Zum Beobachten nehme ich die Kappen ab und lege die Okulare ohne in ihre Fächer. Nach dem Abtrocknen kommen die Kappen am nächsten Tag wieder drauf.


    Bis dann:
    Marcus

    16" f/4 Dobson, 6" f/5 Dobson, C8, 80/560 ED, 70/700 PST-Mod "Sunlux"


    Zeige mir einen Dobson und ich zeige Dir eine Baustelle

  • Hallo Carsten,
    es ist nur eine Frage der Raumausnutzung, ob man die Okulare im Drehpack oder mit den Staubschutzdeckeln im Schaumkoffer aufbewahrt.
    Aber auf keinen Fall sollten sie offen darin liegen oder stecken.
    Der Schaum wird mit der Zeit spröde und dann hat man Überfall kleine Broeckchen in den Okularen. Von den Oberflächen lassen sie sich ja noch abpinseln, aber wehe, sie geraten zwischen die Linsen oder in die Mechanik des inneren Strahlenganges eines Vario-Okulares!
    Hab da selbst Lehrgeld bezahlt!
    Viele Gruesse
    Andreas

  • Hi,


    außerdem gasen neue Schaumstoffe auch etwas aus, daher nie "blanke" Okulare in so einem Koffer. Und ja, viele (chinesische?) Schaumstoffe und Kunststoffe desintegrieren chemisch nach etwa 7-12 Jahren und werden bröckelig/schmierig.


    Auf Auswechselbarkeit der Schaumstoff Einheiten, oder Weichgummi Einheiten so alle 5-7 Jahre sollte Wert gelegt werden. :-)...


    CS,
    Walter

    LLAP

  • Hi Alex,


    ist dir auf dem Acker im Dunklen schon mal ein Staubschutzdeckel runtergefallen? Da findet sich ein heller Drehpack aber viel schneller [:D]


    Gruß Stefan

  • Hallo Carsten,


    Das Einpacken von Okularen in Drehpacks ist mir zu aufwendig und zu Luftdicht. Gerade wenn die Okulare etwas feucht abgelegt werden, ist das ein perfekter Brutschrank für Schimmel und Pilze


    Hier meine Lösungen:


    http://dirkvahle.de/dobson-transportkoffer.html


    und


    http://dirkvahle.de/refraktor-transportkoffer.html


    Funktioniert seit Jahren perfekt. Ein bis zweimal pro Jahr sollten Okulare und Koffer natürlich gesäubert werden.


    CS
    Dirk

  • Hallo Carsten,


    Drehpacks habe ich vor Jahren ausprobiert. Wenn einzelne Okulare platzsparend ins "Handgepäck" sollen, finde ich die gut geeignet.
    Ich fand die Handhabung aber allgemein recht unpraktisch und bei Verwendung eines ordentlichen Koffers mit passender Fachaufteilung auch überflüssig.
    Das Argument, dass helle Sachen auf Abwegen leichter auffindbar sind, hat etwas für sich. Allerdings könnte man da auch einfach durch helle Staubschutzkappen aus weichmacherfreien Kunsstoffen Abhilfe schaffen.


    Zum Schaumstoff: Bei den weichen, offenen Schäumen, wie sie damals (und offenbar auch heute noch) verwendet werden, kenne ich auch aus eigener Erfahrung, dass nach längerer Zeit das Bröseln anfängt. Bei meinen alten Fototaschen hat das aber sicher länger als 10 Jahre gedauert. Ich nehme an, dass die Ursache das ausgasen der Weichmacher ist. Dies ist sicher von der Temperatur abghängig. Diese (von mir als relativ sicher) angenommenen Ausdünstungen haben für mich gereicht, solche Schäume nicht in Betracht zu ziehen.
    Bei den PE und PP-Schäumen konnte ich bei meiner damaligen Suche nach Infos keine Hinweise auf Weichmacher oder andere flüchtige Bestandteile finden.
    Der PP-Schaum im aktuellen Koffer ist jetzt ca 8 Jahre alt. in den ersten ca. 3 Monaten hatte der einen leichten Geruch. Seitdem kann ich aber keine auffälligen Veränderungen wahrnehmen.
    Aus Kindertagen liegen hier auch immer noch einige PE-Schaumblöcke aus Verpackungsmaterial von Büromaschinen herum. Ich würde behaupten, dass sich das Material in den vergangenen ca. 40 Jahren nicht merklich verändert hat.
    Daher würde ich, falls es irgendwann noch einmal eine relevante Änderung bei der Ausrüstung geben sollte, immer wieder auf diese Materialien zurückgreifen.


    CS
    Harold

  • Hi Harold,


    ist PE Schaum das was Dirk in seinem ersten Foto zeigt? Das Weiße. So Blöcke hab auch aus unserer Computer/Server Abteilung vor der Entsorgung "gerettet" als ich noch ran kam und meinen Okularkoffer damit gefüttert. Weich-Schaumstoff hab ich auch im Deckel (war so im Originalkoffer), aber den werde ich in so 2 Jahren raus werfen müssen, so lange es noch einfach und "am Stück" geht. Die "schlechten Erfahrungen" hab ich ca. 2010 auch mit meiner Fototasche aus den 80ern gemacht, zu spät - das war eine Riesen Sauerei das zu entfernen und zu ersetzen. Und auch mit diversen anderen Erdölprodukten die etwas älter geworden sind.


    CS,
    Walter

    LLAP

  • Hallo Stefan,


    ehrlich gesagt habe ich auf dem Acker wirklich noch keine Deckel verloren – nur ein komplettes Okular ist mir mal runtergefallen:-) Wie gesagt, die Deckel bleiben normalerweise gleich im Koffer im jeweiligen Fach, wobei ich normalerweise auch nur drei Okulare im Einsatz habe, und eine sehr große Ablageplatte im Stativ – die ist Gold wert.


    Interessanterweise gehen Staubschutzdeckel vor allem im Kuppelraum unserer Sternwarte verloren, auf vielleicht 10 Quadratmetern und bei verschlossener Türe...


    Beste Grüße,
    Alex

  • Hallo Walter,


    gut möglich ...
    Dem Ansehen nach ist das aber sehr schwer zu beurteilen. Auch gibt es sehr unterschiedliche Schäume aus PE. Die Einlagen in den Drehpacks sind mit einiger Wahrscheinlichkeit ein PE-Schaum. Auch Dichtungseinlagen in Medizinfläschchen sind oft aus einem PE-Schaum. ISO-Matten sind teils auch aus PE.


    Bei dem Koffer von Alex würde ich auch auf PE-Tippen. Zumindest sieht es etwa wie dies aus:
    https://www.vibraplast.ch/xp_w…haumstoff-Einlagen-05.jpg
    Dabei handelt es sich laut Bildüberschrift um einen mitteldichten und somit schon relativ festen Schaum (Plastazote LD 45).


    Die Schäume gibt es geschlossen- und auch offenzellig und in unterschiedlichen Raumdichten. Oft auch eingefärbt, dekorativ oder zur UV Stabilisierung.


    Wenn etwas als "Weich-"Schaum angeboten wird, wäre ich skeptisch, ob da nicht doch wieder irgendwelche Weichmacher im Spiel sind.


    Die "antiken" Verpackunsmaterialien sehen anders aus. Die Schaumstruktur ist relativ grob. Auch handelt es sich augenscheinlich nicht wirklich um geschlossenzellige Schäume. Die können also Wasser aufsaugen (nicht wie ein Schwamm, aber doch deutlich). Mir wäre immer wichtig, dass der Schaum praktisch kein Wasser aufnehmen kann.


    Wenn konkretes Material gesucht wird, gibt es reichlich Anbieter. Kofferbauer und Musikerbedarf-Händler haben entsprechende Materialien in der Regel.


    Am großen Fluss wird man auch fündig:
    https://www.amazon.de/Plastazo…-100x50x1cm/dp/B07H8GMTRW


    Dichte ca 30 - 40 und geschlossenzellig sollte passen. Die Platten gibt es in diversen Dicken. Die Preise sind moderat.


    Ich hoffe, das hilft dir ein wenig weiter ...


    VG
    Harold

  • Hallo in die Runde,


    ich lagere die Okulare zu Hause im Schrank hinter einer Glastür, wobei ich mir aus starker Multiplexplatte Ordnungshilfen gebaut habe. Die Löcher wurden mit Forstner-Bohrern gebohrt. Das macht viel Dreck und hat seine Tücken, aber das Ergebnis war - zumindest für mich - überzeugend:




    Wenn es ins Gelände geht, nutze ich einen vor Jahren günstig gekauften Alu-Kosmetikkoffer mit selbst konfektionierter Schaumauskleidung. Für den Innenausbau habe ich 25mm starke Schaumstoffplatten von Rajapack (als Stapel) benutzt, weil sie wesentlich formstabiler sind als der labberige Würfelschaum. Auch hier wurde mit Forstner-Bohrern gearbeitet. Eine noch größere Schweinerei als bei Holz, aber wieder ein ordentliches Ergebnis:




    Wer sowas auch machen möchte, kann mich gern für weitere Tipps unter joergmosch(==>)web.de kontaktieren. Ich hab auch noch einige (nicht ganz perfekte) Muster- und Probeplatten vom Bau der Schrankeinsätze übrig. Die würde ich an Interessenten für kleines Geld (10 € + Versandkosten) abgeben.


    CS, Jörg

  • Hallo,


    da habt ihr ja echt tolle Aufbewahrungsmöglichkeiten. [:)]


    Die Fraktionen mit oder ohne Drehpack scheinen sich ja halbwegs die Waage zu halten. Ich will mich jetzt auch mal nach einem neuen, kompakten Okularkoffer umsehen und denke, dass ich es ohne Drehpacks realisieren werde.


    Kann jemand was zur Qualität der Koffer von Spheretec sagen?


    Gruß


    Carsten

  • Hi!


    Ich hatte mal den Koffer III oder IV von Spheretec als Transportkoffer für meine SP-DX, bis er mir für das Zubehör zu klein wurde. Steht der Maßanfertigung von Thomann Flightcase nicht nach, nur der Griff ist nicht so bequemes breites Leder. Wenn mir die Größe gelangt hätte, hätte ich ihn immer noch im Einsatz. Gute Qualität.


    Das Innenleben ist Rasterschaumstoff, der mit meiner Montierung halt irgendwann überfordert war.


    Noch zu den Okularen: Es funktioniert beides, nur nicht für jeden:-)


    Beste Grüße,
    Alex

  • <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: Grafzahl66</i>
    <br />Ich habe mittlerweile 3 dieser Roadinger Universalcases in 3 verschiedenen Farben im Einsatz:


    https://www.ltt-versand.de/Lic…-FOAM-schwarz::40306.html


    Bin sehr mit Qualität und Preis zufrieden.


    Gruß Horst
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Hallo Horst,


    die Koffer sehen sehr interessant aus. Ist dort Rasterschaumstoff drin oder nur eine Platte die man zurechtschneiden muss?


    Gruß


    Carsten

  • Dieser Raster-/Würfelschaumstoff....
    Diese Koffer gibts in verschiedensten Größen. Die verlinkte ist wohl Standard, gibst aber auch in größer und kleiner...



    Gruß Horst

    Taurus T400 pro , Skywatcher ST120/600, Lunt LS50THa, diverse Ferngläser von 5x25 bis 20x80

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!