Wolf359 - Positionsbestimmung und Parallaxe

  • servus zusammen,
    morgen wird die Sonde New Horizons den Stern Wolf359 im Sternbild Löwen fotografieren. Was sich zunächst recht unspektakulär anhört, hat einen interessanten Hintergrund. Die Entfernung der Sonde zur Erde ist mittlerweile so groß, dass es eine deutliche Parallaxenverschiebung des Sterns geben wird.

    Gestern Nacht habe ich mit meiner Astrokamera den Stern aufgenommen (nur 10x1min belichtet). Da der Stern eine hohe Eigenbewegung hat, war die Aufgabe, den Stern auf der Aufnahme zu finden.
    Angehängt habe ich ein Bild, das links einen Auszug aus wikisky.org zeigt. Dort hat man DSS-Aufnahmen aus Einzelfarbaufnahmen zu einem RGB-Bild verarbeitet und eingescannt, sodass jeder Zugang zum gesamten fotografierten Sternhimmel hat. Rechts ist meine Aufnahme von gestern Nacht.

    Die Position des Sterns hat mich etwas verwirrt, bis ich dann das Rätsel lösen konnte.
    An der Stelle des DSS ist der Stern 2x abgebildet, und zwar auf der Blauaufnahme und einige Jahre später auf der Rotaufnahme. Dadurch ist der Stern gewandert und 2x abgebildet. Die Farben des Sterns aus den jeweiligen Farbaufnahmen sind gut erkennbar.
    Ich hab dann den Stern deutlich weiter westlich auf meiner Aufnahme gefunden und sicher identifiziert.

    Bin gespannt, was die New Horizons-Aufnahme zeigt.



    CDS
    Stefan

    visuell:

    ICS Dobson 14.5" f/4.7


    fotografisch:

    Lichtenknecker FFC 190/760mm f/4

    Galaxy RC 10" f/8

  • Hi Stefan,


    da bin ich ja beruhigt ... ich habe ihn auch gestern aufgenommen, war mir aber nicht sicher. Bei aufgedrehter Farbsaettigung war aber nahe der Bildmitte dieser orange Stern genau da, wo Deine Aufnahme ihn auch (und identifiziert) zeigt.


    Meine Aufnahme wird den Astronomiestudenten in Durham zur Verfuegung gestellt fuer eine Astrometrieaufgabe - halt mit den New Horizons-Daten die richtige Entfernung zu bestimmen.


    Der Stern hat abgesehen von seiner groessen Parallaxe auch eine hohe Eigenbewegung - weil er halt so nah steht - was mich auch erst verwirrte, weil er in einer undatierten Aufnahme doch ziemlich weit woanders war.

  • servus zusammen,


    prima Aufnahme, die Brennweite sollte mehr als genug sein, die Positionsunterschiede aufgrund der Parallaxe aufzuzeigen.
    Leider müssen wir noch etwa einen Monat auf die Bilder von New Horizons warten, auch wie die Bilder der erdgebundenen Fotografen wo an die NASA geschickt werden können, ist noch nicht geklärt. Ich werde aber auf alle Fälle eine eigene Entfernugnsbestimmung versuchen.


    CDS
    Stefan

    visuell:

    ICS Dobson 14.5" f/4.7


    fotografisch:

    Lichtenknecker FFC 190/760mm f/4

    Galaxy RC 10" f/8

  • Hallo zusammen,


    zur Demonstration der Eigenbewegung mal das hier:



    Die beiden oberen Bilder sind die aus dem DSS, die beiden unteren meine. 2006 noch aus Hamburg, 2020 aus Heidelberg


    Viele Grüße
    Caro

  • Hi Stefan, Caro und alle anderen,


    vor einem Jahr haben wir ja gemeinschaftlich den Burschen visuell aufgespürt.


    Vielleicht ist´s ja interessant, das hier an der Stelle nochmal zu verlinken:


    http://www.astrotreff.de/topic…PIC_ID=235858&whichpage=1


    Hab übrigens gerade die erste Staffel der Serie "Picard" durch [:D]


    Schöne Zusammenstellung Caro! Da warst uns hier um Jahre voraus mit dem kleinen Projekt :-))


    Schöne Grüße und CS
    Norman

    12" f/4,5 mit Nauris-Spiegel - 72mm Lacerta Apo - 12x42 NL Pure
           

    - who stands the rain deserves the sun! -

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!