... sonst hol ich meinen großen Bruder!

Countdown
Am 03.08.2021 zwischen 16:30-19:30 Uhr werden auf den Astrotreff Servern mehrere umfangreiche Updates installiert.
Zeit bis zum Beginn der Arbeiten:
Es wird in diesem Zeitraum zu längeren Unterbrechungen des Portalbetriebes kommen.
  • ... und der ist wirklich groß. Ist gerade wie Weihnachten im April [:)]


    Damit dürfte ich für alle zukünftigen Projekte gut gerüstet sein... Tragkraft laut Hersteller: 30 kg, Teleskoplänge bis 2 m. Für die, die die AYOmaster nicht kennen, hab ich mal noch einen Maßstab eingefügt.


    Wie heißt's: geteilte Freude ist doppelte Freude - ich bitte um Verständnis dafür [;)]. Augen offenhalten auf dem Gebrauchtmarkt lohnt sich jedenfalls!



    Viele Grüße, Holger

  • Schiiick! [:p]


    Was soll da rauf? Ein 12" Newton? Ein 8" Refraktor? Oder doch nur zum superstabilen Schnellspechteln mit dem Tak FS-60? [:D]


    Etwas neidisch:
    Marcus

    16" f/4 Dobson, 6" f/5 Dobson, C8, 80/560 ED, 70/700 PST-Mod "Sunlux"


    Zeige mir einen Dobson und ich zeige Dir eine Baustelle

  • Das ist nicht für Teleskope!


    Das ist eine Haltevorrichtung für Sessel verliebter Astropärchen, die Genickstarre haben:


    Sessel ranmontieren, draufsetzen und sich zu beliebigen Punkten am Himmel ausrichten/ neigen lassen [:D][:o)][:D]

    12" f/4,5 mit Nauris-Spiegel - 72mm Lacerta Apo - 12x42 NL Pure
           

    - who stands the rain deserves the sun! -

  • Hallo Marcus,
    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">Oder doch nur zum superstabilen Schnellspechteln mit dem Tak FS-60?<hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">Ja, das wär doch mal angemessen stabil. Erinnert mich an den 50/540 auf dem Berlebach Planet früher [:D]
    Erst mal brauch ich ein passendes Stativ - ich bin etwas unvorbereitet, aber die Gelegenheit wollte ich mir nicht entgehen lassen. Ich denke in Richtung Doppelteleskop, parallel montiert rechts und links. 10" sollten gut gehen. Oder halt doch ein 150/2250 ED... noch so ein alter Traum, wie die Montierung auch.


    Viele Grüße, Holger

  • Hallo Norman,


    ein Sessel links, einer rechts? Das ist dann aber nicht wirklich pärchentauglich. Da braucht's doch die klassische Dobsonwiege mit Sofa drauf dafür.
    Beobachtung zu zweit mit zwei Teleskopen parallel ist aber auch geplant - ich hatte das mit der kleinen AYO bei einer öffentlichen Veranstaltung mal am Mond gemacht ("Führung entlang des Terminators"), das war klasse.


    Viele Grüße, Holger

  • Hi Holger,
    jo - haste auch wieder recht ;-)


    Ja das fetzt natürlich, gleichzeitig beobachten. Bei der großen Monti dürfte es ja auch keine größeren Platzprobleme geben wenn 2 Leute da stehen.


    Schöne Grüße
    Norman

    12" f/4,5 mit Nauris-Spiegel - 72mm Lacerta Apo - 12x42 NL Pure
           

    - who stands the rain deserves the sun! -

  • Hallo Stefan,
    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">- sponsored by Löwenbrauerei Wasseralfingen<hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">
    nee, umgekehrt, da mach ich gerade gern kostenlos Werbung für die Löwenbrauerei, vermutlich machen die auch Kurzarbeit. Und ganz alleine kann ich das nicht verhindern, auch wenn ich mir Mühe gebe [;)]


    Viele Grüße, Holger

  • Hallo zusammen,


    hier mal ein Bild vom aktuellen Stand - ich hab jetzt für ein paar Euro Materialkosten eine angemessene transportable Basis gezimmert.
    Damit sieht jetzt selbst ein Zehnzöller schnuckelig klein aus [:D]



    Nach gewissen Startschwierigkeiten mit dem ArgoNavis (nein, ich möchte den Newton auf der azimutalen Montierung nicht umschlagen...) war auch das Beobachten ein Riesenvergnügen.
    Die Transparenz war ja super heute nacht, nachdem die Zirren durch waren. Das schwarze Auge in M64 hat mich richtig angestarrt.


    Viele Grüße, Holger

  • Hallo Gamer,


    danke für den netten Kommentar [;)]
    Deiner Signatur nach weißt Du ja auch ein stabiles Stativ und eine schöne azimutale Montierung zu schätzen.


    Viele Grüße, Holger

  • Auf jeden Fall. [8D]
    Die Master wäre was für den großen LUNT aber noch läuft die gute EQ-6...gekauft vor knapp 10 Jahren...das Vieh will nicht kaputt gehen. Vorher darf ich keine Master haben....


    Bin sehr neugierig auf das ArgoNavis, evtl. kannst du mal deine Erfahrungen berichten.
    Sieht man ja eher selten.
    Haben die Ayos auch einen Feintrieb-Verstellung in den Achsen wie z.b. die Losmandy AZ8?


    Nils

  • Hallo Nils,


    die AYOs haben keine Feintrieb-Verstellung, das ist irgendwie überflüssig - die Klemmung hat wirklich keinerlei Losbrechmoment und lässt sich sehr schön dosieren. Man drückt einfach sanft, bis das Objekt anfängt, sich im Okular zu bewegen, und hört wieder auf, wenn es da ist, wo es sein soll - ganz ohne Geruckel oder Nachschwingen, egal wie stramm oder locker sie eingestellt ist. Auch bei 360facher Vergrößerung.


    Mit dem ArgoNavis hab ich jetzt nur einen Abend Erfahrung, aber das hat schon Spaß gemacht - ich hab ohne große Sorgfalt nur mit dem Übersichtsokular an ein paar Sternen kalibriert, anschließend war bei gut 100x alles gleich im Gesichtsfeld, so dass ich mir den Wechsel zurück aufs Übersichtokular irgendwann gespart habe. Ich merke nur schon, man muss aufpassen, dass man die Zeit, die man beim Aufsuchen einspart, nicht in wildes Rumgehüpfe investiert, sondern in gründlicheres Beobachten (aber für den ersten Abend war das mal ok so). Die Bedienung mit nur einem Drehrad und zwei Knöpfen ist ein bisschen gewöhnungsbedürftig, aber ich mag das Rumgescrolle und -gewische eh nicht, das passt für mich ganz gut so.


    Viele Grüße


    Holger


    EDIT: Tippfelher...

  • Hallo Holger,


    10" einseitig, ohne dass man ein Gegengewicht benötigt. Das ist mal eine Ansage! Für mich ist allerdings der Name falsch gewählt: die Ayo müsste nicht Master, sondern MONSTER heißen [:D]


    Die freie Seite sieht aber doch etwas leer aus, ich findem der Platz sollte auch noch sinnvoll genutzt werden [;)][:p]


    Viele Grüße
    Andreas

  • Hallo Andreas,


    laut Beat Kohler trägt die Montierung einseitig 25 kg - das dürfte eher noch eine schweizerisch-vorsichtige Angabe sein. Wobei auch vorher schon die Grenze dessen erreicht ist, was man auf dem Feld noch alleine auf- oder abbauen möchte. Viel mehr als den Zehner kann ich mir da nicht vorstellen.


    Das mit der zweiten Seite bei der AYO kennst Du aus eigener Erfahrung, oder? Sieht einfach doof aus, die leere Klemme. Die ruft immer danach, noch was ranzuhängen... ich könnte für den Anfang ja mal das 120mm-Bino nehmen. Hoffe, Du bist zufrieden damit [:D] Jedenfalls ergänzt es sich gut.


    Viele Grüße, Holger

  • <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">ganz ohne Geruckel oder Nachschwingen, egal wie stramm oder locker sie eingestellt ist. Auch bei 360facher Vergrößerung.<hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Das klingt sehr sehr gut, da kann meine Castor nicht mithalten.[:D]
    Ok, wird auch nur mit dem PST (Rechts) und einem 60er Lunt (Links) genutzt in dem Bereich 50-100fach.
    Dafür ist das Planet etwas "over" aber hey...war ein schnapper…


    Die Losmandy AZ8 vor der Castor war nur mit dem Feintrieb nutzbar sonst sehr hakelig und absolut unhandlich.


    Nils

  • Hallo Nils,


    das hört sich aber nicht gut an mit der AZ8. Für Deine drei kleinen Teleskope wäre die kleine AYO super geeignet. Ab und zu kommt mal eine gebrauchte hier vorbei, vielleicht läuft's ja so ähnlich wie mit Deinem Planet... Ich brauch meine (leider [;)]) noch für den langen 80er Refraktor im Garten und für das Reiseteleskop, bei dem sie der zentrale Bestandteil ist.


    Im Vergleich zur großen AYO würde mich mal die APM MaxLoad interessieren. Die ist bei gut 8 kg Gewicht mit 50kg je Seite angegeben, aber das ist vermutlich ohne Schweizer Understatement... Und es kommt ja vor allem auf die Bedienbarkeit an, nicht nur auf die Tragkraft.


    Viele Grüße, Holger

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!