Intes Micro Optiken

  • <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: Niklo</i>
    <br />Hallo,
    ich denke, dass ein Maknewton mit 5" f/6 eine guter Kompromis ist. Leider habe ich schon 2 normale 6" f/8 Newton sonst würde ich vermutlich mir auch einen MN58 oder MN56 suchen.
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Letzten Endes ist der Intes Micro MN 56 für £350,00, ca. EUR 404,45 verkauft worden. Dazu kommen nochmal etwa 100,- € Einfuhrabgaben plus ca. 50,- € Versandkosten. Immer noch ein guter Preis für so ein schönes Teleskop.


    Das nur zur Information.


    Beste Grüße und schönen Sonntag
    Uwe


    PS. Großbritannien scheint mir ein ergiebigere Markt für russische Optiken zu sein als Mitteleuropa.

  • Hallo Leute,


    inzwischen hat sich ein MN56 zu mir gesellt. Die alte Regel dass schlechtes Wetter ist, wenn man ein neues Teleskop kauft, hat sich zum Glück nicht bewahrheitet. Ich habe gestern gleich den Balkon bevölkert und einige Dinge beobachten können. Ich habe das Bild am Mond mit meinem 80/840 Zeiss verglichen und bin nicht enttäuscht wurden. Die Abbildung ist bis an den Rand des 36er Hyperion scharf und man sieht Sterne, die im 80er nicht auftauchen.


    Der aus eBay UK ist es übrigends nicht ;) Der war auch schon ein wenig verbastelt. Ich habe zum Glück einen im Originalzustand ergattern können. War aber ein paar Euro teurer .


    Wer einen 6" haben will, findet gerade einen aus Österreich: https://www.willhaben.at/iad/k…zoll-f6-getunt-436362281/


    Allerdings mit anderem, größerem, Fangspiegel, was ich bescheuert finde. Der Originale ist zwar dabei, aber was genau verändert wurde, ist nicht beschrieben. 850 Euro sind aber auch nicht gerade geschenkt, auch wenn ein Okularauszug mit "goldenem" Knopf dran ist. ;)


    Eine Herausforderung muss ich allerdings noch meistern. Die EOS passt nicht an den MN56, da der Fokusweg zu lang ist.


    Tino

  • <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: Neuge</i>
    <br />Hallo Leute,


    inzwischen hat sich ein MN56 zu mir gesellt. Die alte Regel dass schlechtes Wetter ist, wenn man ein neues Teleskop kauft, hat sich zum Glück nicht bewahrheitet. Ich habe gestern gleich den Balkon bevölkert und einige Dinge beobachten können. Ich habe das Bild am Mond mit meinem 80/840 Zeiss verglichen und bin nicht enttäuscht wurden. Die Abbildung ist bis an den Rand des 36er Hyperion scharf und man sieht Sterne, die im 80er nicht auftauchen.


    Der aus eBay UK ist es übrigends nicht ;) Der war auch schon ein wenig verbastelt. Ich habe zum Glück einen im Originalzustand ergattern können. War aber ein paar Euro teurer .


    Wer einen 6" haben will, findet gerade einen aus Österreich: https://www.willhaben.at/iad/k…zoll-f6-getunt-436362281/


    Allerdings mit anderem, größerem, Fangspiegel, was ich bescheuert finde. Der Originale ist zwar dabei, aber was genau verändert wurde, ist nicht beschrieben. 850 Euro sind aber auch nicht gerade geschenkt, auch wenn ein Okularauszug mit "goldenem" Knopf dran ist. ;)


    Eine Herausforderung muss ich allerdings noch meistern. Die EOS passt nicht an den MN56, da der Fokusweg zu lang ist.


    Tino
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Glückwunsch!


    Danke für den Link zum Angebot mit dem Intes Micro MN 66. Würde mich interessieren, welchen Vorteil der Austausch des Fangspiegels haben soll. Auch die angegebenen Werte der Optik machen so keinen Sinn mehr, den die dürften sich auf das Original Optik Set beziehen.


    Angesichts des Starlight Instruments "Feathertouch" Okularauszugs finde ich die verlangten 846,- € sehr günstig. Alleine der Auszug kostet neu 639,- €. Wenn es das Modell unten sein sollte,


    https://www.teleskop-express.d…it-Mikrountersetzung.html


    Beste Grüße
    Uwe


    PS. Für mich das interessanteste Angebot seit langem. Mir wäre der Originalzustand plus Feathertouch Auszug allerdings lieber.

  • <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: Neuge</i>
    <br />
    nicht dass ich daran kein Interesse hatte, er möchte das Teil aber nicht versenden.
    Und nach OE zu fahren kommt nicht in die Tüte. Das wäre auch viel zu weit.
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Verständlich, insbesondere angesichts der aktuell bestehenden Situation an den Landesgrenzen. Ansonsten würde ich es als Wochenendausflug, falls wieder möglich mit Übernachtung, sogar in Erwägung ziehen.


    Andererseits bin ich aktuell so gut mit Optiken "bestückt", dass ich es mir "verkneife". Im Prinzip ist so ein Gerät alles was man an "Teleskop" braucht. Nur der MN 68 wäre noch besser, da ich vor allem Mond und Planeten beobachte und kaum fotografiere.


    Zugang zu größeren Öffnungen gibts bei Kollegen oder in Vereinen. Mir reichen 7" privat aus. Auch wenn ein Anblick von Galaxien wie im 20-Zöller damit nicht möglich ist.


    Wäre mir zu groß und unhandlich. Alleine lässt sich das nicht mehr handhaben, selbst als Dobson nicht. Wer so eine "Rockerbox" selbstständig durch die Gegend schleppt, muss Muskeln wie Herkules haben. [:)]


    Viele Grüße
    Uwe

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!