DobsonFactory - Fertigungssautomatisierung

  • Ich besuche sporadisch den feinen Blog der DobsonFactory. Im Herbst gab es dort einige interessante Postings. Der Name wird dem Einen oder Anderen hier im Forum was sagen.


    Pierre Desvaux bietet neuerdings CNC gefertigte Dobsons an, als komplett montierte Variante oder als DIY Kit.


    http://dobsonfactory.blogspot.…yage-monter-soi-meme.html


    http://dobsonfactory.blogspot.…bson-factory-acte-ii.html


    http://dobsonfactory.blogspot.…coupe-par-ordinateur.html


    CS
    Dirk

  • <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: TakFan</i>
    <br />
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Eine kommerzielle Internetseite im Jahr 2019 gibt sich mit dem Titel "The Dobson Factory" einen eindeutig internationalen Anstrich.
    Und wird dem dann absolut nicht gerecht, weil es die Seite nur auf französisch gibt?
    Ich kann mich gerade nicht zwischen "schlechter Witz" oder "Anachronismus" entscheiden.


    Für mich ein no go, ich würde dort nie etwas kaufen.
    Der französischsprachige Markt scheint dem Betreiber offenbar groß genug zu sein. Erstaunlich.



    Viele Grüße
    Thomas

  • Ich denke das ist dem französischen Selbstverständnis geschuldet...


    Gruß Horst

    Taurus T400 pro , Skywatcher ST120/600, Lunt LS50THa, diverse Ferngläser von 5x25 bis 20x80

  • Hallo Thomas,


    als handwerklicher Ein-Mann-Betrieb scheint ihm das wirklich genug zu sein. Und warum nicht. Nicht jeder muß Englisch können. Wenn er gut ist, dann sei ihm verziehen, daß er seine Zeit und seine Investition lieber in die Dobsonfertigung und nicht in einen englischen Internetauftritt steckt. Was ihn reitet seinen Betrieb "Dobson-Factory" und nicht "Usine a Dobsons" zu nennen bleibt ihm überlassen. Wir benennen ja auch jeden Mist auf Englisch, auch wenn es nicht sein muß.


    Gruß


    Heiko

  • Ich habe die Links oben etwas lieblos (ohne Erläuterung) gepostet. Sorry.


    Nun, es handelt sich hier um einen Ein-Mann Betrieb, der Dobsons im preislichen Hoch-Segment fertigt. Das ist keine Massenware. Die Fertigung seither war in reiner Handarbeit. Die Wartezeiten betrugen bis zu 1,5 Jahre um an solch ein Teleskop zu kommen (auch ich habe mich solange gedulden müssen). Habe Pierre angeschrieben. Es geht nun auch den CNC Weg, um die Wartezeiten zu verkürzen. Nicht jeder ist heute bereit auf was Feines so lange zu warten. Heute ist ja die Amazon-Lieferung-in-24h-Mentalität.


    Es gibt drei mir bekannte Homepages:


    Französich (aktuellster Stand):
    https://sites.google.com/site/thedobsonfactory/home


    Deutsch (etwas veraltet):
    https://sites.google.com/site/thedobsonfactory2/home


    Englisch:
    https://sites.google.com/site/thedobsonfactory3/home


    Und es gibt den Blog (absolut sehenswert, einfach mal rechts in der Zeithistorie schwelgen. Dann merkt man, dass hier nicht nur ein Handwerker, sondern auch ein Künstler und Meister der Holzbearbeitung am Werk ist):


    http://dobsonfactory.blogspot.com/


    Der Blog ist auf französisch und zeigt immer die neuesten Entwicklungen. Ich kenne niemanden der seinen Blog in 3 Sprachen hält. Im deutschsprachigen Raum kenne ich nichts vergleichbares. Ehrlich gesagt auch außerhalb Europas nicht (Holzeinzelanfertigungen).


    Und wenn man schon mal in Frankreich ist - Spiegel mit besonders gutem Ruf gibt es da auch:


    http://www.mirro-sphere.com/


    In Frankreich scheint die Hobby-Astronomie auch auf sehr hohem Niveau betrieben zu werden. Dort gibt es vermutlich auch mehr dunkle Landstriche.


    CS
    Dirk

  • An der Sprache wird's kaum scheitern, wenn sich jemand für seine Dobsons interessiert, oder?


    Ok, am Marketing könnte er noch etwas arbeiten ... [;)]
    Aber lieber so herum als umgekehrt.

    Alles wird gut!
    Kalle

  • Takahashi ist Marketing mässig auch lausig. Aber das würde ich eher auf mangelnden Willen tippen. Die
    Takahashi Europe Homepage ist z.B. mehr als dürftig auf Stand und rudimentär.


    http://www.takahashi-europe.com/en/index.php


    Verkauft sich trotzdem. Bei der DobsonFactory sind sicher die Ressourcen als Ein-Mann-Betrieb das Limit. Wenn am Rechner sitzt und Homepages bastelt verdient man in der Zeit auch nix.


    CS
    Dirk

  • <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: Kalle66</i>
    <br />An der Sprache wird's kaum scheitern, wenn sich jemand für seine Dobsons interessiert, oder?


    Ok, am Marketing könnte er noch etwas arbeiten ... [;)]
    Aber lieber so herum als umgekehrt.
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">




    Doch, an der Sprache würde es scheitern.


    Eine Kaufentscheidung bei höherpreisigen Produkten treffe ich persönlich auch immer nach dem Prinzip: "Wie kommuniziere ich, wenn mit dem Produkt was nicht stimmt?".


    Diese Möglichkeit sehe ich hier nicht (zumindest wird sie nicht sichtbar gemacht), daher wäre zumindest mein Interesse an den Dobsons gleich Null. [B)]


    Aber selbstverständlich soll das nicht meine Sorge sein.
    [;)]



    Viele Grüße
    Thomas

  • Bei mir wars anders. Ich war vor Jahren auf der Suche nach einem Dobson. Hier oder im Nachbarforum hat ein Nutzer auf meine Frage nach potentiellen Lieferanten diesen vorgeschlagen. Ich habe google und Leo.org bemüht um die damals nur in Französisch vorhandene Homepage zu verstehen. Meine Schulzeit mit etwas Französisch lag da schon 25 Jahre zurück.


    Dann hatte ich zwischendurch eine Knie OP und musste 6 Wochen von der Arbeit pausieren. Ich habe mir den französischen Text im Krankenbett komplett übersetzt (alle Unterseiten inkl.). War eine gute Übung da danach ein längerer Aufenthalt in Algerien anstand wo französisch geläufiger ist als englisch.


    Mich hat das Konzept überzeugt und ich habe einen 16" bestellt, mit Optik aus Frankreich. Den übersetzten Text habe ich Pierre zugesandt. So entstand die deutsche Homepage.


    Was ich damit sagen will? Kalle hat recht. Wenn man sich für was interessiert ist Sprache kein Hindernis. Zur Not leistet das der Babelfisch oder Google Translator.


    Pierre versteht im übrigen auch deutsch.


    CS
    Dirk

  • Und wenn man mal einen von Pierres Dobsons live gesehen hat und so einen haben WILL, ist einem die Spache ohnehin völlig egal. Dann findet man Mittel und Wege. [:D]


    Marcus

    16" f/4 Dobson, 6" f/5 Dobson, C8, 80/560 ED, 70/700 PST-Mod "Sunlux"


    Zeige mir einen Dobson und ich zeige Dir eine Baustelle

  • Tatsächlich habe ich mich dieses Jahr nach langem Suchen bei den diversen wenigen Anbietern für größere Dobson und Abwägen von Für und Wider entschieden bei Pierre einen Dobson zu bestellen. Seitdem übe ich mich in Geduld während der längeren Wartezeit.
    Die Kommunikation war sehr einfach, es geht zwar auch in deutsch, aber besser ist in englisch. Französisch muss man nicht unbedingt können.
    Pierre antwortet umgehend und ausführlich auf jede Frage und jedes Detail.
    So haben wir per Mail in englisch die Bauweise und Einzelteile meines Wunsch-Dobson besprochen.
    Dann noch kurz die Überwindung eine Anzahlung nach Frankreich zu überweisen.
    Und nun hoffe ich auf ca. nächstes Weihnachten und eine Reise nach Blanzy.


    Gruß
    Ronald

  • Hi Dirk, <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"> Ich habe google und Leo.org bemüht um die damals nur in Französisch vorhandene Homepage zu verstehen<hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">LEO ist gut, aber weniger für ganze Texte.


    Nimm das nächste Mal DeepL (klick mich)- da ziehst du per ccopy-paste ganze Abschnitte einer Seite rein und die Überstezungen sind sehr gut [:)] <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"> Bei der DobsonFactory sind sicher die Ressourcen als Ein-Mann-Betrieb das Limit. Wenn am Rechner sitzt und Homepages bastelt verdient man in der Zeit auch nix. <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">Wenn die CNC gestartet ist, könnte er zwischenzeitlich am Rechner sitzen. (duck_und_wech)


    Gruß
    Stefan

  • Hi,
    warum nicht Dieter Martini in Deutschland? der macht auch sowas

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!