Ein kleines update von meinem projekt - TSC

  • hi!
    wie sich einige von euch erinnern werden habe cih vor nunmehr 3 Jahren begonnen, einen leistungsfähige und moderne teleskopsteuerung (auch) für dickere dinger zu programmieren. das ergebnis tut jetzt eigentlich seit 2 jahren bei mir dienst, und mit der einbidnung von kelineren und leistungsfähigeren treibern (AMIS 30543) und deren extensiver testung bin ich mittlerweile auch schon nahe dem, was ich mir damals vorgestellt habe. wens interessiert - die site ist hier -
    https://tscatm.wordpress.com/, und ein (noch nicht ganz, aber weitgehend) aktualisiertes dokument ist hier:
    https://tscatm.files.wordpress.com/2019/11/tscuserguide.pdf


    was noch fehlte war ein striktes handling vom meridian flip, was für mich nicht so wichtig war weil ich nur gabeln hab, aber das hab ich jetzt auch dank grosszügigier leihgaben :) soweit eingebaut. eine frage, die mich aber noch umtreibt, ist folgende; ich mache automatisch flips beim GoTo, weil ich das für notwendig halte, um kollisionen zu vermeiden. im guiding mache ich das (noch) nicht - der grund ist, dass ein namhafter astrofotograf gemeint hat, er würde das ablehnen und wenn, dann dem APT oder EKOS überlassen. das ist für mich schlüssig, mich würde aber eure meinung dazu auch interessieren. was soll eine steuerung für eine GEM autiomatisch machen, und was sollte man der kamerasteuerung überlassen?
    lg wolfi

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!