M64 Gemeinschaftsbelichtung ?

  • <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: suntilliana</i>
    <br />Hallo Zusammen,


    &lt;=&gt; hey Andreas, Willkommen im Team! [:)] Prima Einstand!


    &lt;=&gt; Piotr
    Ich war "erst" 2-mal in der Außensternwarte. Wiie gesagt, habe kein fahrbahren Untersatz.
    Der Himmel ist aber wirklich recht dunkel, das Seeing aber eher durchwachsen - aber wo auch nicht.


    Wie ist das Seeing denn an der Ostsee?
    Falls du mal Lust hast, können wir ja mal nach Handeloh fahren. Ein wenig Platz braucht aber meine Ausrüstung schon... (falls du mich mitnehmen würdest).
    Ich habe keinen Schlüssel, aber das kann man organisieren bzw. ist bei kalrer Nacht eigentlich immer jemand da.


    &lt;Ralf&gt;
    Freitag Nacht erkannte FireCapture meine ASI 1600 nicht. Habe dann mit SharpCap gearbeitet, allerdings ohne autom. Darkabzug.
    Mich hat verwirrt, dass ich in SharpCap eine Bilddatei als Dark angeben muss.
    Kannst du mir vielleicht sagen, wie man es richtig macht. Ohne Darks sieht es schon ziemlich grausam aus.


    Hatte es auch ohne Reducer/Flattener probiert, damit ich eine bessere Auflösung bekomme.
    Ich dachte, dass man die Verzerrungen der Galaxie schon mit einem Alignment an einem referenzbild in Pixinsight wieder wegbekommt...? (Sterne nachträglich entfernen?)


    Für die Einteilung in die Kategorien:
    Es ist also "günstig" 1) ein Rohbild (is klar) 2) eine gestreckte Version (+ ggf. Hintergrundbearbeitung? + ggf. farbkalibiriert) und 3) eine zumindest geschärfte Version (von 2)) hochzuladen.
    Wäre das nach deinen Wünschen?


    Viele Grüße
    Mario
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">




    Hallo Mario,


    Sorry für die späte Antwort, habs irgendwie überlesen ;)


    klar, können gerne mal los zum Außenposten, ich hab aber nur nen Polo, ob wir da alles reinbekommen?
    Müssen wir aber spontan machen, da ich an den Wochenenden nicht viel Zeit habe momentan.. vll zum Herbst hin?


    Das Seeing an der Ostsee ist eher wechselhaft.. oft ist es windig oder neblig, aber der Himmel ist, wenns mal passt, echt super!


    Gruß Piotr

  • Hallo zusammen,
    ich finde es schon stark , was an Ergebnissen bislang zusammen kommt.
    Wie gerne gewollt hatte ich bislang nicht viel Glück , entweder Wetter , Mond oder- Wecker klingelt in 5 Stunden. Muß halt sehr früh raus [:)]
    Heute Abend aber endlich Zeit am 16er.
    Schöne Grüße
    Markus

  • Hallo zusammen,


    da hat Markus recht. Klasse was hier schon an Daten gesammelt wurde. Ich hab von Freitag auf Samstag fast 4 Stunden M64 belichtet und könnte mich arg aufregen. Obwohl ich vorher auch schon M51 abgelichtet hatte und alles perfekt lief, hat bei M64 meine G11 bei jeder Aufnahme einen kleinen Sprung verursacht, der auf dem Display der DSLR nicht zu sehen war, aber am Rechner deutliche Doppelsterne zeigt. Ist zwar nur schwach, macht in Summe das Bild aber wahrscheinlich unbrauchbar. Ich muss es allerdings noch final bearbeiten. Schon sehr ärgerlich, aber wir haben ja noch Zeit [:)]


    In diesem Sinne; weiter weiter weiter....


    Viele Grüße in die Runde,
    Sven

  • Hallo Piotr,


    hab mir mal dein Roh-RGB angeschaut, es sieht genau wie meins unbearbeitet auch nicht so besonders aus. Es liegt also doch an an der Bearbeitung und nicht an meiner Kamera.


    Du schreibst man kann den Grünstich mit Fitswork oder Photoshop korrigieren, welches Tool in den beiden Programmen wäre denn am besten geeignet bzw. welche benutzt du dafür? Photoshop hab ich nicht aber GIMP ist ja so ähnlich auch da hab ich mal bisschen rumprobiert aber irgendwie wird es egal was ich mache eher schlechter als besser.


    Gruß
    Armin

  • Hallo Markus und Sven,


    ist natürlich schade dass bei euch die Bedingungen oder die Technik spinnt :( aber wir haben ja noch ein paar Nächte und da kommen noch ein paar Stunden zusammen :)


    Hi Armin,


    es gibt für Photoshop ein gutes plugin "HLVG" (Hasta la Vita Green).
    Ansonsten kannst du in Gimp oder in Fitswork auch etwas an den Kanälen bzw an der Farbbalance rumspielen und versuchen das Grün weg zubekommen.


    Hoffe das Hilft.
    Gruß Piotr

  • ich hab festgestellt dass der Grünkanal deutlich rauschärmer ist als der rot und blau Kanal. Ist ja auch logisch, gibt ja doppelt so viele grüne Pixel auf dem Sensor.
    Vermutlich kommt irgendwie dadurch der Grünstich. Es gibt sogar Sterne im Grünkanal die bei rot und blau nicht drauf sind... Ich hab das Bild das ich hier gezeigt habe übrigens vorher durch die automatische Farbkalibrierung von Regim geschickt. Da hat sich jedoch nicht viel geändert.


    jetzt könnte ich zwar rumspielen und den Grünstich irgendwie entfernen... bleibt nur die Frage welche Farbe die Galaxie den nun eigentlich hat !?


    Gibts da überhaupt eine sinnvolle Lösung oder ist das doch alles nur künstlerische Freiheit?
    wie seht ihr das?


    Gruß
    Armin

  • ...also über 100 Std. sind wohl "Pflicht". 380? wird knapp.
    Aber wer weiß, vielleicht verbreitet sich diese Aktion ja noch und der ein oder andere holt später noch seine xx Std. aus dem Archiv. Mein persönlicher Tipp liegt bei 200 Std.
    Gruß,
    ralf

  • Ich bin schon gespannt was wir gemeinsam zusammenbekommen und wie tief das Bild später wird. Es tummeln sich im Hintergrund bestimmt noch einige Galaxien.
    Habe übrigens ein interessantes Video zu M64 gefunden. Das Gas scheint in die andere Richtung zu rotieren als das Zentrum und die Sterne..


    External Content m.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Gruß Piotr

  • Hallo Leute,


    ich konnte nun ca. 2,5 Stunden retten, wobei ich auch davon nicht überzeugt bin. Eventuell war die Balance des Tubus auf der G11 von mir falsch dosiert. Schaut aber mal selbst. Ich glaube allerdings, dass man den Roh-Stack nicht nehmen kann.


    Hier die von mir bearbeitete Version.




    Ich könnte die unbearbeitete Version an Piotr schicken - lohnt sich aber nur, wenn ihr noch Potential in der Aufnahme seht.


    Ansonsten immer weiter [:)]
    Werde mich die Tage (Nächte) nochmals an das Objekt begeben.


    Viele Grüße in die Runde,
    Sven

  • Hallo Zusammen,


    echt spitze, was schon zusammengelommen ist!!


    Ich bin leider noch nicht so weit:
    Hatte in der Woche von Mo nach Di die Nacht durchgemacht. Dann noch 8 Stunden unterrichtet und danach korigiert... und das an meinem Geburstag! [:)]
    War ne geile Nacht mit konstant guten Bedingungen und das beste Geburstagsgeschenk überhaupt!! [:)] Naja ....fast...
    Hatte dann zum ersten male den Meade-Reducer angeschnallt - MIST! Ich weiß gar nicht, ob überhaupt das Koma etwas bessser geworden ist....


    Ich brauche noch etwas Zeit, um alles zu checken.


    Hat denn jemand einen Tipp, welcher Reducer gut zum C8 XLT passt?
    Werde aber vorher noch genauer checken, ob es am Abstand liegt (der soll wohl gern mal um 5mm schwanken...).


    Ich bleibe am BALL!


    Viel Erfolg an Euch und an mich! [:)]


    LG
    Mario

  • Hallo Piotr,


    sorry, war etwas in Zeitnot. Ersteinmal: das flutscht ja wirklich gut bei dir - tolles Zwischenergebnis!!


    Super - dann können wir ja wirklich den Herbst ins Auge fassen. Polo - muss passen! [:)]
    Vielleicht können wir ansonsten einfach einen entspannteren Abend machen und in der 2. Nachthälfte mit dem Astrografen (ein 31.7cm f/4,28 Newton-Astrograf mit Wynne Korrektor (Spiegel vonRoyce, mechanische Ausführung von Gerd Neumann)) der Außensternwarte auf M64 gehen.
    Ich werde mal sehen, dass ich rechtzeitig die Außensternwarte buche und einen Experten für die Bedienung hinzitiere... [:)]


    LG
    Mario

  • Hallo Zusammen,


    kurzer Zwischenstatus. Das Wetter spielt ja nicht so wirklich mit, aber 6h habe ich schon zusammen, mein Ziel ist es insgesamt 10h auf den M64 zu halten.


    Teleskop: Lacerta 8Zoll f/4
    Kamera: ASI 1600MCP
    Subs: 180s


    Melde mich dann wieder, wenn ich die 10h voll habe.


    Gruß
    Matthias

  • Hallo Matthias,
    herzlich willkommen im Team. 10 h, die nehmen wir natürlich gerne. Dass du dein Handwerk verstehst sieht man an deiner Website, sind schöne Sachen dabei.
    Viele Grüße,
    ralf

  • Hallo zusammen,
    ich habe nun den ersten Schwung meiner Bilder bearbeitet. Insgesamt 5000 mal 2 s also 2,5 Std.(Dateiname ist falsch, da steht 10000). Am 25.2. war überdurchschnittlich gutes Seeing. Es kam auch noch ein Filmchen von 2018 dazu, da war das Seeing ebenso gut. In 8 Einzelstacks habe ich die Bilder verarbeitet, gestreckt und auch geschärft. Bei der Gelegenheit habe ich meine eigene Regel gebrochen und die iterative PSF Schärfung angewendet, die die dunklen Bereiche weniger schärft. Um aufs ähnliche Rauschen zu kommen habe ich im Hintergrund dann den Kontrast erhöht. Linear ist also nichts mehr. Diese 800 mal 800 Pixel sind natürlich ein Ausschnitt. Das 2. Bild ist nur noch nachgeschärft für diesen Beitrag hier.
    Ich bin mehr als zufrieden damit. Viele Details, die ich im Subaru-Bild und in einem Bild vom Isaak-Newton-Teleskop sehe, finde ich auch in meinem Bild. Die hellen Sterne sehen noch übel aus, die müssten noch maskiert und ersetzt werden. Die Kollimation war leider nicht perfekt, rechts eiern die Sterne etwas.
    das sind jetzt zwar meine schärfsten Stacks, aber ich habe noch 22 weitere, die z.T. nicht viel schlechter sind.
    In die Freude mischt sich jetzt aber auch ein mulmiges Gefühl, denn es wird nicht einfach werden, die nicht ganz so scharfen Bilder sinnvoll damit zu verrechnen. Testweise habe ich das schon mal versucht. Da ging es einigermaßen, aber ich weiß nicht, wie das am Ende mit 100 Stunden plus geht. Grundsätzlich sollten wir also unser Augenmerk auf die Schärfe legen.
    Übrigens, wenn ihr noch ein gutes Referenzbild findet oder kennt,(außer die beiden oben genannten, Hubble und Adam Block), ich bin interessiert die zu sehen. Das Bild, das Andreas hier verlinkt hat ist auch sehr interessant, von dem Zirrus hatte ich bisher keine Ahnung.



    Viele Grüße,
    Ralf

  • Hallo Tino,
    ja, das Bild kenne ich, das ist das "Isaak Newton Bild", das ich oben erwähnte. Witzig ist, dass man sich das Bild in verschiedenen Auflösungen runter laden kann, aber bei der höheren Auflösung das Zentrum nachbearbeitet wurde.
    Dass wir schon bei den Profis suchen müssen spricht schon für unser Projekt ;-)
    Viele Grüß,
    ralf

  • Oh ja, hab ich leider überlesen, da die Aufnahme eigentlich vom Jacobus Kapteyn Telescope stammt, welche zur Isaac Newton Group of Telescopes gehört ;)
    Heute bin ich gut am Belichten, auch das Seeing ist zeitweise richtig gut. Mal schauen was dabei rauskommt.
    Letzte Woche konnte ich leider nur am Sonntag belichten, da 2 Geburtstage dazwischengefunkt haben. Das Seeing war aber ziemlich mies, da nützt wahrscheinlich auch das beste Teleskop nichts.
    Gruß Tino

  • Hallo Ralf,
    ist ja eine Wahnsinns Auflösung, da kann ich mit meinen 3min subs nicht mithalten.
    Mit welcher Optik und Kamera gehst du da ran? Welchen Bortle Himmel hast du?
    Vielleicht sollte ich auch auf Lucky Imaging umsteigen, oder du nimmst meine Bilder für das Feld um die Galaxie.
    Gruß
    Matthias

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!