M64 Gemeinschaftsbelichtung ?

Fragen zum neuen Astrotreff =>

· FAQ - Liste häufig gestellter Fragen · FAQ - Forum und Diskussionen ·

Hinweis ausblenden =>

  • Hallo Matthias,
    also ich finde jeder sollte es zumindest einmal mit den Kurzbelichtungen versucht haben, dann kann man ja abschätzen ob das etwas für einen ist. 2 s ist bei mir die maximale Untergrenze um an Tiefe zu kommen. Wenn das jemand ausprobieren möchte, dann würde ich ihm 5 s bei Mono raten und 8 bei Farbe. Ein f/5 System vorausgesetzt und ein Stadtrandhimmel. Ich selber nutze ein C11 mit Reducer bei f/5 und ASI178 MM. Der Witz ist, dass diese Methode bei schlechterem Himmel weniger Verluste mit sich bringt als bei einem guten. Ich selber habe einen etwa 20 mag Himmel, entspricht etwa 5,5 mag Grenzgröße visuell. Viel entscheidender ist aber das Seeing. Ich arbeite nur bei ausgesuchtem überdurchschnittlichem Seeing. Mit der 2 s Methode kann ich das voll nutzen und das ist der einige "Trick". Und, visuelle Grenzgröße hin oder her: verteilt sich mein Stern z.B. auf 6x6 = 36 Pixel, bei gutem Seeing aber nur auf 3x3 = 9 Pixel. Dann ist der Stern 4 mal so hell.
    Zur Bearbeitung: Ich gehe tatsächlich davon aus, dass das Zentrum zu großen Teilen vom Signal in meinen Bildern erstellt werden wird. Allerding würde ich mich riesig freuen, wenn jemand anderes ähnliches Glück mit dem Seeing hat und das umsetzen könnte. M64 bietet aber auch die Außenbereiche an und da wird es richtig interessant. Schaut euch das Bild von Adam Block an (Wikipedia), in den weichen strukturlosen Spiralarmen gibt es Staubbahnen. Dieses Bild ist das einige, das ich kenne, das diese Staubbahnen vernünftig abbildet. Und ich bin davon überzeugt, dass es da noch mehr gibt. Und um das abzubilden brauchen wir Tiefe. Im Moment bin ich ziemlich zuversichtlich, dass wir mehr oder weniger das beste Amateurbild von M64 hin bekommen könnten. (Wobei ich nicht ganz sicher bin, ob ich Adam Block noch als Amateur bezeichnen würde), aber in die Nähe kommen wir mit unserem Bild ganz bestimmt.
    Viele Grüße an alle und einen schönen Sonntag,
    wünscht,
    ralf

  • Hallo Ralf,
    habe mich im i-Net nochmal ein bisschen umgeschaut und die meisten "Groß"Teleskope haben eine interessante Bilder-Gallerie auf der Webseite.
    Ein Bild von der M64 mit dem GranTeCan (10,4m Apertur) und den sehr schwachen "DustLanes" zb hier: http://www.gtc.iac.es/multimedia/media/GTC_M64.jpg


    Ich habe mal ein Paar interessante Bild-Gallerien herausgesucht:
    https://www.eso.org/public/ima…category/galaxies/list/1/
    http://www.gtc.iac.es/multimedia/imageGallery.php
    http://www.cfht.hawaii.edu/Haw…waiianStarlight-AIOM.html
    https://subarutelescope.org/Gallery/pressrelease.html
    http://www.ing.iac.es/PR/science/galaxies.html
    https://tngweb.tng.iac.es/gallery/albums/astronomical-images


    "Die" haben einfach nur den bessseren Himmel, vermute ich mal. ;)


    Gruß Tino

  • Hallo Tino,
    ...hast du dir mal die Belichtungszeiten angeschaut? 2 mal 30 s pro Kanal, unfassbar. So ein Teleskop will ich auch haben. Danke für diese schöne Auflistung, ich habe bisher immer nur über Google-Bilder gesucht und da sind einige schöne Bilder nicht gelistet.
    Ich hatte mir auch mal ein Programm herunter geladen um direkt die Originale von der ESO anschauen zu können. Zum "einfach nur stöbern" aber zu kompliziert.
    Viele Grüße,
    ralf

  • Hallo Ralf,
    glücklicherweise machen die großen Dinger meist keine Hochglanzfotos, nur ein paar wenige für den interessierten Steuerzahler, bzw. Geldgeber. Die Auflösung wird halt mit der Größe nicht besser (danke liebe Atmosphäre), außer man trickst mit Interferometerie, oä. Die schiere Steigerung des Lichtsammelvermögens wird meist für Spektroskopie genutzt, da wird halt nach jedem Photon "gegeiert". Das Gros an Bildern liefern die meist deutlich kleineren Survey-Teleskope, aber auch da bekommt der gemeine Amateur schon seine Grenzen aufgezeigt.
    Mein Favourit ist übrigens das Bild der NGC474 vom CFHT: https://www.starobserver.org/ap180206/
    Macht aber trotzdem viel Spass. Ich denke aber, dass die Zeit der großen Amateurzufallsentdeckungen fast vorbei ist, spätestens wenn das LSST alle 3 Tage den Großteil des Himmels mit 24-25mag und 0,7asec abgrast.
    Vg Tino

  • Hallo zusammen ,


    na , der Kessel dampft ja jetzt richtig und ich möchte natürlich endlich etwas beisteuern.
    Anbei ein Probe-stack meines Materials ( 500 Bilder) von letzter Nacht mit dem 16er ,
    allerdings -nur für mich zur Ansicht- gestreckt mit Fitswork und leicht geschärft mit Sternradius verkleinern.



    Wieviel verwertbares Material herauskommt , muß ich sichten.
    Ich denke ca 2-3 Stunden.
    Ich mach mich an die Arbeit und melde mich an entsprechender Stelle
    [^]



    Schöne Grüße
    Markus

  • Hallo, Kollegen,


    ich habe es bei M64 aus meinem lichtverschmutztem Garten jetzt mit 10sec 20 sec und 30sec Aufnahmen versucht, 200/800 Newton und DSLR, ca. 1h, 2h und fast 3h gesamtbelichtet; bei immer ähnlichem Seeing (4-5"); das Ergebnis sieht fast immer gleich aus: rötliche Galaxie (statt bläulich wegen LV), fast gleiche schwache Details; gut: bei fast 3h etwas rauschärmer (könnte man noch etwas schärfen, wage ich aber nicht...). Ich hoffe, die Ergebnisse tragen geringfügig wenigstens zur besseren Tiefe bei...künstliche Farbänderungen (ROt in Blau):...ich weiß nicht, ob das richtig wäre...
    Das sind jetzt 330x30 sec bei ISO 1600, merkt man nicht, oder...?



    viele Grüße, besseren Himmel und häufiger cs
    Andreas

  • Hallo M64-Team,
    ich hätte da mal eine Idee.
    Ihr kennt das "AdW" (Astrofoto der Woche?). Ich könnte mir gut vorstellen, dass ich aus dem jetzigen Material mal so etwas wie ein Vorabbild erstellen könnte, um das dort einzureichen. Ich glaube, dass die Macher interessiert wären und für uns wäre das so eine Art Werbung, um noch mehr SNR zu generieren. Es gibt dort die etwas sperrige Regel, dass das Bild vorher noch nicht veröffentlicht worden sein darf. Das wäre in unserem Fall (für das Summenbild) aber gegeben. Ich würde dann einen Versuch starten. Per Mail würde ich euch das Bild dann zeigen (allen, die bereits hoch geladen haben) und wir könnten Korrekturen vornehmen etc. Danach könnten wir das Bild hier als Zwischenergebnis präsentieren. Was haltet ihr davon?
    Viele Grüße,
    ralf

  • Hallo, Ralf,


    ich wäre damit einverstanden!...und bin gespannt, was Du aus den jetzigen Daten herausholen kannst...Da ich Dich, meine bescheidene Meinung!, für den kompetentesten Bildbearbeiter hier in unserer Gruppe halte, sehe ich Dein Ergebnis als "Maximum". Falls mir etwas zum "Verbessern" in den Sinn kommen sollte, würde ich mich natürlich melden!
    Was meine Aufnahmen anbelangt: Da müsstest Du erst einmal vorarbeiten: Farbkalibrierung vornehmen, etwas mehr schärfen, wenn möglich, etc.!


    Wenn Du der Meinung bist: der Rohsummenstack hätte Dir mehr gebracht, da ich Deiner Ansicht nach zu viele BB-Fehler gemacht habe,...melde Dich bitte! z.B.: wenn Du meine 10, 20 ,30 sec Rohsummenstacks selbst bearbeiten würdest, käme sicher ein besseres "Teilbild" heraus, als meine selbst erzeugten amateurhaften Ergebnisse irgendwie einzuspielen, macht aber seeeehr viel Arbeit!


    viele Grüße und cs
    Andreas

  • Hallo Piotr,


    ich habe nun meine 10h zusammen, wie mache ich das nun mit dem Upload.
    Kannst Du hier bitte nochmal kurz auflisten was zu tun ist, und welche Dateien oder Bilder gewünscht sind.


    Danke.


    Gruß
    Matthias

  • Andreas, kein Problem,
    ich lege mir die Bilder auf den Desktop und schaue und bearbeite und schaue und bearbeite und mische und schaue ... kaputt gemacht hast du sicher nichts.
    Matthias, die 10 Std. noch dazu ist ja richtig gut.
    Du musst die Bilder/ das Bild irgendwo hinterlegen und sendest Piotr (HNSolid) den Link. Der schiebt den Link mit weiteren Infos auf eine PW gesicherte Seite und du bekommst das Password. Piotr braucht noch so Angaben wie Teleskop, Datum, Belichtungszeit usw.
    Du kannst dein Bild bearbeiten oder den Rohstack verlinken, das ist egal. NUR, beim Bearbeiten keine Filter verwenden wie glätten oder so etwas. Strecken, schärfen ist o.k. Hintergrund ebnen oder so etwas ist auch nicht nötig. Mir persönlich wäre ein gestreckter Rohstack am liebsten.
    Viele Grüße,
    ralf

  • Hallo Ralf,


    ich kann nur erahnen, was du dir für eine "Zwischenarbeit" machen möchtest...
    Deine Idee ist aber komplett sinnvoll!!
    Vielen Dank daher vorab für deine investierte EBV-Zeit!


    Viele Grüße
    Mario

  • Moin,


    da ist ja schon einiges zusammengekommen und alle damit im Zusammenhang stehende Ideen finde ich auch gut!
    Es sind von meiner Seite noch ein paar Aufnahmen beim Frühjahrstreffen in Malliß dazugekommen. Alles soll zur Tiefe des Gesamtergebnisses beitragen, daher sind Belichtungszeiten von 5 Min. gewählt worden. Was mich verwundert ist, dass ältere Aufnahmen, die mit der Artemis in Bremen entstanden sind mit nur etwas mehr Belichtungszeit fast die gleiche Tiefe erreichen. Also werde ich die Daten aus beiden Aufnahmeserien noch einmal zusammenpacken und sehen ob etwas sinnvolles dabei herauskommt...
    Die Daten aktualisiere ich dann fortlaufend in der Dropbox.
    Hier quick and dirty ein Zwischenergebnis meiner "Bemühungen" mit dem 10" Newton und der ASI 1600:



    Viele Grüße

  • Hallo zusammen, hallo Ralf,


    ich habe die 2,5 geretteten Stunden mit dem 12,5/f4,7 bei iso800 noch an Piotr geschickt. Vielleicht kannst Du sie ja doch noch gebrauchen. Das wirst Du im Vergleich zu den anderen Aufnahmen aber besser einschätzen können Ralf. Finde Deine Idee gut und bin sehr auf das Zwischenergebnis gespannt.


    Lieben Gruß in die Runde,
    Sven

  • Hallo Matthias,


    Ja Ralf hat es schon gut erklärt oben, schick mir einfach den link und ich verknüpft das dann auf der Seite.
    Alternativ kannst du mir das auch per E-Mail schicken und lade das dann auf meinen Googledrive hoch.


    Hallo Ralf,


    Ja, ich bin auch dafür das bei Astronomie.de einzureichen, Vll kommen so noch mehr gute Daten zusammen :)


    Hallo Roland,


    Lande bitte die neuen Daten in ein neues Verzeichnis und schick mir den neuen link, so behalten wir etwas Übersicht in der Liste.


    Mittlerweile haben wir jetzt etwas über 52h zusammen. Ich bin gerade auf dem Feld und nimm wieder mit 5s auf.
    Der Mond stört zum Glück noch nicht so doll... mal gucken was dazu kommt heute Nacht.


    Gruß Piotr

  • Hi,


    bei mir hat es nun auch mal gepasst.Leider nur für 2 Stunden:


    Vorschaubild:



    Den link zum Rohstack (nur crop und ColorCalibration) habe ich an Poitr zur Bereitstelltung geschickt.


    Viele Grüße
    Martin

  • Hallo, Kollegen und Ralf,


    wenn man es genauer nimmt, habe ich doch etwas "kaputt" gemacht[:D].
    Habe noch mal die 330x30 sec speziell bezüglich des Kerns stark geschärft und mit dem obigen Bild gemischt: auch bei langen 30sec ist der nächste Bereich des Kerns noch nicht einheitlich sehr hell (ausgebrannt,und damit verloren!). Aus dem Rohstack könnte deshalb Ralf vielleicht auch im Kernbereich noch etwas herausholen. Das kommt hier mit dem .jpg nicht richtig heraus!


    Ich habe nun meinen sehr kleinen Beitrag, bis jetzt 355 min, nochmal als Ganzes kurz bearbeitet! relativ wenig gestreckt, aber sehr stark geschärft. Dabei kam folgendes heraus: also außer dem winzigen Kern ist eigentlich Nichts überbelichtet bei f/4 und 30sec und 1600 bzw. 3200 ISO. Ralf kann dies sicher viel besser als ich!


    hier noch einmal ein mögliches Referenzbild von M64 des Kollegen Emil aus CN:!!
    nur insgesamt 2600 sec, aber nicht einfach zu übertreffen, finde ich (was die Schärfe betrifft!):!!!
    https://www.cloudynights.com/t…2-m64-2400-x-1-second-16/


    viele Grüße und bald wieder cs
    Andreas

  • Hallo Matthias,
    in deinen Daten steckt ganz schön was drin, nicht nur fürs Feld und als Rauschminderer.
    Selbst, wenn du 12 GB uploaden kannst, runter laden würde bei mir ca. 12 Std. dauern ;-(
    Kannst du nicht den Rohstack nehmen. Gerne unbearbeitet.
    Gruß,
    ralf

  • Hallo zusammen,


    Matthias hat mir heute seine Daten zugeschickt. Vielen Dank dafür!
    Ich habe die nun mit der Seite verknüpft. Wir sind setzt bei ca. 67h.


    Der Mond verzieht sich jetzt langsam, also kann das Sammeln weiter gehen :)


    Viel Erfolg uns allen!
    Grüße Piotr

  • HAllo Leute,


    sehr interessantes Projekt, aber wo kann man sich das Ergebniss denn Immer anschauen? Vermutlich habe ich die Stelle mit dem Link aber überlesen.


    Zu Eurem Projekt kann ich aber leider nichts beitragen. Wenn ich denn dann mal Zeit habe, dann nur Visuell.


    Für die Astrofotografie bin ich zu sehr Schwabe. [:D]



    Gruß Jogi

  • Hallo Jogi,


    ein Schwabe mit Namen Jogi? wusste gar nicht, dass es zwei gibt :-)
    Im Moment sind wir noch in der Sammelphase, viele haben für sich, und zur Anschauung, hier mal ein kleines Bildchen hoch geladen, ansonsten schlummern die Daten meist noch als Rohstack auf Piotr´s Website. Zugang haben aber nur die Leute, die auch aktiv beteiligt sind.
    Ich bin gerade dabei ein erstes "Gemeinschaftsbild" zu produzieren. Das gestaltet sich, wie zu erwarten war, recht schwierig.(aber es geht). Das Ergebnis werden wir hier aber zunächst auch nicht zeigen können, weil wir das Bild erst einmal "unveröffentlicht" als AdW einreichen möchten. Ich bin ziemlich sicher, früher oder später bekommst du das fertige Bild zu sehen.
    Noch mal zum Schwaben:
    Du hast eine EQ6 und ein Teleskop f/5. Preiswerte ASI-Kameras gibt es für 2-300 € , ich denke einen Laptop hast du. Ein Adapter dazu und , ja, vermutlich wichtig, eine Bildfeldebnung bzw. Komakorrektor. das wäre es zur Not (für einen Schwaben) Du belichtest so oft es geht 5-10 s und der Rest ist Know How und kostet nichts, außer Nerven, und da sollen die Schwaben ja stoisch sein.
    Viele Grüße,
    ralf

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!