IC 405 mit einer "Steinzeit" 1000Da(circa 11h)

  • Hallo Zusammen,


    puh ja nun, ich komme ja nicht so oft dazu etwas zu zeigen oder zu schreiben. Ich wollte aber dem einen oder anderen "Einsteiger", mal zeigen, was mit einer alten 1000Da(DSLR) noch so geht.
    Wie die "Roh"-Bilder aussehen.(Bei welchem Himmel) Wie die am Anfang einer Nacht aussehen können und dann morgens endlich mal was vom Objekt auf dem Chip zu sehen ist. Und was dann trotz allem aus so einem Bild mit "weinig" Aufwand raus zu holen ist.
    Ja meine Bilder sind weit weg von perfekt. Auch wenn da noch einiges drin wäre, würde ich wenigstens mehr Zeit in die Bearbeitung stecken. Leider fehlt mir die als Papa aber oft.
    Ich bin nur froh das ich überhaupt wieder zum Knipsen komme. (Dank Quick and Dirty Sternwarte).
    Aber ich befinde mich auf dem Weg. ;)
    Hauptsächlich muss ich noch , die richtigen Abstände für meine Komakorrektoren und Reducer finden. Mich endlich mit Pixinsight befassen und wahrscheinlich noch so einiges mehr.
    Aber ich denke mal so zum zeigen was theoretisch möglich wäre, tuns die Bilder. Wie gesagt, ich selber bin erstmal sehr zufrieden mit den Bildern.


    Ausrüstung:
    1000Da an einen 6" Ts Fotonewton(Blech-Version)
    1000Da an einem 70er ED von TS, mit einem gebraucht geschossenen TFR2008 Reducer.(die 2 sind ebenfalls schon älter)


    Himmel:
    Die Serien fingen meist so um 21 Uhr an und das SQM zeigte ungefähr einen 20.60 Himmel an.

    SQM 20.60 240s ISO 800 f4 6" Newton. 22:47 Uhr 2018-10-17


    Morgens um 4 Uhr bin ich dann meist bei einem 21er Himmel angekommen. :)

    SQM 21.00 240s ISO 800 f4 Newton 3:50 Uhr 2018-10-18


    Ich habe dann 177 Bilder a 240s mit fitswork gestackt.(2 Nächte) (>30 Darks und >30 Flats)
    Nach dem anpassen des Histograms und setzen des Grauwerts sieht das dann so aus:


    Dann nach circa 30 min mit ACDSee Ultima (Entwickelt) kommt dann das raus:


    Beim 70er habe ich doch einige Bilder mehr aussortiert. Deshalb waren es "nur" 152.


    Geguidet wurde mit einem Mgen 1st Gen an einem 60er Leitrohr(Sucher).
    Da bin ich sicher auch noch nicht bei den besten Einstellungen angelangt.
    Dieser hat auch die Kameras ausgelöst. Kein Dithering.


    Hoffe gefällt soweit und ihr könnt dann soweit einschätzen was möglich wäre. Hab extra etwas genommen, was nicht gerade der Lichtknaller ist. Kann aber gerne auch noch andere Objekte zeigen.


    VG Ulf und bei Fragen fragen.

  • Hi Ulf, tolle Aufnahmen zeigst du, schön auch die Nebeneinanderstellung
    Spiegel vs. Linsen Teleskop wo mir beide Versionen gefallen.
    Wenn das Objekt richtig gut am Firmament steht wird´s Rohmaterial noch besser. (Dunst und Gradient in HN)


    Grüße und CS Udo

  • Das gefällt Ulf[^]
    Gibt's das auch in größer?


    Und zu Acdsee,
    muss es für Astro-EBV die Ultimate Version sein,
    oder reicht da auch die Prof-Version?


    Bin da echt am überlegen weil ich mit dem Programm seit den Anfängen rumspiele [:p]


    P.s.:
    Warum kein Dithering?
    Nutze doch die Funktion und spare Dir die Darks.


    MfG
    Chris

  • Hallo Zusammen,


    sorry kein fifo.
    (==>)Chris, DANKE. warum kein Dithering. Nun ich bin da nicht der Schnellste . ;) Ne spaß Beiseite. Im Moment stören mich die Darks nicht. Ich mache morgens die Sternwarte zu und die Kameras machen halt noch 30-50 Aufnahmen (darks) weiter. Und ich würde das gern erst mal testen. Aber bei 3 kleinen Kids, muss ich schon dafür kämpfen in den guten Nächten raus zu können. Mal ne "mittelprächtige" Nacht, die nur zum Testen taugt, war bisher noch nicht drin. Auch mache ich die Aufnahme-Steuerung erst seit diesem Sommer mit dem Mgen (Dem 4 fach Verteiler von Lacerta). Vorher haben das meine Astro-Timer erledigt und die kriegt man nicht mit dem Mgen in Sync.
    Bild in Groß, hm ich hoffe ich kriege das mit der Dropbox auf die schnelle hin. (wo war noch mal mein ftp passwort ... ;)
    https://www.dropbox.com/s/vemy…_2008_2_ACDSee_E.jpg?dl=0


    https://www.dropbox.com/s/w7ef…rauwert_ACDSee_E.jpg?dl=0


    zu ACDSee. Ich habe die Ultimate Version. was die Pro kann , kann ich leider nicht sagen. Empfehlung besorg dir einen Lizenz Key von einer alten Version . knalle die drauf auf deinen PC, dann kriegste eh sehr bald ein "günstiges" Angebot für das Upgrade.
    Ich hab Lightroom auch , aber ich bin mit ACDSee einfach schneller. Aber man muss klar sagen, beim rauschreduzieren ist Lightroom besser. Aber bei >80 Bilder ist das nicht mein primäres Problem.


    (==>)Udo Auch dir vielen Dank. Stand schon ganz gut. Habe es bis 4 Uhr circa aufnehmen können. Dann waren die Teleskope kurz davor an die Säule zu "schlagen". Ich hätte nur einfach mehr wegschmeisen müssen. Gerade am Anfang.
    Ja ich mag es auch, beide Versionen zu haben.


    (==>)Simon Danke auch an dich.


    VG Ulf

  • Hallo Chris,


    Grauwert setze ich immer in Fitsworks.
    Dann als 16 bit Tiff speichern.


    Das in ACDSee holen . Gradationskurve anpassen. (erstmal nur leicht)
    Dan den Farb EQ nehmen. Meist dann rot (H-Alpha) hochdrehen. (2 Tabs helligkeit und sättigung)
    Danach Schärfen und entrauschen.
    Danach mache ich mich erst final noch mal an die Gradationskurve.


    Das ist es so in aller Kürze.


    Wenn du fragen hast, meld dich gern noch mal.


    VG Ulf

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!