mit 19 Zoll unter griechischem Sternenhimmel

Fragen zum neuen Astrotreff =>

· FAQ - Liste häufig gestellter Fragen · FAQ - Forum und Diskussionen ·

Hinweis ausblenden =>

  • Ich war wieder mal unterwegs unterm griechischen Sternenhimmel auf der Mani-Peloponnes, vom 6. bis 20. September, mit meiner Royal Enfield 500 Classic Efi mit 19 Zoll Vorderrad und 18 Zoll Hinterrad (so viel zum leicht irreführenden Betreff) und meinem 4 Zoll Refraktor "Zakyntha", Skywachter 102/500, Ayo-Traveler-Montierung auf Berlebach-Report 7023 Stativ. Teleskop und Zubehör im Alukoffer gut eingepackt zwischen Pullover, T-Shirt und Handtüchern



    und hier die Westküste der Mani mit den Dörfern Kardamyli und Stoupa-Kalogria



    Beobachtet wurde am 13.9. auf bewährtem, einsamen und lichtgeschüztem Platz im Taygetos-Gebirge auf ca 900 m Höhe, von ca 21 bis 0.30 Uhr.
    Der Sternenhimmel war diesmal leicht dunstig und nicht so extrem transparent und dunkel wie in früheren Jahren
    siehe: hier klicken
    vermutlich schon leicht herbstliches Wetter, obwohl es tagsüber sehr heiss war, beim Motorradfahren eine BullenBackoffenhitze hinters Visier in den Helm strömte, auch nachts unterm Sternenhimmel war leichte wärmende Jacke erforderlich.


    Trotzdem wunderbar, die hier im Süden schön hochstehenden Planeten Saturn und Mars, beide später in der Nacht bei bis zu 170-facher Vergrösserung ruhig und scharf im Okular. M 6 und M7 ebenso hochstehend und gesichtsfeldfüllend im Okular, wunderbar auch Trifid- und Lagunennebel, Schwanen- und Adlernebel, 6992 Hexenhand (letztere mit UHC-Filter). Mein geliebter OS 6231 ging leider diesmal nicht, verschwand im Meeresdunst, der Skorpion war schon fast am untergehen. Dafür ging prächtig Andromedagalaxie auf, ja dafür passt perfekt mein kleiner Richfield-Refraktor. Kleiderbügel und Eulen-Haufen schön wie M11 Wildente, M13, M81 und 82, M57 Ringnebel und Albireo (fast im Zenit), auch M15 und Jimmi-Hendrix-zerbrochene-Gitarre (BAFK Seite 46) war klar zu erkennen, schöne Milchstraße mit bloßen Augen und vieles mehr. Zum Einsatz kamen die Okulare: ExploreScientific 14 mm/100 Grad (mein absolutes Lieblingssokular an allen Geräten), Nagler 9 mm und NaglerZoom 3-6 mm


    Dazu immer wieder astronomische Erklärungen und philosophierende Unterhaltungen (über Einstein, Physik, Aliens, Sinn des Lebens und so) für einen unabhängig mit seinem Wohnmobil mit angereisten alten Freund aus früheren Studentenzeiten unterm einsamen griechischen Sternenhimmel, nicht mal Hunde haben diesmal aus der Ferne gebellt (auch keine Räuber, Skorpione oder Schlangen gesichtet).


    Ergänzung (21.9.): Der Freund hatte in seinem Wohnmobil-Kühlschrank 4 Paar Weißwürste mit süßem Regensburger Händlmaier Senf und 2 Weißbier dabei, wir haben sie noch vor dem Mittagsläuten verspeist, am Ende eines kleinen Weges bei einer Kapelle mit Blick auf den Taygetosgipfel:




    Die Reise ging wieder über Kärnten nach Venedig, Fähre nach Patras, Tagestour weiter auf die Mani, diesmal ohne Sturz, Panne, Unfall oder stärkeren Regen, wunderbares Motorrad-Sonnenwetter auch auf der heutigen Heimreise übern RadstätterTauernpass und das Lammertal. Am Zielort herrliches Badewetter, jetzt im September viel weniger Touristen als im Hochsommer, allerdings überwiegend, fast ausschließlich, nur sehr sehr alte Menschen (ohne schulpflichtige Kinder) - halt so wie ich ..., das Meer sehr ruhig, sauber und warm, ein Genuß darin lange zu schwimmen.


    Ein wunderbares Privileg im Alter Hobby Astronomie mir Hobby Motorrad verbinden zu können.


    Danke fürs Anschauen und Lesen

  • Hi Stephan,


    Deine Touren find ich immer cool :-) Absolut meine Meinung - das Astro-Hobby mit anderen Leidenschaften verbinden, besser gehts nicht.


    Ich hatte noch keinen richtigen Urlaub dieses Jahr, danke fürs Teihabenlassen und mitcruisen [:)]


    Vielleicht sollte mal einer nen Astro-Roadmovie drehen... das wäre stark. "Staubige Straßen, klarer Himmel", das wäre doch mal was [:p][:D][:p]


    Schöne Grüße und CS
    Norman

    12" f/4,5 mit Nauris-Spiegel - 72mm Lacerta Apo -
           

    - who stands the rain deserves the sun! -

  • Hallo Stephan,


    Ein sehr schöner Bericht, vielen Dank dafür. Da bekomme ich richtig Lust, mal wieder nach Griechenland zu reisen.


    Bis dann:
    Marcus

    16" f/4 Dobson, 6" f/5 Dobson, C8, 80/560 ED, 70/700 PST-Mod "Sunlux"


    Zeige mir einen Dobson und ich zeige Dir eine Baustelle

  • Danke, lieber Stephan,


    für's Mitnehmen mit 18/19 Zoll nach Griechenland!
    Da fällt mir der berühmte Satz von Konfuzius ein: der Weg ist das Ziel.
    Es ist schön, wenn man zwei Hobbies so gut miteinander zu vebinden kann.
    Wenn dann das Wetter mitspielt und sowohl die weite Tour als auch der klare Himmel einfach nur Spass machen,
    ist das wirklich ein Privileg!


    cs
    Timm

  • Hallo Stephan,


    klasse, Deine GR-Reiseberichte sind immer mit ein Highlight für mich im Deepsky Beobachtungs Thread :-)! Hab mich gefreut. Vor allem weil ich auch jährlich nach GR/Chalkidiki (per Flugzeug und nur mit FG, weil ja nicht alleine) reise. Jetzt habe ich dort auch eine dunkle Ecke gefunden am Ort, wo ich zu Fuß hin kann und einen lichtfereien (und hundefreien) Strandabschnitt habe mit absolut lichtlosen Himmel vor mir (keine Siedlungen mehr - alle Lichter kurz hinter mir, 2 meter üNN natürlich).


    Ich sehe, es ist immer noch saftig grün in Griechenland (wie im Juli erlebt)? Anders als im ausgedörrten Deutschland.


    CS,
    Walter

  • Hallo Stefan,


    da muss man sich überlegen, worum man Dich am meisten beneidet,


    das Krad, die Gegend, den Himmel, die Weisswüste ...


    Toller Bericht, da macht das Lesen Freude - Kompliment!


    CS
    Jörg

  • Beneiden wir Stephan um Stephan, er hat alles richtig gemacht [:D]


    Stephan, krass auch die Gegensätze zwischen Dir und Deinem Freund. Du ballancierst Deine Ausrüstung zirkusreif auf Deinem Motorrad und Dein Kumpel sichert den Komfort vor Ort mit seinem Wohnmobil. In den Kühlschrank hätten sicher noch mehr Würste gepasst ... oder Weißbier ... oder Würste und Weißbier [:D]
    Jimmis zerbrochene Gitarre habe ich auch immer im Hinterkopf, wenn ich mit dem Refraktor bei M 15 vorbei schaue. War echt ein schöner Vorschlag von Dir seinerzeit. Ist jetzt auch schon wieder 4 Jahre her. Die Zeit vergeht.


    Viele Grüße


    Rene

  • Servus Stephan,


    immer wieder ein Vergnügen einen deiner Reiseberichte zu lesen![:)]


    Meine Bewunderung gilt vor allem dem völlig altersuntypischen Reiseverhalten - so bin ich in den jungen Jahren herumgezogen, meine Bequemlichkeit verbietet es mir inzwischen und ich genieße es im Reisedoblo unterwegs zu sein: Hut ab vor dir, du läßt mich alt aussehen!


    Die zweite Hochachtung gilt deiner Gattin die es übers Herzen bringt dich so herumziehen zu lassen, grüß sie mir bitte ganz lieb.[:)]


    Denk an den Almberg!
    Liebe Grüße
    Winni[:D]

  • Furchtbar, jetzt werd ich im Alter auch noch sentimental, ich bin ganz gerührt von Euren lieben Antworten


    Bester Norman, Marcus, Timm, Walter, Jörg, Rene und Winni,
    vielen Dank !

  • Ein kleiner Nachtrag dazu, wie witzig es mit meinem oben erwähnten Weißwurschtkollegen oft ablaufen kann:


    Selbiger kam gestern von einem längeren Wohnmobil-Aufenthalt in Spanien zurück und frägt mich jetzt zu Corona:


    "Wie schmecken eigentlich Hamster? Soll man wirklich welche kaufen?"

  • Danke für den schönen Bericht, deine Griechenland-Beiträge sind immer wieder schön zu lesen - auch wenn ich diesmal dachte, du wärst mit 19" Spiegeldurchmesser runtergefahren. [:D]


    Viele Grüße
    Dominik

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!