Perseiden 2018

  • Hallo,


    hier ein paar Eindrücke von den Perseiden in diesem Jahr.


    Ich habe an 2 Nächten (11./12.08. und 12./13.08.2018) systematisch Meteore beobachtet, d.h. in der Gartenliege im Schlafsack auf dem Feld vorm Haus liegend Meteore gezählt, ihre Stromzugehörigkeit mit Helligkeit bestimmt. Dies alles lief nach dem Beobachtungsstandard der International Meteor Organization IMO ab (siehe hier: https://www.imo.net/observatio…vation/major/observation/ und hier: https://www.imo.net/observatio…observation/major/report/).


    Die Beobachtungen beider Nächte sind mittlerweile im Live Graphen der ZHR der Perseiden 2018 auf der IMO-Seite integriert (siehe hier: http://www.imo.net/members/imo…mary?shower=PER&year=2018).
    Auf der Perseid-Campaign-Seite gibt es auch einen Link zu allen Beobachtern (Observers), die dieses Jahr teilnehmen (siehe hier: http://www.imo.net/members/imo…ower?shower=PER&year=2018). Soweit ich sehe, sind außer mir noch zwei weitere Astrotreffler mit dabei.


    Meine Kurzbilanz: Unter knapp 6-mag-Himmel kamen in 2 Nächten in knapp 6,5 Stunden effektiver Beobachtungszeit insgesamt 307 Meteore zusammen, von denen 266 Perseiden waren.
    Laut IMO-Live-Graph schwankte die ZHR in der Maximumsnacht 12./13. August ganz erheblich mit höchsten Werten um 100. Im Mittel war dies wohl eine durchschnittliche Perseiden Maximumsnacht, immerhin zur besten Beobachtungszeit.


    Photographisch konnten mit einem 14mm-WW bei ISO 4000, 45 Meteore aufgezeichet werden, von denen 38 Perseiden waren. Der hellste war eine -9 mag Feuerkugel mit einer beeindruckenden Nachleuchtspur, die visuell knapp 30 Sekunden sichtbar und photographisch knapp 30 Minuten nachweisbar war.


    Neben den Meteoren war in beiden Nächten ein sonderbares Leuchten einer sehr dünnen durchziehenden Wolkenschicht auf allen Fotos sichtbar. Diese Wolken waren visuell nicht wahrnehmbar! Ich bin mir nicht sicher, ob die Erscheinung Airglow war oder ein anderer Effekt dahinter steckt. In jedem Fall habe ich das Leuchten auf Bildern mit 2 verschiedenen Kamera-Objektiv-Kombinationen einfangen können.
    Als Beispiel zeige ich die Feuerkugel (14mm Objektiv, f/2.8, EOS 6D) und einen -1,5 mag Perseiden (24mm Objektiv, f/4, EOS 80D).



    Etwas mehr Kontrast:






    Im Vorfeld des Maximums hatte ich noch Glück mit Perseiden auf La Palma, von denen ich auch noch 2 zeige.



    Morgendämmerung 27.07.2018, Perseid zwischen Mars und Mond:




    Perseid während der Mondfinsternis 27.07.2018:




    Grüße
    Torsten

  • Vielen Dank für diese tollen Bilder. Ich war auch auf der Lauer habe es aber abgebrochen da hier alles Wolkenverhangen ist. Konnte nur kurz Wega sehen in einer einmaligen Wolkenlücke.
    Dank Deiner Fotos habe ich es dann doch gesehen.
    Gruß
    Daniel

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!