Monddetails mit C8

  • <soooo - habs hingekriegt, jetzt nur EIN Thread!>


    Hallo Zusammen,


    nachdem am Morgen des 03.08.2018 es nicht so ganz mit einem homogenen Mondmosaik geklappt hatte (unbeständiges Seeing), hatte ich auf einige spezielle Regionen des Mondes gehalten. Die Hoffnung auf ansprechende Ergebnisse war vorhanden, da das Seeing dann nicht nur gut war, sondern auch beständig.


    Aufgenommen mit dem C8, ASI 178MM und 2% Verwendungsrate bei 20.000 frames. Mehr ging dann nicht, die SSD war voll...


    Hier nun die Ergebnisse:


    Plato + Alpental:


    Und in Originalgröße:
    https://www.dropbox.com/s/3mn6…ato_vallis_alpes.jpg?dl=0


    Die Apenninen:


    Originalgröße:
    https://www.dropbox.com/s/cukb…montes_apenninus.jpg?dl=0


    Bei dem guten Seeing musste dann auch "Ina" dran glauben - immerhin kann man Ina identifizieren.



    Hadley-Rille:


    Wo wir schon bei Rillen sind: Hyginus



    Originalgröße:
    https://www.dropbox.com/s/byt4…now/rima_hyginus.jpg?dl=0


    Dann Alpental, Montes Caucasus und Co.:



    Original:
    https://www.dropbox.com/s/kle4…_montes_caucasus.jpg?dl=0


    Zum Schluss Clavius und Co. (um 180° gedreht):



    Original:
    https://www.dropbox.com/s/eal1…/clavius_tycho_2.jpg?dl=0


    Ich hoffe, mit dem Laden der Bilder ist alles glatt gegangen!


    Vielleicht taugen die Bilder, um sie mit seinnen eigenen 8"-Detailaufnahmen vergleichen zu können.


    Ich nehme mit: 20.000 frames - warum nicht!?


    Herzliche Grüße
    Mario

  • Hi,
    schöne Bilder vom Mond


    [:)]


    die mehrfach-Threads sind ja erstaunlich schnell verschwunden zwinker


    ich möchte auch so schöne Bilder machen


    [:p]
    aber ich kann nicht mit meiner Canon 300d umgehen betreffend manuelle belichtung[xx(] must doch möglich sein?!


    wofür verwendest Du die ASI 178MM und die modifizierte Canon?

  • Ich finde die Fotos gelungen, vor allem Ina mit nur 3 km Durchmesser finde ich beeindruckend. Wirklich tolle Aufnahmen!


    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">Hoffe, die Forenleitung kann das Übel beseitigen<hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Wobei man an der Stelle noch definieren müsste, ob es sich bei dem Übel um die Threads oder um die Forensoftware handelt. [:D]

  • Hallo Marc, Hallo Dominik,


    vielen Dank für eure netten Kommentare! Es tut immer gut, wenn man zur richtigen Zeit am richtigen Ort war...
    Ich merke nämlich, dass ich es nicht mehr schaffe, zwei Nächte hintereinander am Teleskop zu stehen.


    &lt;==&gt; Marc
    Für Planeten und Mond verwendet man optimalerweise keine DSLR.
    Falls du sie trotzdem einsetzen willst, so hilft dir bestimmt die Freeware APT weiter.
    Die Canon habe ich mir jetzt erst zugelegt, weil ich in DeepSkye eintauchen möchte.
    Vorerst am Kowa-Spektiv in sw.


    &lt;==&gt; Dominik
    Im C11 oder gar C14 sieht Ina schon ganz gut aus - im C8 wird wohl nicht mehr wahnsinnig viel gehen.
    Ich finde einfach, Ina ist ein interessantes Objekt und gehört in meine "Sammlung".


    Herzliche Grüße
    Mario

  • Hallo Mario,


    na aber ordentlich, sag ich mal! Besonders das Bild der Apenninen gefällt mir ausgezeichnet, ebenso die Rille im Alpental. Vll. schon einen winzigen Ticken zu sehr geschärft, aber das ist absolute Geschmackssache. Alles sehr fein insgesamt und zum Thema Datenmenge, ich bin auch jedes mal wieder erstaunt, was sich da ansammelt! Bitte noch viele weitere Bilder!

  • Hallo Zusammen,


    nachdem ich mir dutzdende Mondbilder angeschaut habe, die mit C11 und C14 entstanden sind, habe ich mich gefragt: "Mit welchem Programm haben die das geschärft? Das ist doch nicht Registax, oder?".
    Darauf bin ich über das Programm AstraImage gestolpert. Bin mir recht sicher: Damit haben die das gemacht...
    Nun ja, habe mir AstraImage besorgt und wild rumgespielt... Zunächst war ich hellauf begeistert, dann....schwierige Angelegenheit... Am Besten, man probiert es mal selbst aus!
    Für Mondbilder (und ich denke auch für Sonnenbilder in h-alpha und Weißlicht) jedenfalls ist die Deconvolution mit dem Typ Lucy Richardson echt brauchbar.


    Ich möchte hier mein Ergebnis mit AstraImage zeigen. Es ist ein Teilmosaik aus einigen obigen Einzelaufnahmen.
    Vielleicht gefällt es und regt zum Ausprobieren von AstraImage ein.



    in voller Größe:
    https://www.dropbox.com/s/8p9b…il_astraimage_v3.jpg?dl=0


    Was mir zusätzlich an AstraImage gefällt sind die guten Tools zu Ton/Kontrast sowie das Entrauschungstool. Für Mondbilder wirklich sehr nett!


    LG
    Mario

  • Also ich find´s großartig. Überschärft sind sie eigentlich nicht. Auch der Tonumfang stimmt. Gehört sicher zu dem Besten, was ich von einem C8 gesehen hab... ;)


    lg
    Niki

  • Hallo Niki,


    vielen Dank für deine Antwort. Ich bin auch soweit zufrieden mit dem Ergebnis.
    Letzendlich war es ein Test, ob 20.000 frames etwas bringen.
    Die Einzelbilder sind in jedem Fall klar besser, als die gleichen Regionen bei meinem nicht gelungenem Mosaik, die ich mit 5000 frames aufgenommen habe.
    Mir fehlt noch ein Test mit Grünfilter. Dann hoffe ich auf den Februar, wo der Halbmond dann gute 55° hoch steht (20° höher als bei diesen Aufnahmen).


    LG
    Mario

  • Hallo Mario,


    ich bin erst jetzt auf deine Mondbilder aufmerksam geworden und finde sie sehr, sehr gut.
    Dass du dich an Ina gewagt hast, spricht für dein Interesse am Mond abseits schöner Fotos der Standardregionen. Ist ja bei 200mm Öffnung ein schwieriges und sprödes Objekt.


    Hast du für diese Bilder ein Filter verwendet? Wie bist du mit der 178er zufrieden?


    Viele Grüße,
    Guntram

  • Hallo Guntram,


    danke für dein Lob - da macht die Arbeit gleich noch mehr Spaß [:)]


    Danke für den Hinweis - ich vergaß zu erwähnen, dass die Videos mit Rotfilter aufgenommen sind.
    Die 178er ist für mich aus 4 Gründen "perfekt":


    1. Wemiger Aufnahmen für ein Mosaik wegen dem großen Chip,
    2. kleine Pixel, so dass die Barlow entfällt,
    3. tatsächlich keine Newtonringe bei Sonne in h-alpha (altes Problem von mir)
    4. sie macht auch bei Planeten einen richtig guten Job.


    Ich lade gerade mal einen Saturn hoch, den ich bei 15° Planetenhöhe aufgenommen habe (auch ohne Barlow). Dauert ein wenig...


    Hier:



    Herzliche Grüße
    Mario

  • Hallo Mario,
    bin auch erst jetzt auf deinen Beitrag gestoßen. Für ein C8 wirklich eine fantastische Schärfe. Die Rille im Alpental: klasse! und nicht nur angedeutet, sondern "satt" da.
    Entweder ist es eine Frage des Seeings oder deiner Bildbearbeitung, aber ich kann keine Doppelkanten an den kontrastreichen Rändern erkennen. Da kommt bei mir der Neid auf.
    Ina kannte ich noch gar nicht. Ist aber sehr interessant.
    Viele Grüße,
    ralf

  • Hallo Ralf,


    es freut mich immer sehr, wenn du mal vorbeischaust - da bekommt man immer sehr gutes Feedback von einem sehr anerkannten Spezialisten und Multitalent!


    Das Seeing war sicher sehr gut. Beim manuellem Zusammenbau des Teilmosaiks merkte ich aber schon, dass nicht alle Rohbilder gleich gut waren.
    Da ich bei jedem neuem Video die Schärfe überprüft habe, ist es mir entweder nicht ganz konstant gelungen oder das Seeing hat halt doch schon ein wenig mehr zugeschlagen.
    Die Rohbilder im Teilmosaik ab Archimdees nach Süden hin sind in jedem Falle merklich besser als der nördliche Rest mit dem Alpental - es geht also noch ein wenig mehr... [;)]


    Nach vielen Tests mit AstraImage neige ich dazu, dieses jetzt als mein Mondbearbeitungsprogramm zu deklarieren.


    Falls du das Programm kennst - wie sind deine Erfahrungen damit?


    Übrigens:
    nen geilen Mars hast du da hingelegt! C11 -&gt; da kommt bei mir der Neid auf! [:)]
    Ich war seit 8 Wochen hier inaktiv, deshalb hatte ich noch keine Zeit, etwas zu hinterlassen - sorry!


    Herzliche Grüße
    Mario

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!