Neue Montierung für altes Schulteleskop

Am 03.08.2021 zwischen 16:30-19:30 Uhr werden auf den Astrotreff Servern mehrere umfangreiche Updates installiert.
Es wird in diesem Zeitraum zu längeren Unterbrechungen des Portalbetriebes kommen.
  • Hallo Dominik,


    villeicht kannst Du auf Ebay auch ein Zeiss Pancolar (50 mm ) und/oder ein Zeiss Sonnar (135 mm) ersteigern. Die sind dort günstig zu haben und können mit einem Adapter auf die Canon DSLR adaptiert werden. Ich habe damit schon einige nette Aufnahmen gemacht:


    http://mondundmehr.astronomie-im-chiemgau.de/versch.html


    Das Pancolar sollte allerdings auf 5,6 abgeblendet werden, dass Sonnar arbeitet bei 4,0 schon ordentlich.


    Viele Grüße


    Oskar

  • Hallo zusammen,


    ich muss leider das Fass nochmal aufmachen.


    Ich hatte mich nach ausgiebiger Beratung im Forum für die AVX mit 8“ Newton für 1099€ entschieden, gestern (!) das Geld genehmigt bekommen und heute (!) hat Celestron den Preis für das Set auf 1499€ (!) erhöht - ich weiß, drei Rufezeichen in einem Satz sind etwas viel, ich halte sie aber für angemessen...


    Ich will auch gar nicht groß rumjammern, ist halt so. Also bin ich heute nochmal alle Optionen durchgegangen, habe die Scheuklappen hinsichtlich des Budgets abgenommen und bin zu dem Schluss gekommen, dass es eine EQ6 werden muss. Die muss halt dann immer von zwei Schülern getragen werden, aber das dürfte der einzige Nachteil gegenüber AVX oder EQ5 sein.



    Ich habe bei Teleskop-Service diese beiden Angebote gefunden:


    EQ6 Pro: 1379€
    https://www.teleskop-express.d…Montierung-bis-20-kg.html


    Nachfolger EQ6-R: 1545€
    https://www.teleskop-express.d…sche-GoTo-Montierung.html



    Den letzten Post zu den Vorteilen der neueren Version glaube ich hier gefunden zu haben: Informativ, aber fast ein Jahr alt:


    http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=207284



    Können EQ6-R Benutzer bitte kurz etwas zu ihren Erfahrungen im letzten Jahr schreiben?
    Lohnt sich der Aufpreis, haben sich unerwartete Schwachstellen gezeigt, bleibt die Lautstärke gering ... ?


    Vielen Dank und Grüße
    Dominik

  • Hallo Dominik,


    meiner Meinung nach lohnt sich der Aufpreis von der EQ6 Pro zur EQ6-R, da die EQ6-R eine verbesserte Polhöheneinstellung (wichtig und komfortabler bei nicht-stationärem Betrieb) und einen genaueren Zahnriemenantrieb hat.


    Warum bist du von der Celestron AVX abgekommen. Die AVX alleine kostet knapp 1000,-. Natürlich trägt sie ca. 5 kg weniger als die EQ6.
    Dafür sind die Software und die Anschlussmöglichkeiten moderner.


    TS bietet die AVX nach wie vor mit gutem hauseigenem 8" Newton für 1399,- und mit einem 6" GSO Newton für 1245,- an.


    https://www.teleskop-express.d…p?keywords=avx&suchdas=OK


    Mit dem Restbudget könntest du auch ein anderes Teleskop deiner Wahl auf die AVX schnallen, z.B. einen kleinen ED Refraktor. Mit einer DSLR kann man damit prima Astrofotos machen.



    Gruß
    Robert


    Edit

  • Hallo Robert,


    danke für die Empfehlung!


    Von der AVX bin ich genau wegen des 8"-TS-PHOTON etwas abgekommen. Der hat mit Schellen und Sucher eine Masse von 9kg, da liege ich mit der Daumenregel von 2/3 der Maximal-Zuladung für Fotografie im oberen Bereich (das gebe ich nur so wieder, wie ich es in vielen Posts gelesen habe, ich habe keine eigene Erfahrung mit Langzeit-Belichtung -> Dobson-Besitzer).
    Wenn ich dann noch eine DSLR anschließe und mir noch eine Taukappe/Heizmanschette gönne, dürfte ich im roten Bereich angekommen sein.


    Meine Überlegung: Ich versuche jetzt, das zusätzliche Geld für die stärkere Montierung aufzutreiben, weil ich nur einmal einkaufen kann. Ich kann mir nicht in zwei Jahren eine neue Montierung wünschen, weil die aktuelle schon wieder zu klein ist.


    Der Sache mit den Anschlüssen muss ich wohl auch nachgehen: ich sehe bei AVX USB/Mini USB und EQ6-R hat noch RS-232 - oder ich muss gleich wieder Geld für das WLAN-Modul ausgeben... Danke für den Hinweis. Meinst Du mit "modernerer Software" die Fähigkeit, in Maßen über den Meridian hinauszugehen? Oder gibt es da noch mehr, das ich wissen sollte ... ?


    Die nächstgrößere Celestron CGEM2 liegt leider schon bei 2000€ - irgendwie muss ich halt auf dem Boden bleiben, ich gebe ja nicht mein eigenes Geld aus - aber zumindest für eine gute Sache :))


    Viele Grüße
    Dominik

  • Vielleicht schaffst du es ja eine Betonsäule irgendwo aufstellen zu lassen. Der Schwachpunkt bei den Montierungen ist oft das Schwingungsverhalten des Stativs. Darum benutzen auch einige ein Holzstativ, da das die Vibrationen besser dämpft als ein Stahlstativ.

  • Hallo Dominik,


    die Montierung eine Nummer größer zu nehmen ist nicht verkehrt. Daher, wenn es dein Budget hergibt nimm die EQ6-R.


    Ich kenne sowohl die Celestron Nexstar als auch die Skywatcher Synscan Software und finde die Celestron komfortabler und intuitiver zu bedienen.


    Die neue Celestron Nexstar Software bietet in softwaremäßiges Polar Alignment zur genauen Polausrichtung.
    Ich weiß nicht ob die neueste Skywatcher Synscan das kann. Meine alte Version noch nicht. Habe eine EQ6 Pro aber nie ein Software-Update gemacht.


    Gruß Robert

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!