Zwei tolle Nächte am ITT auf der Emberger Alm

  • Hallo Ben,


    danke für den tollen Bericht. [:)] ... Da bekommt man ja richtig Lust wieder auf die Alm zu fahren. [:p] Zwar war ich noch nie beim ITT, habe aber in 2015 und 2016 meine Sommerfamilienurlaube mit meinem 12"er dort oben verbracht. Das waren schöne Zeiten dort oben bei den Sattlegger's ... Irgendwann passt's sicher mal wieder ... [;)]


    Übrigens, wen's interessiert, ich hab da oben, oberhalb der beiden Sattlegger-Sternwarten ein Panorama aufgenommen und daraus einen Horizont für Stellarium gebastelt. Wer's gern für seinen nächsten Emberger-Alm-Aufenthalt haben möchte, dem kann ich die Dateien gern zur Verfügung stellen. Einfach eine PN mit Email-Adresse an mich schicken ...


    Screenshot ...


    Gruss und klaren Himmel
    Heiko

  • Hallo Ben,


    vielen Dank für diesen mal wieder sehr lebendigen Bericht. Und es hilft sehr die Durststrecke zu überbrücken. Seit dem ITV hab ich kein vernünftiges Beobachtungswetter am Wochenende mehr gehabt. September Neumond war auch wieder nix. Um so mehr freue ich mich für Euch, daß ihr anscheinen aussergewöhnliches Wetter gehabt habt. Haley scheint ganz aus dem Häuschen gewesen zu sein ;-).
    So ein Alpen TT muss schon was besonderes sein...


    Schöne Grüße,
    Walter

  • Hallo Ben,


    da hattet ihr es ja wesentlich besser als ich in Herzberg/Jeßnigk!
    Kein Wunder, dass du deshalb so interessante Berichte schreiben kannst.
    Beim HTT war es zeitweise klar, aber so nass, dass der Fangspiegel trotz Heizung schnell beschlagen und blind war.


    Zum Glück werde ich ganz schnell unter wesentlich besseren Bedingungen spechteln können: nächste Woche geht es für 14 Tage zum Hottie nach Südafrika. [8D]


    cs
    Timm

  • Hallo Ben,
    Danke für die schönen Eindrücke! Sehe ich wie Walter, bisher war wenig los und da freut man sich über so schöne anschauliche Berichte :-) Besonders gefällt mir das Bild mit Haley am Dob vor der Wintermilchstrasse :-)
    Überrascht war ich von den Bedingungen - die besten seit 2011? Hätte ich nicht gedacht, denn so trocken wars in den Bayerischen Alpen zumindest nicht. Aber man siehts an den Bildern, wie gut es war-prima!So viele Supernovae zur Zeit zu sehen? Wusste ich gar nicht...tolle Sache.


    Beste Grüße!
    Norman

    12" f/4,5 mit Nauris-Spiegel - 72mm Lacerta Apo - 12x42 NL Pure
           

    - who stands the rain deserves the sun! -

  • Hallo Josef, Heiko, Walter, Timm, Norman und Lothar,


    vielen Dank für euer nettes Feedback !


    (==>) Josef: Das ist eine tolle Sache mit der täglichen Himmelsvorschau auf deiner Homepage [8D].


    (==>) Heiko: Ich kann mich an dein tolles nächtliches Stimmungsbild erinnern, dass du bei einem meiner früheren ITT-Berichte gepostet hast. So ein August-Urlaub auf der Alm hat ja auch viel für sich, allein wegen der Temperaturen [:)].


    (==>) Walter, Norman: Ja, das waren richtig gute Nächte ! Zwei Tage vorher war da oben noch Schnee gefallen, der im September aber schnell wieder dahingeschmolzen ist. Wir hatten auch bei 300x noch schön scharfe Bilder, und keine beschlagenen Optiken - denn Feuchtigkeit ist auf der Emberger Alm schon öfters mal Thema, Stichwort "Nassfeldriegel-Wölkchen". Ja, wir haben grad ein paar Supernovae um 14-15mag, aber toll wär mal wieder eine richtig helle: Wie zuletzt im Januar 2014 mit der in M82 (10,5 mag) [:p].


    (==>) Timm: Lass mich schauen, wir haben Oktober - ja, dann viel Spaß beim Hottie mit dem Tarantelnebel [:p].


    (==>) Lothar: Sehr interessante Links zum Thema Herschel-400 Katalog auf deiner Seite [8D].



    Servus
    Ben

  • Hallo Ben
    Sehr schöner Bericht. Grade der Eindruck des 6"er, den du beschrieben hast. Großer Neidfaktor. Hat sehr viel Spaß gemacht.
    Gruss und weiter so, Alexander

  • Hallo Alexander,


    danke auch dir !


    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">Grade der Eindruck des 6"er, den du beschrieben hast. Großer Neidfaktor.<hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Ich nehme an, du meinst wegen der Qualität des Alpenhimmels. Die beiden Male, wo ich in der Rhön beobachtet habe, war der Himmel dort aber auch schon sehr eindrucksvoll. Das ist von euch natürlich schon einiges weg - ich sehe, dass du nördlich des Taunus wohnst. Wieviel nimmt der Taunuskamm vom Licht von Frankfurt & Rhein-Main weg ?


    Servus
    Ben

  • Hallo Ben,


    danke für den schönen Bericht samt der stimmungsvollen Fotos!
    Es war endlich wieder mal ein super ITT!
    Besonders die Nacht von Do. auf Fr. war großartig und für mich eine der besten jemals dort oben auf der Alm!


    Lg aus Wien

  • Hallo Ben,


    sehr schöner Bericht, danke dafür! Muss ich wohl tatsächlich mal den langen Weg zur Emberger Alm in Angriff nehmen ;-)
    Ich finde außerdem das 6"-Bino sehr interessant, gibt es hierzu irgendwo mehr Details zu lesen?


    Viele Grüße
    Andreas

  • Hallo Günter und Andreas,


    auch euch ein Dankeschön !


    (==&gt;) Günter:
    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"> Besonders die Nacht von Do. auf Fr. war großartig und für mich eine der besten jemals dort oben auf der Alm!<hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Ich hab auch gleich an 2011 gedacht: Damals war jede Nacht sehr gut - für mich drei auf der Alm, und am Rückweg noch eine auf der Edelweißspitze; die visuelle Grenzgröße dieser Nächte reichte nach meiner Einschätzung von fst= 7.0 bis f= 7.2 mag. Darauf hab ich diesmal aber nicht speziell geschaut.


    (==&gt;) Andreas:
    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"> Muss ich wohl tatsächlich mal den langen Weg zur Emberger Alm in Angriff nehmen ;-) <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Kann man nur hoffen, dass sich dann nicht ausgerechnet da das Nassfeldriegelwölkchen auf den Wiesen häuslich einrichtet [;)][:D]. Das Bino ist ja ein Selbstbau von Manfred. Er hat zugestimmt, dass ich dir seine eMail-Adresse übermittle, dann kannst du ihn direkt kontaktieren.


    Servus
    Ben

  • Servus Ben,


    wie immer ein wunderschöner Bericht mit tollen Stimmungsphotos. Ich habe am Montag abend daheim dann noch eine kleine ITT Nachlese gemacht mit Objekten, die auf der Alm irgendwie außen vor blieben, z.B. M76 oder 6543. Da du mich in Bezug auf die Supernovae zitiert hast und das Thema vielleicht auch noch andere hier interessiert, möchte ich meine entsprechenden Eintragungen dazu mal zitieren und hier nachschieben:
    Die SN 2017gmr in 988, mit 13.8mag auch nicht gerade knallig hell und mit auffälligem hellen Feldstern gleich bei der Galaxis. Die 14.2mag helle SN ist recht gut und eindeutig zu sehen. Bei 988 nehme ich noch ein paar nette Galaxien mit: 1042, etwa 10.5mag, 1052, etwa 11mag und 1035, 12.4mag hell. Ein schönes Trio, wobei 1042 recht großflächig, 1052 kompakter, heller wirkend und 1035 unscheinbar hell daher kommt.
    Folgendes Pärchen ist IC 208, 13.8mag und 825, 14.5mag, interessant dank der SN 2017qlq in IC 208, mit 14.3mag recht deutlich zu sehen, nachdem das Duo erst mal gefunden ist, was aber nicht so schwer ist.
    In 2748, die mit 11.7mag recht markant und gut elongiert ist, findet sich die 4. Supernova dieses Tages: 2017gkk, mit 14.7mag ein Stück in der Längsachse neben dem hellen Bulge, kommt gar nicht mal so schwer, zeichnet gut im 6er, 9er und auch 13er Ethos.


    Gruß und CDS, Haley

  • Hallo Ben ,
    dankeschön für Deinen unterhaltsamen Bericht vom 2017er ITT.
    Gefreut habe mich Deine Bilder mit den bekannten Gesichtern einiger ITT Urgesteine.
    2018 werde ich auch mal wieder auf die Emberger Alm kommen.
    Gibt es schon einen Termin für das ITT 2018?[:)]

  • Hallo Haley und Gerd,


    danke auch euch - zwei ITT-Urgesteinen, die schon bei der Wöllaner Zeit dabei waren !


    (==&gt;) Haley: Ja, das war ein tolles ITT [8D]. Und der Cirrusnebel hatte deine markanten Attribute wirklich wieder mal voll verdient -mein Fazit wäre dann Krakehlschnallinger [:D]. Finde ich gut, dass du die aktuellen Supernovae zum Thema machst, und da dürften wir bei weitem nicht die einzigen sein, die das hier interessiert. Wer die Seite noch nicht kennt, hier gibts viele Infos zu den aktuellen Supernovae:


    http://www.rochesterastronomy.org/supernova.html



    (==&gt;) Gerd:


    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"> Gibt es schon einen Termin für das ITT 2018?<hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    So wie der Mond liegt, schätze ich, dass es das Wochenende 5.-7.Oktober 2018 sein wird - also relativ spät. Angelika hat uns schon gesagt, dass es nicht zum (September-) Neumond vorher sein wird, da ist noch Sommersaison.


    Servus
    Ben

  • Lieber Ben,


    Du weißt, das macht dann zwei pangalaktische Donnergurgler beim DSM. Aber nach diesem Bericht verzeihe ich Dir Deine Entscheidung zum ITT. Naja, was heißt Entscheidung. Das war eigentlich keine Frage bei bislang 21 Teilnahmen vorher, oder?
    Nächstes Jahr dürften ITT und HTT aber auseinander fallen, dann werden Ausreden schwer für Dich.


    Interessant finde ich Deine Ausführungen zu den Beobachtungen mit dem 6" Bino-Refraktor. Ich kenne diese Eindrücke gut von Thomas seinem 6"er, das ist schon sehr beeindruckend. Die Objekte schweben regelrecht im Raum und man erhält in der Tat ein dreidimensionales Bild und braucht nichtmal viel Phantasie oder guten Willen dafür.
    NGC 7789 habe ich beim HTT auch bei Kai´s 33"er vorgeschlagen. Leider nicht halb so beeindruckend wie in kleinen Teleskopen. Der Flatsch ist einfach schon zu groß für diese Öffnung. Aber auf Teleskoptreffen ist der Heuhaufen sicher ein Dauerbrenner für Sternhaufenfreunde.


    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: Timm</i>
    <br />...da hattet ihr es ja wesentlich besser als ich in Herzberg/Jeßnigk!
    Kein Wunder, dass du deshalb so interessante Berichte schreiben kannst.
    Beim HTT war es zeitweise klar, aber so nass, dass der Fangspiegel trotz Heizung schnell beschlagen und blind war.<hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">
    Lieber Timm, besser vielleicht, aber nicht <i>wesentlich</i> besser. Denn wir hatten für alle Notfälle in unserer Ecke einen Fön [:D]. Wir haben die besagte feuchte Nacht bis früh um 4 Uhr beobachtet, aber der Fön kam nur einmal an Roberts neuem Refraktor zum Einsatz. Aber egal. Nächstes Mal stellste Dich bestimmt wieder zu uns in die Notfall-Fön-Ecke...


    Viele Grüße


    Rene

  • Hallo Rene,


    danke auch Dir ! In Wikipedia ist nachzulesen: 'Die Wirkung eines Pangalaktischen Donnergurglers ist in etwa so, „als werde einem mit einem riesigen Goldbarren, der in Zitronenscheiben gehüllt ist, das Gehirn aus dem Kopf gedroschen“. Ob ich das verantworten kann ? [:D][:D] Aber da du die NGC 457-Auftragsarbeit ja zur vollsten Zufriedenheit ausgeführt hast, muss es natürlich schon was Besonderes sein [;)].


    Die gute Nachricht zuerst: Das mit dem Bino-Refraktor und NGC 7789 sehe ich ganz genauso wie du [:)]. Und das mit der Entscheidung pro ITT kann ich so auch unterschreiben [^]. Aber fürs HTT - ich würd ja gerne kommen ... [B)][;)]. Aber du bist doch auch in Timm's Verteiler, und da gibt es so Listen, und was da zu lesen ist ... [:D][8D]


    Servus
    Ben

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!