Live vom Aschberg FrühjahrsTeleskoptreffen

  • Hallo Astrotreffler,


    das AFT hat begonnen. Es ist etwas kühl, jedoch nahezu regenfrei. Der Himmel hat einige blaue Lücken, die Sonne scheint permanent, manchmal kommt sie auch zu uns durch. Hier zwei Fotos vom Platz, heute um etwa 18:00 Uhr:







    Jemand brachte aktuelle Sat-Bilder mit - scheint, als könnten wir heute nacht beobachten...


    ...und wo bleibt Ihr?

  • Hallo Astrotreffler,


    ich komme morgen zum Aschberg. Bin spätestens gegen 15:00 Uhr da. Ich drücke uns die Daumen mit dem Wetter. Bis Samstag.


    Herzliche Grüße


    Uwe

  • Moin,


    in der Dämmerung klarte es heute abend tatsächlich auf. Das schlimmste war, dass es einfach nicht mehr zuziehen wollte. So haben viele die Beobachtung nach Mitternacht dann nach und nach zu Nebensache gemacht, um den eigentlichen Zweck eines Treffen nachzugehen :)
    Trotz der eher schlechten Wetteraussichten sind erstaunlich viele Leute gekommen, und die Stimmung ist prima. Am Samstag soll es nach Wetteronline.de freudlich, aber kühl werden. Wer also noch anreist, warme winddichte Sachen mitbringen, besser ist das.


    Viele Grüße
    Armin

  • Guten Morgen Astrotreff!


    Armin hat die geniale letzte Nacht ja schon beschrieben, also spare ich mir die Worte und poste ein paar Bilder von heute früh:











    Und nun gibt's Frühstück, bis später...

  • Hallo Astrotreff,


    mittlerweile haben wir gut gefrühstückt, Armin hat vorhin 150 Brötchen geholt. Arno Becker lieferte eben einige Aufnahmen, die er letzte Nacht mit seiner 300D auf seinem Zwei-Arm-Scheunentor-Dings gemacht hat. Zwei davon poste ich hier, damit Ihr seht, dass wir tatsächlich einen klaren Himmel hatten - unbearbeitet, nur stark verkleinert:






    Und hier der Meister selbst bei einer Frühdiskussion über Grünlaserbenutzer, Fotokritiker und Weisslichtastrologen [;)]


  • Moin moin,


    na das sieht doch richtig gut aus [;)] - schön dass Ihr gestern abend so gute Bedingungen hattet - habe es "neidisch" aus HH heraus registriert (aber als ich gegen 2:00 endlich zuhause war zog es hier zu).


    Mal sehen - vielleicht raffe ich mich heute Nachmittag doch noch auf - gestern war ich zu knülle nach einer anstrengenden Woche (und fühle mich auch gesundheitl. nicht wirklich fit - aber wenn man schon extra ein Auto besorgt hat...)


    Frohes Spechteln & schnacken noch - Gruß,
    René


    PS.: Sorry - ich war/bin nicht fit genug, leider muss ich schniefen/niesen/husten und hänge schlapp in den Seilen - und das genau zum Urlaubsanfang [xx(]

  • Moin Torsten und alle AFT-ler,


    mußte mich doch einfach mal eben von unserer Feier loseisen, um zu sehen, wie's bei Euch oben ausschaut. Prima, daß doch noch der Himmel aufriss, obwohl es ja gestern abend zunächst nicht unbedingt danach aussah. Bei unserer Rücktour gestern -so ca. Hälfte Owschlag-Hamburg- wurden dann auch schon Sterne sichtbar. Ich hatte das noch auf Rudi's Mailbox berichtet. Im übrigen war natürlich das herzliche Zusammentreffen mit Rudi und Mary-Anne mein Highlight des Tages, wo wir uns ja bis dato nur vom Telefon kannten. Auch Armin's "Riesenmond" war ein richtiger Knaller. Torsten, den solltest Du vielleicht noch mal als Bild reinstellen.



    In dem Sinne,
    noch viel Spaß und vor allem Clear Sky,


    Kalle.

  • Hallo.


    Wieder einmal war es toll dabei gewesen zu sein.
    Auch wenn wir nur kurz da waren.
    Möchte mich auch noch mal bedanken, an alle die dieses Treffen im Norden möglich gemacht haben.
    Nur war es doch etwas kalt die Nacht, nächstes mal nehmen wir mehr Decken mit. [:D]


    MfG

  • Hallo,


    ich war das erst mal beim AFT und bin total begeistert. Die lange Anfahrt hat sich 100%ig gelohnt, jetzt weiss ich als "Ruhrpott´ler" was ein dunkler Himmel ist - Galaxien ohne Ende - phantastisch.


    Aber auch ein herzliches Dankeschön an das Organisations-Team .. es hat alles gepasst (normalerweise muss ich am Wochenende immer die Brötchen holen ;-).

  • Moin zusammen,
    scheint ja doch einen klaren Himmel gegeben zu haben - Glückwunsch Armin, das (und vieles Andere mehr) haste ja wieder hervorragend hinbekommen. Etwas neidisch blicke ich in den wolkenverhangenen Himmel heute und gestern abend - aber ich gönne es Euch!
    Liebe Grüße an Alle
    ulli

  • An alle Daheimgebliebenen!


    Das 3. (und für mich erste) AFT ist - leider - zuende und hat alle Wetter-Unken Lügen gestraft und bewiesen, dass sie keine Ahnung von Norddeutschlands Aprilwetter haben: alle 3 Nächte Sterne satt!!!
    Ich habe die tolle familiäre Atmosphäre in vollen Zügen genossen, den Aschberg und einige der "Connection" weiter kennengelernt und ansonsten den Blick durch Arnes und Armins 18Zöller genossen! Sogar beim Schleifen einer 14Zoll-Scherbe habe ich mir die Finger mal schmutzig gemacht! Ich kann nur sagen - nach dem AFT ist vor dem AFT! Beim nächsten Mal bin ich garantiert wieder dabei...
    Und ein herzliches Dankeschön an alle Organisatoren, namentlich Armin, Arno, Torsten 1 und 2 und Mike Hammer-Kruse, dessen mobiles Planetarium einfach das Tüpfelchen auf dem i ist!


    Bis neulich...
    Rainer

  • Hallo liebe Nachthimmelfans aus dem Norden,


    hier meine Grüße an alle mit einem Bild vom Samstag Abend in der Dämmerung.


    Es hat viel Spaß gemacht, und wenn ich nicht hätte "eiskratzen" müssen (am Telrad und nach dem Einpacken auch am Auto), wäre ich auch länger geblieben. Dass Petrus uns so hold war ist ja an andere Stelle bereits festgehalten worden.


    Gruß ans AFT-Lager
    Kalle

    Alles wird gut!
    Kalle

  • Hallo allerseits,


    von mir kommen auch noch ein paar Bilder...



    Der Schutzpatron des AFT [:D]



    Freitag Mittag war es noch sehr übersichtlich



    Der Nachwuchs war auch vertreten (wem Gero nicht um die Füße wuselte war nicht auf dem AFT [:)])







    Sonnenbeobachtung war angesagt...


    Der Wander-Dobson...






    Vielen Dank an die Organisatoren! Hat sehr viel Spaß gemacht!


    Gruß
    André

  • Mann, sind die DICK, Mann [:D][:D][:D]


    Hier das wohl größte Rohr am Platze ein 30":


    Dies war mein erster Besuch auf dem AFT (zusammen mit einem
    Bekannten).


    Terminlich ist es bei uns beiden immer etwas eng, aber dieses Mal
    wollten wir unbedingt mal kurz hereinschauen. Wir waren nur vier
    Stunden am Samstag von etwa 19:30 bis 23:30 dort. Dennoch: Es hat
    sich wirklich sehr gelohnt!


    Es waren viele nette Leute dort. Und wir durften ganz unkompliziert
    durch das eine oder andere Teleskop oder Bino schauen.


    Aufgrund unserer begrenzten Zeit haben wir vom Rahmenprogramm
    (Vorträge etc.) kaum etwas mitbekommen, und uns nur auf die Teleskope
    konzentriert, und wo es möglich war, durchgeschaut...


    Sonst beobachte ich ja mit einem 6" Refraktor und ich muß sagen, dass
    der Unterschied zu den 8"/10" Spiegelteleskopen nicht so groß ist, wie
    ich ihn mir vorgestellt hatte. Klar, das Bild ist definitiv besser,
    keine Frage! (Aber der Unterschied zum Refraktor ist nicht so stark,
    dass ich meinen jetzt verkaufen würde, um mir einen Spiegel zu holen [:)]).


    Die wirkliche Erleuchtung kam später bei einem deutlich größeren
    Durchmesser. Der Unterschied war auch wirklich signifikant. Sowohl
    am Planeten als auch bei Deepsky.



    Als die Dämmerung einsetzte war der Himmel noch klar und erstmal
    "Planetenzeit". Als es dann dunkler wurde zog es leider auch immer
    mehr zu und wir wollten dann schon abfahren. Gut, dass wir es nicht
    gemacht haben: Denn es klarte dann doch noch auf und wir durften dank
    zweier lieber Menschen ein paar wirklich schöne Momente genießen....


    Ein sehr netter Sternfreund uns seine (vielleicht noch einen Tick
    nettere *raspel raspel* [:o)][;)]) Begleiterin haben uns eine ganze Zeit
    lang ertragen und uns viele Objekte durch ihren (ich glaube 18")
    gezeigt (vor lauter Begeisterung haben wir völlig vergessen nach
    ihren Namen zu fragen).


    Trotz des noch nicht so guten "seeings" war Saturn ein sehr
    beeindruckender Anblick: ich glaube 7 oder 8 Monde und zwei Sterne.
    (Ob ich Janus am Ringrand wirklich gesehen habe, bin ich nicht ganz
    sicher).
    Jupiter stand noch zu tief und war etwas flimmerig aber trotzdem
    kurzzeitig schön aufgelöst. Dann hat die nette Dame, die das Gerät
    ebenso virtuos im Griff hatte wie er, einen Sternhaufen (hab die
    Bezeichnung leider vergessen) in den Zwillingen anvisiert. Später hat
    der Meister (der seine Objekte ganz ohne Karte scheinbar "spielerisch
    leicht" gefunden hat [8D]) uns noch eine "edge-on" Galaxie gezeigt. Noch
    etwas später an M51 konnte man die Spiralarme gut sehen (incl.
    "Knötchen") und die "Verbindung" zur kleineren Galaxie war (zwar
    schwach, aber) auch gut erkennbar. Auch der dunkle Streifen durch
    M82... *schwärm* *schwärm*


    Also wirklich ein Erlebnis, auch wenn die beiden sagten, dass unter
    besseren Bedingungen noch viel mehr zu sehen gewesen wäre... Also
    noch einmal recht herzlichen Dank an euch beide (unbekannterweise)!!



    Zwei Ergebnisse habe ich für mich persönlich, neben der Erkenntnis,
    dass man sich mehr Zeit für so ein Treffen nehmen sollte: Zum einen
    ist der Himmel bei uns im Garten in Flensburg doch stark geschädigt
    von der Lichtglocke. Hätte nicht erwartet, dass der Unterschied so
    groß und der Himmel an einem solchen Ort so erheblich dunkler ist.


    Zweitens: Wenn man wirklich eine signifikante Verbesserung des
    Beobachtungsgenusses haben will, dann sollte man nciht kleckern
    sondern klotzen. Doppelt soviel Licht, oder viermal soviel Licht
    ist natürlich gut, aber nicht wirklich "der Bringer". Dagegen:
    Eine Größenordnung mehr Licht, also Durchmesser etwa verdreifachen,
    ist eine gute Idee...[:p]


    Was einen irgendwie auf die Frage bringt, was denn wohl 18 * 3 ist....[:D]


    CS,
    Oliver

  • Hi!


    Wolfgang Back vom WDR-CC behielt immer ein Bit übrig, beim AFT behalten wir......

    ...eine Rockerbox übrig! [:D]


    CU Und CS
    beim AFT 2006


    PS: keine Sorge - Arno hat seine RB natürlich noch gefunden und eingeladen! Er hatte halt noch soviel andres zu tun....[;)]

  • Hallo Spechtelfreunde,


    auch wir haben uns beim AFT sehr wohl gefühlt und werden auch im nächsten Jahr wieder dabei sein.


    Auch von uns noch einige Bilder:


    Zwei die zusammen passen, 12" Ferrari und der Schumi-Schirm [:D]. Man kann ja nie wissen, feucht kam es zwischendurch schon vom Himmel her.



    Unsere mobile "Schrauberecke"



    Roland findet immer und überall etwas zum Schrauben. OP am offenen Herzen einer EQ6


    Auch von uns ein herzliches Dankeschön an das Org-Team, die Besucher und unsere Kollegen. Es war ein wirklich sehr schönes Wochenende mit sehr interessanten Sternfreunden, netten Gesprächen und was noch dazu gehört.


    Viele Grüße
    Claus

  • Höhö !


    Ja, meine Roggäbox ist zweifach Bootslack-lackiert ich kann sie auch unter Wasser lagern ;)


    Es hat mal wieder mal riesig Spass gemacht. Vielen Dank auch nochmal an alle bei denen ich meine 300D einstöpseln durfte und denen ich dann sicher irgendwann auf die Nerven ging, gell 10"Meade-Thomas ? ;))


    Viele haben mich gebeten, noch mal Infos zur 2-arm Scheunentor zu geben. Das werde ich irgendwann im Astrowiki tun....


    Die lüttsche Aufnahme weiter oben im thread hier noch einmal in 1:1 Größe. Habe lediglich mit Kontrast/Helligkeit etwas nachgedunkelt.
    Aufnahmedaten : Canon300D, ISO 1600,18mm(29mmKleinbild),147sec, f3.5, kleinst!mögliche Bild/Dateigröße keine Rauschunterdrückung, kein Darkframe, kein garnix;)



  • Hallo AFTler,


    ich wäre auch gern dabei gewesen... hoffentlich dann nächstes Jahr!


    Auf welche visuelle Grenzgröße kommt man eigentlich auf dem Aschberg und wie dunkel ist der Südhorizont?


    clear skies,


    Gerrit.

  • Moin Gerrit,
    dazu Näheres vom Ex-Aschbergler: Ich kann mich nicht erinnern, dass wir die Grenzgröße mal ganz genau bestimmt hätten, aber man lässt dort die 6 mag schon mal gut hinter sich. 6,5 waren es bestimmt öfter.
    Am Südhorizont liegt Rendsburg, und das sieht man leider auch. Es gibt also meistens eine deutliche Lichtkuppel, so dass "Schützenfeste" südlich von, sagen wir mal grob: M 16, selten sind. Für die Sculptor-Galaxie und auch für den Helixnebel hat die Durchsicht allerdings schon gereicht, und für mein Paradebeispiel: NGC 2000 ohne Filter im Zenit.
    Im Großen und Ganzen also mindestens vergleichbar mit anderen mir bekannten Teleskoptreffen-Plätzen, wo letztlich auch immer eine Stadt dazwischenleuchtet, also Vogelsberg, BTM-Platz in Pfünz oder beim Heidetreffen.
    Grüße von Hartwig

  • <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: aknoefel</i>
    <br />Hallo allerseits,


    von mir kommen auch noch ein paar Bilder...
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Hallo Andre,


    ich will nicht klagen, wollte mich gerade reinschleichen, aber leider habe ich dann als ehrenamtlicher Klopapierwart und Aushilfskabeltrommelverleger deinen Vortrag leider verpasst. Ich hoffe das ich den irgendwann nachholen kann.


    Viele Grüße
    Armin

  • Hallo AFT-Orga-Team,


    vielen Dank an euch Sechs!


    Meinem Sohn und mir hat der Besuch beim 3.AFT wieder sehr gut gefallen. Bastian hat wohl anderthalb Stunden im Planetarium verbracht und war begeistert. Mir gefiel das Treffen sehr gut. Man konnte ein bischen schnacken, spechteln und beim 14"-Spiegelschleifen zusehen. Nur die S..kälte mit dem Wind fand ich ätzend. Nächstes Jahr bin ich wieder dabei.

  • Hallo,
    dies war unser Erstes AFT und wir möchten uns bei Armin und den anderen für das super organisierte Treffen bedanken.
    Wir freuen uns schon auf den nächsten - hoffentlich etwas wärmeren April.
    Susi u. Uli


    p.S. an Oliver : hat Spass gemacht Dich und Deinen Begleiter so lange zu "ertragen".

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!