Ferngläser von Soligor

  • Hallo,
    wer hat Beobachtungserfahrungen eines Zoom-Bino von Soligor 20-60x70.


    Mein 10-30x50 von Tasco hat durch einen Schlag "die Orientierung" verloren und bildet nur noch bei 10fach einigermaßen ab.
    Vielen Dank und
    freundlichen Gruß


    Guenther Krisch

  • Hallo Guenther,


    bevor du ein neues Fernglas in Betracht ziehst, könntest du das Tasco doch mal öffnen. Vielleicht hat sich ja nur etwas verschoben und man kann das Teil noch retten? Wie sieht es beim Durchsehen aus, wenn du den Vergrößerungsfaktor erhöhst? Was war nach dem Schlag anders?


    Salü, Volker.

  • Hallo Volker,
    schön, daß du dich gemeldet hast. Also, bei zunehmender Vergrößerung sehe ich übereinander stehende versetzte Bilder (am besten an Kfz-Kennzeichen zu sehen). Habe versucht, an den kleinen Schrauben bei den Okularen etwas zu erreichen. Noch nicht den gewünschten Erfolg gehabt.
    Konnte vor diesem "Dilemma" selbst bei 30fach auf Stativ punktförmige Abbildungen genießen (z.B. die Schrauben, mit denen SAT-Schüsseln befestigt werden).
    Sollte ich die Sache nicht in den Griff bekommen, bleibt mir zumindest bei 10fach noch eine einigermaßen Abbildung.


    Gruß Guenther

  • Hallo Guenther,


    hört sich ganz so an, als hätte sich durch den Schlag die Justierung des Fernglases verstellt. Bei 10-facher Vergrößerung vielleicht nur leicht sichtbar, dafür bei höherer Vergrößerung wohl umso mehr störend.


    Ich hatte einen Tasco 10-30x50 noch nicht in den Händen und weiß daher nicht, ob er Justierschrauben hat bzw. ob diese leicht zugänglich sind. Vielleicht hilft dir ja diese Anleitung zur Kollimation weiter.


    Salü, Volker.

  • Hallo Guenther,


    hast du inzwischen das Problem lösen können? Hat das Tasco-Fernglas Justierschrauben? Eine Justierung beim Fachmann würde sich preislich wohl nicht lohnen, auf der anderen Seite ist man auch bei einem Neukauf nicht vor einer Dejustierung (Stoß beim Versand) gefeit.


    Salü, Volker.

  • Hallo Volker,
    das Problem ist nicht gelöst. Habe mich an Tasco gewandt (per Adresse war das After Sales Service Bushnell Performance Optics, Köln). Eine Einsendung wäre nur über einen Optiker möglich. Auf die 4 Schräubchen bei den Okularstutzen wurde nicht weiter eingegangen. Bei nüchterner Betrachtung würde eine Rep. wohl mehr kosten als ein gebrauchtes Glas. So begnüge ich mich mit 10fach, max 15fach "freihändig" zu beobachten. Zum wegwerfen ist es mir zu schade....


    Gruß Guenther

  • Hallo Guenther,
    ich hatte mal ein 10-40x60 Glas von Bresser, das war auch mal dezentriert. Bei dem konnte man die kompletten Objektivtuben rausdrehen. Das hab ich gemacht und sie vertauscht. Danach ging es recht gut. Allerdings nur bis etwa 20 fach. Ein weiteres Manko war, daß ich bei höheren Vergrößerungen einen unterschiedlichen Fokuspunkt zwischen links und rechts bekam. Das ließ sich ab 30 fach auch durch den begrenzten Hub des Okularausgleichs nicht mehr beheben.
    Ich hatte zwischendurch noch zwei andere Zoomgläser von Freunden gesehen, mit ähnlichen Problemen und bin zu dem Schluß gekommen, mir nie wieder ein Zoomglas zu holen.
    Vielleicht hattest du großes Glück, daß deins bisher funktionierte.
    Aber großes Geld würde ich nicht reinstecken.


    Viele Grüße
    Armin

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!