Asteroid 2014 JO25 nächste Woche erdnah

  • Hallo zusammen,


    habe zu dem Thema noch gar nichts hier gefunden, daher eine kurze Erinnerung:
    Gerade habe ich gelesen, dass der Asteroid 2014 JO25 nächste Woche recht nah an der Erde vorbeifliegt (minimale Distanz am 19.04. 14:00 MESZ 1.8 Millionen km, Helligkeit 10.7 mag, soll sich etwa eine Bogenminute pro Minute bewegen). Das ist zwar für uns Europäer mittags, aber man kann ihn auch in den Nächten davor und danach sehen.


    http://www.skyandtelescope.com…Y_170414&utm_medium=email


    Nach den aktuellen Bahnelementen laut JPL Horizons Web-Interface ist er z.B. am 20.04. um 22:00 MESZ etwa 2 Grad östlich von Messier 49.


    Wäre ja eine interessante Gelegenheit, das zu beobachten oder zu fotografieren.


    Das sind die aktuell verwendeten Bahnelemente laut JPL Horizons:




    JPL/HORIZONS (2014 JO25) 2017-Apr-15 00:29:03
    Rec #:659864 (+COV) Soln.date: 2017-Apr-06_08:40:36 # obs: 174 (2011-2016)

    IAU76/J2000 helio. ecliptic osc. elements (au, days, deg., period=Julian yrs):

    EPOCH= 2456630.5 ! 2013-Dec-04.00 (TDB) Residual RMS= .20205
    EC= .8856580217248603 QR= .2362860993885112 TP= 2456737.9455192052
    OM= 30.7128790806877 W= 49.48731076415473 IN= 25.26042561436576
    A= 2.066486018109105 MA= 324.3513017322402 ADIST= 3.896685936829698
    PER= 2.97069 N= .331783936 ANGMOM= .011482382
    DAN= .28283 DDN= 1.0492 L= 77.3384258
    B= 18.9309953 MOID= .0111011 TP= 2014-Mar-21.4455192052

    Asteroid physical parameters (km, seconds, rotational period in hours):
    GM= n.a. RAD= n.a. ROTPER= n.a.
    H= 18.1 G= .150 B-V= n.a.
    ALBEDO= n.a. STYP= n.a.





    Clear skies


    Robin

  • Hallo Robin,


    für den 19. April 2017 ab 19UT sieht man den Asteroiden "2014 jo25" in GUIDE9 zum Beispiel so:



    Ein Rezept
    wie man die Bahn des Asteroiden darstellen kann, gibts hier:
    http://www.astrotreff.de/topic…ue&TOPIC_ID=145054#590307
    Ich habe damit die Dateien 2014jo25_20170419.dat und 2014jo25_20170419.tdf erhalten.


    2014jo25_20170419.dat sieht so aus:

    Code
    2017 04 19 190000 13 46 39.9 +45 33 20   0.013   1.012  123.1  56.3  10.7  195.55    206.8    251  +48   -06   0.47   108  -54        22 057.8 / Map / Offsets
    2017 04 19 200000 13 38 52.0 +42 42 10   0.013   1.012  125.9  53.5  10.7  185.67    205.5    265  +57   -14   0.46   110  -48        21 057.2 / Map / Offsets
    2017 04 19 210000 13 32 05.8 +39 58 25   0.014   1.013  128.5  50.9  10.7  175.54    204.4    284  +66   -21   0.46   111  -41        20 057.0 / Map / Offsets
    2017 04 19 220000 13 26 10.8 +37 22 41   0.014   1.014  130.9  48.5  10.7  165.35    203.5    316  +73   -25   0.45   112  -32        19 056.9 / Map / Offsets
    2017 04 19 230000 13 20 58.8 +34 55 17   0.015   1.015  133.1  46.3  10.7  155.27    202.7    005  +74   -28   0.45   114  -23        18 057.1 / Map / Offsets
    2017 04 20 000000 13 16 23.2 +32 36 17   0.015   1.015  135.2  44.2  10.7  145.45    202.0    043  +68   -27   0.45   115  -13        17 057.5 / Map / Offsets
    2017 04 20 010000 13 12 18.8 +30 25 36   0.016   1.016  137.1  42.3  10.7  135.98    201.4    064  +58   -24   0.44   116  -04        16 058.0 / Map / Offsets
    2017 04 20 020000 13 08 41.3 +28 23 01   0.016   1.017  138.8  40.6  10.8  126.94    200.8    079  +47   -19   0.44   117  +04        15 058.6 / Map / Offsets
    2017 04 20 030000 13 05 27.1 +26 28 12   0.017   1.018  140.4  39.0  10.8  118.39    200.3    090  +35   -12   0.43   118  +11        14 059.3 / Map / Offsets
    2017 04 20 040000 13 02 33.3 +24 40 48   0.017   1.018  141.9  37.5  10.8  110.35    199.8    100  +24   -04   0.43   119  +17        13 060.1 / Map / Offsets


    Und 2014jo25_20170419.tdf sieht so aus:


    Vielleicht hilft noch die Anleitung unter
    http://www.josef-graef.de/zuku…14/asteroid_2012da14.html
    unter "Das Rezept, wie man selbst solche Karten erstellt...".


    Viele Grüße und schöne Ostern
    Josef

  • Hallo zusammen,


    Am 19.04 von 3:00-5:00 zieht er sehr nah an dem Irisnebel vorbei.
    Wenn das Wetter mitspielt würde ich auf die Region mal mit einem 200mm objektiv draufhalten wollen, dann sollte man ihn ja sicherlich als Strichspur aufnehmen können?


    Auch das hier ist interessant, es wird live übertragen:
    http://www.virtualtelescope.eu…online-event-19-apr-2017/


    Gruß Piotr

  • Hallo zusammen,


    vielen Dank, Josef, für die Aufsuchkarte!


    Dabei ist mir etwas aufgefallen: Die Bahnelemente, die ich gestern aus JPL Horizons hier hereinkopiert habe, sind für Epoche 04.12.2013 gerechnet. Die sind ziemlich veraltet. Wenn man unter https://cneos.jpl.nasa.gov/ca/ sucht, gibt es einen Link zu anderen Bahnelementen dieses Asteroiden:
    https://ssd.jpl.nasa.gov/sbdb.cgi?sstr=2014%20JO25
    Das sind anscheinend die gleichen Bahnelemente, die auch Jan Hattenbach verwendet. Epoche 16.02.2017
    Diese sollte man verwenden. Oder noch neuere, falls das in den nächsten Tagen nochmal geupdatet werden sollte.


    -------------------------------------------------------------
    Orbital Elements at Epoch 2457800.5 (2017-Feb-16.0) TDB
    Reference: JPL 22 (heliocentric ecliptic J2000)
    Element Value Uncertainty (1-sigma) Units
    e .8854182538982083 4.8787e-07
    a 2.066974604869388 2.2562e-08 au
    q .2368375593739955 1.0081e-06 au
    i 25.23782397909729 0.00010509 deg
    node 30.65601434812129 3.9836e-05 deg
    peri 49.54199507353632 0.00011219 deg
    M 352.5121562360225 1.967e-05 deg
    tp 2457823.076437449078
    (2017-Mar-10.57643745) 5.9478e-05 JED
    period 1085.428293892536
    2.97 1.7772e-05
    4.866e-08 d
    yr
    n .3316663127593412 5.4304e-09 deg/d
    Q 3.89711165036478 4.2539e-08 au
    --------------------------------------------------------------


    Nicht dass jemand wegen meinen obigen Bahnelementen an der falschen Stelle sucht! :)


    Ich habe gerade beide Sets von Bahnelementen in Cartes du Ciel eingegeben. Die Positionsabweichung am 19.04.2017 21:00 UT beträgt dabei 12 Grad!




    Clear skies


    Robin

  • Hallo Piotr,


    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">Am 19.04 von 3:00-5:00 zieht er sehr nah an dem Irisnebel vorbei.
    Wenn das Wetter mitspielt würde ich auf die Region mal mit einem 200mm objektiv draufhalten wollen, dann sollte man ihn ja sicherlich als Strichspur aufnehmen können? <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    bei zu diesem Zeitpunkt nur 13mag wird das aber sehr grenzwertig.

  • Hallo Piotr,


    das Problem ist leider, dass er sich so schnell bewegt. Habe das gerade nachgeschaut, zu dem Zeitpunkt bewegt er sich ungefähr ein halbes Grad in 10 Minuten (also 30 Bogensekunden in 10 Sekunden).


    Zum Vergleich, Ende Oktober 2015 hatte ich versucht, den Asteroiden 2015 TB145 mit 105 mm f/2.8 Objektiv zu fotografieren. Der war etwa 11 mag hell und auf den Bildern sah man ihn überhaupt nicht. Allerdings bewegte er sich etwa mit 2 Grad pro 10 Minuten. Visuell im 12-Zoll Dobson konnte ich ihn sehen, das war aber ziemlich hektisch wegen der schnellen Bewegung. :)


    Am 20.04. bei M 49 wird sich 2014 JO 25 "nur" 7 Bogenminuten pro Minute bewegen (bei 11.6 mag). Ich frage mich gerade, ob ich da mit 6-Zoll Newton und DSLR eine Chance hätte (mit M 49 außerhalb des Gesichtsfelds). Aber ich fürchte, das könnte auch schwierig werden.
    Vermutlich probiere ich es einfach visuell. Wenn überhaupt das Wetter mitspielt.


    Hier ist nochmal der Thread von damals zum Vergleich, die Bedingungen sind ja prinzipiell ähnlich. Da gab es nur einen positiven fotografischen Bericht:
    http://www.astrotreff.de/topic…PIC_ID=187903&whichpage=1


    Clear skies


    Robin

  • Hallo Hans,
    Hallo Robin,


    Oh, mag 13 und die Geschwindigkeit ist wohl echt kaum machbar für das 200mm f5,6 Objektiv.. schade.
    Dann werde ich das mal mit dem 6 Zoll f5 Newton versuchen. Es würde mir schon reichen es irgendwie fotografisch zu dokumentieren..
    Vielleicht klappt das ja.


    Visuell fehlt mir die Erfahrung solche schnellen und schwachen Objekte zu finden, daher möchte ich das fotografisch versuchen.
    Nochmal eine blöde Frage.. 3:00 UT ist gleich 3:00 MESZ oder ist das 4:00 MESZ?


    Danke!
    CS Piotr

  • Hallo Piotr,


    UT ist die britische Winterzeit, also 3 Uhr UT = 5 Uhr MESZ.


    Ich habe gerade nochmal überschlagen und frage mich gerade, was man bräuchte, um das mit einer DSLR-Kamera zu belichten.


    Das Problem ist ja, dass der Asteroid im Gegensatz zu den Sternen nicht immer die gleichen Pixel trifft.
    Unter der Annahme 200 mm Brennweite und 4.3 µm Pixel (z.B. Canon EOS 600D) hätte man 4.4 Bogensekunden pro Pixel.


    Mit 750 mm Brennweite hätte man dann 1.2 Bogensekunden pro Pixel. 750 mm f/5 hat 4.5 mal so viel Lichtsammelfläche wie 200 mm f/2.8, aber der Asteroid überstreicht auch viermal so viele Pixel in der gleichen Zeit.


    Wenn jemand ein 85 mm f/1.2 Objektiv hat, da hat man die gleiche Lichtsammelfläche wie bei 200 mm f/2.8, aber 10.4 Bogensekunden pro Pixel, also bleibt der Asteroid fast zweieinhalb mal länger auf einem Pixel als mit 200 mm.


    Oder man müsste manuell auf den Asteroiden nachführen. Ist auch ziemlich sportlich. :)


    Zum visuellen Beobachten: Damals bei 2015 TB145 habe ich irgendeine Sterngruppe anvisiert, an der er vorbeiziehen sollte. Je nach angenommenen Bahnelementen hätte das ein paar Minuten früher oder später sein können. Deswegen habe ich da gelauert und gewartet. :) Hatte in der Dämmerung diese Sternengruppe per Star-Hopping gesucht und war erst nicht sicher, ob ich sie erreiche, bevor der Asteroid dort ankommt. Das war auf jeden Fall eine spannende Sache. :)


    Clear skies


    Robin

  • Hi Robin,


    Schönen Dank für deine schnelle Antwort! Das mit der UT Zeit war mir nicht ganz klar vorher. Hab wieder was gelernt ;)
    Ich find es auch toll, dass du das mal eben schnell überschlagen hast mit meinem Fotoversuch. :)
    Also wenn ich das so richtig verstehe, wird wohl nix zu sehen sein mit meiner Optik... schade. Ich habe mal eben nachgeschaut, meine eos 1100d hat eine pixelgrösse von 5,1 also sollte der Asteroid etwa 20% länger jeden Pixel ausleuchten. Es wird aber sicherlich dennoch nicht reichen. ;)


    Wie dem auch sei, es ist ein spannendes Thema und bis schon auf die Beobachtung von uns allen gespannt.


    Gruß Piotr

  • Hallo zusammen,


    ich konnte ihn gerade visuell beobachten. Im 12 Zoll Dobson bei 275x Vergrößerung sah man, wie er sich live vor den Hintergrundsternen bewegte.
    Hab kurz vor 22 Uhr die Stelle angepeilt mit 47x Vergrößerung, wo er um 22:00 vorbeiziehen sollte und da kam er dann.
    Hatte den Eindruck, dass er ein bisschen neben der erwarteten Stelle war und die Zeit nicht ganz passte, muss das aber noch prüfen.


    Clear skies


    Robin

  • Hallo,


    in einer abendlichen Wolkenlücke konnte ich diesen Zeitraffer anfertigen:


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.
    (bitte 1080p einstellen)


    Zeitrafferaufnahme aus 900 Sekunden Echtzeitvideo.
    Kamera: ASI174MM
    Teleskop: 100/380mm
    Belichtungzeit: 745ms/Frame
    Bilder gesamt: 1207
    Start(UT)=193736.891 - Ende(UT)=195237.839



    VG
    Martin

  • Hallo Leute,


    zwischen 20:35UT und 21:UT konnte ich 2014 JO25 beobachten
    im alten bronzefarbenen "Volksapo": ED80 Pro 80/600
    mit einem 26mm-Okular (Gesichtsfeld vielleicht 1,5°).
    Diese Guide-Karte gibt in etwa den Verlauf im 5min-Takt wieder:
    http://www.josef-graef.de/imag…25_20170419beobachtet.png
    "Gefühlt" bewegte sich das Pünktchen etwa doppelt so schnell
    wie die Minutenzeigerspitze einer Küchen-Wanduhr.
    Deswegen konnte ich es im Okular fast sofort erkennen.


    Korrekt waren die Bahndaten, die ich aus dieser MPC-Quelle:
    http://www.minorplanetcenter.net/iau/MPEph/MPEph.html
    erzeugt hatte (siehe Post 773663 oben).


    Eine falsche (!) Bahn hätte man am 19.4.2017 mit diesen MPC-Bahndaten erhalten:
    2014 JO25 2016 01 13.0 219.8340 2.066565 0.885473 49.5368 30.6698 25.2404 18.1 0.15
    Quelle:http://www.minorplanetcenter.n…Unusual/Soft01Unusual.txt


    Die Beobachtung in unserem Garten in der Stadt Gießen
    war möglich, weil die Nachbarn angenehm kooperativ waren und
    das Licht ausgemacht hatten, sonst hätte ich wohl kaum
    die Dunkeladaption erreicht, um das 10.7mag-Pünktchen zu sehen.


    Trotz der Kälte habe ich mir noch M13 und Jupiter angesehen.
    Den Kometen C/2015 V2 Johnson konnte ich aber im Okular nicht sehen.


    Schöne Grüße
    Josef


    PS:
    Es gibt einige lesenswerte Artikel im Netz, z.B.:
    http://scilogs.spektrum.de/go-…4-jo25-begegnet-der-erde/
    https://abenteuer-astronomie.d…id-2014-jo25-in-erdnaehe/
    https://himmelslichter.net/pot…amateurteleskop/#more-817

  • Hallo zusammen,


    heute früh habe ich 2014 JO25 im 11" SCT vom Balkon aus beobachtet. Die angezeigte Position in Guide 9 war sehr exakt. Die Begegnung mit mehreren Sternen passte quasi auf die Sekunde genau, soweit ich das beurteilen konnte. Schwächere Sterne wurden bei der engen Begegnung vom recht hellen Asteroiden überstrahlt und für mehrere Sekunden unsichtbar.


    Den Vorbeiflug an zwei schwachen Galaxien (NGC 5004A und NGC 5000) konnte ich auch verfolgen. Bei unter 0°C habe ich fast eine Stunde lang beobachtet, bis die Sehnsucht nach dem warmen Bett zu groß wurde.


    Viele Grüße,
    Ronny

  • Hallo,


    hier mal ein Vergleich der letzten zwei Nächte, um die unterschiedlichen (scheinbaren) Geschwindigkeiten des KP zu demonstrieren. Aufnahme- und Bearbeitungsschritte sind identisch.
    Je 30 x 1 Minute Belichtungszeit, 2 Sekunden Pause dazwischen.


    [/img]


    Gruß
    Hans


    Ich hoffe, dieser Beitrag gefällt auch Gerd.

  • <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: Igambris</i>
    <br />Hallo Leute,


    zwischen 20:35UT und 21:UT konnte ich 2014 JO25 beobachten
    im alten bronzefarbenen "Volksapo": ED80 Pro 80/600
    ...
    Die Beobachtung in unserem Garten in der Stadt Gießen
    war möglich, weil die Nachbarn angenehm kooperativ waren und
    das Licht ausgemacht hatten, sonst hätte ich wohl kaum
    die Dunkeladaption erreicht, um das 10.7mag-Pünktchen zu sehen.


    Schöne Grüße
    Josef


    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Verflucht sei mein innerer Schweinehund [V]! Ich hab was von 12.5 bis 13mag gelesen und ihn für meinen Stadthimmel (mag4) und mein Fernrohr (TAL100) als für nicht erreichbar angesehen - und bin normal ins Bett. Himmel war stundenweise frei[B)]


    Dank Euch für die Berichte und Links und Fotos[:p]


    CS,
    Walter

  • Hallo zusammen,


    (==&gt;)Hans: Dann war er ja tatsächlich hell genug, um ihn mit DSLR zu fotografieren. Mich hatte die schnelle Bewegung irgendwie abgeschreckt... :)


    Nach meinem Kurzbericht von neulich nun etwas ausführlicher:


    Ich hatte mich ja gefragt, ob die Positionen, die ich aus Cartes du Ciel hatte, nicht genau gestimmt hatten. Tatsächlich hat das Programm eine leicht andere Bahn bestimmt. Die vom Minor Planet Ephemeris Service haben aber sehr gut gepasst. Aber es hat auf jeden Fall ausgereicht, um ihn zu finden.


    Um 22:07 konnte ich ihn erstmals erkennen als einen Punkt, der sich bei 47x Vergrößerung mit der Zeit etwas weiterbewegte. Dann wechselte ich sofort auf 275x Vergrößerung. Damit konnte man live sehen, wie er sich relativ zu den Hintergrundsternen weiterbewegte. Das sah sehr beeindruckend aus.


    Die Helligkeit schätzte ich anhand von Vergleichssternen um 22:18 MESZ auf 9.8 mag, also heller als erwartet. Dies könnte mit der Rotation dieses Asteroiden zusammenhängen. Kann das jemand von euch bestätigen?


    Um 22:10:51 MESZ flog er zwischen den Sternen 3UC 265-127993 (13.33 mag) und TYC 3029-00371-1 (7.61 mag) vorbei (Abstand zwischen diesen beiden Sternen: 100“). Um 22:11:18 MESZ bildete er mit diesen beiden Sternen bereits ein etwa gleichseitiges Dreieck.


    Hier eine Skizze davon:




    Clear skies


    Robin

  • <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: Robin</i>
    <br />Die Helligkeit schätzte ich anhand von Vergleichssternen um 22:18 MESZ auf 9.8 mag, also heller als erwartet. Dies könnte mit der Rotation dieses Asteroiden zusammenhängen. Kann das jemand von euch bestätigen?<hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">
    Hallo Robin,


    genau 5 Stunden später habe ich den Asteroiden auf etwa 10,5 mag geschätzt, also ca. 0,2 mag heller als vorhergesagt.


    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: Robin</i>
    <br />Wodurch kommt eigentlich die leichte Zitterbewegung des Asteroiden auf dem großen Bild zustande? Auf den Bildern von Hans (HaHo) im Nachbarthread sieht man die auch.<hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Durch das Seeing.


    Viele Grüße,
    Ronny

  • Ich denke nicht, dass es (nur) das Seeing ist. Die einzelnen Abschnitte der Spur auf meinem Bild folgen einem periodischen Muster, Seeing müsste mehr oder weniger zufällig sein. Ich vermute, es hängt damit zusammen, wie die Spur zur Bayermatrix der Kamera ausgerichtet ist.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!