Nachthimmelbilder - Buchüberraschung im März

Fragen zum neuen Astrotreff =>

· FAQ - Liste häufig gestellter Fragen · FAQ - Forum und Diskussionen ·

Hinweis ausblenden =>

  • Hallo Leute, kürzlich in der Buchabteilung der Globetrotter-Filiale habe ich dieses Buch entdeckt:


    https://www.buchhandlung-hornb…willinger-gebundenes-buch


    Musste natürlich sofort durchgeblättert werden. Da ich ja auch die einen oder anderen Nachtbilder bei meinen Ausflügen vom Himmel anfertige, war es für mich natürlich höchstinteressant und spannend, so ein neuartiges Werk zu durchforsten.


    Für eine Rezension reichen meine Eindrücke zwar nicht. Aber da ich doch über die Entdeckung überrascht und erfreut war, will ich mal kurz von berichten.


    Das Lesen beschränkte sich bei mir auf die Einleitung, ansonsten ist nicht viel Text enthalten, es ist ja ein Bildband.
    Die Bilder beschränken sich tatsächlich auf Eindrücke der Hochalpen. Schon außergewöhnlich der Ansatz der beiden Autoren, im hochalpinen Gelände ausschließlich auf Nachthimmelbilder ausgerichtete Exkursionen durchzuziehen. Respekt. Insgesamt muss ich sagen, ein sehr gelungenes Werk - eine Bereicherung für jedes Bücherregal, v.a. für jene welche solche eindrücke noch nicht selbst erleben konnten.


    Im Grunde sind alle wesentlichen Phänomene im Buch behandelt, welche einem bzgl. der Atmosphäre begegnen können. Insofern hat es auch einen gewissen roten Faden. Zu bemängeln gibt es ja immer etwas, so sind oftmals helle Sterne mit unnatürlichen Spikes versehen. Das tut dem Gesamtwerk aber keinen wirklichen Abbruch.
    Von einem der Autoren habe ich schon manche Bilder gesehen die unnatürlich daherkamen, stark überzogen. Dies findet sich zum Glück in dem Buch kaum noch.


    Ein paar Minuten später, in der gleichen Buchecke, entdeckte ich dann zu meiner Überraschung ein weiteres Buch:


    http://www.hugendubel.de/de/bu…FF46FD06587C7A1036E.www03


    Ja Wahnsinn - NOCH SO EIN TEIL! Wo kommen die denn auf einmal alle her?
    Zu hause nochmal nachrecherchierend stellte sich heraus, beide praktisch zeitgleich erschienen, erst vor wenigen Tagen! Verrückt.


    Also dieses Buch hier zeigt acuh praktisch ausschließlich hochalpine Szenerien, einige wirklich traumhafte Bilder. Ein aber extrem auffälliges Manko: fast in jedem Bild muss einer mit einer Kopflampe rumstehen und gestellt in die Gegend strahlen, wie ein Cyborg mit Leuchtaugen. Generell wird gern irgendwo was angeleuchtet, was das Panorama verhunzt.


    Schon erstaunlich, wie günstig ersteres Buch zu haben ist - 29 Euro, in der wirklich nach erstem Augenschein tollen Druckqualität (keine hochgezogenen pixeligen Bilder wie sonst öfter anzutreffen). Das letztegenannte Buch ist schon gängiger im Preis mit 40 Euro. Aber das Geld auch absolut wert, sofern man mit den gestellten Leuchtefaxen klarkommt.


    Echt witzig, dass zwei gleichartige zur selben Zeit erscheinen...
    Und man muss sagen, beide enttäuschen nicht - manchmal ist das Titelbild das beste - hier sind aber durchgängig tolle Bilder drin.


    Ich selbst kaufe mir keins davon (eigene Bilder reichen mir), aber ich wollte mal den Hinweis bringen auf die Bücher.


    Schöne Grüße
    Norman

    12" f/4,5 mit Nauris-Spiegel - 72mm Lacerta Apo -
           

    - who stands the rain deserves the sun! -

  • Lieber Norman,


    ich habe dich am Wochenende beim DSM vermisst, hättest du mal lieber nicht in diesen Büchern geblättert ... denn nur das kann eigentlich der Grund sein, warum Du nicht dabei warst [;)][:D][:D][:D]
    Die Themen der Bücher passen ja bei Dir wie die Faust aufs Auge. Vom zweiten Buch das Titelbild ist schon sehr beeindruckend.
    Ich mag TWAN-Bücher auch sehr und habe mir vor einiger Zeit mal "Zauber der Sterne" gekauft weil sie einem im Internet das Buch förmlich hinterher geworfen haben (Preis aktuell auch nur 7 EUR incl. Versand). Dort hat das "Vordergrund anleuchten" auch zum guten Ton gehört und neben vielen beeindruckenden Bildern gab es immer wieder Bilder, die eindeutig zu wenig Auflösung für das Format hatten.
    Das Thema Kopftaschenlampen hatten wir ja schon einmal. Du hast mich neugierig gemacht und ich werde mich in einer Mittagspause mal zum Hugendubel meines Vertrauens aufmachen und ebenfalls nachprüfen, ob die Kopflampe nur zur Zierde war oder ob die Protagonisten wirklich etwas zu Lesen in der Hand hatten [;)].
    Auf jeden Fall vielen Dank für den Tipp.


    Viele Grüße


    Rene

  • Hallo Rene,


    oha, ach, ich entsinne mich dunkel an das Buch von dem Du schreibst... ohman - so billig? Hilfe. Wirtschaftlich für mich überhaupt nicht nachvollziehbar. Verrückt.


    Ja die Auflösung passt m. E. bei den Büchern, was keine Selbstverständlichkeit ist. Alles in allem auch der Kontrast, auch wenn erwartungsgemäß im Bildband etwas hochgezogen.


    Ja DSM - nächstes Jahr sehr wahrscheinlich wieder.


    Schöne Grüße
    Norman

    12" f/4,5 mit Nauris-Spiegel - 72mm Lacerta Apo -
           

    - who stands the rain deserves the sun! -

  • Hallo Claus-Dieter,


    danke für die links. Genau, auf diesen Seiten waren - wenn ich mich recht entsinne - die Bilder vom Norbert, von denen ich sprach.


    Im Netzt gibts ja einige Bilder in die Richtung. Das Tolle finde ich eben ist, dass es jetzt auch in Buchform so ein - ja mittlerweile offenbar schon umfangreiches - Angebot gibt. V.a. gut umgesetzt. Ist eben etwas haptisches, mit Gemütlichkeitsfaktor.


    Schöne Grüße
    Norman

    12" f/4,5 mit Nauris-Spiegel - 72mm Lacerta Apo -
           

    - who stands the rain deserves the sun! -

  • Hallo nochmal,


    ich musste mir die Bücher beide zur Ansicht bestellen und heute endlich konnte ich sie in Augenschein nehmen.
    Norman, du hast nicht zuviel versprochen. Vor allem das zweite Werk (Roemmelt) für 40 EUR enthält einige Aufnahmen, die einem den Atem verschlagen und die ich so auch noch bei keinem anderen TWAN-Buch o.ä. gesehen habe.
    Der Autor schreibt, er hat 8 Jahre an diesem Buch gearbeitet. Mir scheint, er hat auch eine Menge in die richtige Technik und Bearbeitung und viel Grips in das richtige Arrangement investiert.
    Allerdings - und das ist auch der Grund, warum ich mich schweren Herzens gegen einen Kauf entschieden habe - sind einfach auf zu vielen Bildern Kopflampentypen platziert. Der Lichtkegel wirkt mitunter so unnatürlich und von so hoher Intensität (Montage?), dass der Gesamteindruck leidet. Aber das ist ja Gott sei Dank Geschmackssache. Manch anderem gefällt das sicher als zusätzliches bereicherndes Element.


    Das erstgenannte Buch von Norbert Span & Co. ist auch grundsolide und kommt mit weniger Kopftaschenlampentypen aus, die auch bei weitem nicht so grelle Lichtkegel produzieren.
    Müsste ich mich entscheiden, würde ich aber zu dem Roemmelt-Buch greifen.


    Viele Grüße


    Rene

  • Hallo miteinander,


    das sind wirklich großartige nächtliche Stimmungsbilder aus den Hochalpen, wenn man den beiden Links von Claus-Dieter folgt ! Und ich kann mir gut vorstellen, dass diese beiden Bücher sehr verlockend sind. Super auch die Nachtbilder mit den Drei Zinnen (in der Sammlung von Bernd Willinger)- da war ich schon wandern, das wäre für mich bei klarem Himmel wirklich ein verlockendes Nachtmotiv.


    Im Juli 2013 habe ich im Engadin eine Nacht draußen auf 3000 m Höhe übernachtet, und auch Stimmungsbilder gemacht, und dazu jetzt schnell mal eine kleine Seite erstellt - auch wenn das keine Beobachtungsnacht war. Ein kleiner Beitrag zum Thema "Nacht im Hochgebirge":


    http://cougar.bakonyi.de/~ben/…201307-engadin/index.html


    Servus
    Ben

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!