Zenitspiegel für Fernglas 28x110

Fragen zum neuen Astrotreff =>

· FAQ - Liste häufig gestellter Fragen · FAQ - Forum und Diskussionen ·

Hinweis ausblenden =>

  • Hallo Astrofreunde,
    ich habe ein Fernglas 28x110 mit geradem Einblick. Längere Beobachtungen in Zenitnähe sind damit etwas unbequem. Ich denke jetzt darüber nach, einen Planspiegel vor dem Fernglas zu montieren,so daß ich bei leicht nach unten geneigtem Einblick den Zenit sehe. Das Thema wurde hier im Forum vor einigen Jahren schon einmal behandelt:
    http://www.astrotreff.de/topic…CHIVE=true&TOPIC_ID=45886


    Meine Frage ist jetzt: worauf muß man bei dem Planspiegel achten?


    ich habe z.B. bei Screen-Tech etwas gefunden:
    http://www.screen-tech.eu/de/ST-GS.html
    Anwendungsgebiet laut Hersteller: Lichtumlenkung, Projektion,
    Foto, Optik, 3D, Heimkino, Overhead Projektoren, Kopierer, Scanner.


    kann es sein, daß dieser Spiegel für 28-fache Vergrößerung noch ausreicht? Reflexion 94%, 280x200mm, €106,50. Oberflächenebenheit ist nicht angegeben.


    Bei Edmund Optics gibt es diesen Spiegel:
    https://www.edmundoptics.de/optics/optical-mirrors/flat-mirrors/#f=categories_s|*C320I*,28105_s|254.0%20x%20313.0


    Oberflächenebenheit 4-6Lambda. Reflexion 85%. 254x313mm, €110.


    Wäre einer dieser Spiegel für mein Vorhaben geeignet? Oder hat jemand noch einen besseren Vorschlag?


    Mit freundlichen Grüßen,
    Stefan

  • Ich habe den Spiegel von Screen-Tech getestet. Bei 28-facher Vergrößerung ist das Bild leider sehr unscharf. Mit dem 10x50 Fernglas könnte der Spiegel vielleicht noch gerade so verwendbar sein.
    Für das 28x110 kommt dann wohl nur ein echter astronomischer Zenitspiegel in Frage, nur gibt es die nicht rechteckig in der passenden Größe. Zwei einzelne Fangspiegel, kleine Achse 120mm würde funktionieren, allerdings kosten die 400€ pro Stück.


    Mit freundlichen Grüßen,
    Stefan

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!