Bild von Objekt in Lagrange-Punkt1 was zeigt SOHO?

Fragen zum neuen Astrotreff =>

· FAQ - Liste häufig gestellter Fragen · FAQ - Forum und Diskussionen ·

Hinweis ausblenden =>

  • Hallo,


    ich beschäftige mich gerade mit den Aufnahmen die das Solar Heliospheric Observatory mit seinem Instrument SWAN von der spontanen
    Lyman alpha UV emission des Wasserstoffs in der Heliosphäre um die Sonne macht.


    Bevor ich mein Anliegen schildere,ein paar einleitende Worte um den Ursprung meines Anliegens zu verstehen:
    SOHO befindet sich in einem Orbit am Lagrange-Punkt 1 zwischen Erde und Sonne. In der Abbildung unten befindet sich eine typische Übertragung die von SOHO gesendet wird. Links ist das sogenannte Far Side Image der SOHO abgewandten Sonnenoberfläche,
    es wird aus dem UV Licht berechnet, das vom Wasserstoff hinter der Sonne (aus Blickrichtung von LP1) und aus einer ringförmigen Zone um die Sonne spontan emittiert wird, nachdem das Wasserstoffgas von der Sonnenstrahlung angeregt wurde.


    Rechts ist das Near Side Image, es ist eine direkte Abbildung der SOHO zugewandten Sonnenseite.



    Nun geht es um folgendes:
    Ich wollte hier fragen, ob jemand Zeit und Interesse hätte, durch Ray Tracing herauszufinden, ob der schwarze Schattenbereich der auf dem Far Side Image zu sehen ist, wirklich, wie die beteiligten Forscher sagen, entsteht weil das Licht an der SOHO-Sonde selbst geblockt wird.
    (Ich hatte eine Unterhaltung mit einem beteiligten Forscher und genau das sagte er mir etwas zögerlich und stockend)


    Oder ob sich der linke Schatten in einer Abbildung ergibt, wenn ein Objekt mit dem im rechten Bild gezeigten Querschnitt, das sich auch in LP1 befindet, aus einem ringförmigen Bereich um die Sonne angestrahlt wird.


    Ich habe großes Interesse dieses Ray-Tracing selbst durchzuführen, habe aber beruflich keine Zeit dafür.


    Ich würde mich über Interesse freuen.


    Ausserdem noch: Der Schatten der in der rechten Abbildung zu sehen ist, wird von den Forschern dadurch begründet, dass der Sonnenschild von Soho Licht absorbiert. Wieso wird ein Sonnenschild (dessen Zweck es ist senkrecht einfallende intensive Strahlung zu absorbieren) nicht symmetrisch zur horizontalen Mittelachse angebracht?


    Viele Grüße


    <font color="limegreen">Aus dem Beobachterforum Sonne verschoben von Caro</font id="limegreen">

  • (==&gt;)Abstarkt, <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">Rechts ist das Near Side Image, es ist eine direkte Abbildung der SOHO zugewandten Sonnenseite.<hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">Dir ist schon klar, was dieses Bild zeigt? Die Sonne jedenfalls nicht, die ist durch die Abdeckung vor dem Instrument nicht sichtbar. Lediglich symbolisch dargestellt durch den weißen Kreis in deinem "seltsamen Schatten". [:)]


    Das Bild zeigt einen sehr großen Himmelsausschnitt, sieh auch Erklärungen hier zum Nachlesen-


    https://soho%77%77%77.nascom.nasa.gov/data/summary/swan/swan-background.html

  • Hallo "Abstrakt",


    SWAN besteht aus zwei baugleichen Einheiten, die außen an zwei gegenüber liegenden Seitenflächen des Satelliten angebracht sind, und einer gemeinsamen Auswerte-Einheit.
    Die unregelmäßigen Abschattungen werden von Strukturen am SOHO-Satelliten hervorgerufen, die den beiden SWAN-Instrumenten quasi im Weg sind. Die bestehen unter anderem aus den anderen wissenschaftlichen Instrumenten, das erklärt die unregelmäßige Form der Abschattung.


    Die Instrumente haben nur je 25 Pixel, angeordnet in einem 5°x5° Detektorfeld. Jedes Instrument sieht praktisch nur die Hälfte der beobachteten Hemisphäre, die andere Seite wird von SOHO verdeckt und kann nur vom jeweils gegenüber liegenden Instrument erfasst werden.


    Die Optiken können in 2 Achsen geschwenkt werden. Der Himmel auf der Seite Richtung Sonne wird mit vielen Einzelscans abgerastert. Die Daten beider Instrumente zusammen werden gesammelt und normalerweise je 1x pro 24h daraus ein Bild erzeugt. Je nachdem, wie die Abrasterung jeweils aktuell programmiert ist, kann der nicht erfasste Bereich auch größer sein oder Lücken in anderen Bereichen des Himmels auftreten.


    Nachlesen kannst Du weitere Details z.B. hier.


    Gruß,
    Martin

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!