Ein Klassiker NGC 7000

  • Hallo Leute,


    Eigentlich war/ist es mein Plan das Trio um Deneb voll zu machen. Bislang fehlt noch der Pelikan. Vlt wird es nächstes Wochenende was. Die Belichtungszeit hab ich hier etwas kurzer gewählt, NGC 7000 strotzt ja vor Helligkeit. Geht ja schon mit dem bloßem Auge. Den Halo um den großen Stern unten hab ich extra so gelassen. 1. ist da eh nicht viel los und 2. wirkt es "natürlicher" wenn ich hier nicht verkrampft rumretuschiere.


    <b>Technik</b>
    Montierung : NEQ6
    Teleskop: 6" Newton f/4 600mm (GSO Fotonewton)
    Kamera: Canon EOS 1100Da
    Nachführung: MGen am Sucher
    Filter: Astronomik CLS CCD Filter
    Ort: Brandenburg
    Aufnahmedaten: 76x360s bei ISO800 Aug 2016
    Software: DeepSkyStacker, Fitswork, Photoshop CS5


    Objekt:


    Ein Klassiker, kennt jeder.


    Bildchen


    In Groß (66%) und mehr Daten HIER


    Hoffe es gefällt.

  • Hallo, Enrico,


    das ist ein schönes Bild geworden! keine Frage!


    Aber: sind 600mm nicht schon etwas zuviel, um NGC 7000 als von anderen Nebeln eindeutig getrennten Nebel abzubilden? Wäre vielleicht ein 300mm tele besser gewesen?
    Ist der CLS nicht schon viel zu breit für diesen "strahlenden" Nebel, um viele Details zeigen zu wollen. Wäre da nicht ein engerer Filter, z.B. IDAS V4 besser gewesen?
    Nicht falsch verstehen: es geht hier nur um die Belichtungsmethode, nicht um die gute Qualität Deines Bildes!


    viele Grüße und cs
    Andreas

  • Hallo Enrico,
    hui, das gefällt! Auch in voller Auflösung, sauber belichtet und bearbeitet.
    dass die "Wall" so plastisch rüber kommt hätte ich nicht gedacht. Ist bestimmt ein wenig dem CLS geschuldet, aber es funktioniert. Leider habe ich keine entsprechende Brennweite zur Verfügung sonst würde ich das Teil auch auf meine Liste setzten. Man sieht auch eindeutig, dass der Nebel nicht nur rot ist, da schimmert viel O[III] durch denke ich.
    Mit dem Teleskop bist du zufrieden?
    hätte glatt Lust diese "Brennweitenlücke" bei mir zu stopfen.
    Viele Grüße,
    ralf

  • Hallo Enrico,
    auch mir gefällt das Bild und du machst es mir wirklich schwer dem kleinen Newton zu wiederstehen [:D]
    Genau wie der Velociraptor von neulich ist es sehr gut gelungen.


    Gruß
    Stefan

  • Hallo Enrico,


    klasse Aufnahme! Reiht sich würdig in deine bisherigen Aufnahmen ein :)


    Viele Grüße
    Markus

  • Hallo Markus, Stefan, Ralf und Andreas,


    erstmal vielen Dank fürs große Lob. Freut mich.


    (==&gt;)Andreas: Keine Bange, ich reiß normalerweise keinem den Kopf ab. Ich freue mich auch über Fragen und Anregungen. Mit der Brennweite hast du sicherlich recht. NGC7000 verträgt sicherlich weniger :) Der Nebel ist aber irgendwie mein Objekt. An dem hab ich mit dem dicken Newton (1200mm Brennweite) viel gelernt und mit neuem Gerät kehre ich immer wieder gerne dahin zurück. Wenn ich mal ein 300mm Gerät besitzen sollte, steht der wieder ganz oben auf der Liste. Mit der Blockung des Filters bin ich mehr als zufrieden und ich möchte eigentlich doch soviel Signal vom Objekt ansich sammeln. Danke nochmal ffürs Feedback.


    (==&gt;)Ralf und Stefan: Man kann mit dem Filter schon viel machen, man muss nur kreativ an die Sache ran gehen. Wieviel OIII da jetzt drin steckt, hab ich Grad nicht aufm Schirm. Auf jeden Fall ziemlich viel Blau. KKönnten auch Reflexionen sein. Der Newton gefällt mir, auf jeden Fall ein Qualitätssprung zum 10er, basteln muss man ja irgendwie immer (Velour usw.) . Bei meinen Chip decke ich ca. 2,1°x1,4° ab. Das reicht ffür die meisten großen Objekte, an die ich schon immer ran wollte und die Auflösung passt auch noch. Meines Wissens ist das auch der einzigste 6" mit f/4.

  • Hallo, Enrico,


    ich denke auch schon daran, mir einen 150mm f/4 zu holen.
    Es gibt da von TS aus der UNC-Serie noch einen 150mm f/4 aus Carbon. Der kostet aber 850 Euro. Da stellt sich für mich die Frage, ob es sich lohnt, da ca. 450 Euro mehr auszugeben, da Du doch mit Deinem Gerät (ca. 400 Euro?) anscheinend sehr zufrieden bist. Hast Du da noch viel daran rumbasteln müssen?


    viele Grüße und weiter so schöne Aufnahmen
    Andreas

  • Hallo Andreas,


    ich hab den tatsächlich noch eine Außenhaut verpasst. Dazu hab ich den mit so einer Isofolie uumhüllt (befestigt mit doppelseitigen Klebeband) die man hinter Heizkörper klebt, aus Styropor. Ich glaub die heißt eh Heizkörperisofolie ausm Baumarkt. Die tragenden Teile, wie Schellen und OAZ ausgespart,damit die nicht wackeln. Aussenrum noch mit schwarzen Panzertape zum Schutz umwickelt. Ziel war Verhinderung von Taubeschlag und Fokusfestigkeit. Hatte das auch schon beim 10er gemacht. Funktioniert bestens, kein Taubeschlag mehr und ich muss maximal einmal in dDrNacht nachfokussieren und das auch nur minimal. Tubusseeing kann ich nnichtst feststellen. Und das beste, sieht von außen wie ein Karbontubus aus :) für 8 €.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!