Der Velociraptor

  • Hallo Leute,


    weiter Nachschub vom kleinen Newton, diesmal IC5068. Ist auch auch aus dieser spätsommerlichen Schönwetterperiode. Seeing hat wohl auch ganz gut geklappt. Den kleinen geb ich nicht mehr her. f/4 ist schon geil.


    <b>Technik</b>
    Montierung : NEQ6
    Teleskop: 6" Newton f/4 600mm (GSO Fotonewton)
    Kamera: Canon EOS 1100Da
    Nachführung: MGen am Sucher
    Filter: Astronomik CLS CCD Filter
    Ort: Brandenburgische
    Aufnahmedaten: 72x600s bei ISO800 Aug/Sep
    Software: DeepSkyStacker, Fitswork, Photoshop CS5


    Objekt:


    Es ist ein relativ unscheinbarer Nebel, zeigt aber durch die vorgelagerten Dunkelwolken sehr interessante Strukturen. Zum Teil verlaufen Filamente von Staubwolken fast waagerecht, zum Teil verlaufen sie senkrecht. Es gibt wenige Ionisationsfronten und kaum scharf abgegrenzte Dunkelnebel.


    Bildchen


    In Groß (66%) und mehr Daten HIER


    Hoffe es gefällt.

  • Hallo Enrico,


    ein wirklich schönes Bild. Und Du hast ja auch einiges an Aufnahmezeit dafür investiert.
    Muss ich mir noch angewöhnen, bestimmte Objekte viel länger aufzunehmen als bisher.


    Viele Grüße
    Micha

  • Hallo Enrico,
    sehr schöne Aufnahme, 12 Stunden bei F/4 sind beachtlich.
    Kannst du etwas zu deinem Teleskop schreiben(evtl. Probleme,außer den Üblichen bei F/4)? Ich habe auch schon öfters mal drüber nachgedacht den kleinern 6er zu kaufen.


    Gruß
    Stefan

  • Hallo Enrico,


    mir gefällt das Bild auch ausgesprochen gut. Schönes Nebelrot, schönes blau der Sterne und auch manchmal rot. Nur frage ich mich warum das Bild "Der Velociraptor" heißt?


    bis dann

    Viele Grüße

    Jörg

  • Hallo Enrico,


    wundervolle Aufnahme! Wird aufgrund seiner berühmten Nachbarn selten gezeigt und ist sicherlich auch kein einfaches Objekt, kann ich mir vorstellen.


    Viele Grüße
    Markus

  • Hallo Leute,


    vielen Dank für die netten und zahlreichen Kommentare. Bin sehr positiv überrascht und freue mich über euer Echo.


    (==&gt;)Simon: Viel Erfolg. Als Tipp, den linken unteren Dunkelnebel aufs Bildfeld bringen, perfekter Schwarzpunkt.


    (==&gt;)Micha: Das Bild wird ebend rauscharmer und man kann mehr an den Daten zerren.


    (==&gt;)Stefan: Bin bislang zufrieden. Sieht alles sehr stabil aus und sehr handlich. Der Fokuspunkt liegt bei der dslr ziemlich weit ddraußen. Der Monorail schafft die dslr aber auch in dieser Stellung. Eventuell sollte man den versetzen. Kein Sand in die Führungsschiene des oaz kommen lassen. f/4 ist dann auch ein merklicher Sprung selbst gegenüber f/5.


    (==&gt;)Jörg: Die Form geht hier langsam verloren. Kopf links mittig, Schwanz rechts oben, Beine im rechten unteren Ecke. Ein FFuß ist leider etwas beschnitten. Auf älteren Aufnahmen kann man den Umriss besser erkennen.


    (==&gt;)Markus: Ja ist ziemlich schwach, aber dank f/4 gut machbar.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!