TV-Beitrag über "extremes Sehen"

  • Hallo Freunde der Nacht,


    dortmunder Journalismusstudenten haben für ihre Abschlussarbeiten Beiträge über extreme menschliche Sinne gedreht und stießen zum Sehen auf meine bescheidene Hütte, da ich ja ausschließlich visuell beobachte. (Ein Astrofotograf schied für die Studis daher aus.)
    Es geht am Ende des verlinkten Beitrages (mit gewöhnungsbedürftiger Moderation) also bewusst um die subjektive Wahrnehmung beim astronomischen Sehen, die nicht verallgemeinert werden darf. Guckt ihr hier:


    https://www.nrwision.de/...rmin-extreme-sinne.html


    Viel Spaß (auch an den Beiträgen zu den anderen Sinnen)


    Hubertus


    PS.: Etwas in der Kürze untergegangen ist im Beitrag die Trennung zwischen Sonnenbeobachtung und nächtlicher Astro-Beobachtung, auf die sich mein Kommentar zum Farbsehen beziehen sollte

  • Sorry,


    danke Heinz für den funktionierenden Link. Einfach kopieren und einfügen funktioniert offenbar nicht.


    Hubertus

  • Hallo,


    ein sehr schöner Beitrag über die Faszination der visuellen Amateurastronomie. Die "journalistsiche" Bearbeitung und die damit einhergehende Unschäfre der Information ist leider "normal und üblich". Da habe ich mich mittlerweile auch dran gewöhnt. Der Beitrag gibt einen schönen Überblick und die Studenten haben sich den Richtigen dafür ausgewählt. Ich habe eine beeindruckende Amateursternwarte im Film gesehen. Glückwunsch und auch weiterhin viel Freude am Beobachten und Vermitteln.

  • Hallo Winni,


    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">Nun seh ich das große Vorbild von Tschuris Hütte endlich mal in bewegten Bildern...
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Hahaha... das wird mein russisches Eheweib amüsieren: Tatsächlich läuft während meiner Beobachtungsnächte ständig ein Samowar, wie es Tolstoi für Tschuris Hütte beschrieb (um die Uneingeweihten hier nicht dumm sterben zu lassen).
    Ich hab selbst noch gar nicht geguckt, ob der Samowar im Beitrag irgendwo im Hintergrund zu sehen war.


    Hallo Erik,


    Dank gerade für deine anerkennenden Worte.
    Abgesehen davon, dass ich zwar die Option zum Fotografieren hätte, gehts mir tatsächlich darum, meine Schülern und die "Weltraumtouristen", wie ich meine Besucher gerne nenne, mal weg von den Bildschirmen und Displays zu kriegen, denn viele glauben gar nicht mehr, dass man das Meiste am Himmel tatsächlich und mit eigenen Augen von der Erde aus sehen kann.


    CS.


    Hubertus

  • ...Moment mal, Winni,


    da liegt das Missverständnis bei mir. Hat gar nichts mit Tolstois Erzählung "Der Morgen eines Gutsbesitzers" zu tun ... (musste mal wieder den Bildungslarry raushängen lassen).
    Der "Gevatter Seeliger" hat ja meine Hütte abgekupfert, wohingegen ich ursprünglich seine ältere Rolldachhütte nachbauen wollte und mir dann eine baugenehmigungsfreie Rollhütte ausbrüteten musste.
    Winni, wenn ich im Profil den vollen Namen gefunden hätte, wäre mir das Licht früher aufgegangen.
    Beim nächsten Bauprojekt könnte zur Abwechslung ich ja mal deine und du meine Hütte bauen.


    CS.


    Hubertus

  • Servus Hubertus,


    ja, genauso ist es - aber an Tolstoi hatte ich gar nicht gedacht, sehr schöne Gedankenverbindung.


    Fakt ist aber leider nur, du bis mein tatsächliches Vorbild...[;)]

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Auf den Namen Tschuri kamen Andreas und ich, da die Entscheidung für den Bau des "Großen" in der Nacht fiel in der die Rosetta Mission den Lander auf Tschurjumow-Gerasimenko schickte.


    Also nicht Tolstoi, sondern die ESA war schuld.[:D]


    lg
    Winni [:)]

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!