Microgrit WCA 1

  • Hallo,
    da ich mich so langsam mit meinen Spiegelplatten den feineren Körnungen nähere, bin ich am überlegen wo ich evtl. das Microgrit WCA 1 herbekomme.


    Bisher habe ich zum Schluß 3my genommen. Nun wäre die Frage an die die es ggf. schon getestet haben bringt das 1my noch ersparnis beim polieren. Da ich drei 340mm Spiegel polieren will, wären so ein paar Stunden Polierzeiteinsparung schon nicht schlecht.
    Wenn es nicht viel bring lass ich es, aber man kann ja mal fragen [:D]

  • Hallo,
    danke, das ist ja auch der einfachste Weg! Stathis hatte es zumindest bisher n icht gehabt!?!?
    Thomas hat es aucf seiner Liste, wäre ein Versuch wert.


    Hat jemand Erfahrung was das 1my an Zeit erspart?

  • Hallo Andi,


    habe es mal probiert und es bringt mir nix.
    Mein Tool war sogar in 8cm Quadrate unterteilt, damit das nicht so aufschwimmt und schneller greift.
    Hatte alles keinen Zweck, ich beende jetzt bei 9my, ist nur unnötiges Risiko.
    Bei meinem Quarz FS hat es funktioniert, der machte thermisch keinen Ärger.
    Aber so die richtige Zeitersparnis war es nicht.


    Eher würde ich mal eine Politur mit 9µ probieren, so wie Nikolas erwähnt hat:
    http://www.astrotreff.de/topic…PIC_ID=191033&whichpage=2
    Suchwort: Upton


    ... da wird dann aber eine zweite Pechhaut fällig. Das hat mich bisher davon abgehalten.


    ps. falls ich es heute abend und auf die Schnelle in Pulverform finde, kann ich Dir etwas schicken, mein aktiver Bestand fristet in kleinen Marmeladengläsern unter Wasser sein Dasein.


    Viele Grüße
    Kai

  • Hallo Kai,
    Ok, das ist ja mal ein Hinweis, danke.


    Mit 3my bin ich ganz gut klargekommen, hatte immer Fliesentool gehabt. Nun habe ich Granittools, ob die anders sind?
    Wenn es nix bringt dann werd ich es bei 5 oder 3my belassen und halt länger polieren.


    Warum hast du deine Vorräte unter Wasser? wegen evtl. Verunreinigung?
    Hab meine Sachen auch in Gläsern und zusätzlich in Beutel verpackt.


    PS: mal sehen ob ich mich durchringe eine zweite Pechhaut zu gießen wenn es dann soviel schneller geht, wäre das ja echt ein Gewinn.

  • Hallo Andi,
    ich empfinde schon den Sprung von 5µ auf 3µ als nicht besonders Polierzeit verkürzend. Ich denke, das 1µ kannst du dir sparen.
    Viele Grüße
    Jörg

  • Hallo Jörg,
    ja viel bringt es glaube ich nicht. Aber habe nie verglichen. Es hat einerseits etwas beruhigt, alles "gemacht" zu haben was die Polierziet verkürzen könnte und andererseits ist schleifen viel angenehmer als Polieren. Geht so schön leicht und es kommt kein Schweiß[:D]
    Aber ich denke ich werd das mal mit dem Polieren mit 5my probieren. Werde berichten was passiert. Wenn das echt klappt, dann hätte ich die anderen Spiegel viel zu lange poliert, mal sehen.

  • Hallo,


    ich habe welches da.
    Hat man die Fraktionen davor richtig durchgeläppt (hier ist der Einsatz einer Maschine hilfreich), also alle größeren Löcher weg bekommen, kann man das 1My schon fast als "Vorpolitur" ansehen und damit die Polierzeit etwas verkürzen. Beim Läppen von Hand gelingt das nicht immer so gut. Ob es was bringt, muss jeder selbst entscheiden. Der Verbrauch ist in jedem Fall minimal.


    MfG Thomas (VdS Mat. zentrale)

  • Hallo,
    meine 18 und 21 Zöller habe ich bis 1µ runter geschliffen. Es hat bei mir die Polierzeit um ca 1/3 verkürzt. Ich habe es max. 20 min. angewendet.

  • Hallo,
    danke an alle. Das klingt schon ganz gut, die Polierzeit um ein paar Stunden zu verkürzen. Da ich gerade 3 Spiegel á 13,5" (einer soll eine Sphäre werden für die Planspiegel) bearbeite versuche ich erstmal die Politur mit dem 5my oder 3my. Also mit 2. Pechhaut. Wenn ich merke das das nix bringt, werd ich bei dir Thomas mal anfragen und das 1my ordern, danke.
    Ich berichte wie es weitergeht.

  • Hallo,


    mit einer extra Pechschale und dann mit dem 1My habe ich auch schon eine Vorpolitur gemacht. Das Pech kann man aber danach vergessen. Man sollte die Pechschale aber vorher gut abrichten, da so eingebrachte Fehler optisch sehr massiv sein können und dann mit der Pechpolitur schwer wieder weg gehen. Seit ich leistungsfähige Maschinen einsetze, mache ich das deshalb nicht mehr. Der Aufwand mit der zusätzlichen Pechschale lohnt sich da nicht mehr. Da lasse ich dann lieber die Masch. etwas länger laufen und kontrolliere zwischendurch, was da passiet.


    MfG Thomas (VdS Mat.zentrale)

  • Hallo Thomas,
    danke für den Hinweis. Werde ich zwischendurch öfters kontrollieren. Ja eine extra Pechhaut wird fällig. Aber ich hoffe ich kann die für die drei Scheiben nehmen und muss halt neu anpassen. Ja eine Maschine ist was feines aber echt unfair [:D]
    Das ist doch dann keine Handarbeit [:D]
    Na ja ich hab ja auch mit der Flex nachgeholfen. Außerdem mach ich das ja nicht "professionell". Wenn ich länger brauche hab ich länger zu tun und komme auf keine neuen Ideen [:I]
    Momentan wollte ich die Zeit bissl überbrücken bis ich meinen 30" weiter verbessern kann, Strehl 0,4 [xx(] ist mir zu wenig . Muss bissl wärmer werden. Schleifen geht da ja.
    Kannst du sagen was die "Vorpolitur" mit 1my bringt, also polieren mit Microgrit.
    Danke.

  • Hallo Andreas,


    keine Angst, es steckt immer noch genügend Handarbeit drinn. So mache ich die Feinkorrekturen meist immer noch manuell.
    Wieviel die "Vorpol." mit 1My bringt, weiss ich auch nicht so genau. Dazu müsste man dann mal 2 gleiche Flächen mal mit bzw. ohne das 1My bearbeiten. Das habe ich nicht gemacht, so dass meine Angaben dazu wohl eher ein Bauchgefühl sind. Nach der Vorpol. glänzten die Flächen sehr stark und waren gefühlt schneller auf der Pechschale durchpoliert. Aber wie schon erwähnt, manchmal mit erheblichen Fehlern, die eine längere Nacharbeit erforderten. Das Ganze bringt aber nur wirklich was, wenn man vorher richtig geläppt hat und so die "größeren" Löcher weg sind. Denn die sind es, die die Politur verlängern.


    MfG Thomas (VdS Mat.zentrale)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!