Gradationskurven-Datei erzeugen

  • Liebe Sternfreunde,


    gibt es ein kostenloses Programm mit dem man eine Gradationskurven-Datei (*.acv) erzeugen kann?
    Wenn ich so eine Datei hätte dann könnte ich sie in FFmpeg einlesen um sie auf alle Einzelbilder eines Videos gleichzeitig anzuwenden.


    Gruß
    Michael

  • Hey Michael,


    so was sollte mit Gimp, sowie Photoshop gehen. Einfach im Kurvendialog die Einstellungen in einer Datei speichern.


    Grüße,
    Marcus

  • Hallo Marcus,


    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: nuazo</i>
    so was sollte mit Gimp, sowie Photoshop gehen.
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Photoshop habe ich nicht und möchte ich mir auch nicht kaufen.
    Geht das wirklich mit Gimp? Ich habe versucht die Gradationskurve abzuspeichern, aber das Dateiformat ist ein anderes.


    Gruß
    Michael

  • Du hast Recht! Ich hatte es mit Gimp als acv gespeichert (normalerweise wählt Gimp ja das Format je nach angegebener Endung), aber kann es scheinbar nicht mit Photoshop öffnen.
    Scheinbar existieren auch nur Konverter von acv zum Gimp Format.


    Grüße,
    Marcus

  • Hallo Gert !


    Na das ist ja mal was.
    Für die EBV per Photoshop klingt das recht interesant.


    CS


    M.f.G.
    Thomas

  • Hallo Gert,


    danke für die Doku! Ich schaue mal, ob ich da ein kleines Programm zur Konvertierung schreiben kann [:)].


    Grüße,
    Marcus

  • So, ich habe mal ein kleines Python skript geschrieben, das die GIMP Kurven in Photoshop Kurven umwandelt. Funktioniert vermutlich nicht perfekt, da GIMP alle 256 x,y Werte einer Kurve in einer Datei speichert, während Photoshop nur die Punkte selbst (laut Doku maximal 19) speichert. Meine Lösung sieht jetzt so aus, dass ich eine Funktion durch die GIMP Punkte lege und 16 Punkte davon dann in der .acv Datei speichere (19 gehen irgendwie nicht). Die Kurven, die ich bisher getestet habe, scheinen aber keine großen Abweichungen zu haben.


    Screenshot: http://"https://raw.githubusercontent.com/mechlabDegenkolbe/gimp2acv/master/screenshot.jpg"


    Das skript gibt's in meinem Github Repository, ich versuche noch eine fertige Windows Version zu kompilieren und bereitzustellen: https://github.com/mechlabDegenkolbe/gimp2acv
    So, habe das Python skript mal als .exe kompiliert: https://www.dropbox.com/s/55rmnvyvx23u1aq/gimp2acv.zip?dl=0
    Einfach entpacken, SHIFT+Rechtsklick auf den Ordner und "Eingabeaufforderung hier öffnen" wählen. Dort "gimp2acv.exe -i Pfad/zur/Gimp/curve -o ausgabedatei.acv" eingeben und schon sollte das klappen [:)]



    Grüße,
    Marcus

  • Hallo Marcus,


    Es wundert ein wenig, dss die Kurven 'nur' mit 8bit angegeben werden. Photoshop hat ja alle Filter (auch Kurven) als 16bit. Ich hatte immer in Erinnerung, dass Gimp da hinterherhinkt. Hast Du da irgendwelche Effekte gesehen?


    Clear Skies,
    Gert

  • Hey Gert,


    keine Ahnung, warum das so ist. Bei GIMP ist das Intervall ja [0,1], bei Photoshop laut Doku [0, 255] ("All coordinates have range 0 to 255"). Vielleicht wird das intern dann auch nur wieder als [0,1] behandelt, wodurch 16 bit Daten wohl auch funktionieren. Ist aber nur reine Spekulation.


    Grüße,
    Marcus

  • Ich hab schon einen Konverter programmiert um das Problem zu lösen. Ist noch nicht sonderlich komfortabel, aber erfüllt seinen Zweck.


    Gruß
    Michael

  • Hey Michael,


    mich würde auch mal interessieren, wie du das Problem mit den Punkten gelöst hast.


    Grüße,
    Marcus

  • http://www.astro-electronic.de/GIMP2ACV.EXE


    Bei GIMP muss das Häkchen gesetzt werden bei "Altes Dateiformat für Kurven verwenden", und die Datei muss "curves.gimp" heissen.
    Der Konverter liest diese Datei ein (muss sich im gleichen Ordner befinden), zeigt die Punkte an und erzeugt eine Datei "curves.acv".
    Es wird nur die "Wert" Kurve konvertiert, nicht die RGB Kurven.
    Da sind noch keine Fehler-Abfragen drin, also wenn die curves.gimp nicht existiert oder das falsche Format hat, dann passiert irgendwelcher Mist. Die Grafik-Ausgabe läuft bei mir auch nur auf einem von zwei PC's korrekt, keine Ahnung woran das liegt.
    Habe im Moment keine Zeit mich weiter darum zu kümmern. Es tut erst mal was es soll. Wer möchte kann gerne den C# Source Code bekommen.


    Gruß
    Michael

  • Ah cool, das alte Format speichert auch einfach nur die Punkte im Textformat [:)]


    Habe das Format auch noch fix mit hinzugefügt und das Ganze noch mal als standalone .exe kompiliert: https://github.com/mechlabDege…/master/dist/gimp2acv.exe
    Jetzt kann man auch einfach die GIMP Kurvendatei auf die .exe ziehen und es erstellt eine gleichnamige.acv. So kann man sich die Kommandozeile sparen.


    Grüße,
    Marcus

  • Hi Marcus,


    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: nuazo</i>
    ...
    Habe das Format auch noch fix mit hinzugefügt und das Ganze noch mal als standalone .exe kompiliert: https://github.com/mechlabDege…/master/dist/gimp2acv.exe
    ...
    Grüße,
    Marcus
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Das Programm gibt nur eine Fehlermeldung.



    Clear Skies,
    Gert

  • Hey Gert,


    ich habe noch mal eine aktualisierte .exe unter gleichem Link hochgeladen. Normalerweise sollte die MSVCR90.dll bereits auf dem System vorhanden sein. Zumindest bei meiner frischen Win7 Prof VM war's wohl schon mit drauf (oder bei irgendeinem Installer mit dabei).


    Grüße,
    Marcus

  • Ich habe das Programm nochmal überarbeitet. Es kann jetzt alle vier Kurven konvertieren, Wert und R,G,B.
    http://www.astro-electronic.de/GIMP2ACV.EXE
    Die Eingangsdatei (in alten Format abgespeichert) muss curves.gimp heissen und die Ausgangsdatei curves.acv wird erzeugt.


    Mal eine Frage zu Gimp. Kann man damit ein Bild mit verschiedenen Schritten bearbeiten, und dann die gleichen Schritte automatisch auf alle anderen Bilder im gleichen Ordner anwenden? Wenn ja, wie geht das?


    Gruß
    Michael

  • <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: Kalle66</i>
    <br />Michael,
    http://www.gimp.org/tutorials/Basic_Batch/


    Es fehlt aber ein Batch-Rekorder, der mustergültig wie ein Makro-Rekorder alle Aktionen benutzerfreundlich aufzeichnet ...
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    ich habe inzwischen herausgefunden dass es für GIMP ein Plugin gibt welches BIMP heisst. Damit kann man viele Bilder gleichzeitig bearbeiten. Ist aber meiner Meinung nach eher komplizierter als es direkt mit FFmpeg zu machen.


    Also der bisher einfachste Weg geht so:
    -- Ein Bild in GIMP öffnen
    -- Farben::Werte, Schwarz- Weiss- und Graupunkt im Bild auswählen
    -- Klick auf "Diese Einstellungen als Kurven bearbeiten"
    -- Feinkorrekturen an den Kurven machen
    -- "Einstellungen in Datei exportieren"
    -- Häkchen setzen bei "Altes Dateiformat für Kurven verwenden"
    -- Dateiname: curves.gimp
    -- Abspeichern
    -- GIMP2ACV aufrufen, dadurch wird die Datei curves.acv erzeugt
    -- Im Batch-File für die FFmpeg-Bearbeitung wird u.a. der entsprechende Video-Filter aufgerufen: -vf curves=psfile='curves.acv'

    Ich habe jetzt auch rausgefunden wie man mit FFmpeg eine Vignettierung am Bildrand ausgleichen kann. Der komplette Video-Filter für Gradationskurven-Korrektur, Vignettierungs-Korrektur und Bildrotation um 180° sieht so aus:
    -vf "vignette=0.5:mode=backward,curves=psfile='curves.acv',rotate=PI"


    Wobei die Zahl 0.5 so gewählt werden muss dass die Bildecken weder zu hell noch zu dunkel erscheinen.

    Gruß
    Michael

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!