Mondfinsternis September 2015

  • Moin Leute,


    ja, ich hatte auch den Eindruck, daß die Eclipse ziemlich dunkel war. Hier im Allgäu wars vollständig bei perfekten Bedingungen zu sehen. Kam schon recht knallig im Dreizehnzöller rüber.


    Gruß Haley

  • Hallo.


    Bei mir in Mittelfranken anfangs Wolken mit vielen Lücken darin, aber dann klaren Himmel.
    Das war eine Super Nacht!

  • Habe die Finsterniss von 2:30 bis 6:00 Uhr miterlebt bei guter und klarer Luft hier in Erfurt. War meine erste, war dann doch Spektakulärer als ich gedacht hab. Ein schönes Farbspiel mit oder ohne Fernglas, zünächst dachte ich das der Mond komplett verschwindet als sich kurz nach 3 Uhr der Schatten reinzog doch dann gab es deutliche Farbwechsel. Ein Schöner Anblick als im Fernglas um den Mond immer mehr Sterne erschienen was normalerweise bei Vollmond unmöglich ist.
    Auch die Andromeda Galaxie war in ihrer vollen Ausdehnung so nach 4 Uhr mit bloßem Auge zu sehen hier bei Vorstadt Bedingungen ebenfalls bei Vollmond unmöglich. Da hätte man eine lockere Deep Sky Session einlegen können. Hat sich echt gelohnt, Sofi und Mofi in einem Jahr
    bei gutem Wetter das wirds wohl nicht mehr so schnell geben.


    Liebe Grüße
    Mathias

    Nauris Mirrage 21"

    Traveldob 14"

    Traveldob 12"

    Galaxy Dobson 10"

    Leica Ultravid 8x42 HD

    Coronado PST


    Freunde der Nacht

  • Guten Morgen!


    Da habt ihr echt schöne Fotos gemacht! Mit meinen 300mm auf Stativ hatte ich so meine Problemchen, aber es ging schon irgendwie.


    Das Wetter in Paphos war übrigens nicht ideal: Zweimal war der Mond für fast eine halbe Stunde hinter Wolken, nämlich zur Mitte der ersten partiellen Phase und ab der Mitte der Totalität bis kurz vor deren Ende.
    Wie gut, dass sich jede Phase so lange hinzieht.[8D]


    Bis dann,


    Michael

  • Moin!


    Bei mir in OWL war es fast perfekt. Ich war von kurz vor drei bis kurz nach sechs draussen. Das Wetter war bis ca 5:00 super, danach kam dünnes Gewölk und Nebel, allerdings war der Mond auch da noch gut zu sehen, allerdings mit einem ziemlichen Halo.
    Schon irre wie der Himmel sich in so kurzer Zeit verändern kann ...
    Zuerst knalliger Mondschein, dann, als der Mond etwa halb im Kernschatten war hätte man ohne Probleme Deep Sky machen können, sogar die Michstrasse war bei Vorortbedingungen zu sehen.
    Den Kupfermond konnte ich jedenfalls sehr gut sehen.
    Ich habe noch ein paar Fotos mit der 500mm Russentonne gemacht, allerdings ist das noch alles auf dem Chip. Ich hoffe, ich komme heute abend noch dazu sie zu sichten, jetzt muss ich erst mal den Arbeitstag überstehen ;)


    Viele Grüße aus OWL
    Andreas

  • Guten Morgen zusammen,


    hier in Süddeutschland war das Wetter perfekt (bis auf die Sturmböen mit bis zu 65 km/h).


    Ich hatte die SLR an meinem CPC925 und auf dem Pickybag noch einen Camcorder für eine Zeitrafferaufnahme.
    Aus den Fotos und dem Video werde ich ein MoFi2015 Video zusammenstellen, bei Youtube hochladen und hier dann den Link posten.


  • Hier mal schnell der Anblick wenige Minuten vor dem Ende der Totalität über der Burg:



    Ich hoffe, die Farben stimmen, denn ich habe hier nur den Laptop und bei dem ist das nicht immer gegeben.


    Bis dann,


    Michael

  • <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: Gert</i>
    <br />Hallo Beisammen,


    Ein paar Zeitzonen weiter westlich konnte ich nur den Austritt sehen. Schuld daran waren auch ein paar Wolken.


    http://drgert.dyndns.ws:8000/mofi_150927/mofi_20150927.htm


    Clear Skies,
    Gert


    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Ja, beim live stream der NASA waren außer Wolken (zumindest in dem Zeitraum als ich mir das ansah) nicht viel zu sehen...K.A. in welchem Observatorium (Zeitzone) gestreamt wurde.

  • Hi Leute,


    es wurde zwar schon geschrieben - in Südhessen ein toller super-transparenter Himmel die ganze Show durch. Unglaublich daß das Wetter so mitgespielt hat! Gestern nacht wars noch 100% zu. Dadurch wars einer meiner klarsten, kontrastreichsten und stressfreiesten MoFi's. Wind war kein Problem, saß auf meinem Balkon/Loggia mit dem TAL100 und 10x50 ZJ. Am besten stellte sich der Anblick mit dem 56mm Plössl da (18x). Wunderbare Farbspiele von weißlich-gelb die noch beleuchteten Gebiete, bläulich ein breiter Streifen und dann ins kupferne graue übergehend. Daniels Photo gibt es am ehesten wieder, wenn es nur nicht so überbelichtet wäre. Das Auge ist da besser mit der Beleuchtungskontrolle verschieden heller Flächen :-P.


    Ja und natürlich toll im Sternenfeld, woran man die Bewegung des Mondes sehr gut verfolgen konnte. Sternbedeckung und Wiedererscheinen inklusive. Ein Wahnsinn!


    Die Fotos zeigen es ja!


    Drei dicke Kreuze im Kalender gemacht,
    mit Smilie!


    CS,
    Walter

    LLAP

  • Hier am Niederrhein auch fantastisches Wetter, ein schöne Beobachtungssession.


    Hier mit 114 mm Brennweite, kleiner Chip einer Kompaktdigicam, 2 Sekunden:


  • Hallo,


    bei uns war heute Nacht prima Wetter. Keine Wolken, nur der Mond und die Sterne. Bin gegen 4 Uhr aufgestanden und habe 15 Minuten beobachtet. Danach wieder ab ins Bett weil ich ja heute auch arbeiten muss.


    Der Anblick war wirklich toll. Ursprünglich wollte ich auch ein paar Bilder machen, war dann dazu aber doch zu faul.


    Viele Grüße


    Carsten

  • Hallo,


    auch in Mainz herrschten Super-Bedingungen und es war eine Freude, ohne Angst vor möglichen Wolken in Ruhe beobachten und fotografieren zu können.




    Skywatcher Esprit 80ED; Advanced VX; Canon 60Da; ISO 800, 10sec;
    Lightroom, PS


    Gruß Joachim

  • Hier auch mal mein Beitrag zur Mofi.
    Aufgenommen mit dem C8 und der ALCCD8L "Planetenkamera" ;)



    Weiss wer welchen Stern ich da oben noch erwischt habe?

  • Das war ja mal ein schönes Himmelsereignis für meinen Newton und mich. Das langweilige Sonnenlicht hat sich um die Erde gebogen und den Mond in ein rotbräunliches Licht getaucht, das mich entfernt an die ostafrikanische Savanne erinnerte. Dann wieder schien der Mond perlmuttfarbend und stimmungsvoll daneben leuchteten ein paar Sternlein. Ich hoffe das Wetter spielt auch Morgen Nacht wieder mit, wenn Aldebaran hinter dem Trabanten verfliegt. Aber ohne den Erdschatten ist der Mond in seinem grellen Licht nicht halb so schön, da hilft auch ein Mondfilter nicht. Der hilft schon gegen das grelle Licht, macht aber nicht so ein dezentes Marsgesicht, wie die Finsternis der langen verstaubten Lichtwellen.
    Gestern habe ich die schönsten Beobachtungen mit dem 25mm Okular gemacht. Für die Mondfinsternis war nichts besser geeignet, außer natürlich noch mehr Gesichtsfeld, Binokulars und pipapo. Jetzt fehlt mir nur noch Muse das hübsche nächtliche Ereignis auf Papier zu straffieren und an die Wand zu nageln.
    -&gt; Welche Farbfilter geben dem Mond denn im Alltag eine außergewöhnliche Ästhetik, ist da was zu empfehlen?

  • <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: Ullrich</i>
    <br />Ich hab da auch noch was:


    https://www.dropbox.com/s/4gmxhix63vk42wa/Mofi_2.avi?dl=0


    Alle 8s ein Bild mit 110mm f/7 ED Apo, Nikon D800, 200 ISO, veränderliche Belichtungszeiten (1/200s -&gt; 5s), siderische Nachführung.
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Hallo Ulrich,


    sehr schön! Bei solchen Aufnahmen ärgert es mich immer wieder, dass es keine Kamera gibt, die mit der Dynamik des Auges mithalten kann.


    Gruß Dirk

  • Servus,


    die Biere des Vorabends und damit verbunden meine Blase haben mich auch durch Zufall um 3:21 erwachen lassen und von meinem Badfenster aus sah ich unseren Begleiter in seinem angebissenen Zustand.


    Natürlich sofort Kamera geschnappt, das Tele angeklöppelt und aus der Hand eine Serie geschossen.



    Stack aus 17 Bildern, ISO 200, 600mm, 1/200 Sec.


    Leider hab ich zur roten Phase schon wieder an der Matratze gelauscht ... schöne Bilder hier trotzdem zu sehen.


    Ursus

  • Moin,
    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">Wunderbare Farbspiele von weißlich-gelb die noch beleuchteten Gebiete, bläulich ein breiter Streifen und dann ins kupferne graue übergehend.<hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Den Farbverlauf sieht man in dem Bild relativ gut


    Gruß
    Stefan

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!