Probleme beim erstellen von Flat`s

  • Hallo zusammen,
    habe wieder mal ein Problem und brauche fachmänische Hilfe.
    Wie der Titel schon sagt geht es um Flat`s.
    Habe die Flat`s so gemacht wie es bei Deep Sky Stacker beschrieben wird,
    Kamera auf AV-Modus,iso gleich wie light und für die richtige Ausleuchtung sorgt die Flatfieldbox von Lacer.... .
    Jetzt habe ich aber einen dunklen Streifen am Bildrand und kann mir das überhaupt nicht erklären.
    Vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen, bin dankbar für jeden Ratschlag.
    Hier mal das Flat mit Histogramm.

    Gruß edkar

  • Hallo Edkar,


    Da Du nicht schreibst welches Teleskop Du verwendest und wie genau Du die Flats erstellt hat, kann ich natürlich nur raten. Aber ich tippe mal, dass das Flat nicht richtig ausgeleuchtet ist. Box nicht gleichmäßig beleuchtet? Wie funktioniert die überhaupt? Ist da eine Folie drin? 1/2500 ist auch extrem kurz. Welchen ISO verwendest Du? Oder ist die Box so unglaublich hell? Ich habe bei f/5,6 normalerweise Belichtungszeiten um 1/100 bis 1/60 mit meiner 1000Da und Neumann-Folie.
    Schreib doch mal ein bisschen mehr. So kann niemand etwas dazu sagen.


    Bis dann:
    Marcus

    16" f/4 Dobson, 6" f/5 Dobson, C8, 60/360 Apo, 70/700 PST-Mod "Sunlux"


    Zeige mir einen Dobson und ich zeige Dir eine Baustelle

  • Hallo Marcus,
    hast recht, sind etwas magere info`s.
    Die Flat-Box funktioniert mit LED`s und ist ziemlich hell.
    Zum Flat`s machen ,lege ich die Box auf den senkrecht stehenden Tubus.
    Iso sollte man meines wissens die gleiche verwenden wie für die Light`s und das war in dem Fall iso-400.
    Aufnahmegerät ist ein 10" F4 Newton mit eos 1000d.


    Gruß Edkar

  • Hallo Günter,
    danke für deinen wertvollen Tipp,
    werde in zukunft besser aufpassen.
    Nicht das sich noch jemand angegriffen fühlt weil zu viele kommas im Text sind.


    Gruß Edkar

  • Hallo Edkar,
    ist die box neu und wenn ja wo gekauft? Mich würde auch interessieren woran das liegen könnte, denn ich habe mir die box gerade bestellt. Nicht das eine LED defekt ist und darum keine vernünftige Ausleuchtung statt findet.


    Gruß Harry

  • Moin,


    Ich vermute mal, dass es an der Kamera liegt, weil der dunkle Streifen genau waagerecht ist. LEDs (ohne Apostroph [;)] ) leuchten ja nicht kontinuierlich sondern blinken hochfrequent. Vielleicht hast Du durch die sehr kurze Belichtungszeit dieses Blinken eingefangen.
    Versuch es mal mit längeren Zeiten, auch mit niedrigem ISO. Wobei ich 1/2500 nach wie vor extrem kurz finde, auch wenn die Box sehr hell ist.


    Bis dann:
    Marcus

    16" f/4 Dobson, 6" f/5 Dobson, C8, 60/360 Apo, 70/700 PST-Mod "Sunlux"


    Zeige mir einen Dobson und ich zeige Dir eine Baustelle

  • <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: edkar</i><br /> Kamera auf AV-Modus, <u>iso gleich wie light</u>....Die Flat-Box funktioniert mit LED`s und ist ziemlich hell...Iso sollte man <u>meines wissens</u> die gleiche verwenden wie für die Light`s<hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Das ist kein Wissen, sondern Einbildung. Der ISO-Wert kann bei Flats tatsächlich unabhängig vom ISO-Wert der Lights gewählt werden. Nur bei den zu den Lights zugehörigen Darks (Rechenoperation Subtraktion) ist er gleich zu wählen: Light-Dark / Flat-Flatdark. Bei der Flat-Korrektur (Division) ist es nicht notwendig.


    Warum Du bei deinen Flats kein gleichmässig ausgeleuchtetes Bild erhältst ist aus der Ferne schwer zu sagen. Die Ursache von Synchronität der LED-Frequenz zur Bild-Frequenz ist jedenfalls absolut unwarscheinlich.


    Ein Verschlußschatten ist hier trotzdem sehr warscheinlich.
    <font size="3">Das Phänomen ist bekannt bei sehr kurzen Verschlußzeiten.</font id="size3">
    Siehe:
    http://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=1269865
    http://www.dslr-forum.de/attac…ntid=2661833&d=1368992479


    Wenn es möglich ist, schalte mal die elektronische Verschlußsteuerung um auf mechanisch.


    Wenn das nicht geht, bleibt Dir nur noch den ISO-Wert für die Flats auf den kleinstmöglichen Wert zu setzen um die Belichtungszeit vergrößern, damit Du über 1/1000s kommst. Falls möglich auch die Helligkeit der Flatfieldbox dazu deutlich reduzieren.


    Ciao,
    Jo

  • Hallo
    danke an alle für die Tipps,jetzt habe ich ja schon mal ein paar anhaltspunkte wobwei mir die zu niedrige Verschlusszeit am plausiebelsten erscheint.werde es die nächsten Tage gleich ausprobieren.


    Harry: ja die Box ist neu und bei Teleskop-Austria gekauft.Die LEDs leuchten alle, war mein erster verdacht.


    Jo: So habe ich das nicht gemeint, es ist natürlich kein fundiertes Wissen.Deswegen bitte ich euch ja um Rat. Ich stacke meine Bilder mit DSS und in der Anleitung steht wörtlich "Die Flatframes sollten mit gleicher ISO-Einstellung wie die Lightframes gemacht werden."
    Man liest ja sehr viel und das erschien mir als die zuverlässigste Quelle.Werde jetzt auch ein bisschen mit der iso spielen und mal schauen was die besten Ergebnisse bringt.
    Danke noch mal an alle.


    Gruß
    Edkar

  • Hallo Edkar,


    Jo hat recht, das LED-Blinken ist unwahrscheinlich. Wenn, dann wäre der schwarze Balken an unterschiedlichen Stellen im Bild. Ich denke mittlerweile auch dass es am Verschluss und an der kurzen Belichtungszeit liegt.


    Aber sag mal, kannst Du die Flatbox auch als Suchscheinwerfer verwenden? Die muss ja so unglaublich hell sein wenn Du 1/2500s bei ISO 400 für ein Flat brauchst. Wurde wohl von jemandem konstruiert, der selbst noch nie Flats gemacht hat. Meine Neumannfolie ist auch so hell, dass sie in der Nacht zuverlässig die Dunkeladaption zerschießt und ich damit auch mal runter gefallene Kleinteile nach Beobachtungsende suchen kann. Dennoch belichte ich meine Flats bei ISO 800 nur 1/60s und habe den Peak schön mittig im Histogramm.
    Du solltest Die Box dringend runter dimmen. Das geht ganz gut indem man ein paar Lagen weißes Papier zwischen Box und Teleskopöffnung legt. Oder hat sie einen eingebauten Dimmer? Dann ganz runter damit. Wie gesagt, im Histogramm soll der Peak des Flats schön mittig liegen und auf keinen Fall die Ränder berühren. Versuche die Belichtungszeit so lang wie möglich zu bekommen. Dann dürften auch die Probleme mit der Abschattung verschwinden.


    Bis dann:
    Marcus

    16" f/4 Dobson, 6" f/5 Dobson, C8, 60/360 Apo, 70/700 PST-Mod "Sunlux"


    Zeige mir einen Dobson und ich zeige Dir eine Baustelle

  • Hallo Marcus


    das mit dem Suchscheinwerfer ist gut :)
    Ja die Box ist schon sehr hell und dimmbar ist sie auch nicht. Ob der Konstrukteur Ahnung von Flats hat kann ich natürlich nicht beurteilen, bin vor dem Kauf stark davon ausgegangen.
    Aber danach ist man immer schlauer.


    Gruß Edkar

  • <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">Wenn es möglich ist, schalte mal die elektronische Verschlußsteuerung um auf mechanisch.
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    [:D] [:D] [:D]


    Auch Deep Sky Stacker ist nicht über jeden Zweifel erhaben, wenn es um die Erstellungsanweisung für Kalibrations-Bilder geht...da nicht beschrieben wird, wie die (unnötigen) Bias-Frames verarbeitet werden, sollte man sich vorher in die theoretischen Grundlagen der Bildverarbeitung einarbeiten. Das verlangt allerdings auch, daß man sich mit den natürlichen Bildfehlern auseinandersetzt und damit auch mit den Grundlagen der Technik.

  • Hallo,


    also ich denke dass die Box auch ungedimmt gut einsetzbar ist.
    Ich habe mir vor kurzem eine Flatbox selbst gebaut, und ja, mit dem Ding kann man zur not ein Nachtspiel des örtlichen Sportvereins ausleuchten:


    http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=176936


    Was mir persönlich aber egal ist weil ich die Flats sowieso nach der Aufnahmesession vor dem Abbauen mache.
    Die Flats die damit entstehen sind gut und brauchbar.
    Hier mal ein gestretchtes Masterflat von meinem 6" F5 Newton, AV Modus Iso 400
    Belichtungszeit war 25 x 1/200:


Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!