Melotte 15 im Busen des Herzens

  • Hallo Leute,


    die Wahl meines aktuellen Objektes fiel diesmal auf den Sternenhaufen Melotte 15 und der ihm umgebende Nebel mitten im Herzen vom Herznebel IC 1805. Wie man sieht, hab ich bei der Belichtungszeit richtig rangeklotzt, um endlich das Rauschen entscheidend zu reduzieren. Die Bildbearbeitung war natürlich eine reine Wonne. Erst zum Schluß, als ich die Dynamik nochmal richtig angehoben hab, stellte sich ein leichtes Rauschen ein, dass ich mit ganz sanften Entrauschen reduziert hab.


    Das Objekt an sich ist natürlich wunderschön, mit seinen vielen Strukturen und Farbabstufungen. Der erfahrende Leser stellt sich natürlich die Frage, warum ich die Säule soweit rechts gestellt hab. Zum einen wollte ich die schönen Dunkelstrukturen in der Mitte zur Geltung bringen. Zum anderen wollte ich aber auch den kleinen PN WEBO1 mit aufs Bildfeld bringen, was mir zum Glück ganz knapp gelungen ist, unten links in der Ecke. Und zum Glück bin ich auch so tief gekommen, um überhaput ein Signal einzufangen. Mehr in den Objektbeschreibungen.


    <b>Technik:</b>
    Montierung: NEQ6 + EQ8
    Teleskop: 10" Newton f/5 1250mm
    Kamera: Canon EOS 1100Da
    Nachführung: MGen am Sucher
    Filter: Astronomik CLS CCD Clipfilter
    Ort: südöstliches Brandenburg, ca. 60km von Berlin entfernt
    Aufnahmedaten: 100x600s bei ISO800 am 08.03.14/23.09.14/27.09.14/18.10.14


    <b>Objekt:</b>


    Melotte 15
    Das Objekt befindet sich etwa 7500 Lichtjahre von uns entfernt im Perseus-Arm der Milchstraße. Der Bild zeigt einen Ausschnitt von ca. 30 Lichtjahren. Der Emissionsnebel aus Gaswolken und dunklen Staubbereichen besteht aus Plasma von ionisiertem Wasserstoff und freien Elektronen. Die rötlichen, nebeligen Partien werden von den Sternen des offenen Sternhaufens beleuchtet. Diese Gruppe besteht aus mehreren Sternen mit insgesamt etwas 50-facher Masse der Sonne und weiteren kleineren und weniger hellen Sternen. Der Haufen schloss einen kleinen Quasar ein, welcher vor Millionen von Jahren ausgestoßen wurde (Wiki). Der Nebel befindet sich im Sternzeichen Cassiopeia. Rektaszension: 02h 32m 35,57s Deklination: +61° 29' 2,3


    WEBO1
    Bei der Untersuchung der Röntgenquelle V615 Cas entdeckte der Astronom Ronald Webbink im Jahr 1995 zufälligerweise nur 5 Bogenminuten entfernt ein kleines, schwaches Nebelchen. Durch den Mitentdecker Howard Bond bekam das bisher unbekannte Objekt die Bezeichnung WeBo 1. Erst 2002 wurde über diesen unverhofften Fund berichtet. Es war auch das erste Mal, dass sich ein Barium-Stern als Zentralobjekt eines Planetarischen Nebels herausstellte.
    Letzte Beobachtungen, die im Juli 2011 mit dem Swift-Weltraumteleskop durchgeführt wurden, scheinen jetzt zu bestätigen, dass um den 14,5mag hellen K0-Riesenstern ein heißer Weißer Zwerg kreist, der für die eigentliche Anregung des Nebels verantwortlich ist. Doch die genaue Ermittlung der Parameter des kompakten Begleiters gestaltet sich nicht so einfach. Im Vergleich zu PG 1159-035, der zur Gruppe der heißesten Weißen Zwerge gehört, sowie mit weiteren Modellannahmen konnten die bisherigen Daten nur für eine Mindesttemperatur von 40.000 Kelvin sprechen. Die tatsächliche Temperatur könnte gut zwischen 100.000 bis 200.000 Kelvin liegen.


    Bildchen (25%)


    In Groß (66%) und mehr Daten Hier


    Hoffe es gefällt.



    LG


    Enrico

  • 16 stunden ist ne ganze menge, du hast echt geduld - dementsprechend klasse ist das ganze auch geworden - m15 ist schoen detailliert und tief .. bearbeitung passt auch :) .. die sternche find ich etwas türkis geraten aber das is halt nun mal so beim cls filter :)) ..
    der kleine PN ist natuerlich ne nette zugabe - glaube den hat wohl noch niemand so richtig abgelichtet


    Jonas

  • Hallo Jonas,


    vielen Dank für deinen ausführlichen Kommentar und deine Zustimmung. Wenn ich das Blau mehr betonen will, kommen dann leider auch die türkisenen Sterne. Ich hoffe das stört nicht weiter.


    P.S.: Ich hatte leider den falschen Link zur großen Version. Hier der richtige: http://www.astrobin.com/full/132787/A/


    LG


    Enrico

  • Hi Enrico,


    einfach Klasse.
    Das muss man sich länger ansehen.


    Danke und Gruß
    Johannes

  • Hallo Enrico,


    wie immer ein super Ergebnis. Ich bin Fan deines Bearbeitungsstils!


    Schönen Abend
    Markus

  • Hallo Johannes und Markus,


    Vielen Dank für euer Feedback. Freut mich wirklich sehr wenns euch auch gefällt. Danke.


    LG


    Enrico

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!