gewindemaße bei 2" bzw 1 1/4" filter

  • hallo an alle


    hänge da gerade an einem projekt und komm net weiter
    deswegen die frage nach den gewinde bei astrofilter
    in den genannten größen
    wobei ich die größe schon ermitteln konnte (verbessert mich wenn ich falsch liege) [V]für 2" habe ich M48 und füe 1 1/4" M28,5 nur bei der steigung war ich mir nicht sicher ob das 0,75 oder 1mm sind
    wäre schön wenn ihr mir weiterhelfen könntet[:)]


    einen guten rutsch und CS an alle


    thomas

  • hallo jens


    na besten dank kann ich nur sagen, das ist genau was ich brauche.
    jetzt kanns ja weiter gehen.


    dir einen guten rutsch und alles gute fürs neue jahr
    CS
    thomas

  • Hallo
    Wieso rechnet ihr denn die Zollgewinde in metrische Gewinde um ? Sowas ist Blödsinn, weil es die entsprechenden metrischen Gewinde nicht gibt. Zudem stimmt der Flankenwinkel nicht überein. Bei metrischen Gewinde 60 Grad und bei Zollgewinde 55 Grad. In Tabellenbüchern sind die Zollgewinde genau beschrieben, mit Gewindetiefe, Gangzahl usw.
    Bis denn Marcus
    http://www.sternwarte-limburg.de
    http://www.katrin-goebel.de/laser

  • hallo marcus


    ehrlich kam mir das auch schon komisch vor weil mit zoll und metrischen system herum hantiert wird.
    und ist mir ja fast peinlich, bin selbst metaller
    und habe so ein buch im keller liegen
    dank noch mal für die auffrischung[8D]


    alles gute fürd neue jahr


    thomas

  • Moin Marcus,


    bist du sicher, dass es sich hier um Zoll-Gewinde handelt?
    Gibt es da irgendwo eine Quelle mit verlässlichen Informationen?


    Vor einiger Zeit habe ich mich auch mal mit dieser Frage beschäftigt
    und dann entnervt aufgegeben. Offenbar sind sich noch nicht mal die
    Hersteller sicher, welches die richtige Spezifikation ist. Siehe z.B.
    auch diese (englische) Disskussion bei Cloudynights.
    Daraus schließe ich, dass zumindest Lumicon, Parks, Meade, Celestron
    und Tele Vue 48mm Gewinde verwenden.



    Ciao, Heiner

  • Hallo Heiner und Thomas
    Diese Linkseite würde ich mit vorsicht anschauen. Er schreibt auch, das UNC Gewinde 60 Grad Flankenwinkel hat.
    UNC= Amerkanisches Grobgewinde
    UNF=amerkanisches Feingewinde
    BSW= Englisches Grobgewinde
    BSF=englisches Feingewinde
    UNC und BSW unterscheiden sich bei 1/2 Zoll, eins hat 12 Gänge, das andere 13 Gänge je Zoll.
    Zollsteigungenn kann man auch nicht in metrische umrechnen. Die metrischen Steigungen sind genormt, und passen nicht auf die Zollsteigungen, nur halt so ungefär. Bei ner normalen Drehbank muss man die Wechselräder dafür Wechseln (127 Rad).
    Bis denn Marcus

  • Hallo Marcus,


    wie schon gesagt, ich hab' es aufgegeben an einen
    einheitlichen Standart zu glauben ;-) Woher hast
    du denn die Information, dass Filtergewinde zöllig
    sind?


    du schreibst:
    > Diese Linkseite würde ich mit vorsicht anschauen.


    Naja, die Informationen dort kommen aber doch von den Firmen selbst:


    Zitat Lumicon:
    > The 48mm threads (pitch and tolerances) on all Lumicon products are made to
    > fit the"industries standard" for 2" threads. All major filter and 2" eyepiece
    > brands such as Parks, Meade, Celestron and Tele Vue are made with the same
    > specifications as all our products.


    und in der zweiten Mail von Lumicon:
    > The standard size for 2" threads is 48mm x .75mm.


    Zitat telescope.com (Orion)
    > M48.0 x 0.6 - 6H/6g


    Für mich bleibt da bis jetzt als Fazit übrig, dass die meisten
    M48 mit 0.75mm Steigung benutzen und dass ich von Orion die
    Finger lasse.


    Ciao, Heiner

  • Hallo Heiner
    Ich habe kein Gewinde nachgemessen. Nur ich finde solche Aussagen wie diese hier :
    In der Bedienungsanleitung zu den Pentax SMC-Okularen ist von einem Gewinde 1 1/8 Zoll x 40 GpZ die Rede. Das entspricht ca. M 28,6 x 0,63mm.


    Mehr als bedenklich. Wieso lässt man nicht die Zollbezeichnung, sondern rechnet in krumme metrische Maße um.
    War gerade an der Drehbank. 40 Gang je Zoll einzustellen ist kein Problem, nur 0,63 mm Steigung ist nicht einstellbar.
    Bis bald
    Marcus

  • Hallo Marcus,


    > In der Bedienungsanleitung zu den Pentax SMC-Okularen ist von einem Gewinde 1 1/8 Zoll x 40 GpZ die Rede. Das entspricht ca. M 28,6 x 0,63mm.


    Aber das steht da doch! Normal ist metrisch (M28,5 x 0,6mm,
    Pentax benutzt aber abweichend 1 1/8 Zoll x 40 GpZ (M28,575 x 0,635)
    Warum soll man denn nun auch noch metrische Maße in Zoll umrechnen???


    Ciao, Heiner

  • Hallo Heiner
    Ein M 28,575 Gewinde gibt es nicht. Die Steigung 0,635 gibt es ebenfalls nicht. Das Gewinde ist doch eindeutig defeniert mit einem Außendurchmesser von 1 1/8 Zoll und einer Steigung von 40 Gänge je Zoll. So wird man es auch in Gewindetabellen finden.
    Bis bald Marcus

  • Hallo Markus,


    sorry, ich glaube wir schreiben aneinander vorbei.
    Was ich meine ist folgendes:


    2" Filter haben _normalerweise_ ein Gewinde mit einem
    Durchmesser von 48mm und einer Steigung von 0,75mm.


    1 1/4" Filter haben _normalerweise_ ein Gewinde mit einem
    Durchmesser von 28,5mm und einer Steigung von 0,6mm.


    Bei beiden währe eine Umrechnung in Zoll nicht sinnvoll.



    Abweichend davon gibt es Hersteller, wie z.B. Orion
    oder Pentax, die leicht abweichende Maße verwenden.
    Sollten diese Maße dann zöllig sein, wie es zumindest
    bei den Pentax SMC-Okularen der Fall zu sein scheint,
    dann ist natürlich eine Umrechnung in mm sinnlos.


    Ciao, Heiner

  • hallo an alle


    na ich sehe schon da habe ich ja was losgetreten hi hi
    aber die sache nimmt langsam formen an
    ich werde mal warten bis ich die filter habe und mir dann einfach
    adapterringe drehen lassen die passen dann kann garnichts schief gehen
    aber schreibt ruhig weiter jede info neheme ich gierig auf
    also bis dann gruß thomas
    CS

  • Servus beinand,



    "Offenbar sind sich noch nicht mal die Hersteller sicher, welches
    die richtige Spezifikation ist"


    Wie wahr. Also hab ich mich nicht auf Herstellerangaben verlassen,
    sondern ganz pragmatisch als Referenz ein paar Filter von Baader
    und Meade vermessen, später kamen ein paar Astronomik dazu, auch
    diverse Okulare verschiedener Hersteller kamen unter die
    Gewindelehre.


    Mein persönliches Fazit:
    * bei 2"-Filtern konnte ich durchwegs M48 x 0,6mm messen
    * bei 1,25"-Filtern konnte ich durchwegs M28,5 x 0,6mm messen


    Nochmal: ich habe ein metrisches Gewinde festgestellt, und nicht
    etwa ein zölliges vorgefunden und dann einfach umgerechnet.


    Ich hab nun an die hundert Adapter und auch ein Filterrad
    auf meiner schönen Drehbank hergestellt und für die Gewinde die
    obigen Maße verwendet. Es hat immer gepasst.


    Zur Pentax-Geschichte: die genannten 1 1/8 Zoll x 40 GpZ laut
    Beipackzettel entsprechen dem krummen Maß von "ca. M 28,6 x 0,63mm".
    Aber natürlich kann man sowas nicht schneiden! Die Angabe dient dem
    Vergleich und soll zeigen, wie nahe die beiden Größen beieinander
    liegen. Man darf spekulieren, ob das Ur-Maß nun zöllig oder metrisch
    war.


    Ein passendes Zollmaß für 2"-Filter hab ich bislang nicht gefunden,
    sogar Pentax gibt hier ein metrisches Maß an, ebenso Lumicon. Beide
    nennen allerdings eine Steigung von 0,75mm. Ich erinnere mich
    an einen 2"-Lumicon-Filter, der partout in kein Okular passen wollte ...


    Zollgewinde haben nicht grundsätzlich einen Flankenwinkel von 55 Grad.
    Das zitierte UNC- und auch UNF-Gewinde hat in der Tat deren 60. Ich
    hab übrigens auch schon hitzige Debatten in einem Fotoforum ausgelöst,
    weil ich behauptet hatte, das Fotostativgewinde sei ein BSW. Wars aber
    nicht, ist ein UNC (eben mit 60 statt 55 Grad) und die passende DIN-Norm
    wurde mir gleich mit um die Ohren gehauen. So mag ich das ;-) und die Info
    wurde gleich eingebaut.


    Da ich mir also durchaus bewusst bin, daß mein astro-amateurhafter
    Internetauftritt nicht der Weisheit letzter Schluß ist habe ich ganz
    oben auf meiner Gewindeseite ein freundlich-unverbindliches
    "Die folgenden Angaben sind ohne Gewähr!" angebracht.
    Wenn jemand Korrekturen für mich hat, nur her damit, die
    Seite ist nämlich gut besucht.


    > So wird man es auch in Gewindetabellen finden.


    Und genau DAS ist es, wonach ich suche!



    Pfiat eich,



    Rudi


    http://www.rudolf-reiser.de

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!