Der sinnlose Thread. Spaß am polieren

  • Servus,


    Ich habe gerade nachgedacht.


    Wollt ihr das ich mal etwas zu meiner Arbeitsweise schreibe?
    Soll ich mal zu meinem Tool etwas veröffentlichen?


    Gruß,
    Otto

  • Hallo Otto
    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">Wollt ihr das ich mal etwas zu meiner Arbeitsweise schreibe?
    Soll ich mal zu meinem Tool etwas veröffentlichen?<hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Mich würde das schon interessieren[;)]
    CS, Matze

  • Hallo Otto,


    in 10 Min von Sphäre zur Parabel hätte ich Dir auch nicht wirklich geglaubt. Jedenfalls nicht bei so einer Oberflächenqualität.
    Parabel mit Volltool geht schon. Ist eine Frage der Technik, bzw. der gezielten Deformation der Pechhaut.
    So weit so gut.
    Aber wolltest Du nicht eigentlich den Asti bekämpfen? Auf den Bildern ist noch sehr deutlich der Ying-Yang zu sehen.


    Gruß
    Kay

  • Hallo Otto,
    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: Glasquaeler</i>
    <br />Servus,


    Ich habe gerade nachgedacht.


    Wollt ihr das ich mal etwas zu meiner Arbeitsweise schreibe?
    Soll ich mal zu meinem Tool etwas veröffentlichen?


    Gruß,
    Otto


    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">
    genau das würde mich ebenfalls sehr interessieren[:)]


    Gruß Kurt

  • <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: Glasquaeler</i>
    <br />Hallo Frank,



    Um die Sache etwas durchsichtiger zu machen, hätte ich vielleicht dazuschreiben sollen, dass ich nicht von einer Sphäre gestartet bin.
    Ich dachte es ist bekannt das ich den Spiegel ja schon sehr weit in Richtung Parabel poliert hatte.
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Hallo Otto


    ich dachte du warst brav und hast mal eben fix in 2min vorher noch die Sphäre gemacht und wolltest uns nur nicht mit einem erneutem Bericht zum Sphäre polieren langweilen[:D][:D][:D] mein Fehler


    eine Umarbeitung mit dafür optimierter Pechhaut ist schon was Anderes,und geht wohl schon wenn man es richtig macht.


    dann bist du ja schon nahe am Schmidtscheibe polieren


    ja doch, das mit den Tools noch dokumentiert wäre schon was Feines für alle die nicht auf dem langweiligem Normalweg zur Parabel kommen.


    Gruß Frank

  • Hallo Kay,


    Ich dachte das ich hier verstanden worden bin.
    Mein Gedanke zum Ying-Yang Thread.


    Ideal:


    Spiegel-Asti:


    Asymmetrie:


    Ich hoffe das ich die Asymmetrie noch weg bekomme.


    Das sind nur meine Anschauungen zum Asti.
    Ihr habt natürlich eure Meinung.


    Viele Liebe Grüße,
    Otto

  • Servus Frank,


    Ich habe nicht gecheckt das ich hier alle langweile.
    Entschuldige bitte.


    Für heute ist erst mal Schluss.


    Otto

  • Hallo Otto


    tust du nicht, ich denke eher du schreibst weil du genau das befürchtest zu wenig


    woran soll da noch Asti sichbar sein? das sieht doch ganz gut aus, lediglich die Schneide oder Kamera scheint schräg zu stehen.


    was meinst du mit Asymmetrie? das die äußere Zone zentriert ist und die mittlere verschoben wäre ja eine heftige Verknautschung, für Volltool eigentlich untypisch. Die Parabel im ganzem dezentriert ginge eher.
    Aber spielt da nicht auch der Abstand Lichtquelle und Spaltbild mit rein. Da müsstest du dann doch noch zum Interferometer, oder ohne eben Sterntest am Himmel.


    Gruß Frank

  • Hallo Otto,


    leider hatte ich die letzte Zeit nicht die Gelegenheit alle Threads zu lesen :)


    Ich würde gerne mehr über deine Poliertechnik erfahren, welches Pech du verwendest, bei welcher Temperatur, Strichführung.


    In 10 min zu einer einigermaßen parabolen Form aus einer Sphäre heraus, dazu hab ich bei meinem 10" 30 Stunden gebraucht... und wirklich Zonenfrei sieht auch anders aus.
    Wenn ich deine Fotoserie sehe, alle 0,5mm , so gut war mein Spiegel noch nie.


    Viele Grüße
    Bernd

  • Hallo Bernd,


    Ich habe deinen Beitrag gelesen.
    Danke für deine Anerkennung.
    Wenn du willst, schreib mich an.



    Hallo Alle,


    Ich wollte meinen Spiegel hier im Forum eigentlich öffentlich bearbeiten und nebenbei etwas experimentieren.
    Die daraus resultierenden Erfahrungen wollte ich teilen.
    Meine Verfahren wollte ich zeigen und dadurch auch anderen helfen.


    Leider aber, werde ich hier nicht wirklich verstanden.
    Da ich kein Talent besitze, dass was ich mache zu transportieren, entsteht immer etwas anderes als ich eigentlich zu erreichen versuche.
    Ich habe mittlerweile den Eindruck, dass eine andere Auffassung oder Arbeitsweise hier nicht erwünscht ist.
    Eigentlich Schade, da ich der Meinung war wir lernen alle von einander.


    Jetzt überlege ich mir schon was ich schreibe und zeige.
    Vielleicht hätte ich nicht so ehrlich sein sollen und lieber nur ein Figure XP Surface zeigen sollen, wie viele andere auch und gut ist.
    Aber statt dessen habe ich mich lächerlich gemacht und euch in meinen Spiegel schauen lassen, um dann als Trottel da zu stehen, der nichts kapiert.


    Auf der anderen Seite schaut aber doch jeder hier rein, um vielleicht etwas neues zu erfahren.
    Na ja, außer den Profis.
    Die schauen ja nur mal was die Witzfigur wieder für einen Sch... macht.


    Leute,
    Es fällt mir immer schwerer, noch etwas zu veröffentlichen.



    (==&gt;) Kurt:
    Du wolltest doch meinen Thread lesen wo ich meinen 10"er gemacht habe?
    Hättest du das getan, dann wüstes du das mich Kalle 66 auf der letzten Seite verabschiedet hat mit den Worten.
    Ab heute "Sir Glasquaeler".


    (==&gt;)Frank:
    Wo habe ich denn geschrieben dass ich in 2 Minuten eine Sphäre machen kann?


    (==&gt;)Leonos:
    Kann ich auch mal in deinen Spiegel schauen?
    Ich finde das wäre fair?
    Ich habe auch meinen gezeigt.
    Das gilt auch für alle anderen.


    Da ich hier nicht um Rat frage, sondern nur Dokumentiere, werde ich mir sehr gut überlegen wie es weiter geht.
    Möglicherweise gibt es noch ein Surface.
    Aber dass, sagt genau so viel aus wie die anderen welche hier gezeigt worden sind.
    Meinen Spiegel jedenfalls, werde ich nicht mehr zeigen.


    Schade für die Leute, die gerne und unvoreingenommen hier rein geschaut haben, wenn es etwas neues gab.
    Nehmt euch meine beiden Threads als Mahnmal.


    So, den Kasper mach ich euch nicht mehr.



    Otto

  • Hallo Otto,


    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">(==&gt;) Kurt:
    Du wolltest doch meinen Thread lesen wo ich meinen 10"er gemacht habe?
    Hättest du das getan, dann wüstes du das mich Kalle 66 auf der letzten Seite verabschiedet hat mit den Worten.
    Ab heute "Sir Glasquaeler".<hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    hab ich gelesen. "Sir Glasquäler" find ich danach ebenfalls OK[:D]. Jetzt warte ich auf die Dokumentation wie denn genau Sir Glasquäler mit einen full size Tool einen 12" f/5 parabolisiert hat.


    Noch etwas: Wenn ich mich von weniger erfreulichen Kommentaren zu meinen Threads hätte beeindrucken lassen dann, würde ich schon lange nix mehr publizieren. Dabei hab ich bisher in deinen Threads überhaupt keine boshaft gemeinten Beiträge Dritter gefunden.


    Gruß Kurt

  • Hallo Otto,


    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">Kann ich auch mal in deinen Spiegel schauen?<hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Den letzten hatte ich doch grade, wenn auch nur kurz, gezeigt:


    http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=165395



    Es sei mir noch eine vorsichtige Anmerkung erlaubt:
    Wenn nur Ergebnisse dargestellt werden ohne Beschreibung des Weges der zum Ergebnis geführt hat, ist es für Dritte a) nicht nachvollziehbar und b) erste recht nicht überprüfbar. Gerade bei einer dezidierten Darstellung bleibt es für den Leser unbefriedigend,


    Nix für ungut.[:)]


    Gruß
    Kay

  • Servus Kurt,


    Ich habe es schon geschrieben.
    Zum parabolisieren habe ich den W-Strich angewendet.


    Gearbeitet habe ich MOT.


    Um einigermaßen eine Orientierung zu haben, habe ich mir auf den Spiegel einen Kreis auf die Rückseite aufgezeichnet der einem Achtel des Spiegeldurchmessers entspricht.


    Der Kreis stellt das Maximum dar was den Überhang betrifft.


    Weil ich festgestellt habe (Das gilt jetzt nur für mich!), dass ich mit Voll-Tool ohne Rillen, aber dafür mit Mikrofacetten, eine gleichmäßige Oberfläche bekomme, habe ich meistens genau solch eines vor mir liegen.


    Erklärung:
    In den Mikrofacetten bleibt die sehr dünne Suspension beim arbeiten gleichmäßig in den Vertiefungen erhalten.
    Durch das fehlen von Kanten auf der Fläche, gibt es keine Probleme mit Rillen oder Riefen.


    Da die Suspension nicht leicht weg läuft, kann ich sie sehr dünn machen.
    Dabei hat sich herausgestellt, dass der Abtrag sogar verbessert wird.


    Das Tool mache ich im Durchmesser immer einen MM kleiner als den Spiegel.


    Da ich ausschließlich MOT arbeite, kenne ich die Wirkung meiner Striche recht gut.


    Durch das viele probieren habe ich ein Gespür dafür bekommen wie lang die Striche sein dürfen und wie viel Überhang ich verwenden kann.


    Nun zum gegenwärtigen Stand:


    Da ich die Mitte über vertieft habe, arbeite ich gerade daran den Rand runter zu bringen.


    Dazu lege ich den Spiegel vollflächig auf das Tool.
    Anschließend ziehe ich den Spiegel ein Stück zu mir und ganz wenig nach links.
    Das Bedeutet einen kleinen Überhang links.
    Anschließend drehe ich den Spiegel ein klein wenig während ich ihn nach oben Schiebe auf der rechten Seite gegen den Uhrzeigersinn.
    Dabei bringe ich rechts etwas mehr Druck auf, gleichzeitig mache ich den Spiegel links etwas leichter.


    Dadurch wird der Rand nicht stufig, weil auch wenn die Striche immer gleich lang sind, durch die Drehbewegung verwische ich immer auf einem größeren Bereich.


    Schwer zu erklären, aber der Drehanteil verhindert Zonen.


    Hier mal ein Bild vom aktuellen Stand und ein paar Surface´s.


    Das Holzbrett schimmert immer etwas durch.


    Gestartet bin ich hier:
    Die Auswertung davor habe ich vergessen.
    Da waren aber alle Kringel diagonal von rechts oben nach links unten angeordnet.
    Mann hätte ein Lineal anschlagen können.





    Aktuell stehe ich hier:



  • Servus,


    Die Mitte ist schon sehr weit zurück geholt.
    Die linke Spalte mit den NM Angaben zeigt einen raschen Fortschritt.
    Mit der gegenwärtigen Auswertung sehe ich, dass ein Teil der Zonen sich in Richtung Sphäre entwickelt, während ein anderer Teil noch zur Hyperbel tendiert.
    Das ist jetzt der Start für den Zonentanz.
    Die Grobarbeit habe ich getan.


    Das Maul beginnt sich zu öffnen und die ersten Kringel sind schon drin.


    Vorher:





    Aktuell:




    Ab jetzt kommt das experimentieren mit den Zonen und dem eratischen Strich dazu.


    Wissen habe ich noch keines zur Parabel.
    Darum werde ich jetzt wenig machen und der Fortschritt wir auf sich warten lassen.


    Wenn es etwas neues gibt, werde ich es einstellen.

  • Hallo


    Hättest du zum parabolisieren sehr weiches Pech?
    Es passt sich ja sonst ohne Rillen zu schlecht an.
    Ohne die großen Rillen steht auch das Poliermittel besser,ist klar das es etwas schneller arbeitet.


    Für jetzt rückwärts härteres Pech??
    Du machst das schon richtig, passt deine Arbeitsweise deinen Erfahrungswerten an.


    Gruß Frank

  • Hallo Frank,


    Schön von dir zu hören.


    Ein wenig kann ich jetzt meine Erfahrung einbringen.
    Wenn ich das Tool so belasse wie es jetzt gerade ist, dann kann ich auch abschätzen was als nächstes passiert.
    Würde ich das Tool abändern, müsste ich dieses erst wieder verstehen.


    Als nächstes möchte ich lange Striche machen, so bekommt die Mitte wieder etwas mehr und gleichzeitig trage ich die Schultern am Rand mit ab.


    Ich werde es einfach probieren.


    Viele Grüße,
    Otto

  • Servus,


    Also, nach der letzten Auswertung ist fast gar nichts passiert.
    Gut so.
    Ich kann also auch langsam.


    Der Rand ist um 20 NM Besser geworden, aber die Mitte habe ich intuitiv nicht mittgenommen.
    Irgend wie werde ich langsam feige.


    Das zurückholen der Mitte hat mich Zeit gekostet und wird gerade zum mentalen Problem.


    Weil es so aber nicht weiter geht, mache ich wieder ein paar kräftigere W-Striche.
    Sonst geht da alles in Richtung Sphäre.


    Puh, jetzt brauche ich etwas Arsch in der Hose.
    Drückt mir mal die Daumen. [:D]


    Gruß,
    Otto

  • Hallo Otto,


    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">...Drückt mir mal die Daumen. <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">
    das tun wir ganz bestimmt. So wie du vorgehst wird das sehr wahrscheinlich gut werden. Da du aber noch nicht fertig bist will ich dich nicht mit weiteren Fragen nerven und sag erst mal Danke für deine bisherigen Infos. Ich schätze, du hast nicht nur mich neugierig gemacht.


    Gruß Kurt

  • Hallo,


    Ich habe mich getraut auf den Berg in der Mitte los zu gehen.
    Dabei habe ich die Parabel wieder leicht in die Hyperbel befördert.
    Ist mir aber jetzt egal, weil ich ja weis dass es einen Rückweg gibt.


    Bei den nächsten W-Strichen werde ich früher stoppen.
    Anscheinend komme ich damit recht schnell zu tief.


    Das Programm habe ich einigermaßen verstanden.
    Macht fast schon Spaß damit zu arbeiten.


    Jetzt gehe ich noch mal auf die Schultern los.


    Ich denke ein Wenig zurück Richtung Sphäre zu arbeiten ist jetzt nicht verkehrt.





    Gruß,
    Otto

  • Hallo,


    Jetzt hat es mich gerade gerissen.
    So wird des nix. [:D]


    Ich habe mir ja die Zone [8] schon verhobelt.
    Bäh, das heißt erst mal zurück in Richtung Sphäre polieren.
    Das geht aber nicht mehr.
    Das Tool verhält sich wie ein Spitzkegel.
    Jetzt muss ich es erst mal anpassen.
    Auch gut, dann sind die Facetten wieder frisch.


    Wird heute nicht mehr kalt werden.


    Ich bleibe dran.


    Gruß,
    Otto

  • Hallo,


    Na wer sagt es denn.
    Der Sockel ist schon am schrumpfen.
    Die Zone 8 kommt langsam.
    Ich darf aber nicht zu Sphärisch werden.




    Otto

  • Hallo,


    Boah, ich habe gerade eine Fotostrecke gemacht.


    Von innen nach außen, habe ich nun ca. 3,5 mm Gesamtschnittweite.


    Die Parabel ist nun nicht mehr so kräftig ausgeprägt wie vorher.
    Macht eher einen dezenten Eindruck.


    Die Kante leuchtet rund um wie ein Christbaum.


    Donat-Ringe scheinen rund.


    Nieren gleich ausgeprägt.


    Strich zwischen den Nieren geht durch die Stoßkante der äußeren Cs.

    Ich werde jetzt nur grobschlächtig messen und dann ist für heute Schluss.


    Ich habe ein gutes Gefühl dass ich endlich den letzten Kampf aufnehme um die letzten Nano-Meter.


    Gute Nacht,




    Gruß,
    Otto

  • Servus,


    Heute mal wieder etwas Zeit gehabt.
    Den Spiegel gerade eingebaut.
    Kocht und wabert wie wild.
    Noch keine vernünftige Abbildung.


    Hier mal noch der aktuelle Stand.


    Ist noch lange nicht fertig.



    Bin wieder weg.
    Schönen Abend euch.



    Gruß,
    Otto



  • Servus,


    Gestern ( heute) war ich draußen und habe verzweifelt gewartet das ich mal gute Bedingungen erwische.
    Nix!
    Die Luft war ständig unruhig und die Luftfeuchte zu hoch.
    Trotzdem habe ich bis kurz vor vier Uhr dann wenigstens Epsilon Lyra gesehen und getrennt.
    Bei der Beobachtung konnte ich keinen Asti mehr feststellen.
    Koma ist natürlich vorhanden weshalb ich immer auf eine exakte Zentrierung der Objekte geachtet habe.
    Ist halt f/5.


    Die abgestürzte Kante gefällt mir über Haupt nicht.
    Ich bin gerade dabei das wieder auszubügeln.


    Jetzt bin ich auf der Achterbahn.




    Das ist jetzt nicht der letzte Stand.
    Ich habe schon wieder ein paar Runden gemacht.
    Ich stelle es nur ein wegen der Vollständigkeit.


    Gruß,
    Otto

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!