Der sinnlose Thread. Spaß am polieren

  • Servus Frank,


    Also, ist es mir jetzt glaube ich doch endlich gelungen, zu zeigen wo der Schuh drückt bei meinem Spiegel.


    Du siehst mich gerade in absoluter Kampflust.


    Die 0,2 mm werde ich weg polieren so wahr ich Glasquaeler bin.


    Das erste war zu wissen wo ich Hand anlegen muss.
    Ziel erreicht.


    Das zweite ist die Strategie.
    Habe ich schon.


    Das dritte ist, dieses Wissen nach Plan in die Tat um zu setzen.


    So wie ich mich kenne, wird das Rotationssymmetrisch und wird eine Mittenmarkierung bekommen wo sie hin gehört.


    Ich habe übrigens gesehen, dass ich die Fase tatsächlich schon wieder nachziehen muss.
    Ich werte das als Fortschritt.
    Also geht da was.


    Nun werde ich mich um die linke Seite kümmern.
    Die Positionen sind Transparent.


    Auch wenn´s noch etwas länger dauert, aber ich poliere ja sowieso gerne.



    Sollte ich das gesund zu Ende bringen, bin ich die härteste *** unter den Foucault Puristen. [:D][:D][:D]


    Was ich halt übrigens noch sagen muss.
    Ich finde es absolut genial, dass ich dieses Forum so beleben darf und keiner sich daran stört.


    Ich denke dass ich durch meine Teilnahme und meine Ansichten auch etwas lehrreiches mit einbringe.


    Jetzt schaun wir mal wie es ist 0,2 mm Glas zu beseitigen.


    Lach!


    Viele Grüße,
    Otto


  • Otto - lehrreich und hifreich ist das nun wirklich nicht,
    eher abschreckend und unverständlich für angehende Spiegelschleifer.
    Hier wird kein 12"er parabolisiert - wähle doch einfach ein
    anderes Thema.
    Viel Erfolg beim Poliermarathon
    Joachim

  • Servus Joachim,


    Ich bin deinem Wunsch nachgekommen und habe das Thema geändert.




    Schon mal ein Vorgeschmack auf die kommenden Donut-Ringe und die gegensätzlichen Spiegelhälften.



    Damit wäre meine "Lern und Probierphase" abgeschlossen und wir kommen zum nächsten Thema das da lautet.


    "12er wird nun parabolisiert"


    Gruß,
    Otto

  • Hallo Otto


    Leicht verständlich war das nicht , aber doch sehr anregend und dazu gelernt habe ich auch . Ich hoffe also , das Du so unkonventionel weitermachst .


    Gruß Rainer

  • Servus,


    Das Experiment mit einem Keilfehler ist gescheitert (oder erfolgreich, je nach dem).


    Dabei wurde der Spiegel sehr ungleichmäßig ausgehöhlt.
    Dadurch sind bei mir verschiedene Fehler entstanden.
    Es gab keine definierte Mitte:
    Verschiedene Steigungen zum Rand:
    Und natürlich Asti, der wahrscheinlich daraus resultiert ist, weil ich immer versucht habe die höchsten Stellen an Spiegel und Tool mehr zu bearbeiten.


    Je länger ich daran rum gedoktert habe um so schlechter wurde es.


    Um nun einen Reset zu machen, habe ich angefangen den Keilfehler aus dem Spiegel zu schleifen.


    Dabei hat sich herausgestellt, dass gerade an der dicken Seite des Keils, eine komplett andere Krümmung entstanden ist.


    Als letztes habe ich mit der Spiegelvorderseite auf einer Granitscheibe den Keil abgetragen.
    Der Spiegel ist nun wieder umlaufend gleich dick.
    Es war vorher nicht nur ein Keil, sondern regelrechte Wellen am Rand entlang entstanden.


    Das Abtragen der Kante und des Randes hat einen Großteil der Aushöhlung stehen lassen.
    Ca. 3 cm Außen sind platt, dann kommt die Vertiefung.


    Nun versuche ich die Kurve zu richten und bis an die Kante zu schleifen.


    Ab da wird es dann normal weiter gehen.


    Der letzte Stand des Asti als Foucaultbild.



    Und noch mal zur Erinnerung.


    Diese Form der Fehler konnte Foucault doch sehr gut zeigen.
    Wenn auch über den Trick mit der Zielscheibe und den im Kontrast; Helligkeit und Farbe veränderten Bild.


    Das Experiment: Foucaultbild ohne Messerschneide, werde ich dann noch mal versuchen, wenn der Spiegel und das Tool wieder als solche bezeichnet werden können.


    Der Thread: Sphärometer-Simulation von mkoch, hat einige sehr gute Anregungen zum Bau eines etwas anderen Sphärometers.


    Ich habe dazu auch schon Tests gemacht und diese sind sehr vielversprechend.


    Einfach mal rein schauen.


    Erst mal so weit der Stand der Dinge.



    Viele liebe Grüße,
    Otto


    PS.:
    Wer Angst vor meinen Experimenten hat, soll bitte hier nicht lesen.
    Gerade weil ich keine gerade Linie verfolge, sind meine Beiträge nicht leicht zu verstehen.
    Es wächst unkontrolliert.
    Ich bin halt ein Novize.
    Wer aber doch liest, soll einfach meine Fehler nicht machen, dann wird das schon.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!