4 Kometen am Morgenhimmel

  • Hallo zusammen,


    heute früh habe ich 4 Kometen versucht zu beobachten.


    C/2013 R1 war im 20x60-Fernglas problemlos zu sehen.
    Im 4,5"-Newton war Encke gut sichtbar, deutlich einfacher als M84.
    ISON war im Teleskop nur schwach zu erahnen.
    C/2012 X1 stand erst in der Morgendämmerung übern Nachbarhaus und war deshalb nicht sichtbar.


    Mit kleiner Brennweite und ohne Nachführung konnte ich alle 4 Kometen ablichten:



    EOS350D, 50mm, jeweils 10x bis 16x 6s belichtet


    Viele Grüße,
    Ronny

  • hallo Ronny,
    schöne Aktion [8D].
    Interessant das Encke mittlerweile kompakter erscheint !?
    Er erschien die Woche zuvor ja recht diffus.


    Gruß
    Christian

  • Hallo,


    Auch ich war heute Früh auf Kometenjagt.


    ISON 4:30 uhr stand er in der nähe von x Leo , mit dem 31mm Nagler
    (40fach) und 10zoll deutlich ein länglicher Fleck mit einem weißen Kern.


    Da es mein erster Komet ist musste ich noch im Sternatlas kontrollieren
    ob es nicht doch eine Galaxie ist. Konnte ich aber anhand der Skizze und Umgebungssternen 100 % ausschließen. Ich hätte eigentlich nur einen Punkt erwartet, deswegen war ich positiv überascht.:)


    Liebe Grüße
    Mathias

    Nauris Mirrage 21"

    Traveldob 14"

    Traveldob 12"

    Galaxy Dobson 10"

    Leica Ultravid 8x42 HD

    Coronado PST


    Freunde der Nacht

  • Hallo Christian,


    manchen Beschreibungen nach hatte ich bei Encke auch schlimmes befürchtet, aber die Flächenhelligkeit war ordentlich. Von der Flächenhelligkeit her habe ich schon deutlich schlimmere Kometen gesehen oder gerade deshalb auch nicht sehen können. Bei der kleinen Brennweite sehen die Kometen auf dem Bild aber auch etwas kompakter als im Fernglas aus.


    Heute früh konnte ich zum ersten mal 4 Kometen innerhalb einer Stunde beobachten. [:)]
    ISON war im Teleskop leichter erkennbar, die Mondsichel hat nicht mehr gestört.
    Im Fernglas war C/2012 X1 schwierig und Encke relativ leicht zu sehen.


    C/2013 R1 kam mir heute noch heller als gestern vor. Vor einer Woche kaum mehr als 10mag und heute schon so hell wie M67. Innerhalb einer Woche ist er über 2mag heller geworden. Wenn der sich so weiter entwickelt, dann geht noch was mit bloßem Auge! [8D]


    Viele Grüße,
    Ronny

  • Hallo Ronny,


    auf solche Bilder hoffe ich schon seit anfang Oktober, beim letzten Versuch(19.) war aber der Mond noch viel zu hell, wenn es (über)Morgen früh unerwartet klar sein sollte probier ich es auch noch mal, heute Morgen war ich zu spät [:(]
    Sollten bei 50mm Brennweite nicht noch längere Belichtungszeiten als 6sec gehen,oder zumindest mit Punkförmiger? Bei meinen Versuchen hatte ich 140mm Brennweite und 10sec Belichtung, die Strichspuren sind da ca. 11 Pixeldiagonalen lang(bei 12MP). Wenn ich die Sterne richtig mit CdC erkenne sollte der helle vor ISON 4.62mag hell sein, der links über ihm 7.25, der hinter ihm 9.01mag(der i-Punkt auf dem N). Also müsste ISON irgendwo um 9mag sein, kann das Stimmen? Laut Schätzungen im www ist er ziwschen 9.3 und 8mag hell


    Gruß
    Stefan[?][?][?]

  • Hallo Stefan,


    die beiden helleren Sterne passen, der über dem N hat 10,8mag, der hellere Stern rechts oben im Bild hat 9,01.
    Die Sterne auf den Bildern sind schon länglich, mehr als 6s belichten macht da keinen Sinn ohne Nachführung.


    Hier noch die grob geschätzten Helligkeiten:
    ISON: 10
    2012X1: 9
    Encke: 8
    2013R1: 9,5-10 / 9-9,5 / 7,5 / 7 (am 24./29./30./31. Okt)


    Bei den vielen Kometen hatte ich schon verdrängt, dass ich 2013R1 am 29. ja auch noch beobachtet hatte. Er war noch ziemlich schwach und nur 2,5' groß. 2 Tage später war er viel größer und heller.


    Viele Grüße,
    Ronny

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!