HTT - Astrowettbewerb 2013

  • Hallo liebe Sternfreunde,
    liebe Besucher des 14. Herzberger Teleskoptreffens,



    tradtionell zeichnen wir seit Jahren jeweils nach dem Treffen die besten astronomischen Ergebnisse des HTT aus. Auch dieses Jahr soll das wieder so sein. Lukrative Preise werden dabei von mehreren (u.a. auch einiger nicht auf dem 14.HTT anwesenden) Fachhändlern zur Verfügung gestellt - dafür schon vorab herzlichen Dank.
    Auch in diesem Jahr möchten wir wieder ALLEN Teilnehmern die Möglichkeit bieten, einen Preis zu gewinnen, Es werden also ausgezeichnet:
    auf dem 14. HTT entstandene
    - Astrofotos
    - Astrozeichnungen
    - Stimmungsbilder + Videos (Nacht, Morgen- Abenddämmerung)
    - Beobachtungsberichte


    Die Gesamtübersicht der Preise werden wir noch nachreichen, da noch nicht mit allen Partnern gesprochen wurde - aber man kann in jedem Fall jetzt schon sagen: es lohnt sich wieder, mitzumachen!


    Gewinnberechtigt sind alle Teilnehmer des 14. HTT, außer den Vereinsmitgliedern des AstroTeam Elbe-Elster e.V.


    Zu den Bildern bitte die üblichen Angaben bezüglich Instrument, Kamera, Beobachtungszeitpunkt, Belichtungsdaten usw. machen.


    Zusätzlich zu den -&gt; Stimmungsberichten in diesem Thread soll hier wie in jedem Jahr zugleich ein <b>astro-fachlicher</b> Gesamtrückblick des vergangenen Herzberger Teleskoptreffens entstehen. Neben den Auszeichnungen werden weitere gute Bilder, Zeichnungen usw. auch wieder in der Astro-Galerie des 14. HTT veröffentlicht - hier mal ein Rückblick auf die letzten 3 Jahre:


    -&gt; HTT-Astrobilder <b>2010</b>
    -&gt; HTT-Astrobilder <b>2011</b>
    -&gt; HTT-Astrobilder <b>2012</b>


    Die Jury bilden wieder:
    Dr. Erhard Hänßgen
    Stefan Simon
    Ralf Hofner


    Zudem findet der Wettbewerb an dieser Stelle öffentlich statt, andere Sternfreunde können sich somit zu den Bildern äußern und der Jury gern Hinweise und Vorschläge unterbreiten - hier im Astrotreff oder per -&gt; e-Mail.


    Und nun zur Einstimmung nachfolgend einige Ergebnisse unseres Teams (außer Konkurrenz):





    Komet ISON:
    Martin Fiedler, Michael Möckel
    15" f/4.4 Newton (der Elsterland-Sternwarte) mit einer Alta U16M CCD Kamera 3 x 60 sec. belichtet.




    M 31, M32, M110 - größere Auflösung: 2.000 x 2.000 px
    Martin Fiedler, Michael Möckel
    15" f/4.4 Newton (Elsterland-Sternwarte) + Alta U16M CCD-Kamera Belichtung: 10*600s (L) und 5*300s (RGB).


    Die Aufnahme zeigt sehr gut den natürlichen Bildeindruck - mit dem unsere Nachbargalaxie umrahmenden Halo von Sternen und weiterer Materie - dieser "Nebelschleier" ist so deutlich nur unter guten Bedingungen aufzunehmen.



    Eine weitere Bildbearbeitung erfolgte mit stärkerem Kontrast - u.a. angefertigt für die Öffentlichkeitsarbeit und zur leichteren Selektierung der Einzelobjekte insbes. in den Spiralarmen und den Begleitgalaxien:

    Größere Auflösung: 2.000 x 2.000 px




    Flammennebel (links) und Pferdekopfnebel in H-alpha - größere Auflösung: 1.920 x 1.497 px
    Martin Fiedler, Michael Möckel
    15" f/4.4 Newton (Elsterland-Sternwarte) + Alta U16M CCD-Kamera, 3 nm H-alpha-Filter, Belichtung: 5*1.800 sec.




    Teil des Cirrusnebels in H-alpha - größere Auflösung: 1.920 x 1.701 px
    Martin Fiedler, Michael Möckel
    15" f/4.4 Newton (Elsterland-Sternwarte) + Alta U16M CCD-Kamera, 3 nm H-alpha-Filter, Belichtung: 7*1.800 sec.




    Beim 14. HTT (im Sternbild Widder) <font color="orange">neu entdeckten 4 Planetoiden</font id="orange"> - weitere (bereits bekannte) Planetoiden sind hier ebenfalls sichtbar, der ganz helle li. unten ist (10) Hygiea - die schwächsten Asteroiden dieser Aufnahmen liegen unter 21 mag!
    Martin Fiedler, Michael Möckel
    15" f/4.4 Newton (Elsterland-Sternwarte) + Alta U16M CCD-Kamera, Belichtung: 7 x 10 min.


    Höhere Auflösung:
    http://www.astroclub-radebeul.de/htt/Animation3.gif








    <i>Stimmungsbilder:</i>





    - - - [:D]




    Alle, die bereits andernorts im Web Astrofotos... nächtl., abendl. Stimmungsbilder... Videos ... Beobachtungsberichte...gepostet haben, bitte ich, ihre Bilder nochmals hier reinzusetzen, damit wir wie in den vergangenen Jahren an dieser Stelle einen wunderschönen HTT-Astro-Gesamtüberblick haben.
    Es sind ja viele, wirklich fantastische Arbeiten vom 14. HTT bereits in anderen Threads und Foren zu sehen... - und gespannt sind wir natürlich auch auf bislang noch nicht veröffentlichten Bilder, Berichte usw.
    Dank allen Mitmachern im voraus.

  • Hallo zusammen


    Okay, dann eröffne ich den Reigen mal mutig mit meinem M33 :



    6" RC mit Reducer 0,67x, auf EQ6, Guiding mit MaximDL, Bildbearbeitung mit PixInsight. Belichtung : 30x 10min. +Darks,Flats,Bias mit Eos 40Da


    Gruß Detlef

  • Hallo Ralf,
    liebe Freunde der Nacht,


    es ist schön, zu sehen, wie Du Ralf Dich wieder reinkniest in die Nachlese zum letzten HTT.


    Hier und da sind ja schon fantastische Arbeiten zu sehen - u.a. die Werke unserer tschechischen Freunde und ein beeindruckender Cocoon-Nebel von Ronald bei Astronomie.de.


    Ich habe es mir wieder mal sehr einfach gemacht und mit (ganz) kleinen Brennweiten fotografiert.


    <font color="orange"><b>Region um Perseus & Taurus</b></font id="orange">
    Canon 1000Da + Canon EF 35 mm f/2.0
    Nachführung mit Astrotrac bei f/4.0 - ISO 800 - 40 x 6:00 Minuten

    <font size="1">größere Auflösung http://www.flickr.com/photos/miku69/10382640585/</font id="size1">


    <font color="orange"><b>M31 und Umgebung</b></font id="orange">
    Canon 1000Da + Canon EF 35 mm f/2.0
    Nachführung mit Astrotrac bei f/4.0 - ISO 800 - 40 x 6:00 Minuten

    <font size="1">größere Auflösung http://www.flickr.com/photos/miku69/10387175194/</font id="size1">


    Fotomontage <font color="orange">28" meets milky way</font id="orange">
    Canon EOS 450D + EOS 1000Da + Tokina 11-16 mm f/2.8
    Vordergrund belichtet 1 x 30 Sekunden bei f/2.8 - ISO 800
    Nachführung der Milchstraße mit der Astrotrac bei f/2.8 - ISO 800 - 20 x 6 Minuten

    <font size="1">Hier besser keine größere Auflösung... die Offenblende zieht schon ordentlich Striche an den Rändern ;-)</font id="size1">


    Viele Grüße


    Rene

  • Die Astro- und Stimmungsfotos vom Treffen werden auch jedes Jahr besser.


    Zum HTT lief ebenfalls die Astrotrac mit der Canon EOS 1000Da. Verwendung fanden bei den ersten Bildern das Canon EF 100 mm f/2.8 Macro und das Canon EF 40 mm f/2.8 STM, was meiner Meinung nach zu den besten (preiswerten) Objektiven (auch für die Astrofotografie) gehört.


    Bearbeitet wurden die Bilder mit Fitswork und Photoshop.


    Das 1. Bild zeigt IC 1396 im Sterbild Kepheus. Am oberen Bildrand ist noch Sharpless 129 erkennbar.



    Die beiden nächsten Bilder zeigen den Californianebel NGC 1499 bei 100 mm und einmal bei 40 mm Brennweite (zusammen mit den Plejaden und einiger Dunkelnebel im Perseus/Stier)




    (==&gt;)Rene: Du hast ja die selbe Himmelsregion abgelichtet. Das Bild ist dir imho deutlich besser gelungen. [:D]


    Das letzte Bild wurde mit dem 70-300 mm Tamron Tele bei 300 mm Brennweite gemacht. Es zeigt die Dreiecksgalaxie Messier 33.


    Gruß & cs

    Andreas


    Meade LXD55 10" f/4 | GSO Dobson 8" f/6 | TS PHOTOLINE 3" f/7 Apo | Fujinon 10x70 FMT-SX2 | Fujinon 16x70 FMT-SX | AstroTrac TT320X-AG | Canon EOS 1000Da / 600Dfs / 6D

  • Hallo zusammen,



    hier nun einige Bilder von Sternfreunden, die im Astrotreff nicht angemeldet sind und mir ihre HTT-Ausbeute per e-Mail zusandten.
    Wie René bereits schrieb


    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: mikuneko</i>
    <br />...
    Hier und da sind ja schon fantastische Arbeiten zu sehen - u.a. die Werke unserer tschechischen Freunde ...


    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">
    haben unsere tschechischen Stammgäste auch 2013 wieder in Jeßnigk Photonen gesammelt:



    LBN 603 - Ondrej Kozacik


    Instrument: Scopos ED 66/400
    Reducer: WO II 0.8x FF/FR
    = Brennweite: 320 mm
    Öffnungsverh.: f/5
    CCD-Kamera: ATIK 420m
    Filtersystem: Baader LRGB 1,25''
    Montierung: HEQ-5 Syntrek
    Belichtung: 150 x 5min L, 28 x5 min RGB


    Höhere Auflösung:
    http://astrofotky.cz/gallery.php?show=ogami/1380985786.jpg




    M 33 - Tomáš Ezechel


    Instrument: Canon-Tele-/Zoom-Oobj. 70-200 f/4 L
    Brennweite: 200 mm
    Öffnungsverh.: f/5
    Kamera: Canon EOS 1.000 Da (mod.)
    Montierung: HEQ-5 m
    Belichtung: 75 x 5 min bel. bei IS0 1.600


    Höhere Auflösung:
    http://astrofotky.cz/gallery.php?show=323K13L/1381365625.jpg



    ----------------------------------------------------------------------



    Interessante Bilder sandten mir auch die Sternfreunde aus dem sauerländischen Menden - vielen HTT-Besuchern ist diese Beobachtergruppe sicher bekannt, denn sie campt seit Jahren stets neben dem Beach-Volleyballfeld.




    Herz- und Seelen-Nebel
    Beobachter: Andreas Pietsch, Heiko Blödorn, Oliver Penz und Ingo Penz


    Montierung: iOptron IEQ-45
    Kamera: Atik 11000m
    Instrument: Pentax SDUF2 Brennweite 400mm, f/4
    Guiding Kamera: DMK 41
    Leitrohr: Astrophysiks 105mm f6 Traveler EDFS
    Hubble Filter-Palette: Ha, OIII und S2 jeweils 3 x 30 min. bel.




    Rosettennebel
    Beobachter: Andreas Pietsch, Heiko Blödorn, Oliver Penz und Ingo Penz


    Montierung: iOptron IEQ-45
    Kamera: Atik 11000m
    Instrument: Pentax SDUF2 Brennweite 400mm, f/4
    Guiding Kamera: DMK 41
    Leitrohr: Astrophysiks 105mm f6 Traveler EDFS
    Filter / Belichtung: S2 dunkles Rot, Ha helles Rot, OIII Cyan 3 x 30 min




    Rosettennebel (HST-Filterpalette)
    Beobachter: Andreas Pietsch, Heiko Blödorn, Oliver Penz und Ingo Penz


    Montierung: iOptron IEQ-45
    Kamera: Atik 11000m
    Instrument: Pentax SDUF2 Brennweite 400mm, f/4
    Guiding Kamera: DMK 41
    Leitrohr: Astrophysiks 105mm f6 Traveler EDFS
    Hubble Palette: Ha, OIII und S2 jeweils 3 x 30 min. belichtet.




    Komet ISON
    Beobachter: Andreas Pietsch, Heiko Blödorn, Oliver Penz und Ingo Penz


    Instrumentarium: siehe oben.
    Belichtung: L 2 x 5 min (3.10., 04:27 Uhr)




    Cirrusnebel (Gesamtaufnahme)
    Beobachter: Andreas Pietsch, Heiko Blödorn, Oliver Penz und Ingo Penz


    Instrumentarium: siehe oben.
    Belichtung: H-alpha 3 x 20 min. (3.10., 2:20 Uhr)




    Californianebel
    Beobachter: Andreas Pietsch, Heiko Blödorn, Oliver Penz und Ingo Penz


    Instrumentarium: siehe oben.
    Belichtung: H-alpha 2 x 20 min. (3.10., 0:15 Uhr)




    SH2-171 (Sharpless 171, NGC 7822)
    Beobachter: Andreas Pietsch, Heiko Blödorn, Oliver Penz und Ingo Penz


    Instrumentarium: siehe oben.
    Belichtung: H-alpha 3 x 20 min.


    ----------------------------------------------------------------------


    Eine Info hatte ich im Eingangsposting oben noch vergessen:
    End-Termin für eure Einsendungen bitte: <font color="orange"><b>25. Nov. 2013 </b></font id="orange"> ...
    ... damit Knecht Ruprecht noch pünktlich alle Preise auf die Reise schicken kann. [8D]

  • Hallo Ralf,


    es war meine erste HTT-Teilnahme und bestimmt nicht meine letzte.


    Dann werfe ich mal meinen Irisnebel ins Rennen. [:)]



    Aufnahmeoptik: CFF 102/630mm
    Kamera/Filter: Atik314L/LRGB
    Bilddaten: L: 26x10min + 5x5min RGB2x2bin

  • Liebe Sternfreunde,


    zum Wettbewerb möchte ich unser Foto von NGC 7000 einstellen. Am 03.10.2013 herrschten ja recht gute Bedingungen. Das Foto wurde mit einer unmodifizierten Nikon D 5100 und einem Tokina 2,8/100 aufgenommen, nachgeführt wurde auf einer Vixen GP und Fadenkreuz am ED 81/625. 3 Aufnahmen mit einem relativ dichten Rotfilter bei ISO 1600 und je 240 Sekunden belichtungszeit wurden mit 3 ungefilterten Aufnahmen bei ISO 800 und 160 Sekunden Belichtungszeit kombiniert. Die Nachbearbeitung erfolgte mit Photoshop.


    Viele Grüße,
    Frank und Sabine Wächter


  • da hätte ich auch noch ein triplet an bildern...
    die nacht vom donnerstag zu freitag hat mir fotografisch betrachtet, leider der böige wind versaut. alle aufnahmen entstanden, bis auf 2 einzelbilder von ngc5146 in der nacht von mittwoch zu donnerstag.


    <b>M33</b>, 8" Newton bei f/4.6, 7x600sec mit CLS, 5x420sec mit IR/UV-Cut, ISO800, Sony Nex5 mit UVI-Mod.


    <b>M76</b>, 8"Newton bei f/4.6, UV/IR-Cut, 10x420sec, ISO800, Sony Nex5 mit UVI-Mod


    <b>IC5146</b>, 8" Newton bei f/4.6, 15x420sec, UV/IR-Cut, ISO800, Sony Nex5 mit UVI-Mod.


    viele grüsse und bis zum nächsten htt :) - ronald

  • Hallo,


    hier ein Videobeitrag :) Die Bilder sind mit einer EOS 60Da auf Losmandy StarLapse entstanden bzw. mit einer DMK 31 und 1,4 mm Fisheye Objektiv. Den Film habe ich mit iMovie auf dem Mac erstellt, die Musik stammt aus dem frei verfügbaren Fundus von Youtube :)
    Viel Spass:

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    CS
    Torsten

  • Hallo!


    Bevor hier Einsendeschluss ist packe ich meine beiden Machwerke von HTT auch mal mit rein.


    Da ist einmal der Irisnebel, NGC 7023:

    (C9.25(==&gt;)1480 mm, EQ6, DL604M, RGB 3x1000x5 sec)


    und noch der Planetarische Nebel Jones 1:

    (C9.25(==&gt;)1480 mm, EQ6, DL604M, Ha/OIII 2x1000x10 sec)


    Viele Grüße,
    Carsten

  • Hallo zusammen,


    ich bin wie immer ziemlich erschlagen von den Bildern, die hier gezeigt werden. Vor allem die Tiefe mancher Aufnahmen ist doch immer wieder beeindruckend.
    So ist es sicherlich ein Stück weit vermessen, wenn ich mich hier ganz unverblümt dazugeselle und eine meiner kurzbelichteten und nicht-geguideten Aufnahmen zeige. Aber eine freundliche Stimme am Telefon [8D] sprach mir Mut zu und ein weiterer Punkt spricht dafür: Für mich persönlich ist die Aufnahme schon ein Fortschritt und fürs Erste bin ich sogar recht glücklich damit. Natürlich werde ich weiter an den Ergebnissen arbeiten. Wir werden sehen, was das nächste HTT bringt.
    Dem geneigten Betrachter mag die Aufnahme vielleicht sogar als Beispiel dienen, wie der Himmel aussieht, wenn man ihn mit vergleichsweise wenig Aufwand ablichtet.
    Aber genug der Rechtfertigungen, hier ist mein Orion:



    (Ein Klick machts größer.)


    EOS 600D (mod), EF 2/100 bei f/4, ISO 1600, 24x4min, DSS, Fitswork und ein bisschen Photoshop


    Auf besonderen Wunsch mit extra viel Farbe und die Histogramme mal so richtig malträtiert. [:p] Den Senf gebe ich aus freien Stücken dazu. [:o)]


    Vor diesem Bild hatte ich keine rechte Vorstellung, wie viel es braucht, um Barnards Loop und den IC434 auf den Chip zu bekommen. Ersterer ist ja immerhin zu erahnen und das Pferdeköpfchen zu sehen, hat mich angenehm überrascht.


    Viele Grüße
    Guido

  • Hallo miteinander!


    Nun irgendwie ist es ja schon Pflicht, diesem fast traditionellen HTT-Fotoshooting beizuwohnen. ;-)


    Anbei meine kleine Ausbeute vom diesjährigen HTT 2013.
    Da schon Herzberg erwähnt wird, habe ich auch was passendes dafür...
    Ein Herz für oder aus Herzberg:
    2x10Min./2x20 Min./4x30Min./ASA800 per IDAS-Filter
    Optik: ED80 und 0.85er Reducer f=510mm:

    Größere Aufnahme: http://www.astronomiefotos.de/…10014/Forum_Herznebel.jpg


    IC1848:
    4x1200 sek. ASA800 per IDAS-Filter
    Optik: ED80 und 0.85 Reducer f=510mm:

    Größere Aufnahme: http://www.astronomiefotos.de/…userpics/10014/IC1848.jpg


    IC434 Nebelkomplex mit B33 (Pferdekopfnebel):
    4x600sek. ASA800 per IDAS-Filter
    Optik: 8" Newton f/5:

    Größere Aufnahme: http://www.astronomiefotos.de/…s/10014/IC434_HTT2013.jpg


    M31 Andromedagalaxie:
    10x900sek./ASA800/ohne Filter
    Optik: ED80 0.85 Reducer f=510mm:

    Größere Aufnahme: http://www.astronomiefotos.de/…rpics/10014/Forum_M31.jpg


    M81 und M82:
    13x600sek./ASA800/IDAS-Filter
    Optik 8" Newton f/5:

    Größere Aufnahme: http://www.astronomiefotos.de/…s/10014/Forum_M81_M82.jpg


    In diesem Sinne...CS & CU beim nächsten HTT ;-)


    M.f.G.
    Thomas

  • <b>Die "Südkurve" bei Nacht</b>






    <b>Sternbilder</b> mit Cokin P830 - Weichzeichner



    "Der Große Schöpflöffel" [:D]



    Schwan und Leier über dem Vereinshaus in Jeßnigk



    Orion



    Zwillinge mit Jupiter (ohne Nachführung)

    Gruß & cs

    Andreas


    Meade LXD55 10" f/4 | GSO Dobson 8" f/6 | TS PHOTOLINE 3" f/7 Apo | Fujinon 10x70 FMT-SX2 | Fujinon 16x70 FMT-SX | AstroTrac TT320X-AG | Canon EOS 1000Da / 600Dfs / 6D

  • Hallo liebe Sternfreunde,



    wirklich fantastische und - ausnahmslos sehenswerte - Bilder sind hier bislang veröffentlicht worden, die Jury wird es wieder nicht leicht haben.


    Glücklicherweise konnte ich den Händlern einige interessante Preise aus dem Kreuz leiern [8D] (soviele wie noch nie zuvor), zahlreichen Beobachtern können wir nun eine kleine Freude machen.
    Besonders bemerkenswert ist dabei:
    gleich 4 Anbieter, welche beim 14. HTT nicht dabei sein konnten, sponsern trotzdem lukrative Artikel für unseren diesjährigen Astrowettbewerb, u.z.
    ICS - Martin Birkmaier
    Gerd Neumann
    Olulum Verlag - Ronald Stoyan
    Astroleuchten - Ulrich Heininger
    Ein herzliches Dankeschön gilt natürlich auch
    APM Markus Ludes
    TSO Hans-Joachim Becher.
    Sonnentechnik Wolfgand Lille



    Die Preise nun im Einzelnen:



    - ein <b><font color="yellow"> Astronomik Filter nach Wahl - </b>bis zum Preis von<b> 150,- € </font id="yellow"></b> aus dem Hause -&gt; Gerd Neumann jr.
    Ausführliche Produktinfos: -&gt; hier
    Die hochqualitativen Astronomik-Filter werden seit Jahren von visuellen Beobachtern wie auch von Astrofotografen gleichermaßen geschätzt.



    - ein <b><font color="yellow"> Einkaufsgutschein </b>im Wert von<b> 150,- € </font id="yellow"></b> für das Produktsortiment von -&gt; Reise-teleskop.de - Reinhard Schulten.
    Interessante Entwicklungen, mit viel Liebe zum Detail... - made in Baden-Württemberg.



    - ein foto-visuelles Guiding-Set von -&gt; Intercon Spacetec - Martin Birkmaier,
    bestehend aus
    1. <b><font color="yellow">Galaxy Sucher 8x50 RA</b>, rot 90°, seitenrichtiges (!) Bild, incl. Halter 615321</font id="yellow"> -&gt; Produkt-Info
    2. <font color="yellow">Sucherschuh # 615329 </font id="yellow">
    3. <b><font color="yellow">Autoguider-Adapter </b>, Galaxy 8x50 <b>auf T2</b> #61532D</font id="yellow"> -&gt; Produkt-Info
    Eine interessante Innovation: 90°-Sucher mit seitenrichtigem Bild, wobei das Amiciprisma sehr einfach per T2-Gewindeadapter mit einer hochempfindlichen Guiding-Kamera ausgetauscht werden kann, somit kein größeres Leitfernrohr nötig...




    - eine <b><font color="yellow"> APM 2,7x Koma-korrigierende Barlow - </b></font id="yellow"> aus dem Hause -&gt; APM Telescopes - Markus Ludes
    -&gt; Produkt-Info.
    Hochqualitative Brennweitenverlängerung für z.B. schnelle fotografische Systeme, wenn damit mal kleinere Objekte aufgenommen werden sollen -
    gleichzeitig auch ein guter visueller Glaswegkorrektor für Prismen und Binokularansätze.



    - ein <b><font color="yellow">30 mm ISC Weitwinkel-Okular </font id="yellow"> </b> von -&gt; Intercon Spacetec, Martin Birkmaier.
    -&gt; Produkt-Info.
    Einfach großartig, dass Martin gleich 2 hochwertige Preise beisteuert !




    - der <b><font color="yellow"> Interstellarum Deep-Sky-Atlas</font id="yellow"></b> , <i>die</i> Neuerscheinung aus dem -&gt; Oculum-Verlag - Ronald Stoyan.
    Ein völlig neu konzipiertes, sich an den Wünschen aktiver Beobachter orientierendes Kartenwerk. Leider ist die Premium-Version z.Z. vergriffen, aber auch die attraktive Standard-Variante wird begeistern... -&gt; Produkt-Info.




    - ein <font color="yellow"><b> B</b>+<b>W</b> TOP <b>Polarisationsfilter </b> 28.5mm </font id="yellow"> (1,25"), gestiftet vom -&gt; Teleskop-Shop Ost - Hans-Jürgen Becher.
    Ein hochwertiger Filter - made in Germany- ideal z.B. zur stufenlosen Helligkeitsregulierung bei der Sonnenbeobachtung mit Herschelkeil + Graufilter, sowie für div. astronomische Spezialanwendungen...
    -&gt; Produkt-Info.



    - die <b><font color="yellow">stufenlos dimmbare Astro-Kopflampe 2</font id="yellow"></b> - gesponsert von -&gt; Astroleuchten.de - Ulrich Heininger.
    -&gt; Produkt-Info.
    Einfach - praktisch - gut.



    Außerdem werden mehrere <font color="yellow">Handbücher: "Die Sonne beobachten" </font id="yellow"> durch -&gt; Wofgang Lille zur Verfügung gestellt, Infos zur Broschüre -&gt; hier.
    Die Teilnehmer dieses Wettbewerbs, welche leider bei den vorgenannten Preisen leer ausgehen, mögen mir bitte mitteilen, ob sie eines haben möchten. Ein sehr nützliches und informatives kl. Buch, mehr als nur ein "Trostpreis"...



    <font size="3">Nochmals besten Dank allen Sponsoren für ihre attraktiven Preise.</font id="size3">


    Und nun sind bis zum 25.11. ja noch einige (wenige) Tage Zeit...
    ... wir freuen uns auf weitere Beiträge von euch, liebe Freunde des HTT!

  • Hallo HTTler [:)]!


    Hier nun auch meine erstes Resultat vom diesjährigen HTT. Vielleicht schaffe ich bis zum Schluss des Wettbewerbes auch das zweite Bild reinzustellen.
    Die bisherigen Ergebnisse sind sehr beeindruckend! Herzlichen Glückwunsch an die Fotografen!
    Nun erst einmal M31 aus 11 Aufnahmen á 10min bei ISO 200 mit einer EOS300Da und einem ED66 bei ca. 320mm.



    Edit:
    Hier noch ein näherer Ausschnitt der Galaxie.


    Liebe Grüße aus Thüringen und CS!


    Christopher

  • Hi so hier mal ein Paar Bilder die ich am 2 und 3.10.2013 auf der HTT gesammelt habe.


    So IC 434


    20x 300 Sek. mit der ALCCD 6c Pro (QHY8 Pro) mit TS flat2
    Bais 16 X
    Flats 16 X
    102/714mm APO X 2
    Nachführung mit SW 80/400 mm und Starlight Xpress Lodestar
    Montierung Skywatcher NEQ6 Pro Skyscan



    http://www.astrobin.com/full/59025/C/



    NGC 7023


    20x 600 Sek. mit der ALCCD 6c Pro (QHY8 Pro) mit TS flat2
    Bais 16 X
    Flats 16 X



    http://www.astrobin.com/full/59037/0/




    M45


    20x 300 Sek. mit der ALCCD 6c Pro (QHY8 Pro) mit TS flat2
    Bais 16 X
    Flats 16 X



    http://www.astrobin.com/full/59057/B/



    M 33


    10x 600 Sek. mit der ALCCD 6c Pro (QHY8 Pro) mit TS flat2
    Bais 8 X
    Flats 8 X




    http://www.astrobin.com/full/59070/B/



    NGC 7635


    20x 600 Sek. mit der ALCCD 6c Pro (QHY8 Pro) mit TS flat2
    Bais 16 X
    Flats 16 X



    http://www.astrobin.com/full/59047/B/



    NGC 7319


    20x 600 Sek. mit der ALCCD 6c Pro (QHY8 Pro) mit TS flat2
    Bais 16 X
    Flats 16 X



    http://www.astrobin.com/full/59076/0/



    IC 1848


    22x 800 Sek. mit der ALCCD 6c Pro (QHY8 Pro) mit TS flat2
    Bais 16 X
    Flats 16 X




    http://www.astrobin.com/full/59086/0/

  • Hallo Leute,


    hier noch ein Bild von mir vom HTT:


    vdb142 in IC1396A:


    Optik: 250/1250mm Newton
    Kamera/Filter: Moravian G2 8300 FW haRGB
    Bilddaten: 13x900 Ha je 6x900 RGB
    Montierung/Guiding: Losmandy G11 Guiding VGuider OffAxis


    und die Sonne durchs PST:


    Viele Grüße
    Daniel

  • Hallo zusammen,


    hier noch meine bescheidenen Ergebnisse:



    Hier habe ich mit der Meade DSI 3 Pro experimentiert, die ich auf Peltierkühlung umgebaut habe. An Newton 200/800. 6x15 Min mit H-Alpha-Filter.


    Parallel dazu habe ich die Canon 40D an einem 80/480er mitlaufen lassen (6x15 Min):


    In der nächsten Nacht hatte ich noch mal die 40D am Newton 200/800 (6x10 Min):



    Nächstes Jahr gibt es hoffentlich wieder durchgängig bessere Bedingungen. Freue mich schon.


    Gruß
    Jan

  • Hallo,


    schnell noch ein paar Bilder die in den langen Nächten auf dem wunderbaren Treffen mit dem "Mäusekino" DSI pro II entstanden sind:


    Da ich noch nie den Supernovaüberrest M 1 mit dem Neutronenstern aufgenommen hatte, war das ein Versuch wert:
    Am 03.10.13 gegen 03:00 Uhr aufgenommen: 21 x 4 Min mit einen 8" f/6 Newton, Montierung: EQ 6.



    Die Supernova in M 74 war noch ein lohnendes Objekt, im Verlauf des Oktober verblasst sie dann. Entstanden am 03.10 gegen 22:30 Uhr, es sind 3 Bilder je 15 Min ebenfalls mit dem 8" f/6 Newton; Montierung EQ 6. Sie ist als heller Stern auf dem äußeren Arm etwa bei halb 8 Uhr zu finden.



    Da der Wind zunehmend am Newton rüttelte, wurde der kleine ED 80/600 mit einem Williams Typ II Reducer/Flattner auf den Irisnebel gerichtet: 04.10.13, L: 13 x 15 Min, R: 4 x 15 Min, G: 5 x 15 Min, B: 6 x 15 Min, Astronomik Filter.



    Ich freue mich schon darauf nächstes Jahr (das zweite Mal) wieder dabei sein zu können!


    Gruß

  • Hallo HTT-Gemeinde


    Da dieses Jahr (wie eigentlich immer bei mir) die Technik für ein DSI nicht Funtioniert hat wenigstens eine Ha Sonne vom diesjährigem HTT
    Die Daten hierzu sind: Lunt 50mm/BF600 und ALCCD5(Farbe). Es ist ein Mosaik aus 6 Einzelbildern.


    Auch von mir einen herzlichen Göückwunsch an alle HTT Fotografen. Die Aufnahmen sind wiedereinmal erste Sahne.
    Und ganz besonderen Glückwunsch an Martin Fiedler, Michael Möckel für die vier auf dem HTT neu entdeckten Planetoiden.


    Und mein ganz besonderer Dank geht hiermit an Ralf und sein gesamtes Team für das gelungene Treffen.



    LG aus Berlin


    Rene

  • So - liebe Sternfreunde -
    und hier nun die AUSWERTUNG.



    Es war wieder nicht leicht, die 'richtige' Auswahl zu finden.
    Nach gründlichen Abwägen haben wir beschlossen:



    Den <font color="yellow">1. Preis</font id="yellow"> erhält: <b>Ronald Stenzel</b>
    für seine 3 großartigen Bilder,
    wobei Cocoon-Nebel und Dunkelzigarre besonders beeindruckend sind:


    Man findet im Web nicht allzu viele Aufnahmen, in der die Dunkelzigarre B 168 von gelblich reflektierenden Staub ausgefüllt zu sehen ist!
    Sie zeigt bei optimaler Belichtung sowie bei guten Standort- und Wetter- Verhältnissen, dass sie eigentlich gar nicht richtig dunkel ist. Auch der Emissionsnebel IC 5146 wird von einem zarten Staubschleier eingehüllt, der jedoch im Licht junger Sterne bläulich leuchtet. Auch dieser schwache Nebel ist auf anderen Fotos meist nur stellenweise angedeutet oder gar nicht sichtbar - in Ronalds Aufnahme ist er sehr augenfällig. Bei genauen Hinschauen erkennt man sogar, dass sich schwache Nebelschleier über weite Bereiche dieser Region erstrecken!
    Ebenfalls bemerkenswert:
    einige kleine, fast schwarze Nebelfleckchen, die kompakter + lichtundurchlässiger sind und (von uns aus gesehen) im Vordergrund stehen, somit also kaum seitliches oder frontales Sternlicht aus diesem Milchstraßenarm erhalten und daher merklich dunkler wirken.
    Der strukturreiche Cocoonnebel rundet diese fantastische Aufnahme ab.


    Hervorragend ist auch Ronalds -&gt; M 33 mit Einzelobjektbezeichnungen - zugleich aufgelöst bis zu zahlreichen Einzelsternen in den äußeren Spiralarmen ...



    Den <font color="yellow">2. Preis</font id="yellow"> bekommt: <b>Ondrej Kozacik</b>
    für seinen LBN 603.


    Ein brilliantes Bild dieser schwachen Nebelregion im Sternbild Cassiopeia (LBN = "Lynds' Catalogue of Bright Nebulae") - man vergleiche mit
    diesem -&gt; Foto aus Österreich - vor dem sich die Aufnahme unseres jungen tschechischen HTT-Stammgastes Ondrej nicht zu verstecken braucht. Gerade auch, wenn man berücksichtigt: des Bild aus Zellerndorf ist mit 10" Öffnung entstanden, Ondrej verwendete einen kl. 66mm-Apo...


    Beachtlich ist zudem der leidenschaftlichen Aufwand, der in dieser Aufnahme steckt:
    150 x 5 min L + 28 x 5 min R,G,B = insges. 224 x 5 min Belichtung = 19,5 Std. Gesamtbelichtungszeit - eine großartige Fleißarbeit !




    Der <font color="yellow">3. Preis</font id="yellow"> geht an: <b>Carsten Dosche</b>
    insbes. für sein Foto von PN Jones 1.


    Der Planetarische Nebel hat nur eine (Gesamt)-Helligkeit von 15,1 mag !
    Die Aufnahme zeigt ihn mit einer Fülle von Details - außerdem beachte man die hier abgebildete Grenzgröße der Sterne bei einer Einzelbelichtungszeit von lediglich 10 sec (!) und gleichzeitiger Verwendung von Ha- und OIII-Filter !
    1.ooo Bilder hat Carsten aufaddiert - und sein Kurzzeitbelichtungsverfahren nun wohl bis zur Perfektion optimiert!




    Die Arbeiten dieser Sternfreunde sind somit in mehrerer (!) Hinsicht besonders bemerkenswert. Die ersten Drei konnten nacheinander bereits wählen und entschieden sich für:
    Interstellarum Deep-Sky-Atlas
    foto-visuelles Sucher- und Guiding-Set von ICS
    Astronomik-Filter von Gerd Neumann




    Außerdem wird <font color="yellow">5 x </font id="yellow">der<font color="yellow"> 4. Preis</font id="yellow"> vergeben, u.z. an



    <b>Ralf Szymkowiak</b>
    insbesondere für die Aufnahme der Region um Flammennebel und Pferdekopfnebel,
    hier zwei Bildausschnitte in großem Abb.maßstab:


    Eine brilliante Aufnahme, denn sie entstand mit einem mobilen (!) 4" APO bei 714mm Brennweite im böigen Ostwind des HTT 2013 (!) und zeigt eine hervorragende Auflösung, man betrachte die vielen Details in NGC 2024 (links) - sowie in B 33 und IC 434 sowie links unterhalb des Pferdekopfs in NGC 2023.




    <b>Torsten Daiber</b>
    für dieses Video:
    -&gt;

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Eine gefällige, durchdachte Komposition bei sicher nicht geringem Arbeitsaufwand - und selbst die Musikauswahl ist originell, auch (oder gerade) weil sie aus geografisch entgegengesetzer Richtung stammt: schwungvolle Country-Rythmen passen zum HTT.




    <b>Christopher Gemeinhardt</b>
    für das eindrucksvolle M 31-Bild...


    ...mit "minimaler" Technik: 66mm Öffnung + Canon EOS <b>300</b> Da.




    das Mendener Team
    <b> Andreas Pietsch, Heiko Blödorn, Oliver Penz, Ingo Penz</b>
    für ihre allesamt interessanten Bilder, u.a. diese hier...


    ... vom Herz- und Seelen-Nebel (IC 1805 und LBN 667) - aufgenommen in der Farbpalette des HST - und
    mit dem Pentax-Apo SDUF2 bei einer eff. Brennweite von 400 mm, f/4.




    <b>Roland Szlagowski</b>
    für die Fotos vom Pulsar in M 1 ...


    ... und der Supernova in M 74


    Beide Aufnahmen erfolgten im 8"-Newton mit einer DSI pro II und weisen bei rel. langer Belichtungszeit der einzelnen Frames eine beachtliche Detailauflösung und Grenzgröße auf - insbesondere, wenn man die Windverhältnisse auf dem 14.HTT berücksichtigt.




    Diese 5 Preisträger mögen uns je nach indiv. Bedarf/Interesse ihre persönliche Hitliste
    1.
    2.
    3.
    4.
    5.
    zumailen,
    zur Verfügung stehen (vergl. 1. Seite dieses Threads):


    - ein Einkaufsgutschein im Wert von 150,- € für das Produktsortiment von Reise-teleskop.de


    - eine APM 2,7x Koma-korrigierende Barlow


    - ein 30 mm ISC Weitwinkel-Okular


    - B+W TOP Polarisationsfilter 28.5mm


    - das HTT- Tag- und Nacht-Set [:)]:
    stufenlos dimmbare Astro-Kopflampe 2 (von astroleuchten.de) plus Fachbuch "Die Sonne beobachten" (W.Lille)


    Im vergangenen Jahr konnte mit der Hitlisten-Methode fast alle ihren Lieblingspreis bekommen, nur einer erhielt seinen Favoriten Nr.2 - ich denke, es wird auch diesmal ähnlich gut funktionieren.



    Ein Dankeschön ALLEN Astrofotografen, die im kalten Wind des HTT 2013 keine Mühe scheuten!



    <font size="3">Herzliche Gratulation allen Preisträgern
    und nochmals vielen Dank den Sponsoren!</font id="size3">

  • Hallo Ralf,


    heute ist die Astroleuchte eingetroffen und ich freue mich sehr!
    Vielen Dank für Nominierung und Auszeichnung!So...und nun das ganze im richtigen Thread. *schäm*


    Einen schönen zweiten Advent

  • Hallo,


    auch die Barlowlinse ist angekommen :) Vielen Dank auch an die Sponsoren :) Hoffentlich können wir sie im nächsten Jahr für den Wettbewerb einsetzen ;)


    LG
    Torsten

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!