Welche Faktoren beeinflussen die Orthogonalität be

  • Hallo Astrofreunde,


    welche Faktoren beeinflussen eigentlich die Orthogonalität beim MGEN während der Kalibrierung?


    Hintergrund ist das ich verstehen möchte was da eigentlich vor sich geht und ich vielleicht besser gegensteuern kann. In meiner letzten Fotonacht kam ich nie über 65% Ortho hinaus und dementsprechend mau war das Guiding (habe trotzdem fotografiert).
    Da ich im Endeffekt nicht wusste was ich verändern/verbessern konnte war es leicht frustrierend für mich.


    Habe mir die Anleitung des MGEN immer wieder durchgelesen aber habe irgendwie ein Verständnisproblem [B)]


    Kann mich jemand erleuchten?

  • Ich würde Dir empfehlen Karl Thurner von Intercon Spacetec anzurufen. Mir hat er es auch erklärt, aber eigentlich spielt es da nur eine Rolle wie genau der Kallibrierungsstern nachgeführt werden soll. Meine Orho ist immer bei 100% was aber die FS2 Steuerung macht. Karl meinte auch das der Nachführchip immer Achsgerecht ausgerichtet sein sollte.

  • Hallo Caspar,


    Danke Dir.


    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">Karl meinte auch das der Nachführchip immer Achsgerecht ausgerichtet sein sollte.<hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Soll das heissen das mein 9x50 Sucher exakt auf mein zu fotografierendes Objekt ausgerichtet sein muss?
    Ich hatte den Sucher sauber ausgerichtet, aus dem Sucherschuh genommen und die Nachführcam angebaut. Jetzt wechsele ich zwischen 6x30 Sucher zum auffinden und dem 9x50 er zum Nachführen. Meinst Du der 9x50 kann sich so dermaßen selber verstellen? Die ollen Popeleinstellschrauben sind ja nicht so dolle?


    DAS wäre schon mal eine eventuelle Fehlerquelle?

  • ja auf jeden Fall, wenn Du über Sucher guidest wirst Du nur enttäuscht. es geht zwar, aber runde Sterne werden es nur durch Zufall. Ich habe mit 14x80 geguidet, aber nach 60 Min hatte ich leider auch nen leicht eierigen Stern. Ich guide nun mit dem OAG von Celestron. Das ist ein Traum. Der Guiderchip soll im rechten Winkel zur Guideroptik ausgerichtet sein.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!