NGC 40 - The Bow-Tie-Nebula

  • Hallo,


    nach langer Zeit war ich wieder astrofotografisch aktiv und habe mich bemüht, mit dem C8 EdgeHD Astrofotos zu gewinnen. 2m Brennweite hatten sich anfangs als zu große Herausforderung für mich erwiesen, aber nun habe ich einen neuen Anlauf unternommen.
    Aufgenommen wurde mit der Atik383L+ im 2x2-Binning-Modus, jeweils 150min H-alpha und OIII. Um die schwachen Ausläufer sicher darzustellen, hätte es noch weiterer Aufnahmen bedurft, ich bin aber erst einmal froh, dass das Guiding einigermaßen geklappt hat.


    Hier ist ein Ausschnitt des Fotos des Winzlings:



    Viele Grüße,


    moelle

  • Hallo moelle,


    schön eingefangen und stimmige Bearbeitung.
    Ja, das Viech ist klein. Bei meinem letzten (und einzigen) Versuch in 2009 war NGC 40 selbst bei 5000 mm Brennweite nur einige Hundert Pixel groß...


    Schön gemacht.


    Grüße,


    Jens

  • Hallo Jens,


    vielen Dank für deine Antwort und für dein Lob. Die scheinbare Größe von NGC 40 liegt in der Größenordnung Jupiters - vermutlich ein Grund, weshalb der PN so selten fotografiert wird. Dein Versuch mit fast 5m Brennweite stellt eine echte Herausforderung dar und dürfte ein hervorragendes Seeing erfordern. Alternativ wäre es sicher möglich, mit vielen kurzbelichteten Aufnahmen zu arbeiten, was aufgrund der geringen Lichtintensität ebenfalls sehr zeitaufwändig sein dürfte.
    In Zukunft werde ich auch beim C8 trotz des Oversamplings wieder auf das Binning verzichten, da ich mit Ausnahme der geringeren Dateigröße keinen entscheidenden Vorteil erkennen konnte.


    Viele Grüße,


    moelle

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!