14. HTT (wer kommt) wer war da?

  • Hallo Markus,


    klingt prima - ich bin dieses Jahr das erste Mal beim HTT und habe, wie weiter oben erwähnt, aufgrund meiner Kontakte zu Sternfreunden aus Dänemark es geschafft, erstmals Sternkucker aus DK zum HTT zu holen. Die Dänen sind unheimlich scharf darauf, durch den 9-Zoll-Lunt zu kucken! Freut mich, dass Du mit dem Gerät dabei bist! Grüße eines Radebeuler Sternkuckers [;)]

  • Hallo zusammen,


    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: apmtelescopes</i>
    ...
    Ich werde mitnehmen:


    Das neue APM 100 mm Apofernglas
    Den neuen APM 152 ED Apo mit Düring Design
    Den ADC
    Das Lunt LS 230
    ...
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">
    sehr interessante Gerätschaften,
    besonders das großartige 9" LUNT dürfte wohl wieder dauerbelagert werden:


    Wolfgang Lille bat mich, u.a. hier im Forum kundzutun, dass er seine neue Serie von H-alpha-Fernrohren präsentieren wird, auch auf diese Instrumente dürfen wir sicher gespannt sein.


    Gestern hat sich noch ein weiterer Astroprodukte-Hersteller angekündigt: wir können solide Stative - made in Thüringen - auf dem HTT testen und kaufen.
    Website: http://www.tmherkules.de/index.html


    Insgesamt haben wir nun 7 gewerbl. Anbieter auf dem Treffen, plus 3 weitere, die trotz Abwesenheit lukrative Preise für unseren Astro-Wettbewerb sponsern.


    Noch eine weitere Info:
    In der Zwischenzeit erhielt ich gleich mehrere e-Mails aus Dänemark und Schweden, dass alle Hotels in unserer Region zum HTT-Wochenende bereits ausgebucht seien - entspr. ihrer Bitte versandte ich Listen mit weiteren, kleineren Pensionen. Wer hier ebenfalls Bedarf hat, möge sich bitte melden (und noch rechtzeitig buchen...).

  • Hallo Hans-Jürgen,
    ein Astrokollege und ich suchen einen Binoansatz.(jeder einen [;)] )Vielleicht kannst du verschiedene Modelle mitbringen?
    Zumindest ich kann nicht mit jedem Ansatz Beobachten...daher waere es super,wenn man den Binoansatz selbst Testen könnte :)



    (==&gt;)Ralf:lass den Projektor schonmal warm laufen [:D]
    Ich freue mich jedenfalls auf das HTT,wann genau ich da sein werde,weiss ich noch nicht...aber spaetestens Freitag ;)


    Grüße Rainer

  • Hi Alls,


    werde am Dienstag Nachmittag auf dem Platz erscheinen, egal wies Wetter wird.
    Es heißt schließlich "Teleskop-TREFFEN", also man trifft sich!!
    Freu mich schon auf alle Dobsoniens.


    Gruß Ronald


    PS. nur Warmduscher haben Angst vor der Dusche im Nachbardorf (hahaha)

  • Hallo zusammen,


    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: Luengel</i>
    <br />...
    ich bin auch wieder vor Ort, <b>egal wie das Wetter ist</b>.

    Wenn es schön wird, werden Fotos gemacht,
    sonst halt gefachsimpelt und untereinander ausgetauscht. Mir geht es selbst auch darum langerjährige Kumpels wiederzusehen. Ein gemütliches Zusammensein unter Gleichgesinnten rundet das HTT für mich ab...
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">
    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: Roledo</i>
    <br />...
    werde am Dienstag Nachmittag auf dem Platz erscheinen, <b>egal wies Wetter wird</b>...
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">
    Solche Zeilen freuen uns Organisatoren natürlich sehr, denn unsere Vorbereitung des HTT kann ja nicht erst 3 Tage vor dem Termin,
    wenn die Wetterlage klar ist, beginnen - den Platz mit allen Räumlichkeiten mieten wir übrigens bereits 3 Jahre im voraus an,
    denn das Terrain ist auch für andere Veranstaltungen hier in der Region sehr beliebt...



    Trotzdem werden wir wie immer auch solchen Wünschen nachgehen:
    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: RaBaeh</i><br />
    ... (==&gt;)Ralf: lass den Projektor schon mal warm laufen [:D]
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">
    unser großer Himmelsplanetariumsprojektor ist nun in Betrieb gegangen,
    auch wenn die Prognosen (jetzt knapp 1 Woche vor dem Treffen) noch ständig schwanken, die gute Tendenz ist erkennbar:



    ... ich hoffe Rainer, Du kommst mit Stoffie und seiner überaus charmanten Katze [:D] bereits am Mi. (2. Okt.), um die wasserdampffreie Atmoshäre über der südbrandenburgischen Astrosteppe [8D] in Gänze genießen zu können...

  • Hallo Ralf,


    Danke für den Hinweis zum Samstag Abend Programm [:)]
    Ich war im Juli im Rahmen eines Spektroskopie-Projektes für zwei Wochen am IAC80 Teleskop des Teide Obsevatoriums. Da gibt es etwas "Beifang", da meine Videomontierung mit Canon und Fisheye nebenbei auch noch schuftete. Könnte also am Samstag noch ein paar Videos von Teneriffa beisteuern.


    Viele Grüße und Kraft für die HTT-Vorbereitung!



    Ulrich

  • AAAA----TACK--EEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEE !


    Alles auf nach Brandenburg wo die Sonne scheint!


    [:D][8D]

    12" f/4,5 mit Nauris-Spiegel - 72mm Lacerta Apo - 12x42 NL Pure
           

    - who stands the rain deserves the sun! -

  • Gennauuu ![:)]


    Habe vernommen, das in Herzberg bzgl. Kreisverkehrbaustelle mit Stauaufkommen zu rechnen ist.
    Oder ist die Baustelle schon vorbei?
    Ansonsten würde ich, wenn ich wüsste wo die Baustelle da sein soll, diese Umfahren, bevor ich im
    Stau stecke.


    M.f.G.
    Thomas

  • Hi Norman,


    ganz ruhig bleiben, Sonne scheint zwar aaaaber
    heut früh warens nur noch 2,3°C
    in ungünstigen Lagen schon Bodenfrost.
    Also pack `nen Schokoriegel-Brennstoff extra ein.


    Es kann sich aber keiner wegen schlechtem Wetter rausreden.


    Frag mich bloß wie der Ralf das immer wieder schafft.


    Gruß Ronald

  • Hallo Thomas & alle,


    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: Dsky-Tom</i>
    <br />...
    Habe vernommen, das in Herzberg bzgl. Kreisverkehrbaustelle mit Stauaufkommen zu rechnen ist.
    Oder ist die Baustelle schon vorbei?
    Ansonsten würde ich, wenn ich wüsste wo die Baustelle da sein soll, diese Umfahren, bevor ich im
    Stau stecke.
    ....
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">
    Dich persönl. wird es weniger oder gar nichrt betreffen, aber für ALLE hier der Hinweis:


    im östlichen Teil der Stadt Herzberg kreuzen sich die beiden Bundesstraßen B 87 und B 101. Der seit rund 50 Jahren dort existente Ampelverkehr wird nun auf Kreisverkehr umgebaut, mit dem Baustellennachteil, dass die stärker frequentierte B 87 längere Grünzeiten hat und sich lange Staus besonders auf der B 101 bilden, da jedes Fahrzeug erst beim x-ten Male Grün den Baustellenbereich erreicht und dann passieren kann.
    Deshalb:
    wer zum Schluss aus nördlicher Richtung über die B 101 anfährt
    (aus Richtung Berlin - Jüterbog; oder von der A 2 und danach A9 kommend, dann über Treuenbrietzen-Jüterbog), fährt sinnvollerweise ja nicht bis Herzberg durch (wäre ein Umweg), sondern biegt ca. 12 Km zuvor links ab und fährt über Grassau - Dubro - Jessnigk zum HTT-Gelände.
    Wer aus Richtung Ost / Nordost
    anrollt (von der A 13 bzw, aus Richtung Frankf./O., Cottbus) kommt auch nicht bis zu diesem neuralgischen Punkt, sondern biegt bereits 5 km vor Herzberg, in Kolochau rechts in Ri. Jeßnigk ab.


    Wer aus westlicher Richtung auf Herzberg zufährt (B 87 von Richtung Torgau) muss durch die Stadt und über diese Stau-Kreuzung, die Wartezeiten sind aber hier - außerhalb des Berufsverkehrs - recht moderat.


    Richtig nervig ist die <b>B 101</b>, wer <b>aus südlich-südöstlicher Richtung</b> (Desden, Chemnitz, Tschechien) anrollt, sollte in Bad Liebenwerda zunächst Ri. Torgau fahren (B 183), in Marxdorf rechts abbiegen Ri. Falkenberg (ist regulär ausgeschildert) und in Falkenberg dann Ri. Herzberg fahren (ebenfalls regul. Ausschilderung) fahren. In Herzberg kann man dann auf der B 87 (Richtung Osten, Luckau) bei meist mäßiger Stausituation die Baustellen-Kreuzung passieren.
    Diese Umgehungsstrecke ist <u>nicht</u> offiziell ausgeschildert, sondern nur ein Insider-Tip. Bitte Navi ausschalten und nach den regul. Verkehrszeichen fahren, da man sonst hinter Bad Liebenwerda vom Navi wieder auf die B 101 zurückgeführt wird (statt ü. Falkenb. nach Herzb. zu fahren). Sinnvoll ist diese Umgehungsvariante auch wegen den Bauarbeiten an der B 101 in der Ortslage Langennaundorf - diese werden bei unserem Vorschlag gleich mit umfahren.


    Wer Fragen hat, melde sich bitte unter
    035 365 - 35270
    oder Handy
    0175 - 264 05 85

  • Danke Ralf für die Verkehrsmeldungen! Das dürfte so manchem hier einigen Stress ersparen.


    Ronald - och, 2 Grad is doch warm - am Donnerstach jibts Minus Einse!


    [:D]


    Saug heut nich alle Galaxien weg, ich will ab Mittwoch auch noch welche haben...


    Bis denne
    Norman

    12" f/4,5 mit Nauris-Spiegel - 72mm Lacerta Apo - 12x42 NL Pure
           

    - who stands the rain deserves the sun! -

  • Hallo Ralf und alle HTTler,
    Wir vom MTT-Team können wohl nicht kommen[V],aber wir drücken euch alle Daumen,daß das Wetter perfekt wird und wünschen euch viel Spaß!

    Viele Grüße Armin

  • Hiho,


    hier mal ein schnelles Bild (550D, 8mm, 30s, 3200 ASA) der ersten HTT Nacht. Kalt aber natürlich wieder mal schön klar. Hab vorhin gerade Uranus mit dem bloßen Auge gefunden und im Teleskop war sogar ein Mond zu sehen.



    Viele Grüße
    Martin

  • Hallo in die Runde,


    seit Tagen beginnt sich das HTT-Areal zu füllen, die ersten Gäste waren am frühen <b>Sonntag </b>morgen
    Ingo und Oliver, angerollt aus - über 500 km entfernten - westfälischen Landen:




    Und als ich dann heute Abend auf den Platz fuhr, war ich schon ein wenig geschockt, denn ca. 40 Sternfreunde bevölkern, einen ganzen Tag
    vor dem offiz. HTT-Beginn (!), bereits die Jeßnigker Wiesen...


    ... nachfolgend hier einige Impressionen vom <b>Dienstag</b>-Abend:









    Für den heutigen Mittwoch ist ja nun die erste große Anreisewelle angekündigt, wir sind gespannt - und wünschen euch allen
    eine angenehme Fahrt in den sonnengefluteten Südwesten Brandenburgs.

  • Hiho,


    hier mal ein paar erste Aufnahmen von der HTT Luftaufklärung. Noch gibt es freie Plätze ;) Dann noch ein Bild von dem wunderschönen Zodiakallicht heute morgen. Da hat sich das Wachbleiben gelohnt. Da das HTT offiziell erst ab heute beginnt waren letzte Nacht noch die ganzen Straßenlampen in Betrieb. Ab heute ist es dann nochmal einen Zacken dunkler, wenn alles abgeschaltet wird.





    Viele Grüße
    Martin

  • Hallo,


    wie schon in den letzten Jahren werde ich auch dieses Jahr am Sonnabend wieder was übers Spiegelschleifen erzählen.
    Wer sich dafür näher interessiert und Material benötigt, soll es mich wissen lassen. Ich würde es dann gleich mitbringen. Ich habe Spiegelrohlinge von 6" bis 16" sowie Läpp- und Poliermittel da.


    MfG


    Thomas Heising (VdS Mat.zentrale)

  • <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">Hallo zusammen,


    zur Stromproblematik wir haben am Platz insgesamt 4 Kraftstromanschlüsse (OK, einen braucht die H-alpha-Bar, bleiben immer noch 3), die eigentlich vollkommen zureichen.
    im vorletzten Jahr hatten wir bei besten wetter sogar fast 1oo Besucher mehr auf dem Platz (knapp 450 user plus einige Kids), da gab es keinerlei Probleme !
    Letztes Jahr - wie Holger bereits schrieb - wurden bei etwas kl. Besucheranzahl Elektrizität mißbräuchlich, sprich entgegen den Festlegungen der HTT-Platzordnung verwendet - und Fr.nacht fiel auf der gr. Wiese der Strom wegen Überlastung aus.
    Dieses Jahr haben wir mehrere Vorkehrungen getroffen, um das zu verhindern. Dabei u.a. eine Team von kl. Sicherheitsberatern (paritätisch zu je 50% aus Besucher u. Veranstalter besetzt), welche immer wieder über die Wiesen gehen und Strommissbrauch unterbinden werden.
    Für astronomische Zwecke reicht der vorh. Saft auf alle Fälle, es kommt auf die Vernunft aller Teilnehmer an - jeder kann hier mitwirken und seinem Nachbarn mal ein paar Tipps geben - man wird meist staunen wie easy ein klärendes Gespräch über die Bühne geht...


    Wir sind ein Treffen von Sternfreunden für Sternfreunde - und dabei soll es bleiben.<hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Hallo


    ich war ja dann auch mal kurz da, nach dem 6. Stromausfall von 20Uhr - 22Uhr45 habe ich dann gepackt , ich hoffe für den Rest das der Strom, waren ja dann 150W weniger dann gereicht hat, aber nach jedem Ausfall 40min um den Kram wieder ans laufen zu bringen führt wohl zu keinem Ergebnis wenn alle 30min der Strom ausfällt.
    Im Urlaub hingen jedenfalls 6 Mann an meiner Kabeltrommel mit sicherlich je 4 Steckdosen, da möge der örtliche Elektriker mal drüber nachdenken ob 24 Steckdosen hinter einem FI auf Campingplätzen im Rahmen des zulässigen ist.
    http://campingfuehrer.adac.de/…shilfe_stromverteiler.pdf
    vielleicht könnte man sich dem wenigsten auf 10% der Anforderung nähern.
    Wer da ohne USV oder Notstromaggregat hinfährt obwohl er vom Strom abhängig ist, ist selber Schuld.
    Das ich vom HTT mitten in der Nacht losfahre wird auch nicht wieder vorkommen, das möge man als Absage für Lebenslänglich verstehen, als die nächsten 25 Jahre.
    :wetter:


    Gruß Frank


    EDIT: Zitat getaggt und Link hergestellt(Kalle)

  • Für mich ist das HTT 2013 jetzt leider schon wieder vorbei, sitze übernächtigt im warmen Büro und denke an die (saukalten) klaren Nächte zurück. Was für ein Himmel!
    Vielen Dank an die Organisatoren dieses wunderbaren Treffens. Wir sehen uns beim HTT 2014!

  • So das 14. HTT ist nun auch Geschichte, es war wie immer ein astronomischer Gaumenschmaus, ich möchte mich ganz herzlich bei
    allen die mitgeholfen haben, diese Treffen zu dem zu machen was es ist bedanken, nämlich ein fester Bestandteil des Beobachtungsjahres.
    Wir sehen uns, wenn nicht früher, beim 15 HTT.

    Kurz bevor es dann doch noch zuzog entstand dieses Bild mit einer 450d auf einem Fotostativ mit einem 8mm Wallimex und 40s
    Belichtungszeit


    Viele Grüße und CS Karsten aus Berlin

  • Auch, von mir einen Dank an die Organisatoren! Wir kommen gerne wieder.


    Rüdiger, Dein Dobson war wiedermal ein Genuss, trotz meiner temporär völlig Orientierungslosigkeit. [:o)] Danke!

  • Hallo zusammen,


    ich fand das Treffen auch wieder sehr gelungen. Die Jammereien von wegen dieses mal zu spät mit Oktober - alles Quatsch. Ich finde es gut, dass der Feiertag integriert wurde, sodass das Treffen länger war bzw. so mehr Flexibilität zuließ. Drei Nächte waren für mich nutzbar - und am Tag der Abreise war´s schön warm und sonnig. Was will man mehr?


    Mein besonderer Dank gilt Kai (fraxinus), der immer bereitwillig Objektwünschen nachkam und praktisch selbstlos jedem Blicke durch seinen riesigen Dob gewährte. Jeder hatte bei Dir wirklich das Gefühl, willkommen zu sein und nicht zu stören. So wurde Kai und sein Dob für mich zum Zentrum des HTT - absolut Klasse Kai!


    So zählte zu meinen persönlichen Highlights der Abellhaufen im Perseus (gut 17 Gx in einem Sehfeld, beim Schwenken bestimmt doppelt so viel), die Integralzeichengalaxie "UGC irgendwas" mit Knick und der quietschgrüne Cheeseburgernebel im Schwan. Letzteren durfte ich zudem in Erhards Riesendob einstellen und bewundern: bis zur Vergrößerung im 8 mm-Oku war das Ding deutlich grün - trotz angehender Zirren...


    Ebenso im Speziellen der Austausch mit Robert war sehr interessant und hat Spaß gemacht: die feinen Fizzel wie benannte UGC haben wir auch vergleichsweise einfach im 8" sehen können!


    Ebenso die Erst-Beobachtung von Mayall 2 (alias G 1 - hellster KS in M 31) und Trennung von den beiden nebenstehenden Sternchen im eigenen 12er war für mich außerordentlich spektakulär.


    Nicht zuletzt ist die familiäre Atmosphäre und Hilfsbereitschaft zu nennen, ohne welche die Heimreise kompliziert oder teuer geworden wäre. So gabelte mich die bessere Hälfte von Bruzzel-Roger an einer Bushalte auf. Am WE fährt nämlich nicht mal der Rufbus.


    Und immer wieder schön: das Rauschen des Windes in den beiden Pappeln gen Süden.


    Bis zum nächsten mal!


    CS
    Norman

    12" f/4,5 mit Nauris-Spiegel - 72mm Lacerta Apo - 12x42 NL Pure
           

    - who stands the rain deserves the sun! -

  • Hallo Sternfreunde,


    wieder mal viel zu schnell vorbei war dieses HTT. Das liegt vermutlich daran, dass es wie immer wunderschön war.


    Nachfolgend ein paar Impressionen von mir:


    Wie immer wurde jeder Besucher von Ralf persönlich begrüßt.


    Vorfreude auf der Fotowiese.


    Aufgrund der Vorhersagen gab es in diesem Jahr eine inverse Anreisestruktur und die meisten Besucher wurden bereits am Mittwoch gezählt!
    Von dieser stattlichen Reihe blieben am Freitag allerdings nur noch drei Instrumente stehen.


    Vermutlich lag es daran, dass die Nacht von Mittwoch zum Donnerstag einigen die Kälte ordentlich in die Glieder getrieben hatte.


    Aber dafür wurden wir wieder mit zwei komplett klaren Nächten am Mittwoch und Donnerstag und einer visuell gut brauchbaren Nacht am Freitag belohnt.
    Hier letzte Vorbereitungen für die kommende Nacht.


    Stairway to the stars...


    Diese beiden Fernglasbesitzer prüfen kritisch, was sie gerade durch den 30"-Dobosn der Backnanger Sterngucker gesehen haben.


    Auch nachts gab es keine Ausnahmen von der knallharten Einlasskontrolle.


    Kai´s 28"-Dobson war immer gut besucht. Ich kann Normans Aussage nochmals unterstreichen.
    Zudem glänzte Kai teilweise mit Entertainment-Fähigkeiten, wenn es darauf ankam,
    Astronomieneulinge mit auf eine Reise durch das Universum zu nehmen.


    Stimmt die Aufbauanleitung?
    Hätten wir lieber am Tage noch einmal alles prüfen sollen ;-)


    Zudem aufgeschnappt: Wie sollte man sich hier nicht wie zu Hause fühlen ...


    Ein großer Dank an das Organisatorenteam und die vielen fleißigen Helfer.
    Besonderern Dank möchte ich auch dem Küchenteam aussprechen, das auch immer ein offenes Ohr für kleinen Extrawünsche hatte.


    Viele Grüße und bis zum nächsten Mal (...denn nach dem HTT ist vor dem HTT)


    Rene

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!