Nova 6.3 mag in Del

Fragen zum neuen Astrotreff =>

· FAQ - Liste häufig gestellter Fragen · FAQ - Forum und Diskussionen ·

Hinweis ausblenden =>

  • Hallo,


    hier meine Aufnahmen der Nova von letzter Nacht:
    Übersichtsaufnahme mit 18mm BW um ca. 22:00 MESZ, zweites Foto mit 55mm BW gegen 1:00 MESZ.



  • Hi ihr!


    Das ist ja goil, vielen Dank für die zeitnahe Alarmierung! Heute ist bei mir ein prima Himmel vorhergesagt, da geh ich dann sofort bei :-))) !


    CS,
    Walter

  • Ich habe gestern Nacht beobachtet und fotografiert und habe ebenfalls die Nova auf dem Rohbild von der Milchstraße erwischt.


    Gruß & cs

    Andreas


    Meade LXD55 10" f/4 | GSO Dobson 8" f/6 | TS PHOTOLINE 3" f/7 Apo | Fujinon 10x70 FMT-SX2 | Fujinon 16x70 FMT-SX | AstroTrac TT320X-AG | Canon EOS 1000Da / 600Dfs / 6D

  • Sie geht heute Abend auch mit bloßem Auge, trotz nicht grad guter Bedingungen hier.
    Der 4,8m Stern 29 Vul ist gut freisichtig zu erkennen, die Nova grad so auch. Ich tippe mal auf 5,2 mag!

  • Ich hab jetzt nochmal genauer auf die Helligkeit geachtet. Im 8x40-Fernglas ist der "neue Stern" fast identisch hell mit dem 5,2mag-Stern 22 Vul. Mit bloßem Auge scheint die Nova
    einen Ticken heller zu sein, weshalb ich glatt auf 5,0mag runde.

  • Hallo zusammen,


    die Nova im Delphin narrte mich erst, um 22 Uhr war ich bereits einige Kilometer rausgefahren und was war? Wolken! Und zwar flächendeckend, mit Ausnahme in Richtung Südenosten wo der Mond stand...


    Wieder zu Hause berichtete Jan bereits von seiner Sichtung, mir blieb also gar nichts anderes übrig als nochmal rauszufahren, und tatsächlich - Wolken weg!


    Dank der Karte von Universe-Today, war im 8x40 Fernglas schnell eine markante Sternenansammlung ausgemacht, die ungemein hilft. Alle Sterne dürften sich so zwischen 5 und 6m bewegen. Zunächst zwei senkrecht aufeinander folgende, dann eine Raute, darüber ein recht heller Stern mit schwachem Begleiter, rechts daneben dann die unübersehbare Nova. Ich kann keine Helligkeiten schätzen, bzw habe es noch nie versucht, aber die Nova war ganz klar heller als der letztgenannte Stern, der mit etwa 5m7 angegeben ist.


    Ein Beweisfoto wollte ich da natürlich auch nicht schuldig bleiben also noch einmal fix mit 18mm in die Richtung gehalten... Jupp ist drauf ;) Noch ein pittoreskes Abschiedsfoto gen Westen und da freiäugig ob des Mondes noch nichts zu holen war, ging es dann auch zügig wieder in Richtung Heimat.




    Viele Grüße Benny

  • Hi,


    noch ein kleiner Nachtrag, war eben nochmal auf dem Balkon, Mond ist tief runter und ich war mir sicher die Nova GEHT hier schon freiäugig. Deckt sich auch mit meinen üblichen Grenzgrößen hier im Ort zu fortgeschrittener Stunde [:)]


    Viele Grüße Benny

  • Tach


    Wer sich noch nicht mit DSLR Photometrie beschäftigt hat.....jetzt wäre der perfekte Einstieg. Um die Helligkeit genauer als visuell zu bestimmen reicht bei dieser Helligkeit um die 5mag locker eine DSLR auf einem Stativ, ohne Nachführung. Wie die genaue Auswertung abläuft kann man sich später genau aneignen, jetzt kann man ja schon mal das Datenmaterial auf Vorrat sammeln.


    Für die Aufnahme gelten ein paar einfache Regeln, dann klappt es auch nachher mit der Auswertung:


    Wichtig: die Kamera muss RAW Bilder liefern, nicht nur JPEGs.
    Objektiv: irgendwas zwischen 50 und 200 mm sollte gehen, auch ohne motorisierte Nachführung
    Blende: bei sehr schnellen Optiken ist es meistens besser etwas abzublenden (z.B von f/1.4 auf f/2)
    Belichtungszeit und ISO: kein einziges Pixel der Nova und von Vergleichssternen ähnlicher Helligkeit in der Nähe darf saturiert sein. Insbesondere bei älteren 12bit DSLRs lieber etwas kürzer als zu lang belichten. Wir reden hier von Belichtungszeiten unterhalb von 10 Sekunden. Im Zweifel Aufnahmen mit verschiedenen Einstellungen machen.
    Schärfe: etwas Unschärfe kann helfen um Ausbrennen zu verhindern, aber nicht soviel dass benachbarte Sterne miteinander verschmelzen
    Darkframes und Flatframes können nützlich sein. wem das nichts sagt: egal, es geht zur Not auch ohne für den Anfang


    Viel Erfolg


    CS
    HBE

  • hallo Leute,
    uverhofft klarte es noch auf !!


    16.8.2013 00:05 MESZ - 00:25 MESZ


    freisichtig war die SN sofort direkt sichtbar.
    Meine erste visuelle SN nach 36 Jahren Astropraxis.
    Ich verglich mit umliegenden Sternen.
    28 (5.0mag) Vul erschien einen tick schwächer,
    30 (4.9mag) und 29 Vul (4.8mag) gleich
    Freisichtig sah ich im Suchfeld Sterne bis 6.2mag.
    Es zogen ab und an leichte Schleierwolken durch.


    Im 10x50 Fernglas
    mit Defokussierung im Direktvergleich erschien 28 Vul gleichhell,
    29 und 30 Vul einen Tick heller.
    Wobei ich aber 28 Vul ( 5.0mag) einen Tick heller
    als 30 Vul (4.9mag) emfand !?


    Ich schätze die SN somit auf 5.0 mag


    Gruß
    Christian

  • Hallo zusammen


    (==>)Christian:


    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">Meine erste visuelle SN<hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Nicht Supernova, sondern nur Nova - also quasi Zündung von Wasserstoff auf der Oberfläche eines weißen Zwergs.


    (==&gt;)all:


    Habe die Nova gestern auch beobachtet und die Helligkeit zu 5.2mag bestimmt. Scheint im Laufe der Nacht sogar noch einen Ticken heller geworden zu sein. Gegen 02.30 Uhr war der Unterschied nebenstehendem 5.7mag Stern deutlich größer als noch zu meiner ersten Schätzung von 22.30 Uhr.


    Viele Grüße,
    Christian

  • COOL!!
    Die Hawaiianer melden vor der Morgendämmerung auch 4,4. Dann muss sie heute Abend ja schon bei 4 liegen. FREUWAHNSINNIG!
    Gestern gegen 22:30 hab ich sie selbst noch auf 5,5 geschätzt und mit freiem Auge nicht gesehen (Großstadthimmel&Mond!).


    Heute abend - bester Himmel wieder! Bitte Mc Murphy nicht aufwecken!


    CS Allen!!,
    Walter

  • Gerade habe ich die Nova mit meinem 8x32 Fernglas (7,4° Gesichtsfeld) trotz Mond prima beobachten können.


    Aufgesucht: Altair von da aus hoch zum Pfeil (Sag.) in Verlängerung 12 Sag ---&gt; 16 Sag (etwas unterhalb dieser Linie) sofort gesehen.


    Geschätzt habe ich sie anhand
    16 Sag (etwa 5,0mag): etwas dunkler;
    12 Sag (etwa 3,5mag) etwas heller;
    29 Vul (etwa 4,5mag) ca. gleich.
    Also etwa 4,5mag. (Vergleichsstern-Helligkeiten 0,5mag gestuft abgelesen aus SkyAtlas 2000). Ist sicherlich nicht so genau wie die anderen Schätzungen hier (habe ja auch die Vergleichssterne nur sehr grob bestimmt), macht aber trotzdem Spass :-)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!