STATT 2013 - Nachlese

  • Hallo,
    das diesjährige STATT in St. Andreasberg ist nun wieder vorbei und hat eine Menge Spaß gemacht. Unser Astro-Stammtisch aus Hannover war fast komplett vor Ort und sorgte für beengte Verhältnisse in unserer Ecke am oberen Wiesenrand. Das Wetter war hochsommerlich, nachts ging's grad mal auf 16°C runter. Dabei hat man auf 720m Höhe schon gute 4° weniger. Allerdings immer noch zuviel, wenn man im Zelt morgens ausschlafen wollte, denn ab 8:30h knallte die Sonne dermaßen, dass man raus musste, wer es länger aushielt, erlebte den Sauna-Effekt.


    Wir hatten zwei sternklare Nächte von Do. auf Fr. und von Fr. auf Sa.. In der letzten Nacht zogen zuerst Wolken durch, dann wurde es fast dicht, es blitzte ab und zu, aber von den Begleiterscheinungen eines Gewitters wie Regengüsse und Sturmböen blieben wir verschont; das Gewitter ging wohl woanders nieder. In der Nacht auf Fr. war die Transparenz besser, dafür gab's reichlich Tau; die Nacht auf Sa. war dafür staubtrocken.


    Ab ca. 0:00h glänzte M31 (Andromeda) so hell am Himmel, dass man sogar ohne Probleme mit bloßem Auge ihre Achsenlage erkennen konnte.


    Ich hab' heuer nur wenige Bilder gemacht. U.a. wie einige vom Stammtisch sich in den Schatten meines Tarps zum Frühstück versammelten. Im Verlauf des Tages gab's da ein reges Stühlerücken um ja einen Schattenplatz zu ergattern.



    Neu und erstmals auf einem Teleskoptreffen war Stefan mit seinem Erstlingswerk, einem 24"-Dobson (f/5,4). Der Dobson hatte sein Firstlight und war noch nicht 100% komplett. So fehlte noch ein Sucher und eine trittsichere Leiter für die 3,27m Brennweite.



    Hier Stefan vor seinem Dobson.
    Nachdem wir M13 mal ins Visier geschubst hatten (einer am Okular, einer zum Sichern der schmalen Aluleiter, einer zum Peilen entlang der Stangen) und auf über 320x vergrößerten, bin ich mir sicher, dass er zumindest optisch alles richtig gemacht hat. Vielleicht gibt er ja in den nächsten Tagen mal hier im Forum eine kurze Beschreibung über den Werdegang seines ersten selbstgebauten "Lichteimer".


    Mein Zelt und Tarp erscheint inzwischen nachts in einer richtigen Glühwürmchenparade (nachleuchtende Wäscheklammern an den Abspannseilen und am Boden an den Anker-Stiften), die ich euch nicht vorenthalten will.



    Der veranstaltende Verein überraschte mit konkreten Fortschritten zum Bau einer Sternwarte. Es gelang ihnen, einen stillgelegten Gebäudeflügel des Gebäudekomplexes der Fortbildungsstätte vor Ort anzumieten. Die Räume werden schon renoviert, im Obergeschoss soll ein Observatorium eingerichtet werden, vor dem Gebäude feste Säulen errichtet werden. Ich freu mich, dass es endlich gelungen ist, die Idee in die Tat umzusetzen. Nicht ganz einfach mitten ihn einem Naturschutzgebiet, wo um jeden Grashalm gekämpft wird.


    Vielen Dank an die vielen Helfer des Vereins, die für einen reibungslosen Ablauf des Teleskoptreffens sorgten. Ob Strom, Grillhütte oder Brötchenversorgung morgens.


    Der einzige Wermutstropfen ist, dass es so schnell vorbei war ... und ein paar Mückenstiche.


    Gruß

  • Liebe Sternfreunde,
    vielen Dank, Kalle, dass du den Auftakt gemacht hast und schon einige Impressionen eingestellt hast.
    Ich bringe hier noch einmal meine Dankesworte ein, die ich gestern schon im anderen thread veröffentlicht habe; danach folgen meine Impressionen.



    Wir danken allen Teilnehmern, Besuchern und Gästen des 4.STATT.


    Besonderen Dank den Referenten der Astro-AG Buxtehude.


    Wir hoffen, Ihr seid staufrei und ohne große Hitze wieder zuhause angekommen.


    In den nächsten Tage folgen Bilder und weitere Impressionen.


    Wir freuen uns auch auf Eure Bilder und Kommentare.


    Harzliche Grüße


    Utz Schmidtko
    1.Vors. Verein Sternwarte St. Andreasberg



    Kinder malen und basteln mit Veronika Koolen-Riechert

    Andreas Runge (Astro-AG Buxtehude): Vortrag Gimp2 als Alternative zu PS

    Frank Winkelmann (Astro-AG Buxtehude): Vortrag Fotobearbeitung mit Photoshop

    Die Milchstraße in einer der dunkelsten Regionen Deutschlands unterhalb der Sternwarte St.Andreasberg



    … ein einsamer Dobson wartet auf seinen nächtlichen Einsatz



    Hier wurde jeder Teilnehmer und Besucher persönlich von der Finanz-Chefin Elfriede Fischer und dem Veranstaltungsmanager Reiner Lehr begrüßt

    An der Grillhütte gab es immer Andrang

    Kaffee und Kuchen zwischen den Vorträgen

    Spechteln macht hungrig (und durstig)


    Beste Grüße
    Utz

  • Hallo lieber Utz, hallo an das tolle STATT Team.
    Es hat super viel Spaß gemacht und eure Milchstraße ist grandios.
    Außer Spechteln, haben wir natürlich auch das eine oder andere Foto geschossen. Hier mal die beiden Cirren aus dem Schwan.




    Gruß aus Hamburg
    Sacha

  • Hallo zusammen,


    auch wir (Nicola, ich und die kleine Hundedame Lily) bedanken sich für ein tolles STATT 2013!
    Astrofotos habe ich in diesem Jahr nicht gemacht aber in der ersten Nacht viel mit meinem Dob beobachtet und in der zweiten Nacht einiges in den Wolkenlücken mit dem Feldstecher erlegt.
    Tagsüber lädt die tolle Gegend zum wandern ein und man kann seine Augen mit reichlich Blaubeeren tunen ;-)
    Besonders hervorheben möchte ich, dass es nicht zu dem gefürchteten Strahlungsnebel auf dem Platz gekommen ist. Die mitgebrachten 20qm geerdete Schutzfolie konnte im Auto bleiben ;-). Wir freuen uns schon auf 2014!


    Gruß Dirk

  • Moin,


    vielen Dank Utz und allen Organisatoren für das tolle Treffen! Es war für alles gesorgt und das Wetter hat gepasst! Wie Kalle schon schrieb, konnt man die letzte Nacht nur teilweise beobachten oder dringend notwendigen Schlaf nachholen. Da ich schon am Donnerstag anreiste, konnte ich beie Nächte nutzten um den Elefantenrüssel in IC 1396 aufzunehmen!



    (==>) Sacha: Toll geworden, das hat sich gelohnt!


    Viele Grüße besonders an die "Fotoecke"!

  • Ich fand das STATT auf jeden Fall wie immer sehr schön, auch wenn ich in diesem Jahr familienbedingt nur an einem der drei Abende vor Ort sein konnte. Was ich bislang hier im Forum und im E-Mail-Verteiler des Sternwartenvereins an Fotos gesehen habe, ist wieder mal fantastisch geworden. Mich juckt es ja nach jedem STATT wieder in den Fingern, vom reinen Spechteln auch mal zum Fotografieren überzugehen...


    Dark Skies!


    Christian

  • Hi zusammen,

    auch von mir ein Dankeschön an das <font color="yellow">STATT</font id="yellow"> Veranstalltungsteam [:)][:)][:)]

    Mein kleines Teleskop und Ich hatten von Freitag bis Sonntag eine schöne Zeit auf dem Andreasberg.




    Die Anreise war entspannt. Trotz Baustellen und Zwischenstopp in Clausthal-Zellerfeld konnte ich den Spechtelplatz in
    1,5 Stunden von Hannover aus erreichen.
    Auf dem Platz angekommen fand Ich doch in der Astrostammtisch-Hannover Ecke noch ein kleines Plätzchen für mich und mein Teleskop.
    Nun erstmal über den Veranstalltungsort gestreift und anschließend mein kleines Zimmer im Haus Sonnenberg in beschlag genommen.
    Ab 18Uhr gab es an der Grillhütte noch Bratwurst mit Kartoffelsalat und dann konnte langsam die Nacht abgewartet werden.
    Was mit netten Gesprächen mit Mitspechtlern wie im Flug verging.




    Der Himmel von Freitag auf Samstag war echt großartig und meine Netzhaut konnte einiges an Photonen
    einfangen :-) Für mich als Stadtspechtler immer wieder eine Offenbarung.



    Der Samstag Nachmittag lud ein etwas im Harz zu spazieren zu gehen.



    Die Vorträge/Workshops und Vorstellung der zukünftige Sternwarte haben mir auch sehr gut gefallen.



    Das es von Samstag auf Sonntag zwischendurch bewölkt war,



    tat dem Spaß auch keinen Abbruch.
    So blieb mal wieder Zeit bei einem Gläschen etwas zu philosophieren und das Gewitterleuchten in der Umgegend war von da oben
    auch einfach großartig anzusehen.


    Einige machten es sich richtig gemütlich. grins





    Das war nun mein drittes <font color="yellow">STATT</font id="yellow"> und bestimmt nicht das letzte.
    Freue mich aufs nächste mal.



    Euer Andreas

  • Hallo alle Zusammen,


    ich habe leider keine Bilder von der Stimmung auf dem Platz zu bieten, wohl aber ein Stimmungsbild. [;)]
    Der Mond ging in der letzten (leider etwas wolkigen) Nacht beeindruckend schön über dem Wald auf. Die Szene wurde wunderbar von dünnen Wolken ummalt.



    hier in gross zu finden


    Es war bombastisch auf dem STATT! Super organisiert Utz und Co. Ich komme gerne wieder. =)



    Viele Grüße,
    Patrick

  • Hallo Utz und alle anderen STATTler!


    Ein riesen DANKESCHÖN an das gesamte STATT-Team für diese überaus gelungene Veranstaltung. Das Treffen war von Anfang bis zum Ende perfekt durchorganisiert. Über Brötchenservice, Grillzauber, gekühltes Bier, Eis, super Möglichkeiten zum Duschen und interessante Vorträge und Workshops hat das Team die Marke verdammt hoch gesteckt. Das müssen andere erst einmal nachmachen.
    Insbesondere das gesellige Erlebnis eines atemberaubend dunklen Nachthimmels wird mir noch lange in Erinnerung bleiben. Ich komme gerne wieder!


    Dem Team um die neue Sternwarte St. Andreasberg wünsche ich viel Erfolg und Kraft und vor allen Dingen zahlungskräftige Sponsoren, damit diese großartige Idee in die Tat umgesetzt werden kann. Ich freue mich darauf!


    Wolkenlose Grüße
    Mario

  • Hallo Patrick (Cordon),


    hat sich ja doch ein Dresdener Stammtischler auf dem STATT eingefunden. Tolles Bild von der aufgehenden Säufersonne! Hast Du wie bei uns zum TdoT im März auch noch was in Deepsky gemacht? Zeigen[8D]!! Wenn es 2014 terminlich klappt, bin ich auf alle Fälle zu dem Treffen im Harz! Und sicher der eine und andere Dresdener Stammtischler auch! Nach diesen Berichten [:p][8D]...


    Gruß und CS!


    Volker

  • <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: radeberger</i>
    <br />Hallo Patrick (Cordon),


    hat sich ja doch ein Dresdener Stammtischler auf dem STATT eingefunden. Tolles Bild von der aufgehenden Säufersonne! Hast Du wie bei uns zum TdoT im März auch noch was in Deepsky gemacht? Zeigen[8D]! Wenn es 2014 terminlich klappt, bin ich auf alle Fälle zu dem Treffen im Harz! Und sicher der eine und andere Dresdener Stammtischler auch! Nach diesen Berichten [:p][8D]...


    Gruß und CS!


    Volker
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Hallo Volker,


    aber na klar hab ich auch etwas gemacht. [:)] Die Daten werden aber noch durch meinen Prozessor geschleift. Aber ich verrate schon einmal so viel: Mein hauptziel hat etwas mit dem Objekt vom TdoT in Radeberg zu tun. Nur "etwas" größer. *hust* ;)
    Ich berichte sobald die Daten durch sind.


    Der Besuch beim STATT 2014 wird sich auf jeden Fall lohnen Volker! [;)]
    Ich schließe mich nächstes Jahr gern an, wenn das studentische Geld dafür locker genug sitzt.



    Grüße,
    Patrick

  • Liebe Sternfreunde,


    viele Besucher der STATT-Vorträge hatten den Wunsch geäußert, die von Andreas Runge (Astro-AG Buxtehude) angebotenen Informationen zum Thema "Einführung in Gimp2 - Alternative zu Adobe Photoshop" noch einmal verlinkt zu bekommen.
    Andreas war so freundlich, dies jetzt zu ermöglichen. Es versteht sich von selbst, dass alle Rechte für den Vortrag und die Bilder beim Autor liegen.


    Hier der LINK:


    http://de.slideshare.net/Sternwarte-Andreasberg/gimp-basics


    Vielen Dank, Andreas!... und Euch viel Spaß bei der Bildbearbeitung!


    Herzliche Grüße
    Utz Schmidtko
    1.Vors. Sternwarte Sankt Andreasberg e.V.
    http://www.sternwarte-sankt-andreasberg.de

  • Mein zweites STATT war fototechnisch (Danke Olli) ein voller Erfolg. Auch die super Location und die prima Organisation (Danke Orga)taten ihr Scherflein dazu bei. Wetter hat auch gehalten. Was will man mehr.


    Hier noch meine zwei besten Fotos: M57 und Wega




  • Hallo Forum!


    auch ich habe das Treffen in Sankt Andreasberg besucht. Vielen Dank an das Team vom Förderverein für die gelungenen
    Tage, das Wetter spielte auch mit. Die Nacht zum Freitag war wirklich hervorragend, die folgende zumindest gut
    (bin dunklen Landhimmel gewöhnt). Einziges Manko waren die hohen Deckungswinkel durch die Bäume im Süden...


    Dies wurde durch die nette Atmosphäre und die Klasse Infrastruktur ausgeglichen!



    Der Harzhimmel wird mich wiedersehen!


    Hier ein paar Ergebnisse, darunter mein erstes Fitswork-Mosaik (Cirrus-Region)



    3 Aufnahmen zusammengefügt:



    vom ersten Abend:



    Und nach der Rückkehr in der Nacht zum Montag, nach dem Verschrauben der CGEM auf der heimischen Betonsäle:


    sternfreundliche Grüße, Jörg

  • Da Utz nächstes Jahr 300 Besucher möchte (ha Utz, jetzt hast du mich auf dumme Ideen gebracht, was? [;)]) hier noch mehr Bilder vom STATT.


    Ertes Ziel und Hauptziel war Andromeda, der ich eine Nacht und die Hälfte der nächsten gönnte.

    http://www.sternwolken.de/imag…ro/m31_mosaic_201308c.jpg


    In der zweiten Nacht sollte H und Chi Persei als Lückenfüller herhalten. Andromeda kroch unterdessen nur träge über den Harz empor.

    http://www.sternwolken.de/images/astro/ngc884ngc869.jpg


    Abschließend suchte ich ein neues Ziel für meine Photonenfalle Neos... Irgendwer kam mit dem Irisnebel (+ Dunkelnebel) daher und ich Depp hielt das auch noch für eine gute Idee. [:D] Stefan?! ^^
    Sommer + DSLR + Dunkelnebel = schlechte Idee. So ungefähr mein Fazit von dem Ergebnis. Ich habe vorher noch nie so viele Falten aus einem Bild bügeln müssen. Belichtungszeit 1h 45m.
    http://www.sternwolken.de/tmpup/unfertig/ngc7023_201308c.jpg
    Aber es hat mich extrem neugierig gemacht was bei viel viel viel mehr Belichtungszeit beim Irisnbel möglich ist. Ich werde ihn mir wenn möglich noch einmal vornehmen!
    War also doch nicht umsonst. Glück gehabt Stefan! =P


    Ich komme nächstes Jahr gerne wieder in den schönen Harz vor die Pforte eurer Sternwarte, Utz!
    Danke für die tolle Orga.



    Viele Grüße,
    Patrick

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!