Vor 10 Jahren - Der Supersommer des Mars

  • Hallo zusammen,


    vor 10 Jahren stand eine extrem günstige Opposition des Mars bevor, in deren Verlauf der Rote Planet Ende August 2003 die Rekordhelligkeit von -2.9 mag erreichte. Zugleich ereignete sich eine Serie von Bedeckungen des Mars durch den Mond, von denen allerdings bei uns keine sichtbar war. Besondere Aufmerksamkeit fand dabei die Bedeckung vom 17.07.03, war Sie doch in Teilen der USA zu beobachten. In Mitteleuropa war der Mond zum entscheidenden Zeitpunkt längst untergegangen. Man konnte jedoch in den frühen Morgenstunden die Annäherung der beiden Himmelskörper schön beobachten. Dabei entstanden auch meine einzigen kruden Fotos vom "Supersommer des Mars", von denen hier ein Beispiel zu sehen ist.



    Wenn wir in diesen Tagen unter der großen Hitze stöhnen - vor 10 jahren herrschten wochenlang Temepraturen weit jenseits der 30 Grad. Das hatte zumindest den Vorteil, dass astronomische Beobachtungen nicht durch Wolken gestört wurden. Bereits die Ereignisse im Mai (Merkurtransit, Mondfinsternis, polarlicht und Sonnenfinsternis) hatten von dem anhaltend guten Wetter profitiert. Astronomischer Höhepunkt des Jahres war aber zweifellos die günstige Marsopposition. Nur alle 15 oder 17 Jahre kommt uns Mars deutlich näher als 60 Millionen Kilometer (das nächste Mal im Juli 2018). Am 28.08.2003 trat die Opposition nur 2 Tage, bevor Mars das Perihel seiner Bahn durchlief ein. Für telskopische Beobachtungen machte dies zu anderen Perihel-Oppositionen - wie zuletzt 1988 - keinen wahrnehmbaren Unterscied, wohl aber für die Massenmedien, die sich ab Anfang August begeistert auf das Thema stürzten und dadurch den Volkssternwarten Rekord-Besucherzahlen bescherten. Natürlich berichteten auch die einschlägigen Astronomie-Portale ausführlich und viele Amateurastronomen widmeten dem Event eigene Seiten. Hier ein paar z.T. nur noch über Archive.org verfügbare Links:
    http://lexikon.astronomie.info/mars/mars2003.html
    http://web.archive.org/web/200…ystem/mars-2003/index.htm
    http://web.archive.org/web/200…ts/mars2003/mars2003.html
    http://www.kernschatten.info/aug2003/mars03-1.htm
    http://web.archive.org/web/200…/html/marsopposition.html


    Und zwei internationale "Mars-Watch" Projekte:
    http://elvis.rowan.edu/marswatch/2003/
    http://web.archive.org/web/200…marswatch2003/events.html


    Viele Grüße aus Bonn,


    Stefan

  • Hallo Stefan,
    Ich erinnere mich noch gut daran, obwohl ich damals erst 4 Jahre alt war. Meine Eltern waren mit mir im Urlaub und zeigten mir dieses helle rote "Sternchen" und sagten mir, das es der Mars sei. Und, das er lange nicht mehr so nahe seien wird. Das war auf jeden Fall ein Ereigniss, das mich mit dem Astrovirus infizierte :-)
    Danke dass du hier die ganzen Sachen zum Thema zeigst.
    CS Nikolaj

  • Hallo!


    Auch ich kann mich gut an die Mars-Opposition von 2003 erinnern. Es gab ein paar gute Nächte, in denen ich Mars gezeichnet habe. Im Vergleich mit meinen späteren Zeichnungen konnte ich doch feststellen, daß bei der Opposition 2003 mehr zu sehen war als bei den folgenden Oppositionen. Da spielen natürlich auch noch andere Faktoren eine Rolle wie die Höhe über dem Horizont oder das Seeing. Als Anhang noch mal ein paar Bildchen von 2003 (entstanden an verschiedenen Refraktoren mit 50mm bis 130mm Öffnung, siehe Beschriftung)!


    Grüße von Michael!


Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!