Tipps fuer Meteor Radio Beobachtung

Fragen zum neuen Astrotreff =>

· FAQ - Liste häufig gestellter Fragen · FAQ - Forum und Diskussionen ·

Hinweis ausblenden =>

  • Hallo Beisammen,


    Ich will für den nächsten Öffentlichkeitsabend unseres Astroclubs einen Versuch zur Radio-Meteorbeobachtung aufbauen.


    Die Anleitung dazu ist hier gegeben. :
    http://www.imo.net/radio/intro


    Ich habe dazu diesen Empfänger besorgt:
    http://www.ebay.com/itm/310648…_trksid=p3984.m1423.l2649


    Und eine Antenne:
    http://www.ebay.com/itm/221072…_trksid=p3984.m1497.l2649


    Dazu diese Software:
    http://www.elektronik-labor.de/HF/NoxonSDR2.html


    Ein paar Fragen an die Experten hier.
    1. Hat das schon mal jemand mit Erfolg gemacht?
    2. Wie sieht es mit der oben angegebenen Ausrüstung aus?
    3. Wie muss die Antenne aufgehängt / ausgerichtet sein in Bezug auf die erwarteten Reflexionen?


    Bin gespannt auf das Feedback.


    Clear Skies,
    Gert

  • Hallo Gert,


    hab's zwar noch nicht gemacht aber mir's eine zeitlang überlegt. Du solltest eine Yagi-Antenne verwenden damit du eine Richtwirkung hast und die Antenne auf die Reflexion des UKW Senders ausrichten kannst:


    http://www.imo.net/radio/practical/antenna


    Im Handel gibt es UKW Yagi-Antennen. Hier findest du z.B. eine entsprechende Antenne:


    http://www.ebay.de/itm/UKW-Ant…stige&hash=item2c58f07c64


    Der Frequenzbereich liegt bei dieser zwischen 87,5 - 108 MHz.
    Bzgl. der Ausrichtung der Antenne steht hier http://www.imo.net/radio/practical/antenna folgendes:


    "If an antenna has a good directionality, it is important to consider the mounting of the antenna. There are two basic ways to orient the antenna. The most common is to mount it horizontally, and aim it roughly to the transmitter. The setup will then mainly observe distant meteors, and may pick up signals from very distant transmitters, up to 2000 kilometers. Another option is to mount it vertically, i.e., pointing at the zenith. Less meteors will be observed, but they will mainly be meteors in the neighborhood of your observing site. This way, you will also limit the maximal distance of the transmitters that can be received, which is useful for limiting the number of transmitters to take into account. "


    Am Empfänger sollten die Automatic Gain Control (AGN) und Automatic Frequency Control (AFC) deaktivierbar sein. Ich denke dein Empfänger ist dafür nicht geeignet. Besser wäre ein Radioscanner. Du kannst ja den Audioausgang des Radioscanners mit dem Mikrofoneingang des PCs verbinden.
    Der Sender sollte in 600-2000km Entfernung sein:


    http://www.imo.net/radio/practical/transmitters


    damit du kein direktes Signal empfängst. Du solltest dir einen passenden Sender suchen:


    http://www.bandscan.de/ukw.html


    Der Sender sollte im Frequenzbereich der UKW Yagi-Antenne liegen.
    Hier auch noch ein nützlicher link: http://www.rmob.org
    Und hier ein typischer Aufbau: http://www.radiodesignservices.co.uk/equip.shtml
    Ich hoffe das hilft dir ein bisschen.


    CS,
    Jürgen

  • Hallo Gert,


    Ich muss mein vorher geschriebenes revidieren.
    Du kannst es ja mal mit deiner Ausrüstung probieren. Eine konventionelle Antenne wie deine sollte auch gehen:


    http://www.jas.org.jo/radio.html


    Die Ausrichtung spielt keine Rolle, da deine Antenne nicht gerichtet empfängt. Du solltest keine Frequenz von Heimatsendern verwenden, da du diese ja direkt empfangen würdest. Siehe folgender link:


    http://www.skyscan.ca/meteor_radio_detection.htm


    Dieser link mit FAQs ist auch sehr nützlich:


    http://www.amsmeteors.org/radio/amsfaq-r.txt


    Ich denke am besten spielst du mal rum. Ich bin mal gespannt ob da was mit dem einfachen Equipment geht...:-)


    CS,
    Jürgen

  • Hallo Jürgen,


    Ich werde es mal versuchen. Im Moment fehlt noch ein bei Ebay bestellter Adapter für den Anschluss der UKW Antenne an den USB Empfänger Stick. Und kommendes Wochenende ist der Beobachtungsabend. Wenn der Adapter nicht kommt muss ich mal sehen, wie ich die Antenne an den Empfänger kriege. So eine große Yagi, wie sie oft gezeigt wird ist nicht drin. Wo verstaut man sowas in einer Mietwohnung, wenn man die gerade nicht braucht? Immerhin ist der Beobachtungsplatz von unserem Club etwas abgelegen und vielleicht gibt es da weniger Störungen. Radiostationen von 500km bis 1500km hab ich schon rausgesucht. Nun ist am Wochenende gerade kein Meteorschauer. Da wird man auf die sporadischen warten müssen.


    Clear Skies,
    Gert

  • Hallo Gert,


    na dann wünsch ich viel Erfolg und bin mal gespannt was dabei rauskommt. Hier mal ein link mit der globalen Verteilung von Radiometeorbeobachtern und deren online live Daten:


    http://217.169.242.217/rmob/pages/liveradiometeorpage.php


    Dort werden auch die verwendeten Empfänger, Antennen usw. angegeben. Manche verwenden auch eine einfache Stabantenne.


    Ach ja, und hier auch noch ein lesenswerter Artikel zu dem Thema:


    http://articles.adsabs.harvard…PRINTER&filetype=.pdf


    Gert, vielleicht kannst du ja am 6.Mai das Maximum der eta-Aquariden verfolgen...:-)


    CS,
    Jürgen

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!