Saturn und Panstarrs am 31.3./1.4.

Fragen zum neuen Astrotreff =>

· FAQ - Liste häufig gestellter Fragen · FAQ - Forum und Diskussionen ·

Hinweis ausblenden =>

  • Hallo,


    heute wollte ich "neben" Panstarrs auch mal Saturn ausprobieren. Panstarrs schwebt immer
    über Haus und Bäumen meines Nachbarn Richtung Norden, so daß ich ihn gut von zu Hause aus
    erwischen kann und nicht in die Pampa muß. Heute hatte ich sogar ganz annehmbare Bedingungen
    und konnte lange aufnehmen. Dies ist aber ein auf ca. 35% verkleinertes Einzelbild, nur
    ausgeschnitten und in den Tonwerten angepasst. Saturn war dann später im ersten Moment
    sehr überraschend, aber das war nur ein kurzer Moment der Ruhe. Das Seeing war der geringen
    Höhe entsprechend sehr unruhig mit wenigen brauchbaren Momenten. So hab ich auch nur durch
    Astronomik rot aufgenommen. Panstarrs ist mit GSO 200/800 + Baader RCCI und EOS 350Da mit
    ISO-800 25s belichtet, Saturn mit Sky Watcher 200/1000, Astronomik rot, Okularprojektion mit
    Kasai Ortho 9mm, ASI120MM, 1/33s, 33fps, Gain 97%, 1000 von 5000 Bildern mit Autostakkert2,
    Giotto und Fitswork.


    Beste Grüße, Thomas.


    31.3. ca. 20.20 MESZ


    1.4. 01.29 MESZ

  • Hallo Thomas
    Ein schöner Saturn! Und PANSTARRS sieht auch gut aus. Als ich gestern in der Pampa für PANSTARRS alles aufgebaut hatte und ihn gerade mit dem Tele gefunden hatte, kamen WOLKEN - und zwar zu dem Zeitpunkt die einzigen Wolken am sonst freien Himmel.[V][:(!][}:)]
    Später konnte man ihn in den dunstigen Wolkenlücken mit weniger Kontrast als in den Tagen zuvor aufnehmen. Die Schweifstruktur war aber wie auf deinem Bild sehr schön ausgeprägt - ein Fächer von fast 90 Grad.
    Viel Erfolg weiterhin
    Dirk

  • Hi Thomas,


    gratuliere, zwei schöne Aufnahmen!


    Auf wieviel "Brennweite" kommst du bei der Projektion mit dem 9mm Ortho?


    Gruß, Gerry

  • Hallo Samael, Dirk und Gerry,


    Danke für eure netten Rückmeldungen[:)]. Panstarrs war gestern erstaunlich einfach,
    nur der Himmelshintergrund müßte dunkler sein. Saturn war hingegen eine einzige
    Wabbelei, der wurde richtig durchgemanscht[V]. Da ich viele Bilder hatte und dann
    auch auf 1000 für´s Endbild runter bin ging es noch.


    Gerry: Die Brennweite liegt bei 4 - 4,5m, der Projektionsabstand vom Okular zum Chip
    glaub ich bei 35mm.


    Beste Grüße, Thomas.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!