Komet Panstarrs am 13.03.2013

Fragen zum neuen Astrotreff =>

· FAQ - Liste häufig gestellter Fragen · FAQ - Forum und Diskussionen ·

Hinweis ausblenden =>

  • Hallo zusammen,


    nach den vielen erfolgreichen Beobachtungen gestern im Norden Deutschlands, gibt das Wetter heute auch der Mitte des Landes eine Chance. Hier die Aufsuchkarte für den heutigen Abend (51°N, 90 Minuten nach Sonnenuntergang - Beobachtung am besten bereits etwa 45 Minuten nach SU beginnen):



    Etwaige Beobachtungen bitte in diesen Thread posten!


    Viele Grüße aus Bonn,


    Stefan

  • Hallo,


    gerade erfolgreich gesichtet!
    Ich konnte den Kometen gerade (von 19.10 Uhr bis 19.30 Uhr) mit einem 8x42 Fernglas beobachten. Visuell kommt eher sogar noch ein bisschen besser rüber als auf den Fotos hier im Forum, und das obwohl die Horizontsicht wegen Dunst nicht optimal war. Trotzdem sehr beeindruckend! (Das ist nach Garradd auch erst mein zweiter Komet).
    Auch der Staubschweif war klar und deutlich zu erkennen, ca. 1° lang. Mit sinkender Sonne war er immer klarer zu erkennen, leider versperrten mir am Ende ein paar Baumwipfel den Blick.[V]


    Gruß
    Enduro

  • Hallo,
    ich habe Panstarrs auch heute wieder gesehen, dank wirklich sehr klarer kalter Dämmerung. Die Mondsichel leuchtet hell und schön weiter oben, von da aus konnte ich im Fernglas auch den Kometen finden. Um 19.18h, wie gestern, hatte ich ihn. Auch als es dunkler wurde und er tiefer sank, war nur die Koma, ein Schweifansatz zu erkennen, ingesamt wirkt er sehr klein. Die Helligkeit kann nicht mehr als 2mag sein!
    Mit bloßem Auge schien es gegen 19.30h in wenigen guten Momenten möglich, dass der Komet durchschien, aber eine wirklich gute Sichtung ist was anderes. Immerhin im Fernglas sieht er ganz ok aus, wenn die atmosphärischen Bedingungen mitspielen.
    Für alle, die bisher kein Wetterglück hatten: man verpasst nicht all zu viel, nach dem ganzen Rummel im Vorfeld ist das doch kein großer Komet.

  • <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">Für alle, die bisher kein Wetterglück hatten: man verpasst nicht all zu viel, nach dem ganzen Rummel im Vorfeld ist das doch kein großer Komet.<hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">
    Anhand deines Namens und den Webseiten in deiner Signatur schließe ich, dass du ein erfahrener Kometenbeobachter bist. Ich bin das nicht und für mich war der Anblick doch sehr beeindruckend. Also wenn ihr noch nicht viele Kometen gesehen habt, verpass ihr definitiv was.[:D]

  • Hallo Freunde,


    habe mich heute abend bei schönem Sonnenschein auf einer Wiese südl. Berlins postiert und mit Spannung den Beginn der Dämmerung erwartet. Kurz nach 19:00 Uhr konnte ich im 8x50 Fernglas den Kometen entdecken... in etwa in der Position zum Mond wie es SuW und Interstellarum vorhersagten.


    Ein heller Kern mit Koma und Schweifansatz... allerdings aufgrund der horizontnähe (mit Dunst) kein ausgeprägter Schweif. Mit bloßen Auge nicht sicher gesehen..


    Beste Grüße
    Rainer

  • Hi!


    Nachdem hier gestern die große Schneekatastrophe ausgebrochen war und somit keine Chance auf den Kometen, sah das heute deutlich besser aus. Leider rückte eine lästige Wolkenfront aus der Eifel bedrohlich nah. Aber es hat geklappt. Pünktlich zum weißen Rauch hatte ich den Kerl im Fernglas. Visuell mit deutlich längerem Schwanz als auf den Bildern, die wo gleich folgen.


    Zum einschießen den Mond:


    Und jetzt gezz los:


    Zuerst mit Flieger





    Und wech isser



    Ich denke Panstarrs wird uns noch viel Freude machen wenn er erst mal so richtig aus der Dämmerung raus ist.


    vlobg


    Sabine

  • Moin,


    visuell war wirklich kaum etwas zu erkennen. Hatte fotografisch auch nur knapp 5 Minuten Zeit, bevor C/2011 L4 in der Wolkenbank verschwunden ist. Schön war die Nähe zur schmalen Mondsichel. Dabei entstand dieses Foto:


    Gruß,
    Daniel

  • Hallo zusammen,


    unsere Beobachtungsaktion hier in Bonn ist den Wolken zum Opfer gefallen.
    Es gab zwar noch ein paar Minilücken am Horizont, doch nicht zur rechten Zeit an der richtigen Stelle. Die wenigen, die sich trotz der Bewölkung an unseren Beobachtungsort am Stadtrand begeben hatte, mussten wir aufFreitag vertrösten.


    Viele Grüße aus Bonn,


    Stefan

  • Heute war bei uns nur Pampe am Himmel, aber angesichts der bisherigen Berichte und Fotos war es wohl kaum besser als gestern abend.
    Na hoffentlich wird das nun schnell was, bevor der Komet lichtschwächer wird.


    Bis dann,


    Michael

  • Hallo Leute,


    ich hatte diesen Abend ebenfalls Glück und konnte den Kometen sichten!



    Mit bloßem Auge wirklich schwer, mit dem Fernlgas hingegen mit deutlichem Schweif!


    Viele Grüße,
    Nils

  • Nachdem gestern wegen Wolken nichts zu wollen war, wurde der beharrliche Ostwestfale heute mit einer sehr klaren Dämmerung belohnt :)


    Hier mal meine Versuche:

    und mit 630mm Brennweite...


    Viele Grüße,
    Daniel

  • So,


    endlich hats bei mir auch geklappt, hab garnicht gedacht das der doch noch so hoch überm Horizont steht.


    Standort Haldem, Stemweder Berg. Konnte ihn nur fotografisch feshalten, visuell ging nix auch nciht mi (ALDI)Fernglas. Teleskop hatte ich zwar mit, aber wegen dicker dunkler Wolken die Hoffnung quasi aufgegeben.. naja hätte sihch evtl. gelohnt.



    19.33h, 300mm, F5.6, ISO 400, 2,5sec, 1:1 crop



    und hier nochmal ein paar Minuten später mit dem Mond., 70mm, F5.6, ISO 400, 5sec


    Bilder wurden mit einer Canon EOS 60D gemacht.

  • Hallo zusammen,


    ich fand den Kometen heute Abend (meine erste Sichtung) enttäuschend. Ich tippe aber, dass die fotografisch interessante Zeit noch kommen wird, wenn er bei astronomischer Dunkelheit noch höher am Himmel steht. Da kann er gerne auch wieder 4 oder 5mag haben...





    Grüße,


    J.

    Zeit ist etwas, das verhindert, dass alles auf einmal passiert!

  • Möchte auch noch meine Bilder beisteuern Ich hatte sehr viel Glück mit den Wolken, denn diese gaben dann schließlich doch den Blick auf den Kometen frei.



    Gruß & cs

    Andreas


    Meade LXD55 10" f/4 | GSO Dobson 8" f/6 | TS PHOTOLINE 3" f/7 Apo | Fujinon 10x70 FMT-SX2 | Fujinon 16x70 FMT-SX | AstroTrac TT320X-AG | Canon EOS 1000Da / 600Dfs / 6D

  • Moin zusammen,


    ein paar weitere Aufnahmen aus Ostwestfalen - pünktlich zur fortgeschrittenen Abenddämmerung klarte der Westhimmel über Versmold auf.


    Erste (fotografische) Sichtung um 18:28 UT:



    http://www.abload.de/image.php?img=compimg_0672uusck.jpg


    18:33 UT (der Komet war zu diesem Zeitpunkt sehr schwach mit indirekter Sicht visuell zu erkennen):



    http://www.abload.de/image.php?img=compimg_0676sxsdr.jpg


    18:37 UT:



    http://www.abload.de/image.php?img=compimg_0678zqsz9.jpg


    Um 18:44 UT verblasste der Schweifstern schließlich in den horizontnahen Dunstschichten (als schwacher roter Punkt knapp links des zweiten der beiden linken beleuchteten Windräder erkennbar):



    http://www.abload.de/image.php?img=compimg_0683dks1h.jpg


    Alle Aufnahmen mit Canon EOS 60D (EXIF's gibt's beim Klick auf die jeweilige URL).

  • hallo Leute,


    gestern zeigte sich der Komet kurzweilig in zwei Wolkenlücken.
    Die Transparenz war etwas besser als vorgestern.


    Anbei mal ein invertiertes Bild.



    13.3.13, 19:24 MEZ, Bullerberg nahe Scheeßel
    100/600mm Newton+ Parracorr Faktor 1.15x , also 100/690mm
    Canon 500D, t= 8s, 800 ASA


    Gruß
    Christian

  • Hallo Matthias, hallo Christian
    In Leer konnte ich den Kometen fotografisch nach dem 12. März am gestrigen 13.März wieder erwischen - wie Christian nur in einer Wolkenlücke. Ehrlich gesagt, fand ich die Mondsichel da doch schöner als das mickrige Erscheinungsbild von PAN-STARRS[;)].
    Nettes Beiwerk bei der Beobachtung war das neue Schiff der Meyer Werft, dass in der Ferne die Ems herunterfuhr und manchmal seine durchdringend-dröhnende Hupe ertönen ließ.
    Und als ich zu meinem gewohnten Beobachtungsplatz mit viel Westhorizont fuhr, stand da schon ein Auto und daneben eine Kamera mit Tele in Richtung Komet - ein Amateurastronom aus Bremen.
    Während unserer Unterhaltung hatte ich glatt übersehen, dass auf meinen Übersichtsbildern der Komet wieder zu sehen war - recht unscheinbar wie am 12. März.
    Mal sehen, wie er sich heute zeigt... .
    Viele Grüße
    Dirk

  • hallo Dirk,


    &gt;Ehrlich gesagt,fand ich die Mondsichel da doch schöner als das mickrige Erscheinungsbild von PAN-STARRS.&lt;


    ich plädiere wegen dieser Aussage auf <font color="red">rote</font id="red"> Karte
    und Platzverweis in diesem Thread ! [:o)][:I]


    Gruß
    Christian[;)]

  • Hallo Christian
    Aber ich mag den Mond[:I] so mit sekundären Licht hat er schon was.
    Ja, ja der Komet ist auch toll[;)][:p].
    Viel Erfolg für heute abend!
    Dirk

  • Das obere Bild gefällt mir, da ist ja schon ein bisschen mehr als ein "matschiger Stern" erkennbar.
    Ich gehe auch gleich los, allerdings hängt ausgerechnet im Westen eine große Wolke rum. Na hoffentlich verzieht sich das nervige Ding noch!


    Bis dann,


    Michael

  • Hallo zusammen,


    bei unverändertem Erscheinungsbild war Komet Panstarrs am 13.03.2013 in Deutschland offenbar deutlicher zu sehen als am Abend zuvor. Dennoch waren Beobachtungen mit bloßem Auge noch schwierig. Der Mond stand jetzt etwa 7 Grad oberhalb des Kometen, wodurch sich erneut reizvolle Fotomotive ergaben, sowohl bei uns ( http://www.komet-panstarrs.de/…tarrs-fotos.htm#y2013_313 ) als auch in anderen Regionen der Erde ( http://www.komet-panstarrs.de/…arrs-fotos.htm#y2013_313w ).
    Inzwischen fanden erste öffentliche Beobachtungen statt, z.B. in Athen, dokumentiert in diesem netten Video:

    External Content vimeo.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Interessant war ein Foto-Vergleich der scheinbaren Größen von Mond und Panstarrs durch Michael Zeiler: http://www.facebook.com/photo.…850.17207.100002787164465


    Die letzten Helligkeitsschätzungen sehen C/2011 L4 recht einheitlich im Bereich der ersten Größe:
    http://tech.groups.yahoo.com/group/CometObs/message/5079
    http://tech.groups.yahoo.com/group/comets-ml/message/21018
    http://tech.groups.yahoo.com/group/CometObs/message/5080
    http://tech.groups.yahoo.com/group/CometObs/message/5081
    http://tech.groups.yahoo.com/group/comets-ml/message/21019


    Viele Grüße aus Bonn,


    Stefan

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!