Flugbahn der Asteroiden

  • Hallo,


    ich hoffe, daß ich hier eine Frage stellen darf. Ich muß ein Versprechen einlösen. Mein Sohn (12) hat folgende Frage:


    "Woher wissen eigentlich Astronomen, wie ein Asteroid fliegt? Sie wissen nicht, ob der Asteroid aus Eisen oder Eis besteht. Eisen wird doch von einem Magneten wie der Erde angezogen."


    Ehrlich gesagt, habe ich darauf auch keine Antwort. Könntet ihr ihm das erklären?


    Gruß, Andreas

  • Hallo Andreas,


    keine Sorge, die Frage ist hier schon genau richtig, und es ist auch eine richtig gute Frage.


    Es stimmt, Eisen ist magnetisch und deshalb würde ein Asteroid aus Eisen von einem großen Magneten angezogen werden. Es gibt aber eine Kraft, die ist noch viel stärker als die Magnetkraft, und das ist die Schwerkraft. Der Schwerkraft ist es egal aus was der Asteroid besteht, viel wichtiger ist, wie schwer er ist (und wie schwer die Erde ist). Wie groß die Anziehungskraft ist, das kann man ausrechnen. In Wirklichkeit ist das aber noch komplizierter, denn es zieht ja nicht nur die Erde den Asteroiden an. Die Schwerkraft von der Sonne zum Beispiel ist nochmal viel stärker als die der Erde, deshalb fliegt der Asteroid auch um die Sonne herum, so ähnlich wie ein Planet. Weil die Schwerkraft aber auch davon abhängt wie weit der Asteroid weg ist, wird die Schwerkraft der Erde viel stärker, wenn der Asteroid der Erde nahe kommt. Jetzt haben wir also schon die Sonne und die Erde, die an dem Asteroiden ziehen. Das reicht aber nicht. Die anderen Planeten im Sonnensystem, besonders der große Jupiter, die ziehen auch. Und wenn der Asteroid nahe an die Erde kommt, dann zieht auch der Mond.


    Wenn man das alles zusammen ausrechnen will, wirds richtig kompliziert, deshalb lässt man das Computer machen. Die können dann vorherberechnen, wo ein Asteroid langfliegt, je nachdem wo er gerade ist und wo die Planeten mit ihren Monden und die Sonne sind. Die Astronomen überprüfen dann, ob sie richtig gerechnet haben, indem sie messen wo genau am Himmel man den Asteroiden langfliegen sieht. Stimmt die Umlaufbahn nicht, dann müssen die Computer nochmal neu rechnen.


    Viele Grüße
    Caro

  • Hallo Andreas,


    ein weiterer Punkt warum Asteroiden nicht zwangsläufig mit Planeten und Sternen zusammenstoßen ist ihre sehr hohe Geschwindigkeit. Die sind so schnell im Weltall unterwegs, dass ihre Flugbahn nur leicht ablenkt werden kann. Nur ein sehr langsamer Asteroid wird so stark von einem Planeten angezogen, dass er wie der Mond oder die Satelitten um den Planeten kreisen kann. Das kommt aber nur ganz arg selten vor. Die meisten fliegen einfach vorbei in Richtung Sonne, von der sie stark angezogen werden.



    Herzlichen Glückwunsch zu einem neugierigen Kind, welches sich für die richtigen Themen interessiert ;)


    Grüße


    Stefan

  • Hallo Caro,


    ich habe es ihm heute endlich erklären können. Ich soll Dir ein recht schönes Danke ausrichten. Ich schließe mich dem an, wieder etwas gelernt.


    Gruß, Andreas


    PS: Was ihr hier auf die Beine gestellt habt, das kann sich sehen lassen. Großes Kompliment.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!