Beobachtungsbericht OWL mit Zeichnungen

Fragen zum neuen Astrotreff =>

· FAQ - Liste häufig gestellter Fragen · FAQ - Forum und Diskussionen ·

Hinweis ausblenden =>

  • Hallo Leute,


    Bei dem Götterwetter am WE blieb einem gar nichts anderes übrig als den Dobson ins Auto zu packen und einen Beobachtungsplatz zu suchen. Allerdings hatte ich vorher noch ein familiäres Vorprogramm: Kino auf der Waldbühne am Hermannsdenkmal. Während die Leute auf die Leinwand sahen, schaute ich fast mehr nach oben und als wir wieder zu Hause waren (fast genau Mitternacht), stieg ich ins nächste Auto (schon am Nachmittag vollgepfropft) und düste los.
    Am Beobachtungsplatz angekommen hatte ich in Rekordzeit den Dobson zusammengesetzt und konnte loslegen.


    Zu Beginn stand M22 auf meinem Plan. Bei 70 facher Vergrößerung ein großer, gekörnt erscheinender Kugelsternhaufen, schon sichtbar getrübt durch den Horizontdunst. Bei 166facher Vergrößerung erschien er im 11mm Nagler bildfüllend. Dabei hatter seine runde Form verloren, wirkte fast eckig, wobei vor allem der westliche Rand deutlich abgegrenzt erschien.


    Dann war NGC 6503 dran, eine Spiralgalaxie vom Typ SA(s) in einer Entfernung von etwa 14 Millionen Lichtjahren. Im Okular erschien sie einheitlich diffus, ohne Strukturen und in ost-westlicher Richtung langgezogen, allerdings nicht spitz zulaufend (auf Bildern sieht man sie auch nicht edge on, sondern dem Betrachter zugeneigt). Östlich ein hellerer Stern (s. Zeichnung).



    Dann kam M 27 an die Reihe. Absolute Klasse! Springt bei 166fach und UHC förmlich ins Auge, sehr deutlich zu sehen, die hellsten Flächen undurchsichtig weiß, liegt herrlich vor dem dunklen Himmelshintergrund. Zwei helle Bereiche an den Außenenden der Hantel, umrahmt von einem schwach glimmenden Oval. Im Inneren des Nebels indirekt Filamente erkennbar, konnten aber nicht direkt sicher gehalten werden. Die Außenscheibe diffus, das Oval schließt sich nicht ganz. Am äußeren Rand noch am deutlichsten, im Inneren schwächer. Die hellen Komplexe des 1150 Lichtjahre entfernten Nebels laufen, auch leicht über das Oval hinaus, ins Weltall aus.



    Weiter zum Crescentnebel (NGC6888). Mit UHC deutlich und groß im Okular. Die halbovale Form war gut zu erkenennen, wenn auch nicht durchgehend. Super!


    Anschließend begab ich mich ein weiteres Mal auf die Suche nach der Hickson Group 93 im Pegasus. Schon beim letzten Mal war ich hier gescheitert. Dieses Mal hatte ich mir eine Aufsuchkarte in E&T ausgedruckt, aber auch dieses Mal klappte es nicht. Nichts gefunden. Beim nächsten Mal muss ich wohl eine Aufsuchkarte mit CdC ausdrucken, die noch genauer ist.


    Ich hatte mir für den heutigen Abend auch noch einige Sterhaufen rausgesucht, die ich nun der Reihe nach abklapperte: NGC 7086, 7209, 7243. Am besten gefiel mir noch NGC7039. Im Gewimmel der Milchstraße nur schwer zu sehen und zu finden. Rechteckige Form, etwas mehr konzentriert als der Rest der Milchstraße in dieser Region. Keine Auffälligkeiten, aber ein schöner Anblick.


    Dann erschien der erste schmale Streif der aufgehenden Sonne über dem nächsten Wald und es lohnte sich nicht mehr, noch weiter auf Galaxienjagd zu gehen. Was sich aber noch lohnte, war ein Blick auf die aufgehenden (oder schon aufgegangenen) Wintersternbilder. Mal kurz noch M42 ins Okular geholt und auf den Winter gefreut.
    Dann habe ich die Sachen ins Auto gepackt, bin aber noch ein bisschen stehen geblieben, noch einen Kaffee getrunken und den Sonnenaufgang und die Stille genossen.


    Beim nächsten Mal wird es auf jeden Fall wieder kälter sein.


    Bis denn


    Hans

  • Servus Hans!
    Da hast du wieder einen schönen Bericht abgeliefert!
    Die Zeichnungen sind sehr gut geworden! Die Form von NGC 6503 ist dir sehr gut gelungen.
    Ja, M 27 ist ein harter Brocken für uns Zeichner! Mir gefällt dann immer, wenn man den zuerst ohne Filter zeichnet und damit den ZS und die Sterne innerhalb des Nebels reinbekommt. Danach kann man dann sich dem Halo mit UHC beschäftigen! Trotzdem schöne Zeichnung!
    Danke fürs Reinstellen!


    Lg von Hajü
    http://www.astromerk.de

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!