EQ6 Azimut/Polhöhen-Einstellungen automatisieren

  • Roger,
    mach doch bitte mal Bilder von der Montierung deines Leitrohres.
    Und zwar von beiden Seiten. Auch vom Okularauszug deines Leitrohres.

  • Roger
    ich habe mir gerade mal deine Bilder auf Imageshack angesehen.
    Ich hoffe das hier ist von dir?
    http://imageshack.us/photo/my-images/35/m576.jpg/
    was man hier sieht, sind "vereierte / aufgeblasene oder einfach missratene" Sterne in den Ecken.
    Kann es sein, dass dein C8 einen Korrektor bräuchte?
    Wenn ich mir deinen Saturn anschaue,
    http://imageshack.us/photo/my-…vvideo00281205010015.jpg/
    dann ist der schon beeindruckend. Ich denke nicht, dass dein Problem von der Nachführung kommt.
    Das sieht nach optischen Problem aus, und sollte lösbar sein.

  • Der Ringnebel und Saturn sind nicht mit der EQ6 aufgenommen, sondern mit der NexStar S2(dem Wackeldackel). Planeten gehen mit der S2, aber DeepSky kann man vergessen(bis zu 9 Sekunden Ausschwingzeit).


    Das ist auch der Grund warum ich mir eine EQ6 gekauft habe.


    Hier mal ein Bild das ich mit der EQ6 gemacht habe.
    http://imageshack.us/photo/my-images/835/m31klein.jpg/


    Bilder vom Leitrohr.
    http://imageshack.us/photo/my-images/12/sdc10298s.jpg/
    http://imageshack.us/photo/my-images/849/sdc10299p.jpg/
    http://imageshack.us/photo/my-images/528/sdc10301.jpg/
    http://imageshack.us/photo/my-images/837/sdc10302r.jpg/


    Gruß
    Roger

  • Roger,


    eigentlich glaube ich nicht mehr, dass du überhaupt ein Problem hast [:)] Deine Sterne sind rund, vielleicht etwas größer als du sie haben möchtest, aber möchten wir das nicht alle. Ich glaube, dass dein "Problem" das Seeing in deiner Umgebung ist. Wenn das Bild mit 2m Brennweite gemacht ist, ist das Bild "sternseitig" schon in Ordnung. Die Luftunruhe wirst du kaum in den Griff bekommen. Es sei denn du verkleinerst deine Sterne per Software. Oder du gehst mit deiner Montierung in den Wald [;)]

  • Hi,


    also was mir an dem Bild mit dem Setup auffällt- das Leitrohr steht ja gewaltig weit nach vorn über- der Schwerpunkt hängt doch weit über dem Befestigungspunkt drüber.


    Gruß
    Stefan

  • (==>)Werner
    Ja das Bild ist mit 2m Brennweite gemacht worden.
    Ich bin froh das du dir die Mühe gemacht hast und dir die Bilder angeschaut hast.
    Ist jedenfalls beruhigend zu wissen, dass die Sterne OK sind, so wie sie sind. Maßstab für mich waren bisher immer die Bilder, die man hier und in anderen Foren findet und die sehen immer besser aus als das was ich bisher so produziert habe. Bildbearbeitung ist da auch nochmal ein Thema für sich.


    (==>)Stefan
    Das sieht wirklich nur so aus.
    Das Leitrohr ist sehr leicht und der Schwerpunkt liegt weiter hinten als es den Anschein hat.


    Gruß
    Roger

  • Hi,


    trotzdem- von der vorderen Rohschelle zum Objektiv ist ein großer Überstand- nach hinten zum OAZ wo dann deine Kamera zum Guiden sitzt dagegen nur ein sehr kleiner Abstand.


    Damit ergibt sich ein sehr ungünstiger Hebel- wenn nun irgendwas an deinem Setup eine Schwingung erzeugt, wird das lange Rohr wohl gut angeregt- und damit könnte es passieren, das dein Guiding durch die Schwingung ständig eine scheinbare Abweichung korrigieren will.


    Gruß
    Stefan

  • Roger


    So wie die meisten Bilder der "Künstler" gezeigt werden, fallen sie definitiv nicht aus dem Teleskop. Da steckt sehr oft am Computer mehr Zeit und Verbissenheit in den Bildern als beim belichten selbst.
    Wir haben aber alle mit den gleichen Problemen zu kämpfen. Wer sagt, dass er das nicht hat, macht keine Bilder, oder zeigt sie nicht.


    Auf das , was Stefan sagt, wäre ich etwas später eingegangen, nachdem es auf dein Guiding scheinbar keinen Einfluss hat. Du solltest aber dein Leitrohr schon "einigermassen" ausmitteln um die Hebel gleich zu halten. Da hat er schon Recht. Aber, solange du damit keine Probleme hast ist es "eigentlich" nicht wirklich wichtig. Ich habe selbst ein Celestron 80/900 (guide aber nicht damit), die Dinger wiegen fast nix. Sie sind aber schon so steif, dass sie nicht pendeln wie eine Angelrute. Mit dem OAZ dieser "Tüten" sähe ich da schon mehr Probleme. Aber wie schon gesagt, solage es geht isses gut.
    (Never change a running system) [;)]

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!