Beobachten am Südhimmel

  • Hallo Freunde des Südhimmels,


    noch knapp 3 Monate und es geht es wieder zum Spechteln auf die Südhalbkugel.[:p]
    Damit das nicht zu einem extrem teuren Vergnügen wird, habe ich mir mal einige bekannte Farmen in Namibia
    und einige in Südafrika vorgenommen und auf Preissteigerungen untersucht.
    Schon vor einem Jahr hat mir die exorbitante Erhöhung in Namibia nicht gefallen.
    Und es ist noch einmal draufgeschlagen worden. Egal, welche Farm man sich ansieht, überall haben die Preise angezogen. [:(]
    Ich kann mir schon vorstellen, dass die starke Nachfrage zu den Neumondzeiten dazu ermuntert, die Preise entsprechend anzuheben.
    Was bleibt einem noch übrig, wenn man nicht geschröpft werden möchte?
    Man fliegt nach Südafrika und profitiert von den noch günstigen Preisen.
    Die Südafrikaner haben nämlich kaum oder gar nicht erhöht!
    So habe ich für dieses Mal wieder auf der Savannah Rondavel Farm gebucht.
    Der Farmer hat sein Angebot mittlerweile erweitert und bietet Platz für mehr Leute.
    Das Wetter im letzten Jahr war ausgesprochen gut und astronomisch so gut wie in Namibia.
    Die Flüge nach Südafrika sind außerdem noch etwas günstiger als nach Namibia.
    Vielleicht kann man die Preisspirale etwas bremsen, wenn nicht alle immer nur nach Namibia fliegen...
    cs
    Timm

  • Hallo Timm,


    herzlichen Dank für Deine wertvollen Tipps[:)]!


    Bald werde ich mein Reisegeraffel beobachtungsfertig haben.
    Am Freitag geht der Rolandspiegel zu Befort und bekommt eine 94% Beschichtung.


    Dann bin ich auch autark und kann hin wo mir möglich ist.


    Das südliche Afrika steht unbedingt auf meiner Wunschliste,
    aber ich habe keine Lust mich dort über den Tisch ziehen zu lassen.
    Deshalb bin ich Dir für Deine Erfahrungen sehr dankbar.



    Kannst Du mir mal bei Gelegenheit nochmals die Verpackungstechnik Deiner Teleskope erläutern?
    Ich bin da im Moment bei der Entscheidungsfindung....
    Mein Klapparatismus hat solo 10 Kilo Gewicht und eine Grösse von 26x63x56cm.
    Alles weitere ( Spiegel im Etui, Stangen, Höhenräder,Klammern, Basis)kommt in den großen Koffer zwischen den Klamotten rein.


    Okularauszug, Fangspiegel mit Zelle, und 4 Okulare sind im Handgepäcksköfferchen und wiegen Brutto 5 Kilo.


    Als erstes Reiseziel ist die Insel dran. Ab dem 11.9 [:p]

    LG von Gerd

    ein Backnanger Sterngucker

  • Hallo Gerd,


    ich würde den Dobby ganz einfach in eine Styrodurkiste packen:
    Wie hier beim 16-Zöller:




    und hier beim 18-Zöller:




    Beide Kisten wurden um den Dobby herumgebaut und mit Powertape verklebt.
    Hält bombenfest... garantiert!
    Sogar der 20-Zöller hat auf diese Weise den Transport nach Namibia klaglos überstanden.
    Positiv dabei ist das geringe Gewicht der 30mm dicken Styrodurplatten.
    Wie es beim Hottie auf der Savanah-Ranch in Südafrika ist, kannst du hier sehen:
    http://www.klosevideo.de/13817.html
    Übernachtung mit Frühstück dieses Jahr 290 Rand (momentan 28,30 Euro).


    Hoffentlich macht Befort eine gute Beschichtung und dann ein schönes first light!
    cs
    Timm

  • Hallo Timm,


    ich werde das auf jeden Fall in der Praxis mal umsetzen
    und mich dann entscheiden ob mein 16er in Koffer oder Kiste auf Reise geht.
    Packst Du die Styrodurkiste ein oder bleibt diese nackig?

    LG von Gerd

    ein Backnanger Sterngucker

  • Hallo Gerd,


    nein, natürlich nicht nackig!
    Die Kiste wird in eine Gewebeplane eingewickelt und mit einer Kordel verschnürt.
    So kann man sie gut tragen (und leider auch aus dem Flieger werfen...)
    Bisher haben aber alle Teleskope den Transport gut überstanden.
    Der 18er ist schon 3x geflogen.
    cs
    Timm

  • Hallo Timm,


    kann mich noch erinnern das wir unter 50€/Tag VP bei unserem Einstand 07 am Gamsberg gezahlt haben.
    Mittlerweile hat sich der Preis etwa verdoppelt, klar durch Angebot&Nachfrage kommt sowas halt zustande,
    ev wärs aber klüger gewesen damals nicht zu posten wie toll es da unten ist [}:)]


    Für mich ist der Fall gegessen, falls es nochmal weiter weg geht dann nur mitm Radel in den
    Bikepark der Bikeparks nach Whistler/British Columbia [:D]


    GRuß Roland

  • Hallo Roland,


    Recht hast du!
    Und wie ich dich kenne, wirst du in Whistler die Strecke "Expert only" benützen.
    Hals und Beinbruch...
    und cs
    Timm

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!