Mosaik M31

  • Hallo Leute,


    nun hat es also doch noch geklappt.(zumindest einigermaßen)
    Ich wollte alle meine M31 Bilder, die ich im Laufe der Zeit gemacht hatte einmal zusammenschmeißen.
    Das Problem bestand darin, dass 4 versch. Kameras benutzt wurden, 2 versch. Komakorrektoren und das auch noch wild durcheinander.
    Mal hatte ich M31 für die Vollformatkamera in nur 2 Teile aufgeteilt, mal in 3 Hochformate und zum Schluß sogar in 4 Teile.
    Natürlich passte dann nichts mehr so zusammen, wie ich es gerne gehabt hätte.
    Die ersten 2 Versuche scheiterten dann auch und ich hätte dann auch aufgegeben, wäre da nicht diese unglaublich lange und nervige Schlechtwetterperiode gewesen.
    Das Überlagern konnte ich nur mit PS schaffen und dort auch nur mit dem Werkzeug "verzerren und verbiegen".
    Eine furchtbare Arbeit und ich kann nur jedem empfehlen ein solches Vorhaben im Vorfeld besser zu planen.
    Die Gesamtbelichtungszeit betrug etwa 40 Std. (alle Teile zusammen) Die Gesamtbearbeitungszeit betrug 60Std. (incl. Fehlversuche)


    macht natürlich nur in groß Sinn. ca. 3 MB


    http://www.astrofototeam-niede…fotografien/99975_7_g.jpg



    Ob sich der Aufwand gelohnt hat kann ich gar nicht sagen, denn ich kann M31 nicht mehr sehen!!
    Ich hoffe aber ihr habt noch eure Freude daran.
    Die linke Seit ist übrigens besser und schärfer als die rechte, hier hatte ich einfach besseres Material.


    Meine nächsten Objekte sind schon fotografiert, sie sind alle sehr klein. ;)



    Die Daten: 10" Newton F1/5, 1250mm, EOS 1DS Mark2, EOS 5d, EOS 350DA und EOS 7DA, TS Komakorrektor, Baader Komakorrektor
    Einzelbelichtungen je 30 sec bei 3200ASA, EOS 350Da bei 1600 ASA, Teilweise mit Idas LP2, teilweise ohne,
    Einzelstacks in DSS, oft wurden nur 33% der besten Bilder verwendet, die Stacks wurden einzeln bearbeitet und dann in PS zusammen gebracht.


    Viele Grüße,
    Ralf

  • hi Ralf


    ein echt gelungenes ergebnis. wenn man noch dazu rechnet was für ein aufwand....meine hochachtung. von der farbe her gefällt es mir ausserordendlich gut [:)]



    grüsse Bernd

  • wie immer - einfach der hammer, was du hier ablieferst ... finds beeindruckend, dass du es geschafft hast, das material von so vielen unterschiedlichen sourcen so zusammenzurechnen .. alle achtung ..

  • <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: huxtebude</i>
    <br />
    Ich habe jetzt auch einen neuen Desktophintergrund ;)


    Grüße
    Florian
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    ich auch [:D]

  • Ich hätte nach deinen letzten Berichten über das Projekt nicht gedacht, dass du es wirklich fertig stellst.
    Ralf du bist wirklich verrückt :D
    Aber ich glaube nur so kann man zu so einem unglaublich gutem Ergebnis kommen.
    Für mich die beste M31 Amateur Aufnahme jemals!


    lg Julian

  • Hallo Ralf,


    Klasse Arbeit.
    Mein größter Respekt vor so viel Ausdauer.
    Die Auflösung ist wirklich super.
    Natürlich gibts auch wieder was zu meckern [:D]
    Zuerst einmal ist mir der Hintergrund zu glatt, der wirkt irgenwie leblos und künstlich, und zum zweiten finde ich,
    dass Du die mittleren Bereiche im Historamm etwas zu hoch gezogen hast.
    Dadurch verliert man doch einiges an Kontrast und Farben in den wichtigen Bereichen.
    Nichts für ungut, dass ist natürlich meckern auf hohem Niveau.

  • Hallo Bernd, Jonas, Florian, Julian, Benny und Volker,


    vielen Dank für eure Kommentare.
    Ich bin nun erst einmal froh, dass das Projekt beendet ist. In der nächsten Saison rücke ich M31 dann mit der DMK auf den Leib. Ein paar Details mehr dürften dabei heraus kommen,Insbesondere interessieren mich die Wolken im Zentrum.
    Volker, du hast in Sachen Hintergrund völlig recht. Ich musste ihn der Homogenität zu liebe tatsächlich "abschneiden". D.h.ich habe z.T. sicher eine halbe Größenklasse verschenkt. Für den visuellen Eindruck habe ich dann tatsächlich ein künstliches Rauschen wieder hinzugefügt, ich hätte nicht gedacht, dass man das sehen kann.
    Was die Mitteltöne angeht habe ich dich vielleicht nicht richtig verstanden. Ich habe die hellen Bereiche tatsächlich sehr hell wieder gegeben, das stimmt. Ich wollte, dass die Galaxie wirklich "leuchtet" und da das Zentrum um so vieles heller ist als der Rest wollte ich auf diese Weise ein bisschen näher an den visuellen Eindruck herankommen. Hier auf meinem Läppi finde ich das Zentrum auch ein wenig zu hell. Auf meinem "guten" Bildschirm sind die Lichter aber gut durchgezeichnet.
    Viele Grüße,
    Ralf

  • Hallo Ralf,


    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">Auf meinem "guten" Bildschirm sind die Lichter aber gut durchgezeichnet.<hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">
    Ja stimmt, die Durchzeichnung ist noch da.
    Ich meine nur, Du hast da einiges an Kontrast im Kernbereich verschenkt.
    Da könnte man vermutlich noch einiges rausholen, ohne den natürlichen Eindruck zu beeinträchtigen.
    Wahrscheinlich muss man da selektiv rangehen.
    Nichtsdestotrotz, eine tolle Arbeit.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!