M51 Whirlpool-Galaxie

  • <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: DK279</i>
    <br />Wultna,


    es ist aber umso peinlicher, wenn Du zu Deinem (falschen!) Schluss kamst, nur weil etwas was Du (und komischerweise _nur_ Du) für das Rohbild hieltest garkein Rohbild war, oder? Das ist alleine Dein Fehler gewesen, und ich an Deiner Stelle würde daher in der Diskussion nun mal sehr sehr leise auftreten, denn sonst besteht die grosse Gefahr sich unnötigerweise immer noch weiter zu blamieren...


    Dominik
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Hallo Dominik,


    ja ich muss sagen es war dumm.


    vor allem weil ich mir gerade die richtigen Rohdaten nochmal zur Brust genommen hab und das dabei herauskam:



    keine spur mehr von detaillosem Zentrum. Ich gebe aber zu, dass Vladimir es echt drauf hat, sein Ergebniss sieht in etwa 1000000000000x besser aus als meines, vor allem die Farben sind echt unglaublich. Wie macht man das?

  • Hallo Robert,


    es zeugt von Grösse einen Irrtum zugeben zu können. Ich hoffe damit ist das leidige Thema nun endlich durch.


    Ich bin gerne bereit in einem neuen Thread über das "wieviel ist in der EBV erlaubt" zu diskutieren.


    Nimm diese Worte bitte als Entschuldigung für eine etwas schroffe und sehr knapp gehaltene Art meinerseits.

    Ei,ei,ei.... was hatte ich denn in meiner alten Signatur stehen?


    sternengedönsige clear sky Grüsse,

    Robert aus dem Allgäu

  • Guten Abend,


    auch ich möchte Dir, wultna, nun auch den Dir zustehenden Respekt aussprechen! Nicht jeder geht so ehrlich vor, wenn er seinen Standpunkt ändern muss. Ein aufrichtiges Danke dafür!


    Dominik

  • Hallo,
    um mal auf das Ausgangsbild einzugehen, 12" und 18 Stunden Belichtungszeit mit einer DSLR, das kommt schon hin. Glaube ich auch.
    Zum Vergleich mal mein letzter M51, ein Cropp aus einer Widefield Aufnahme.


    6", 810mm Brennweite, 6h L, 1h je RGB mit einer ATIK 4000. Himmel ca. 5,5 mag.


  • Hallo Vladimir,


    meine unüberlegte Aussage in dem "Subthread", in dem es um die Entwicklung der CCD LRGB-Daten ging, liegt mir noch schwer im Magen und ich möchte mich entschuldigen, dir bei dieser Bearbeitung "unethische Bildbearbeitung" unterstellt zu haben. Nachdem sich noch rausgestellt hat, dass die Voranalyse nicht korrekt war und nicht von mir nachgeprüft wurde, stehe ich auch noch doppelt doof dar. Du hast Photoshop voll im Griff, Hut ab. Meine Gehversuche mit den CCD LRGB Fitsdaten endeten eher ... naja, kläglich.


    Ich möchte aber nochmal die Gelegenheit nutzen, meine eher unglücklichen Formulierungen hinsichtlich selektiver Bildbearbeitung so umzuformulieren, dass hoffentlich jeder sein OK dazu gibt und der Thread seine Ruhe findet:
    - unsere Rohdaten sind von Natur aus linear und ein Teil der Bildbearbeitung kann nur sinnvoll auf linearen Daten erfolgen (Farbkalibrierung, Dekonvulotion etc.)
    - nach der Histogrammtransformation bleiben die Attribute von Objekten relativ zueinander vergleichbar (Sternhelligkeit, -farbe etc.)
    - eine selektive Transformation muss sicherstellen, dass diese Vergleichbarkeit nicht zerstört wird, sonst führt man dem Bild Informationen zu, die nicht aus den Rohdaten stammen (z.B. "Stern A heller als Stern B"). Deswegen ist eine sichere Maske z.B. immer eine aus der Luminanz abgeleitete.



    So habe ich z.B. meine allerersten Astrobilder mit Photoshop bearbeitet: M31 Kern zu hell? Kein Problem: Lasso rum, Auswahl, feine Auswahlkante, Gradationskurve biegen, bis es besser aussieht. autsch ;).


    Grüße
    Rüdiger

  • (==&gt;)sweeper & DK279:
    Freut mich, dass die Sache nun geklärt ist. Wenn man einen Fehler erkennt, dann muss man ihn eingestehen und offen Thematisieren, das ist doch wohl klar.


    Existiert denn ein solcher Thread schon? Ich denke, er sollte Es scheint ja doch einigen Diskussionsbedarf zu diesem Thema zu geben.


    mit freundlichem Gruß
    Robert

  • Hi,


    einen aktuellen Thread zum Thema "Bildbearbeitung - wo liegen die Grenzen?" oder ähnlich haben wir meines Wissens nicht. Ihr seid natürlich sehr gerne herzlich eingeladen, einen solchen einfach zu eröffnen, auch ich denke dass es da durchaus Interesse an einer Diskussion gibt!


    Viele Grüsse,
    DK

  • Hallo Vladimir


    Dein Bild ist echt wie von einem anderen Stern [:0]. Ich bin ein blutiger Einsteiger in Sachen Astrofotografie und erst recht im EBV. Ich weiss dass der Workflow an diversen Bildbearbeitungsprogrammen bei jedem anders ist und dass es auch keine Standardisierung gibt. Jedoch wäre es schön wenn Du mal ein Video evtl. auf YouTube hochladen könntest, wie Du das machst, anhand eines Beispiels. Vielleicht einem einfachen Objekt, schon gestackt. Es gibt gute freeware wie z.B. FRAPS um Arbeitsschritte am PC Live aufzunehmen. Eventuell könntest Du unser aller Lehrmeister sein [:D].


    Ist nur ein Vorschlag....


    Liebe Grüsse
    Fabio

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!