Uranus und Venus gemeinsam im Feld

  • Hallo Freunde,


    es sieht schon echt gut aus, zwei Planeten gemeinsam im Blickfeld eines 20-Zöllers zu sehen! [8D]
    Dass Uranus 1/10.000stel lichtschwächer ist, möchte man kaum glauben.
    Schon im Canon 15x45 ist der Anblick sehr schön und im Großen ist es ein Kracher!
    Wegen der Minimalvergrößerung ist Uranus aber nicht als Scheibchen sichtbar.
    Die Venus dagegen zeigt eine schöne, gleißend helle Phase.
    Mit bloßem Auge, wie auf der Edelweißspitze, ist Uranus aus der Stadt aber nicht sichtbar,
    obwohl heute sogar die Wintermilchstraße zu sehen ist.
    Fazit: So schnell habe ich Uranus noch nie gefunden.
    Dafür sehe ich Sirius, logisch, aber heute wieder völlig ruhig ohne Flackern.
    Jetzt werde ich den 20er schnell wieder auf die große Terrasse stellen und etwas später,
    wenn er gegen 22 Uhr 30 kulminiert und dann in Spanien fast 35° hoch steht, versuche ich mal wieder die Trennung von Sirius.
    Das seeing sollte laut Meteoblue eigentlich nur 1,4" sein, ist aber besser als eine Sekunde.
    Der Sirius B geht heute! [:p]
    cs
    Timm

  • Hallo Timm,


    normalerweise müsste man Deinen Beitrag löschen. [;)]
    Während wir hier in Deutschland fast erfrieren, sitzt Du gemütlich in Spanien bei (vermutlich) angenehmen Temperaturen und schaust Dir Venus und Uranus an. Hier schneit es zur Zeit, gestern aber hatte ich auch die Gelegenheit, die beiden Planeten, bei -12°, mit meinem 6" Dobson zu beobachten.


    Ich wünsch Dir bei der Sirus-Trennung viel Erfolg.


    DSM 2012, ist das ein Thema für Dich? Wenn ja, dann sieht man sich dort!


    Gruß
    Helmut

  • Hallo Timm,


    irgendwo kann ich Helmuts ersten Satz verstehen, aber letztendlich wäre es schade drum für Dich Glückspilz, den Gerätschaften und dem Beobachtungsort nach zu urteilen. Deine Beschreibung weckt da schon Emotionen, aber eher positiver Art, auch wenn sich die beiden Hauptdarsteller sich hier hinter einer dichten Wolkendecke versteckt hielten. Schade, ich hätte sie gerne noch einmal im Bild festgehalten.


    Gestern habe ich es probiert, unter eigentlich mistigen Bedingungen (siehe Parallel-Thread), aber Deine Formulierung, Timm: <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">Die Venus dagegen zeigt eine schöne, gleißend helle Phase.<hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote"> hat mich bezüglich der Bilder von gestern noch einmal nachdenklich gemacht.


    Hier ist ein Ausschnitt aus einer Aufnahme mit 135mm, das Bild ist leicht entrauscht, ansonsten nicht weiter bearbeitet. Aber die Venus zeigt einen recht unsymmetrischen Halo:





    Ob dieser Effekt auf die Phase der Venus zurückgeführt werden kann? Ich meine bei Mondphasen, durch den Dunst aufgenommen, ähnliches beobachtet zu haben. Was meint ihr hier?


    Ach ja ... da ihr ihr ja auch an dieser Konstellation interessiert seid: Uranus ist der recht helle Kollege auf der Mitte zwischen Venus und der linken oberen Bildecke.


    Viele Grüße,
    Manfred.

  • Hatte ich gestern mit dem Fernglas auch schön beobachten können.


    Gruß
    Lots

  • Hallo Leute,


    es hat nicht geklappt mit der Trennung von Sirius.
    Das seeing hatte sich verschlechtert.
    Da ist ein klein bisschen schlechteres seeing Gift... sogar mit 20 Zoll!

    Noch etwas zur Temperatur: am Abend 12° und um Mitternacht 8°. PLUS natürlich!


    cs
    Timm

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!